Subjektive Höreindrücke High End 2015

+A -A
Autor
Beitrag
Chelzac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2015, 19:29
Da im Messe Forum so gut wie nichts gepostet wird und meine Höreindrücke sich hauptsächlich auf Lautsprecher beziehen poste ich das mal hier.

Ein paar sehr subjektive Eindrücke von der High End 2015

Hauptsächlich haben mich im Vorfeld Standlautsprecher interessiert. Nach dem Kauf meiner Elac FS407 Ende letzten Jahres war ich zwar sehr zufrieden, der Wunsch, mich klanglich noch weiter zu verbessern ist aber nie ganz abgeklungen, zumal durch Vergrößerung der räumlichen Wohnsituation demnächst auch größere Lautsprecher in Frage kommen.

Als High End Neuling habe ich am ersten Tag den Fehler gemacht, mich viel zu lange in den ersten 4 ebenerdigen Hallen aufzuhalten, da ich noch nicht wusste, welche Klangperlen mich in den oberen Etagen erwarten würden. Zwar waren die Ausstellungen alles andere als uninteressant, jedoch gab es kaum etwas zu hören, was aufgrund der freien Flächen und damit verbundenen Nebengeräusche auch nachvollziehbar war. Nur an wenigen Stellen gab es kleine Hörräume, die es dafür aber teilweise in sich hatten. (z.B. bei Ayon mit der Lumen White Mark II)

Das Konzept in den Atrien der Hallen 3 und 4 hat mich dann aber völlig begeistert. Hörraum neben Hörraum gab es immer wieder absolute Höhepunkte durch mir bis dato unbekannte Hersteller und Geräte. Neben den normalen mit vielleicht 50qm und Bestuhlung für 10-15 Personen hatten einige Hersteller (TAD, Backes & Müller, etc.) auch ganze „Säle“ angemietet, wo auf über 100qm dann 30+ Sitzgelegenheiten zur Verfügung standen neben zahlreichen Stehplätzen zum Kurzverweilen. Einige Hersteller boten stündliche Vorführungen der Geräte, teilweise mit Eintrittskarten (z.B. T+A, Technics etc.), bei anderen gab es offene Konzepte, wo man jederzeit dazustoßen konnte. Besonders letzteres fand ich sehr angenehm, da man sich immer mal wieder kurze Eindrücke verschaffen konnte, ohne gleich terminlich gebunden zu sein.

Eigentlich wollte ich mich im Preisbereich von der FS407 bis unter 10.000,- Euro umhören, musste aber feststellen, dass die meisten Hersteller ihre Spitzenmodelle präsentiert haben, die preislich noch weiter oben angesiedelt sind. Auch die Anbieter von Kabeln oder Elektronik haben logischerweise ihr Equipment meistens an absoluten High-End Lautsprechern vorgeführt. Dadurch bin ich aber in den seltenen Genuss gekommen, auch mal Boxen zu hören, die sonst niemals auf meiner Agenda stehen würden.

Besonders überzeugt im genannten Preisbereich haben mich folgende Lautsprecher:

Audio Physic Avanti: Schmale Abmessungen durch quer eingebauten, nicht sichtbaren Tieftöner, aber mit ordentlich Fundament und knackigem schnellen Bass. Sehr angenehmer warmer Klang obwohl Höhen und Mitten dennoch schön weit vorne standen. Irgendwie haben mich die Boxen an meine FS 407 erinnert.

Dynaudio Contour 3.4 SE: sattes, rundes, ausgewogenes Klangbild mit ausreichend Tiefgang. Sehr angenehm und langzeittauglich für meinen Geschmack.

Elac FS 507 VX-Jet: Etwas analytischer als die FS407, dennoch nicht weniger mitreißender Klang für größere Räume. Genügend aber nicht übertriebener Bass, helle Abstimmung ohne Nervfaktor, beeindruckend audiophil. Mit der einstellbaren Abstrahlcharakteristik für verschiedene Räume anpassbar.

Die absoluten Höhepunkte im nach oben offenen Preisbereich lieferten für meinen Hörgeschmack folgende Boxen:

Unübertrefflich: Lansche Audio Cubus Mk II, Sonus Faber Amati Futura, Rockport Avior, Lumen White Mark II, Gauder Berlina RC9

Auch exzellent: ProAc K8, Paradigm Concept 4F, Backes & Müller BM25, Sonus Faber Olympica III, Burmester Ambience 31, Pari Passu, Tidal Akira, TAD CE1 KS, Phobos Nebula, Orpheus Kharma

Allesamt völlig unangestrengt spielende Boxen, die süchtig machen nach den ersten Takten der Musik.

Die vielgepriesene Magico Q7 (MKII?) war auch angenehm, zählt aber für mich nicht zu den Favoriten.

Größte Enttäuschungen:

Canton Reference 1K, Magnat Quantum Signature, Technics SB-R1, Quadral Aurum Titan VIII, Grimm LS1

Blasphemisch ausgedrückt sind das für mich Bumm-Bumm Party Boxen. Wer viel Bass möchte, der alles andere erschlägt, ist hier sicher richtig aufgehoben. Meinen Hörgewohnheiten entspricht das allerdings nicht. Gerade bei Quadral und Canton habe ich jedoch bemerkt, dass es im Auditorium Leute gab, die genauso begeistert waren, wie ich bei den von mir als „unübertrefflich “ bezeichneten Lautsprechern. Geschmäcker sind halt verschieden und stark davon abhängig, welche Musikrichtungen man bevorzugt. Bei mir sind das Smooth Jazz, Klassik Barock, Synthesizer von Dark Ambient bis Berliner Schule, Akustik Gitarre, Solo Piano, 80er Brit-Pop, Singer-Songwriter. Harte Klänge aus dem Industrial-Bereich kommen im Gegensatz zu früher nur noch sehr selten zum Einsatz, man wird halt älter ;-) Daher kann man zur Ehrenrettung der von mir als wenig audiophil empfundenen Lautsprecher sagen, dass evtl. einfach das Musikmaterial mir komplett gegen den Strich ging....

Ebenfalls enttäuschend fand ich die Dali Rubicon 8, von der ich mir aufgrund zahlreicher positiver Rezensionen sehr viel versprochen hatte. Klang für mich viel zu spitz in den Höhen, war für meine Ohren nur wenige Minuten zu ertragen. Bin extra mehrmals hingegangen, um zu sehen, ob es vielleicht an dem Song lag, jedes Mal der gleiche negative Klangeindruck. Meine Elac FS407 hat zwar auch ein sehr helles Klangbild, dennoch klingt hier nichts spitz und der federnde, seidige, perlende, lebendige Klang, gepaart mit einem gut integrierten, sehr schnellen Bass begeistert mich immer wieder. Ich muss gestehen, dass ich bislang noch keine Dali gehört habe, die mir gefallen hat. Eine Helicon 400 MkII aus früheren Hörsessions war für mich ebenso enttäuschend (nur dumpfer Bass und sonst gar nichts, obwohl völlig frei stehend).

Auch die KEF Blade fand ich nicht faszinierend. Schöner Sound zwar, aber ähnliches habe ich schon für einen Bruchteil des Preises gehört.
In den Räumen mit reinen Magnetostaten habe ich jeweils gleich wieder kehrt gemacht, da mir die Lautsprecher durch die Bank klanglich völlig spärlich vorkamen, hier fehlte irgendwie das unangestrengte Druckvolle im Gesamtbild. Daher kann ich nicht mal sagen um welche Marken es sich gehandelt hat (Magnepan, Martin Logan etc.?)

Interessante Neuigkeiten: Elac FS 409 Air-X, Gauder Arcona 200. Beide leider nur visuell zu begutachten.

Ein weiteres Interesse hatte ich an Kopfhörern. Um es kurz zu machen, eine einzige Enttäuschung:

Beyerdynamic T1 und T90: schrilles Klangbild, Aua.

Sennheiser HD800: muffiges, langweiliges Klangbild

Focal Spirit Classic: klanglich für mich durchaus ansprechend, aber selbst für meine kleinen Ohren sind die Ohrmuscheln zu winzig.

Hifiman HE400i: einziges Modell, dass ich halbwegs passabel fand.

Meine Kopfhörer Ambitionen habe ich erstmal zurückgestellt. Ich will nicht verschweigen, dass die Hörumgebungen nicht optimal waren und man nicht die nötige Ruhe zum Reinhören hatte. Daher werde ich woanders in Ruhe einen weiteren Anlauf nehmen müssen.

Fazit:
Für mich hat die High End 2015 sehr viele wertvolle Eindrücke geliefert und 2 Tage lang viele glückliche Stunden beschert, sodass Flug und Hotel auch fürs nächste Jahr fest eingeplant sind. Dann allerdings mindestens 3 Tage.

P.S.: Sehr interessant fand ich auch die verschiedenen Gerüche in den jeweiligen Hörraumen. Während es in den meisten annähernd neutral zuging, versuchten einige Aussteller durch spezielle "Duftverbesserer" das Publikum zu becircen. In einigen Räumen jedoch waren die Kunststoffausdünstungen der Geräte so penetrant, dass man sich die ausgestellten Geräte um seiner Gesundheit Willen kaum gerne in die heimische Wohnlandschaft holen würde. So können auch Gerüche durchaus etwas über den Herstellungsprozess aussagen...


[Beitrag von Chelzac am 20. Mai 2015, 20:21 bearbeitet]
MasterKenobi
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2015, 20:44
Interessant ist mal wieder, wie jedes jahr, der berichte űber die High end schreibt- dass canton, magnat und Co mit ihren spitzen Modellen enttäuschen. Von zu viel bass kann auch keine Rede sein, da ihre spitzen Modelle alle neutral abgestimmt wurden.
Ist es vielleicht nicht einfach nur die erwartungshaltung, wenn man diese Marken dort neben anderen viel luxuriőseren Marken stehen sieht, dass sie natürlich schlecht klingen műssen.


[Beitrag von MasterKenobi am 20. Mai 2015, 20:45 bearbeitet]
Chelzac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mai 2015, 21:33
Ich glaube weniger, dass es an der Erwartungshaltung liegt. Optisch finde ich die Spitzenmodelle von Magnat oder Canton sehr schick, daher war ich durchaus positiv gestimmt im Vorfeld. Die Aurum Serie von Quadral halte ich eigentlich für sehr audiophil (Wotan VIII, Orkan VIII und Montan VIII hatte ich vorher schon gehört). Ich denke eher, dass die anvisierte Käufergruppe bei Magnat oder Canton dazu führt, dass auf Messen Musikstücke ausgewählt werden, die eine neutrale Abstimmung der Boxen nicht unbedingt erkennen läßt. Aber diese Effekthascherei scheint ja durchaus erfolgreich zu sein, wenn man sich die Verkaufszahlen dieser Marken ansieht. Demnach machen sie ja durchaus einiges richtig.

Im Übrigen waren mir einige der Luxusmarken vorher gar nicht bekannt, geschweige denn deren Preise. Erst beim Nachrecherchieren bin ich teilweise aus allen Wolken gefallen.
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Mai 2015, 22:01

Größte Enttäuschungen:
Canton Reference 1K, Magnat Quantum Signature, Technics SB-R1, Quadral Aurum Titan VIII, Grimm LS1
Blasphemisch ausgedrückt sind das für mich Bumm-Bumm Party Boxen.

Messungen von diesen (der 1K kenne ich noch nicht) zeigen eben dass diese eben nicht Bumm-Bumm Party Boxen sind sondern ziemlich lineare/neutrale Schallwandler und deutlich neutrale als manche deiner von dir erwähnten positiven Exemplare. Wie kann dann so ein Urteil entstehen? Sehr viele Möglichkeiten, Raumakustik, Aufstellung, Hörposition, Musikmaterial, persönliche Vorkonditionierung, meistens eine Kombination von diesen allen. Nicht falsch verstehen, ich möchte dir deine Erfahrungen und Wert des Berichtes nicht abreden, würde sowas aber als persönlichen Geschmack und Momentaufnahme deklarieren als eine absolute niederschmetternde Wertung, zudem du ja selber sagst dass du High End Neuling bist.

Schöne Grüße,
Theo
coreasweckl
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2015, 23:08

Chelzac (Beitrag #1) schrieb:







.............Ein weiteres Interesse hatte ich an Kopfhörern. Um es kurz zu machen, eine einzige Enttäuschung:

......
Sennheiser HD800: muffiges, langweiliges Klangbild
...


diese Bewertung hat vor dir, ich vermute mal, sogar weltweit, auch noch keiner geschafft....
ich gestehe allerdings zu, daß zumindest bei der Hifi Messe in HH auf dem Sennheiser-Stand Musik angeboten wurde, die man nach oben abgerundet, als völlig belangloses Geschrammel bezeichnen könnte... Das sind halt Vertriebsmenschen....

für mich hat dann schon aufgrund der KH Bewertung die LS Bewertung leider nicht so wirklich viel Aussagekraft, obwohl da schon ein paar "Treffer" dabei sind...

ist sowieso schwierig, anderen zu vermitteln, was und wie man hört...


[Beitrag von coreasweckl am 20. Mai 2015, 23:15 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2015, 23:15
Hi,
thewas (Beitrag #4) schrieb:
... Wie kann dann so ein Urteil entstehen? Sehr viele Möglichkeiten,

-- Raumakustik,

-- Aufstellung,

-- Hörposition,

-- Musikmaterial,

-- persönliche Vorkonditionierung,


meistens eine Kombination von diesen allen...



@Chelzac:
und jetzt kommt in dieser Kette dein Lautsprecherpaar (dessen Technik...), von welcher du bisher annahmst, allein für das Klangerlebnis verantwortlich zu sein...

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 20. Mai 2015, 23:16 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2015, 23:27
Hi,

Wenn die Grimm LS1 wie ein BummBumm-Partylautsprecher klang, muss sie absurd schlecht eingemessen gewesen sein.
Trotzdem Danke für Deinen Hörbericht.

Gruß
Rainer
audi-o-phil
Stammgast
#8 erstellt: 20. Mai 2015, 23:42
Hallo Chelzac,
Danke für deine persönlichen Messeeindrücke! Ich war dieses Jahr nur wenige Std vor Ort. Nächstes Jahr wieder richtig

Die Ref K hat mich selber auch nicht überzeugt. Aber sie wird demnächst von allen Magazinen in den Himmel gelobt.
Plus 30% Rabatt auf den UVP und alle sind hapy - vor allem Canton
VG audi-o-phil
coreasweckl
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2015, 23:50

audi-o-phil (Beitrag #8) schrieb:


Die Ref K hat mich selber auch nicht überzeugt. Aber sie wird demnächst von allen Magazinen in den Himmel gelobt.
Plus 30% Rabatt auf den UVP und alle sind hapy - vor allem Canton
VG audi-o-phil



das machen alle Magazine mit MC "Intus" und Co doch auch regelmäßig und danach sind alle happy- vor allen Dingen MC "Intus";)


[Beitrag von coreasweckl am 20. Mai 2015, 23:52 bearbeitet]
audi-o-phil
Stammgast
#10 erstellt: 20. Mai 2015, 23:58
Klar - das war nur ein Bsp

@chelzac: Die Dali Rubicon Serie finde ich persönlich auch nicht gelungen.
Hosky
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2015, 00:11

ton-feile (Beitrag #7) schrieb:
Hi,

Wenn die Grimm LS1 wie ein BummBumm-Partylautsprecher klang, muss sie absurd schlecht eingemessen gewesen sein.
Trotzdem Danke für Deinen Hörbericht.

Gruß
Rainer


War sie nicht. Sie war auch gut aufgestellt und der Hörraum war - wenn auch nicht übermäßig - akustisch behandelt, insgesamt ordentliche Raumakustik. Ich fand die Performance mehr als überzeugend, mit Bumm Bumm hatte das gar nichts zu tun, ganz im Gegenteil. Neutrale, sehr natürliche und präzise Wiedergabe mit hervorragender Abbildung, egal ob in 2.0 oder 5.0. Aus meiner Sicht eine der (wenigen) herausragenden Vorführungen der High End, was ich aus meiner Wahnehmung nicht für alle der vom TE als "unübertrefflich" wahrgenommenen LS bestätigen könnte.

So subjektiv sind die Eindrücke, aber das hat der TE ja schon im Titel herausgestellt...
thewas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Mai 2015, 06:50
In der Hamburger Messe war die Grimm vor paar Jahren auch gut aufgestellt, hätte mich gewundert wenn deren Leute, die ja auf Akustik und Aufstellung besonders achten, was anderes zugelassen hätten, aber man weiß ja nie was die Vertriebe am Ende machen.


[Beitrag von thewas am 21. Mai 2015, 06:51 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2015, 07:11
Nix Vertriebe - zumindest am Freitag waren Eelco Grimm und Guido Tent vor Ort, sehr sympathische Jungs übrigens
hardyew
Inventar
#14 erstellt: 21. Mai 2015, 08:34
Interessanter Bericht, der doch auch genügend Raum zur eigenen Meinungsbildung lässt.
Jegliche subjektive Meinung wird auch als solche tituliert.
Habe ich gern gelesen, danke!


[Beitrag von hardyew am 21. Mai 2015, 08:34 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Mai 2015, 09:31

Hosky (Beitrag #13) schrieb:
Nix Vertriebe - zumindest am Freitag waren Eelco Grimm und Guido Tent vor Ort, sehr sympathische Jungs übrigens :)

War in HH auch so, darum hatte mich das auch gewundert.
Nick11
Inventar
#16 erstellt: 21. Mai 2015, 11:21
Danke für den Bericht! Man darf solche Wertungen aber nicht auf die Goldwaage legen, das ist doch alles recht subjektiv und die Meinungen geht oft weit auseinander. Noch dazu unter Messebedingungen.

Witzig: ich habe auch die Elac 407 daheim und wenig gehört, was mich neidisch werden ließe.

Chelzac (Beitrag #1) schrieb:
In den Räumen mit reinen Magnetostaten habe ich jeweils gleich wieder kehrt gemacht, da mir die Lautsprecher durch die Bank klanglich völlig spärlich vorkamen, hier fehlte irgendwie das unangestrengte Druckvolle im Gesamtbild. Daher kann ich nicht mal sagen um welche Marken es sich gehandelt hat (Magnepan, Martin Logan etc.?)

Magnepan war meines Wissens nur im EG mit einem Ministand zum Gucken / Sprechen vertreten und Martin Logan gar nicht.


[Beitrag von Nick11 am 21. Mai 2015, 11:22 bearbeitet]
Chelzac
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Mai 2015, 17:40

Nick11 (Beitrag #16) schrieb:

Magnepan war meines Wissens nur im EG mit einem Ministand zum Gucken / Sprechen vertreten und Martin Logan gar nicht.


Einige der genannten Lautsprecher dienten den Elektronik- und Kabelanbietern lediglich zur Vorführung ihrer Geräte, ohne explizit erwähnt zu werden. Eventuell war das bei den reinen Magnetostaten auch so, kann ich aber nicht genau sagen, da ich nicht nah genug rangegangen bin, sondern gleich wieder raus...

@Alle

Beurteilt habe ich dennoch i.d.R. nur den Lautsprecher, da der Rest der Kette nicht annähernd soviel Einfluß auf den Klang hat.
Und wer wenig vergleicht und evtl. nur eine Canton Reference 1K mit seiner Lieblingsmusik hört, wird wahrscheinlich immer begeistert sein. Ginge vielleicht sogar mir selbst so.

Natürlich ist dieser Bericht bewußt sehr subjektiv von mir gefärbt worden. Anders kann es ja auch nicht gehen, da jeder unterschiedlich hört. Begriffe wie "Räumlichkeit", "Tiefenstaffelung", "Feinzeichnung" etc. würde ich niemals benutzen, da

- unter Messebedingungen gehört wurde
- jeder Hörer eine andere Hörwahrnehmung hat
- jeder Hörer diese Begriffe anders für sich interpretiert
- ich nach wenigen Takten sagen kann, ob mir der Klang zusagt oder nicht. Die Analyse, warum es mir gefällt ist erstmal zweitrangig
- ich solche Begriffe gerne den selbsternannten Hifi-Poeten der bekannten Magazine überlasse

Was mir angesichts der eigenen Hör-Erfahrungen immer mehr gegen den Strich geht sind die Lobeshymnen der Hifi-Magazine bei so ziemlich jedem Produkt. Natürlich müssen sie das aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus so machen, aber wenn sie ehrlich wären, würde die unsinnige Punktevergabe komplett entfallen müssen, da es immer auf den persönlichen Geschmack der Lautsprecherabstimmung ankommt. Ich bin mir sicher, dass jeder von uns in jedem Bereich der Bestenlisten Lautsprecher findet, die ihm gefallen und andere, die ihm überhaupt nicht zusagen, unabhängig vom Preis. Dass die Punktevergabe in den Bestenlisten quasi im Gleichlauf mit dem Preis des Produktes steht, zeigt eigentlich schon die Unsinnigkeit. Daher finde ich es sehr schade, wenn manche Kaufinteressenten sich an dieser Punktevergabe orientieren ohne ausgiebig probezuhören.
audi-o-phil
Stammgast
#18 erstellt: 21. Mai 2015, 19:01
Gut "gesprochen". Darauf ein Feierabendbier
Karl_Retter
Stammgast
#19 erstellt: 21. Mai 2015, 22:51
eine Einteilung in gut oder schlecht möchte ich bei den genannten LS nicht vornehmen.
Beispiel: Lansche Cubus, Gauder RC9, Magico Q7. Die LS klingen unterschiedlich aber allesamt sehr gut.
Es ist ja auch klar dass unterschiedliche Chassis, Gehäuse, Dämpfung ec. einen speziellen Klang hervorbringen. Und jetzt ist es halt entscheidend welchen Klang man bevorzugt.
Mir persönlich hat die Magico Q7 sehr gut gefallen da sie unglaublich neutral spielt. Aber wie gesagt das ist mein persönlicher Eindruck.

Gruß Karl
KebMo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Jul 2015, 16:38
Hallo alle zusammen,

es ist doch wunderbar das die Geschmäcker so verschieden sind.

Also, mir persönlich habe sehr gut gefallen, Quadral, Canton, in Verbindung mit der von Phonosphie getunten Pioneer Serie und Audio Physik (Ich hatte auch nach der laufenden Elektronik gefragt, leider habe ich es mir nicht gemerkt.

Nicht so gut fand ich Naim Audio. Meiner Meinung nach harmonieren die Focal Lautsprecher überhaupt nicht mit der Elektronik. Den Hype um Livin Voice kann ich auch nicht wirklich verstehen. Auch die Vorführung fand ich eigentlich schlecht.

Aber, mein absoluter Lichtblich war die Firma Wiener Lautsprecher Manufaktur. Sowas habe ich extrem lange nicht mehr erlebt. Meiner Meinung nach Weltklasse. Ich überlege ernsthaft in die Elektronik und die Lautsprecher zu investieren.

Gruß Roland
_Janine_
Inventar
#21 erstellt: 01. Jul 2015, 22:23

KebMo (Beitrag #20) schrieb:
Hallo alle zusammen,

Aber, mein absoluter Lichtblich war die Firma Wiener Lautsprecher Manufaktur. Sowas habe ich extrem lange nicht mehr erlebt. Meiner Meinung nach Weltklasse. Ich überlege ernsthaft in die Elektronik und die Lautsprecher zu investieren.

Gruß Roland

Hast du vielleicht ein paar Bilder ????
Hab Bilder gefunden im Netz


[Beitrag von _Janine_ am 01. Jul 2015, 22:45 bearbeitet]
KebMo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Jul 2015, 09:59
Hallo Janine01,

selber habe ich keine Bilder gemacht. Auf der Website ( http://wlm-audio.com/ ) der Firma gibt es Bildmaterial, auch von dem Messestand.

In der Vorführung war der Lautsprecher Rudolf, es ist der kleinste auf den Bildern des Messeaufbaus, und die Vor- Endstufen Kombi Anton und Johan.

Viele Grüße
Roldand
Karl_Retter
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jul 2015, 13:06
hallo,
ich hab die Lautsprecher mit verschiedenem Material anhören können und muss sagen die Wiener verstehen Ihr Handwerk. Sehr guter Klang aus relativ kompakten Boxen. Die Leute gehen konstruktive Wege wie sie sonst nicht zu sehen waren. Das ist mutig und wird belohnt werden.

Gruß Karl
coreasweckl
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2015, 19:19

KebMo (Beitrag #22) schrieb:
Hallo Janine01,

selber habe ich keine Bilder gemacht. Auf der Website ( http://wlm-audio.com/ ) der Firma gibt es Bildmaterial, auch von dem Messestand.

In der Vorführung war der Lautsprecher Rudolf, es ist der kleinste auf den Bildern des Messeaufbaus, und die Vor- Endstufen Kombi Anton und Johan.

Viele Grüße
Roldand


gute Idee mit der Namensgebung bzw Modellbezeichnung. endlich mal was persönliches, ich habe meine LS jetzt den Namen "Friedhelm" gegeben und ich duze jetzt ab sofort auch beide....
_Janine_
Inventar
#25 erstellt: 02. Jul 2015, 22:25
Danke für eure Antworten die LS von denen sehen schon geil aus ich würde sie gerne mal hören gerade Franz so wie die aussehen müssten die ja Göttlich klingen.
KebMo
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Jul 2015, 15:53
Den Lautsprecher Franz habe die WLM Leute in München mal Kurz laufen lassen.

Der Entwickler sagte dazu, dass für diesen Lautsprecher die Messe von allen Möglichkeiten der Vorführung die Schlechteste sein, und das ein Kunde von Ihnen den LS in einem Raum von ca. 200 m² betreibt. Trotzdem war es schon beindruckend. Leider jenseits meiner Einkommensklasse. Wobei ich den Preis nicht weiß, ich aber eine ungefähre Vorstellung habe.

Vom Konzept gleicht er fast einen Rundstrahler. Man hat von jedem Platz im Raum die gleiche Perspektive.
jamz
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Sep 2015, 22:23
Hallo Ihr Lieben,

ich war auch auf der High end 2015 und habe folgende Standlautsprecher hören können:

Grimm LS1 inkl. Sub.: ca. 25 min gelauscht, sensationell räumlich, schön schlank und nicht aufgeweicht dumpf wie z.b. Magico q5.
Super Stimmen und knackig schneller Bass.
Eine Top-Empfehlung

Kaiser Acoustics: Ca. 15 min .aus Panzerholz und mit Wahnsinns-Bändchenhochtöner, wahnsinns Auflösung bei Stimmen und Höhen. Zum Bass kann ich nichts sagen, da kein Material dazu lief. Unbezahlbar.

Gauder Rc7: Keramikmaterial nicht mein Geschmack. Irgendwie hört sich das komisch an.sorry

Dynaudio XD oder Focus: guter Durchschnitt, ehrlich und rund. Guter Bass. Macht man nichts falsch, aber high end ist was anderes.

Lansche : Top Hochtöner, fetter Bass aber irgendwie Mitten unterrepraesentiert.

Manger P: darauf war ich sehr gespannt. Schlank, schnell. TOP Hochton, mit zunehmender Dauer fiel mir auf, dass der Mitteltonbereich etwas klirrte. GEIGEN klangen irgenwie kratzig. War etwas enttäuscht. Kann auch am Musikmaterial gelegen haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PMC Lautsprecher auf der High End
Neudidi am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2017  –  60 Beiträge
Welche High End LSP?
jsjoap am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  4 Beiträge
Nubert kein "High-End" ?
rottwag am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  42 Beiträge
wirkliches High-End
dave4004 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  327 Beiträge
echtes high end II
AH. am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  1031 Beiträge
MAXIMUM High-End
Mosel am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  9 Beiträge
CANTON & High-End ???
High-End-Manny am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  6 Beiträge
High END Lautsprecher
luckysun am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  8 Beiträge
Jung Son High End?
boby-dean am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  5 Beiträge
Dynavox Saphir High End?
pepesieb am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Quadral
  • DALI
  • Sonus Faber
  • Magnat
  • KEF
  • Sennheiser
  • GAUDER AKUSTIK
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedEDUTIGE_Europe
  • Gesamtzahl an Themen1.373.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.160.522