Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neue Canton Lautsprecher Karat Jubilee mit Titanmembran und Reference K Serie

+A -A
Autor
Beitrag
domainprince1
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mai 2015, 10:22
Canton hat neue Lautsprecher veröffentlicht auf der Homepage.

Die Canton Karat Jubilee mit Titanmembranen, 4 Wege! (Jupieh, eine neue Karat!) und die Reference K Serie mit Komplett Keramik-Wolfram Chassis.


Canton Karat Jubilee

Wer ist/geht auf die HighEnd in München und kann dort die Karat Jubilee evtl. Probehören? Bitte berichten!

LG, D-P
Sniedelwoods
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mai 2015, 10:48
Das doch nur 3 1/2 wege... Laaangweilig
Dadurch ist ja auch die D’Appolito-Anordnung lediglich optischer und nicht funktioneller Natur. Mal abgesehen davon das das bei dem Abstand und der Trennfrequenz auch mit einem 2-wege System unmöglich wäre.

Schick sind die Teile allerdings. Marketing gefasel und Worthülsen ham ja leider alle Hersteller drauf


[Beitrag von Sniedelwoods am 14. Mai 2015, 11:08 bearbeitet]
domainprince1
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mai 2015, 13:13
Bin dennoch gespannt wie sich die Neue Karat Jubillee 3 schlägt akustisch. Bei einem Preis von 7000 Euro Paar kann ich nicht mitbieten und da diese limmitiert sind auf 100 Paare denke ich, wird es auch keinen Preisverfall geben wie von Canton gewohnt beim Auslaufen einer Serie. Schade!

ich spekuliere da aber auf eine gebrauchte Canton Karat Reference 6 DC oder Karat Reference 2. Vielleicht stößt ja einer sein Paar ab um sich die Karat Jubilee zu kaufen (;-)
2cheap4me
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2015, 13:34

domainprince1 (Beitrag #3) schrieb:
...und da diese limmitiert sind auf 100 Paare denke ich, wird es auch keinen Preisverfall geben wie von Canton gewohnt beim Auslaufen einer Serie. Schade!...

Abwarten, denn wie war noch die Situation bei den Reference Jubilee?
Zum 40-jährigen Jubiläum mit 40 Paaren angekündigt, waren kurze Zeit später Versionen
in schwarz und weiß a' 100 Paare zur Disposition. Irgendwann war davon keine Rede mehr
und die Jubilee wechselten ins ständige Programm. Von daher.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2015, 18:51
Ja, die Vermutung hatte ich auch schon. Je nach dem, wie gut sie sich verkaufen wird, wird nachgelegt und dann kommt wohl auch eine Remake der Reference 6 DC? Was meint ihr, lohnt sich der Aufwand zu einer Karat Jubilee von einer Karat 795 aus zu wechseln, ist da so viel passiert klanglich? Einige berichten ja, der Sprung von der Karat 795 zur Karat Reference 2 DC hätte sich schon gelohnt... Viele sind es eh nicht, welche wohl die 795er haben, man liest recht wenig darüber....
Interessant (und auch mutig von Canton) jedenfalls die Titanmembranen von der Jubilee. Die Alumembranen bisher waren so dünn und leicht, die haben schon Dellen am Rand bekommen vom bloßen Ansehen (;-) Titan soll da ja wesentlich härter sein...
2cheap4me
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2015, 08:34

domainprince1 (Beitrag #5) schrieb:
...Die Alumembranen bisher waren so dünn und leicht, die haben schon Dellen am Rand bekommen vom bloßen Ansehen ...

Nö. Das liegt meines Erachtens eher an den miserabelen Styropor-Einsätzen der Kartons.
Da sind Transportbeschädigungen nur eine Frage der Zeit - zweimal selbst erlebt.

domainprince1 (Beitrag #5) schrieb:
... Was meint ihr, lohnt sich der Aufwand zu einer Karat Jubilee von einer Karat 795 aus zu wechseln, ist da so viel passiert klanglich?...

Wer soll das zum jetzigen Zeitpunkt real beurteilen? Dafür müßte man beide hören und auch mal einen Blick
in die Konstrukte werfen können.
Meiner bisherigen Erfahrung nach steht die opulente Modellvielfalt in Opposition zu einer erstaunlichen Variantenarmut.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mai 2015, 17:53
Interessant finde ich, das Canton bei der Karat Jubilee Titanmembranen nimmt, dazu auch noch zum ersten Mal in einem Lautsprecher, bei der neuen Reference K1 Serie aber eine Keramikmischung. Liegt das wohl an den sehr niedrigen Übernahmefrequenzen der Karat Jubilee von Sub zum Tiefmitteltöner von bereits 150 Hertz? ist da eine Titanmembran besser geeignet bei derart Tiefen Übernahmefrequenzen für einen Mitteltöner?

Gauder Akustic ehemals auch Isophon macht das mit seinen Mitteltöner auch bei 150 Hertz zu dem Tieftönern, allerdings mit extrem hoher Flankensteilheit wird dort dann akustisch getrennt, ab 24 db /Oktave, bei manchen Modellen sogar bis 50 db pro Octave.
2cheap4me
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2015, 18:48

domainprince1 (Beitrag #7) schrieb:
Interessant finde ich, das Canton bei der Karat Jubilee Titanmembranen nimmt..

Ja, ich nicht.
Ob nun Titan, Wolfram, Kevlar oder "schnödes" Papier - entscheidend ist das Ergebnis, oder?!

Ok, die über die vielen Jahre bei Canton für fast alle Serien genutzten silberfarbenen Chassis kann ich mittlerweile
auch nicht mehr sehen. Aber viel spannender ist z.B. für mich der Einsatz von Passivradiatoren zur Unterstützung der Tieftöner.

Die Karat Jubilée 3 ist möglicherweise der attraktivste LS aus den gerade neu vorgestellten Kandidaten.
Abwarten.
Grüße
laminin
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mai 2015, 21:35
Die Reference Serie scheint sich wie der VW Golf (Opel Kadett etc) zu verhalten: mit jeder Modellreihe wird sie groesser. Ich habe einmal die Volumina aus den angegebenen Abmessungen berechnet, wobei ich mir im klaren bin, dass dies the maximalen Langenangaben sind, wobei sie in Wirklichkeit -gerade bezueglich Breite- aufgrund der Kruemmungen geringer sind. Von x.1 auf x.2 nahmen die Volumina um 7.3 (8.2, 7.2) bis 14.4% (1.2) zu; von x.K zu x.2 ist die Zunahme um 17.5 (K9, K1) bis 44 % (K7). Tatsaechlick ist die K7 nun groesser als die 5.2, und die K5 groesser als die 3.2. Vornehmlich ist die Groessenzunahme in der Tiefe (also noch weiter von der Rueckwand wegstellen....). Ohne jegliche anderen technischen Massnahmen, sollte die Volumenvergroesserung ja dem Bass zugute kommen, der in der Regel bei den Cantons ja kritisiert wird.

Irgendwie bin ich froh mir die Reference 5 in Kirsche dunkel, seidenmatt, zugelegt zu haben, gerade als die 5,2 herauskam. Von den x.2 und den K.x Modellen wuerde mir ja keine optisch gefallen (o.k., die K.x habe ich nur auf den web Photos, und nicht in Natura gesehen): hochglanz schwarz und weiss,und das fruehere grau ("silber") kommen bei mir eh nicht in Frage. Von den K.x Modellen kaeme keiner in Frage, da sie alle zu tief sind; z.B. ist die 5.1 35cm tief, waehrend die K5 fast 10 cm (44.5cm) tiefer ist. Und klanglich bin ich mit meiner 5.1 auch zufrieden.
domainprince1
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mai 2015, 08:02
Ja, Macho-Muskelboxen, sie werden immer größer! Ein Trend oder nur damit der Tiefbass passt?

Da finde ich die Karat Jubilee 3 eben auch interessanter als die Refrence K1 Serie. Die Jubilee arbeite statt mit Bassreflexabstimmung mit Passivmembranen. Meinen Erfahrungen mit Subwoofern, die so arbeiteten waren: Sie sind unkritischer akustisch was Raumeinflüsse angehen, sie können näher an die Wand gestellt werden ohne Klangeinbussen, sie klingen oft präziser als Bassreflexversionen.

Nochmal wegen Titan vs. Keramikkomposit: Sollte also Titan bei der Jubille gewählt worden sein, wegen der tiefen Übernahmefrequenz zwichen Sub und Tiefmittel (nur eine Vermutung) und Titan wäre als Material genauso gut oder besser als Keramikkomposite klanglich, dann hätte doch Canton diese auch in die K1 Serie übernommen. Warum also zwei verschiedene Materialien, das treibt doch die Kosten hoch, passt nicht zu einem Gewinnorientierten Unternehmen.

Ein Test beider Serien, Jubilee 3 gegen große K1 wird es wohl weisen!

Freue mich schon drauf diesen zu lesen (Wunchdenken)
Rein Optisch ist die Jubilee 3 Karat mein Traumlautsprecher! Technische Daten klingen echt lecker, Hätte ich das geahnt, das die kommt, wäre ich nur um sie zu hören zur High End nach München gefahren bis Sonntag. Jetzt gehts halt nicht. Aber 7000 Euro VK ist schon neh harte Ansage für Kleinschmidts Geldbörsel


[Beitrag von domainprince1 am 16. Mai 2015, 08:06 bearbeitet]
domainprince1
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mai 2015, 16:23
20150515-highend-canton-006_562210
Klasse Design!
bonnie_prince
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mai 2015, 21:10
Der Fuß ist doch Scheiße , klobig wie 'n Holzbein! Wo will 'se denn hin die Kiste, es geht abwärts .


Grüße b_p.
2cheap4me
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2015, 21:48

bonnie_prince (Beitrag #12) schrieb:
Der Fuß ist doch Scheiße ,...

Nun würde ich ein so hartes Wort für eine relativ weiche Angelegenheit in diesem Fall nicht wählen.

Räume aber ein, dass mir der überdimensionierte Sockel auch gleich ins Auge fiel und
finde ebenso: da hätte dem Designer etwas schickeres einfallen können.

Grüße

Ps: Vielleicht ist er (der Sockel) ja live weniger dominat und sieht nicht wie ein Appendix aus...
versuchstier
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2015, 22:17
Ist doch alles nur Marketing, oder glaubt ihr das sich da klanglich wirklich etwas tut?
Nein, aber man muss ja mal wieder etwas neues anpreisen damit die Verkaufszahlen rauf gehen

Gruß versuchstier
2cheap4me
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2015, 22:29

versuchstier (Beitrag #14) schrieb:
Ist doch alles nur Marketing, oder glaubt ihr das sich da klanglich wirklich etwas tut?...

Echt jetzt? Oh, wie ich Leute hasse, die einem auch noch die kleinste Illusion ausreden möchten.:D

Grüße
versuchstier
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2015, 22:34
@2cheap4me,

Du weißt ja wie es gemeint ist

Gruß versuchstier
2cheap4me
Inventar
#17 erstellt: 16. Mai 2015, 22:36
Aber klar. Du hoffentlich auch.
Grüße
versuchstier
Inventar
#18 erstellt: 16. Mai 2015, 22:38
Außerdem gehört dieses Thema eigentlich auch in den Canton Fred...

http://www.hifi-foru...30&thread=9051&z=903

Gruß versuchstier
versuchstier
Inventar
#19 erstellt: 16. Mai 2015, 22:39

2cheap4me (Beitrag #17) schrieb:
Aber klar. Du hoffentlich auch.
Grüße


Na klar
Gruß versuchstier
2cheap4me
Inventar
#20 erstellt: 16. Mai 2015, 22:40
Da liegst Du nicht falsch. Schreib es doch dem Admin. Vielleicht verschiebt er das Thema ja...
Grüße
versuchstier
Inventar
#21 erstellt: 16. Mai 2015, 22:48
Das hat domainprince1 wohl verstanden und postet ab nun hoffentlich im richtigen Thread

Gruß versuchstier und N8
ist schon spät...
domainprince1
Stammgast
#22 erstellt: 17. Mai 2015, 06:49
Nö Mädels , warum sollte es nicht einen Canton Jubilee 3 Thread geben. Der Canton Liebhaberthread ist ein allgemeiner Canton Thread. Da kann sicher auch darüber berichtet werden, aber nicht nur.

Das hier ist mein spezieller Thread über die Jubilee 3, über die noch viel berichtet werden kann, sobald Tests vorliegen und Hörergebnisse. Solange der Admin nichts gegenteiliges sagt, find ich das hier gut so. Und sobald ich mal eine habe, werde ich auch berichten!

Design und Fußklotz der Jubilee:
Über Geschmack lässt sich streiten, aber es ist individuell. Genau der klobige Fuss, das Eckige Design, das noch Vorne abfallende Gehäuse mit der gleichen Kennlinie oben wie unten, genau das macht es ja aus, das Design. Was soll da am Fuß anders gemacht werden, erzähl mal von deinen Verbesserungsvorschlägen.

Runder? Dann passt es nicht mehr zum Design. Flacher dafür Breiter, damit sie immer noch stabil steht? Dann lässt sie sich nur schwer in die Nähe von Möbel stellen, da der Fuß soviel Platz einnimmt. So wie ich das raus gelesen habe, ist der Fuß auch sehr schwer, damit er genügend Stabilität gegen Umfallen der Box bieten kann.

Mir gefällt sie genau so, wie sie aussieht (:-)

Thema Marketing: Vieles ist Marketing, aber nicht alles, und am Ende der technischen Entwicklung bei konventionellen LS sind es Feinheiten, die es zu verbessern gilt. Beispiel ist der Bass bei denn Karat Referencen mit dem Prinzip der Passivmembran statt Bassreflex so was von besser, präziser als bei den normalen Karat, da ist nicht nur Marketing vorhanden, auch technisch und hörbar besseres Prinzip. Ob es allerdings den großen Preisaufschlag rechtfertigt kann ich nicht einschätzen, da ich die Gewinnspanne und die Entwicklungs/ Produktionskosten nicht kenne.

Teuer ist dieser Genuß allemal, außer man hat ne Millionen Euros oder darüber zur Verfügung, dann ist das Peanuts...

Wer Rund will, nimmt K1, Chrono etc.


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 06:57 bearbeitet]
MC-Zen
Stammgast
#23 erstellt: 17. Mai 2015, 08:06
Ich glaub man muss sie mehr auf sich wirken lassen.
Aber bei dem Preis überlegt man sich das meist doch 2mal.

Was ich aber nicht verstehe, wenn man schon soviel Wert auf Design legt, das man nicht eine
Box für rechts und eine für links (Bassöffnung) entwirft. Zumal es ja nur 100 Paare geben wird.
So ist der Bass immer auf der rechten Seite...

Designer.....

MC-Zen
2cheap4me
Inventar
#24 erstellt: 17. Mai 2015, 08:21

MC-Zen (Beitrag #23) schrieb:
...So ist der Bass immer auf der rechten Seite...

Der Bass kommt von rechts und links. Die Karat hat auf beiden Seiten ein Bass-Chassis plus Passiv-Radiator.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#25 erstellt: 17. Mai 2015, 08:29
20150515_HighEnd_Canton_002


Ja, das ist eine weitere Besonderheit dieses Lausprechers: Er hat in jeder BOX 2 aktive 26 Zentimeterbässe und je Box 2 x 26 cm passive Membranen.

Dazu kommt, dass pro Seite der einzelnen Box jeweils ein Aktiver und ein Passiver Sitzen. Das sollte also zum einen für ordentlich Leistungen und Schalldrücken sorgen im Bass, aber eben auch zu einer Reduzierung des Mitschwingens des Gehäuses führen. Jeder Seite pro BOX bekommt also den gleichen Basshubimpuls zeitgleich, somit sollten sich die Schwingungsanregungen der BOX ausgleichen. Und 4x 26 Zentimter Tieftöner sollten bei dem ordentlichen Boxenvolumen tief runter spielen und einen Subwoofer überflüssig machen.

Man, würde die gerne heute mal anhören....


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 08:36 bearbeitet]
MC-Zen
Stammgast
#26 erstellt: 17. Mai 2015, 08:48
Ups.. sorry.. Hab ich doch glatt übersehen, kann das jetzt nicht mehr streichen... :-(..
Würde sich jemand die Karat Jubilee auch in ein 5.x stellen?


MC-Zen
2cheap4me
Inventar
#27 erstellt: 17. Mai 2015, 08:50

domainprince1 (Beitrag #22) schrieb:
... Was soll da am Fuß anders gemacht werden, erzähl mal von deinen Verbesserungsvorschlägen. 8)...

Bin ich der Designer?
Sicherlich wäre es mal eine Idee wert gewesen, über Metall-Traversen oder Ausleger in unterschiedlicher Höhe für vorne und hinten,
natürlich titanfarben , nachzudenken.

Das muss auch nicht ausladend und pompös sein, sondern eng an den Sockel angepasst. Aber sowas gab es von Canton eigentlich
noch nie, immer war oder ist Holz der Abschluss. Darunter maximal Gewinde für die Aufnahme von Spikes. Fertig.

Da gibt es soviel Möglichkeiten, aber mit Metallbau haben sie es leider nicht bei Canton.

Beispiel günstig und zweckmäßig: XTZ 99.36 MKIII - http://www.xtz-deuts...-product-11312541127

Beispiel dem Preis angemessener Luxus: Marten Coltrane - https://marten.se/coltrane/momento.htm
....

Grüße
domainprince1
Stammgast
#28 erstellt: 17. Mai 2015, 09:48
Wegen dem Fuß, mir würden 2 Streben, welche schmal sind und einfach im 90 Grad Winkel vom Sockel abgehen, ausreichen, auch die Stabilität würde da nicht leiden.Alternative


Ist nur ein Beispiel, die kommt von einer NUBERT Box!


Die Jubilee 3 in ein Surroundsystem? Klar, nur welche Cantöner passen da optisch/klanglich? Wohl doch die Alten Karat Varianten? oder in Weiß dann die SLS Typen?
Am liebsten wäre mir persönlich dann eine Karat Reference 6/6.2 DC als Rear!
Nur, die bekommt man so selten gebraucht!


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 09:50 bearbeitet]
2cheap4me
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2015, 09:57

domainprince1 (Beitrag #28) schrieb:
..Ist nur ein Beispiel, die kommt von einer NUBERT Box!...

Siehst Du, geht doch.
Da baut Canton schon 40 Jahre Lautsprecher und worauf die zu stehen kommen, entbehrt jeder Kreativität.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#30 erstellt: 17. Mai 2015, 11:46
Acoustic Research Chronos Katalog In dem Punkt stimme ich dir zu!

Komisch auch folgendes: Bevor die Karat Serie Modern raus kam, gab es die Amerikanische Marke Acoustic Research, welche mit hochwertigem HIFI in Europa Fuß fassen wollte, Die hatten eine Chronos F25 oder eine Teilaktive Chronos A25 im Angebot mit seitlichem Tieftöner, sozusagen optisch, technisch, die Vorläufer der Karat Modern. Die hatten auch Alu-Mangan Chassismembranen. Nun, die Marke ging Pleite mangels Bekanntheit und schwupps, kam Canton raus mit der gleich aussehenden Karat Serie, selben Materialien, sogar das Teilaktive der Chronos A 25 fand sich in der Ergo RC-A wieder.

alles nur abgekupfert...?



Chronos oder Karat oder was war zuerst, HENNE oder EI?
Wäre aber auch eine Art von Kreativität! (;-)


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 12:23 bearbeitet]
2cheap4me
Inventar
#31 erstellt: 17. Mai 2015, 12:14
Ich kann ja mal hier abschließend noch die aufgerufenen Stückpreise reinpacken:

Reference 1 K - 11.000,-
Reference 3 K - 5.200,-
Reference 5 K - 3.600,-
Reference 7 K - 2.600,-
Reference 9 K- 1.300,-
Reference 50 K Center - 1.800,-
Karat Jubilée 3 - 3.600,-

Zurückhaltend betrachtet meine ich: ambitionierte bis couragierte Preisgestaltung.

Sorgt bei mir leider für eine -sicherlich unbeabsichtigte- heftige Bewegung meiner
eigentlich entspannten Wochenend-Gesichtsmuskulatur.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#32 erstellt: 17. Mai 2015, 12:18
Reference 1 K - 11.000,- (Pro Stück)


Da ist doch die Karat Jubilee 3 ein rechtes Schnäppschen mit PAARpreis von 7000 Euro gegenüber 22000 der R1K?!


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 12:30 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#33 erstellt: 17. Mai 2015, 12:44
Preissteigerung ist geringer als Volumenszunahme:

Reference 1.2 - 10.000,- +10.0%
Reference 2.2 - 7.500,-
Reference 3.2 - 4.100,- +26.8%
Reference 5.2 - 3.100,- +16.1%
Reference 7.2 - 2.050,- +26.8%
Reference 9.2 - 1.250,- +4.0%

Preise von HiFi Regler and Stassen HiFi, aber mit manchen Haendlern "kann man ja reden".
2cheap4me
Inventar
#34 erstellt: 17. Mai 2015, 13:20

laminin (Beitrag #33) schrieb:
Preissteigerung ist geringer als Volumenszunahme..

Was heißt das nun genau?
Ich kenne Marktpreise, Ankerpreise, Mondpreise und die Canton UVPs.

Nee, ernsthaft. Die Preisgestaltung zeigt eigentlich nur (und das gilt in verschiedenen Ausprägungen für jede Firma),
dass Canton nicht die Arbeiterwohlfahrt ist und fast mittellose HiFi-Fans mit Dumpingpreisen die Gehörgänge
verwöhnen möchte.

Natürlich ist es eine Binsenwahrheit, dass hier Geld verdient werden muss. Nichtsdestotrotz sollte sich auch
der geneigte Interessent das immer wieder vor Augen führen und kritisch beim Wettbewerb vergleichen.

Da wir beim Thema Geld sind: my two cents.
Grüße
domainprince1
Stammgast
#35 erstellt: 17. Mai 2015, 13:20
Da stellt sich die Frage: Wer weiß, mit welchem Händler es sich Besser reden lässt...?

Die üblichen Verdächtigen: Schluderbacher, HI-FI-FABRIK, Elektrowelt24, Hirsch und Ille, aber wer kann den ultimativen Gesprächspartnertipp abgeben?
versuchstier
Inventar
#36 erstellt: 17. Mai 2015, 13:33
Alcartron ist ein Geheimtipp. Ob derauch schon an die neuen Modelle ran kommt kann ich nicht sagen.
Aber seine damaligen und heutige Angebote sind einmalig.

Er hat gute Beziehungen zu Canton und ist dort bekannt

Bei Interesse eine PN schicken. Dann kann ich die E-Mail senden und du könntest zumindedt anfragen

Kurze Anmerkung zur Passiv-Membran:
Das gab es bereits vor 30 Jahren, hat sich nicht wirklich durchgesetzt, ds durch die Trägheit der Psssiv-Membran die Bass-Präzision leidet

Gruß versuchstier
domainprince1
Stammgast
#37 erstellt: 17. Mai 2015, 13:40
Ja, sende dir eine PM.

Vor 30 Jahren waren die Passivmembranen noch anders gefertigt oder? Nicht computeroptimiert. Evtl. ist es jetzt viel Besser, zumal ja Canton hier Titan einsetzt, extrem hart (4xhärter als Chirurgenstahl) und kann deswegen extrem dünn, sprich, leicht gehalten werden ohne das es zu Partialschwingungen auf der Membran kommt bei beschleunigen, abbremsen...


[Beitrag von domainprince1 am 17. Mai 2015, 16:15 bearbeitet]
2cheap4me
Inventar
#38 erstellt: 17. Mai 2015, 14:14

versuchstier (Beitrag #36) schrieb:
... hat sich nicht wirklich durchgesetzt, ds durch die Trägheit der Psssiv-Membran die Bass-Präzision leidet...

Würde ich nicht unterschreiben. Passiv-Membrane werden immer wieder mal eingesetzt und
so ist zu lesen, richtig angepasst, mit einigen entscheidenen Vorteilen gegenüber reinen
Bass-Reflex-Lautsprechern.
Einen Nachteil gibt es auch: ein Passiv-Radiator kostet mehr als ein Plastik-Reflexrohr.
Grüße
Passat
Moderator
#39 erstellt: 18. Mai 2015, 10:14
Interessant bei der Reference K ist, das es aktuell keine Nachfolger für die Reference 2.2 DC, Reference 50.2 Rear und Reference 55.2 Center gibt.

Und die Typbezeichnung der Karat Jubilée 3 ist auch interessant.

Die "3" lässt vermuten, das evtl. noch weitere Karat Jubilée Modelle angedacht sind.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 18. Mai 2015, 10:14 bearbeitet]
domainprince1
Stammgast
#40 erstellt: 18. Mai 2015, 10:26
Ja, sie lassen die Karat Serie wieder aufleben vermute ich mal, wenn sich die Jubilee verkauft.
ondy86
Stammgast
#41 erstellt: 18. Mai 2015, 11:41
Um sie gut zu verkaufen hätten sie eine Karat bauen sollen die 2000 kostet, bei dem Preis bin ich am zweifeln ob die so gut verkauft wird.

Bei weiteren Karat Jubilee hätte man eine Konkurrenz zur eigen neuen Reference K.
das wär wirtschaflich auch nicht gut, wenn man von beiden Serien die hälfte verkauft.

Gruß Andreas
domainprince1
Stammgast
#42 erstellt: 18. Mai 2015, 12:59
Ich meine, vom Design her zieht es einen Karat Liebhaber nicht zur K! und umgekehrt. Ob die sich da so Konkurrenz machen dabei? Eher doch ein breiteres HIFI Publikum binden.
Ich stehe auf das Design der Karat und würde nicht wechseln wollen, da mit die anderen von vorne zu Breit sind.
feivel1983
Stammgast
#43 erstellt: 18. Mai 2015, 13:21
Zumindest gut klangen sie gestern mal
domainprince1
Stammgast
#44 erstellt: 18. Mai 2015, 14:20

feivel1983 (Beitrag #43) schrieb:
Zumindest gut klangen sie gestern mal :)


Kannst du noch ein bisschen mehr mitteilen über deinen Klangeindruck? Welche Musik wurde dabei vorgeführt, gings sie in der Bassfrequenz runter?
feivel1983
Stammgast
#45 erstellt: 18. Mai 2015, 14:31
Tatsächlich gabs live Musik über die Lautsprecher um die Ohren. Rockiger Alleinunterhalter, der gar nicht mal so schlecht war.

Und untergegangen würde ich nicht sagen. Die Gitarre war ganz deutlich zu hören.
audi-o-phil
Stammgast
#46 erstellt: 18. Mai 2015, 21:06
Bin gespannt, ob der Hochtöner in der Reference K Serie etwas angenehmer abgestimmt wurde. Vielleicht bin ich auch nur empfindlich, aber der letzte HT bei den .2-Modellen war schon leicht nervig auf Dauer.
domainprince1
Stammgast
#47 erstellt: 19. Mai 2015, 18:34
Laut einem großen internetvetreiber der Cantons aus Germany: Auf der Messe High End wurden alle Jubille 3 (100 Paar) bereits geordert. Im freien Handel werden keine mehr zu bekommen sein. Sie sind ab Juni bestellbar, die K1 erst ab August.
Er hat über 20 bestellt der Jubille, aber nur einen Teil bestätigt bekommen,die Jubilee 3 wird also llimitiert bei der Zuteillung.

CU
audi-o-phil
Stammgast
#48 erstellt: 19. Mai 2015, 19:02
Diese Limited Editions scheinen ja gerade in Mode zu sein. Bin da eher skeptisch eingestellt. Eine saubere Entwicklung kostet Ressourcen, Zeit und Geld. Das will wieder verdient werden. Bei limitierten Gehäusefarben ok, aber bei vollständigen LS!? Entweder die interne Planung ist langfristiger angelegt oder es wurde auf kleine Stückzahlen entwickelt (Preis rauf und/oder Quali runter). Auch Canton hat nix zu verschenken.
In der Presse werden sie so oder so gefeiert werden
2cheap4me
Inventar
#49 erstellt: 19. Mai 2015, 19:37

audi-o-phil (Beitrag #48) schrieb:
Diese Limited Editions scheinen ja gerade in Mode zu sein. Bin da eher skeptisch eingestellt...

Sehe ich ähnlich und vermute, die 100 Stück sind eher der Versuchsballon und Aufhänger
für weitere Karat Jubilée Derivate. Nur für 100 Stück entwickeln die nicht komplett neu.
Es sei denn, es wird "old wine in new skins" serviert.

In die Richtung Karat Jubilée 2 oder 5 hat ja auch Passat bereits Vermutungen angestellt.
Grüße
MC-Zen
Stammgast
#50 erstellt: 20. Mai 2015, 00:12

domainprince1 (Beitrag #47) schrieb:
Laut einem großen internetvetreiber der Cantons aus Germany: Auf der Messe High End wurden alle Jubille 3 (100 Paar) bereits geordert. Im freien Handel werden keine mehr zu bekommen sein. Sie sind ab Juni bestellbar, die K1 erst ab August.
Er hat über 20 bestellt der Jubille, aber nur einen Teil bestätigt bekommen,die Jubilee 3 wird also llimitiert bei der Zuteillung.

CU

Naja, je mehr man selbst hat, um so weniger kann die Konkurrenz verkaufen.
Die üblichen verdächtigen dürften den Großteil abnehmen, einige gehen dann an kleinere Händler..
Fände auch eher einen Preis von 2-2500 wäre angemessen.
In den Freien Handel dürften von den 100 doch die meisten kommen, oder glaubt man, als Privatmann direkt auf der Messe seine Box bestellen zu können? Die werden immer an einen Händler verweisen..
Aber abwarten, ob da nochmal was nachkommt..
Eigentlich sind 100 Paare nicht viel. Die würden Sie nicht bauen, wenn Sie nicht sicher wären, das Sie auch Käufer finden..

Hätte auch vermutet, das die 3 eher was mit dem Jubiläum von 35 Jahren Karat-Serie zu tun hätte.

MC-Zen
domainprince1
Stammgast
#51 erstellt: 20. Mai 2015, 03:46
Das alles vermute ich auch. Nur, wann kommt dann eine Karat Jubilee 2 oder 5? Wann wird die nächste limitited Edition aufgelegt? Sicher nicht dieses Jahr, oder?
Wie lange würdet ihr also warten darauf, nur um einen besseren VK zu ergattern oder doch versuchen, von den 100 gleich ein Paar zu bekommen wenn sie euch gefällt?

Plane ich die Nutzung wirklich langfristig das Hören über dieses Boxenpaar, machen 1000 Euro günstiger oder nicht den Kohl auch nicht fett.
Das sind grade so meine Überlegungen.
Interessant, die Jubilee 3 wird dann genau zu bestellen sein, wenn das Urlaubsgeld auf dem Konto vieler sich anhäuft. Nebenbei, hier in Österreich ist das Urlaubsgeld und das Weihnachtsgeld in Höhe des normalen Monatsgehaltes, sogar etwa mehr wegen geringerer Versteuerung.

Da kommt man(n) in Überlegungen....

Was Solides für den nächsten 10-15 Jahre oder nen geilen Urlaub (;-)


[Beitrag von domainprince1 am 20. Mai 2015, 03:47 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat Reference
JanHH am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  27 Beiträge
Neue Canton Karat-Serie
drafi am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  2 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
servo am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  73 Beiträge
Canton Karat
Ludger1960 am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  32 Beiträge
Canton Karat - Serie
Sausack am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.09.2003  –  4 Beiträge
Canton Karat 790 mit Röhrenverstärker
zeontwilight am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  8 Beiträge
Canton Karat Reference 6 oder 6.2?
forestforger am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Canton Reference und Röhrenvollverstärker + + + + + +
ernst123 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  27 Beiträge
Canton Karat M80 zur Jubilee umbauen?
toaotom am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  11 Beiträge
Canton Karat vs. Kirsch K 803
kamikaze363 am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • XTZ
  • T+A
  • Acoustic Research
  • Logisat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedKnipser1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.193