Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


lautsprecher geerbt . taugen die was?

+A -A
Autor
Beitrag
sillebrö
Gesperrt
#1 erstellt: 12. Jun 2015, 15:50
Hi,
Kennt jemand die lautsprecher und kann mir dazu etwas sagen?

1434123944580
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jun 2015, 16:07
Hallo erstmal,

willkommen im Forum, wenn das die Geithain ME 25 sein sollten, hast du einen qualitativ hochwertigen kleinen passiven Monitor geerbt.

Viel Spass damit.

MfG

Rüdiger
-CARLOSderRIESE-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2015, 16:12
Hast Du sie mal angeschlossen?
Benares
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2015, 16:14
Ein Bild des ganzen Lautsprechers würde für noch mehr Aufschluss sorgen. Sollten es tatsächlich die MEG 25 sein, wärst du ein echter Glückspilz, die sind allererste Sahne.



Davon abgesehen wäre ich dir dankbar, wenn du den Rechtschreibfehler im Threadtitel korrigieren würdest, bei dieser Schreibweise von "Lautsprecher" kriegt man in einem Hifi-Forum ja sofort Augenkrebs.
sillebrö
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Jun 2015, 17:00
1434128251687
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2015, 17:08
Hallo Sillebrö,

da hast du echt was Feines geerbt

ME 25

Viel Spass damit

MfG

Rüdiger
Benares
Inventar
#7 erstellt: 12. Jun 2015, 17:22
Oh ja, und anscheinend sogar in sehr gutem Zustand. Damit du mal eine Ahnung bekommst, was du da hast, hier zwei Links:

http://www.deejayladen.com/de/ME-Geithain-Studio-ME-25-Buche.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-670.html


Dann viel Spaß mit deinen Schätzchen!



P.S.: Und vielen Dank für die Korrektur des Titels!
sillebrö
Gesperrt
#8 erstellt: 12. Jun 2015, 17:35
Wie schliesse ich denn die lautsprecher an meinen Fernseher an ?
hammermeister55
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2015, 17:50
Hallo Sillebrö,

dazu benötigst du noch einen Verstärker zum Beispiel

Beispiel

Aber es geht auch jeder andere Stereo oder 5.1 Versärker

MfG

Rüdiger
sillebrö
Gesperrt
#10 erstellt: 12. Jun 2015, 18:50
Ich habe bei amazon in den fragen zu meinem Fernseher gelesen dass er einen optischen tonausgang hat. Geht dass mit deinem Verstärker?
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2015, 19:38
Mit einem zusätzlichen D/A-Wandler ja, es kann aber zu einem Ton-Zeit-Versatz kommen,
wenn der TV aber eine Lip Sync Funktion hat, sollte das Setup prinzipiell so funktionieren.

Allerdings sind die Geithain LS, nur um den TV Ton aufzubessern, mMn viel zu Schade.
Wesker21509
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2015, 19:38
Nein, so einen Eingang hat der Marantz (wie die meisten Stereo Verstärker) nicht.
So was gibt es bei Onkyo.
An Deiner Stelle würde ich der Bucht mal nach einem ällteren Denon AV Receiver Ausschau halten.
Die AVR 1910-1960 & Co machen alles was Du willst und gehen so um die 120 Euro weg.
Damit kannst Du bei Bedarf auch bis 5.1 weiter aufbauen ohne das das ein Vermögen kostet.

Und bevor die ersten Steine fliegen, Yamaha,Pioneer,Marantz und viele andere bauen auch schöne AV Receiver.
Mir gefällt die Farbe bei Denon halt


[Beitrag von Wesker21509 am 12. Jun 2015, 19:39 bearbeitet]
sillebrö
Gesperrt
#13 erstellt: 12. Jun 2015, 19:47
In dem audiotest zu den lautsprechern habe ich gelesen dass sie bis 64 hz spielen. Ist das gut für filme, spiele und dubstep musik?
Wesker21509
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jun 2015, 20:34
Gut oder nicht ist eine sehr subjektive Sache.
Messwerte bei Hifi Geräten sind ohne Angabe des Messverfahrens meistens nicht mal das Papier wert auf dem Sie gedruckt werden.
Besonders bei Verstärkerleistungen und Lautsprechern wird hier gelogen das sich die Balken biegen.
Die meisten Angaben entstammen den Ideen der Werbeabteilung und sind niemals erreichbar.
Geithein gibt die Box mit einer unteren Grenzfrequenz von 50 Hz bei -3 dB an, das ist schon mal eine ehrliche Aussage und dürfte gegenüber den
Lautsprechern im Fernseher eine 5000% ige Verbesserung sein, und zwar in jeder Hinsicht.
Von so kleinen LS darf man keine Wunder erwarten was die maximale Lautstärke angeht, da bleibt die Physik unbestechlich.
Mit einem preiswerten AV Receiver kannst Du immer noch einen aktiven Subwoofer nachrüsten, mit etwas Geschick und einem guten Baumarkt in der Nähe geht da schon unter 200 Euro richtig was.
sillebrö
Gesperrt
#15 erstellt: 12. Jun 2015, 20:49
Kann ich auch den hier nehmen?

verstärker


Der ist schön klein und hat radio dabei
-CARLOSderRIESE-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jun 2015, 21:06
Hallo Du glücklicher ME 25 Besitzer.
Genau den kleinen Schaltverstärker habe ich auch entdeckt.
Ist ein so genannter Digitalverstärker drin.

Ich habe im Moment auch so ein klkeines Teil, meine fette Röhrenendstufe abgeschafft.
Bin sehr zufrieden.
Solltest Du Dir das Ding kaufen, berichte unbedingt, was der Amp mit Deinen MEs macht.
Viel Freude, Guido
sillebrö
Gesperrt
#17 erstellt: 12. Jun 2015, 22:15
Was für einen subwoofer könnt ihr mir denn dazu empfehlen?
Benares
Inventar
#18 erstellt: 12. Jun 2015, 22:26
Dazu musst du schon ein paar mehr Informationen geben,z.B.: Wie hoch ist das Budget, wie groß der Raum und wird er nur für Filme und Fernsehen genutzt oder auch für Musik?
sillebrö
Gesperrt
#19 erstellt: 13. Jun 2015, 08:50
Budget 200
18 qm
Für Musik und Film
Wesker21509
Stammgast
#20 erstellt: 13. Jun 2015, 10:43
Der kleine Denon Receiver würde gehen und hat auch 2 Digitale Eingänge + aktiven Subwooferausgang.
Als aktiven Woofer könnte man den Canton AS 85.2 SC nehmen.
Gibt es in gefühlten 200 Onlineshops und daher bei nichtgefallen auch Rückgabe möglich.
Steht aber auch in jedem zweiten Blödmarkt zum Probehören.
In der Preisklasse finde ich die Canton Woofer schon echt gut.
Da die viel verkauft wurden sind auch immer gebrauchte in der Bucht unterwegs.
sillebrö
Gesperrt
#21 erstellt: 13. Jun 2015, 16:39
Ich war spontan auf einkaufstour. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
Der bass dröhnt und die höhen sind nervig.
Was kann ich da machen?
Warf384#
Inventar
#22 erstellt: 13. Jun 2015, 16:42
Welchen Verstärker hast du?
Sind Bass-und Hochtonregler auf Mittelstellung?
Ist Loudness ausgeschaltet?
Don_Tomaso
Inventar
#23 erstellt: 13. Jun 2015, 16:48

sillebrö (Beitrag #21) schrieb:
Ich war spontan auf einkaufstour. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
Der bass dröhnt und die höhen sind nervig.
Was kann ich da machen?

Leiser?

Im Ernst, ich glaube nicht, dass die MEGs das richtige für dich sind. Vielleicht verkaufst du sie lieber und holst dir etwas mit mehr Bumms??
sillebrö
Gesperrt
#24 erstellt: 13. Jun 2015, 17:35
Ich habe diesen denon 109 dab und alles auf den normalen Einstellungen.
Was bekomme ich denn für die wenn ich sie verkaufe und was soll ich mir stattdessen holen?
Benares
Inventar
#25 erstellt: 15. Jun 2015, 08:16
Würde ich nicht machen, das wird kein gutes Geschäft. Für gebrauchte Monitore bekommst du nur noch einen Bruchteil des ursprünglichen Preises und erhältst für das Geld garantiert nichts, was mit den MEG 25 vergleichbar ist.

Erhöhe lieber dein Budget, damit es neben dem Sub auch noch für ein Antimode 8033 Cinema reicht. Damit sollte zumindest das Bassdröhnen verschwinden. Da du dein Sub-Budget schon sehr niedrig angesetzt hast, gehe ich davon aus, dass du nicht bereit bist, wesentlich mehr auszugeben. Andere LS oder ein anderer Sub werden die von dir beschriebenen klanglichen Probleme aber nicht lösen, eine Subwoofer-Anschaffung ohne Einmessung wird sie sogar noch verschlimmern. Deshalb lohnt sich die Mehrausgabe für eine Einmessung (im Fall des 8033 knapp 300€) meiner Meinung nach. Anders dürfte das, was du erreichen willst, kaum zu schaffen sein.
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 15. Jun 2015, 08:57

Der bass dröhnt und die höhen sind nervig.


Ich tippe da eher auf suboptimale Aufstellung und falsche Einstellung des Subs.

Gruß
Georg
Benares
Inventar
#27 erstellt: 15. Jun 2015, 13:50
Damit kann man schon Einiges verbessern, echte Abhilfe schafft normalerweise aber nur eine Raumbehandlung und/oder -einmessung.
sillebrö
Gesperrt
#28 erstellt: 16. Jun 2015, 02:40
Die dröhnen ohne sub bei 60 hz
Hüb'
Inventar
#29 erstellt: 17. Jun 2015, 08:58
Echt traurig, das Thema, da klarer Fall von "Perlen vor die Säue"...

Ich würde zu einem Verkauf der MEG ME 25 raten. Dann landen die LS bei jemandem, der sie zu schätzen weiß und für das Geld kann der TE sich etwas "zielgruppenadäquates" gönnen...

Grüße
Frank
sillebrö
Gesperrt
#30 erstellt: 17. Jun 2015, 10:38
Welche speaker muss ich mir denn kaufen damit es nicht mehr dröhnt?
Hüb'
Inventar
#31 erstellt: 17. Jun 2015, 11:11
Es ist unwahrscheinlich, dass die MEG für das wahrgenommene Dröhnen verantwortlich sind.
Vermutlich wird es an der Aufstellung in Kombination mit der Hörposition liegen.
Magst Du mal ein Foto einstellen?

Grüße
Frank
sillebrö
Gesperrt
#32 erstellt: 22. Jun 2015, 16:04
Hüb'
Inventar
#33 erstellt: 22. Jun 2015, 16:16
Die Aufstellung ist schon mal frei, was grundsätzlich gut ist.
Vom Raumzuschnitt und der Hörposition erkennt man leider wenig. Nicht auszuschließen, dass der Grundriss des Raumes mit Blick auf die Positionierung der LS ungünstig ist.

Gib die Raumdaten bitte mal hier ein: http://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html

Stehen die LS in einem Maximum, bzw. der Hörplpatz?

VG
Frank


[Beitrag von Hüb' am 22. Jun 2015, 16:21 bearbeitet]
sillebrö
Gesperrt
#34 erstellt: 22. Jun 2015, 16:32
Der hörplatz ist direkt an der wand und bei 60 hz spielen sie 15 db lauter so dass es dröhnt
Ich möchte mir nun sonus faber toy kaufen
Die spielen nicht so tief und ich kann sie direkt an die wand stellen
Mich stört es sehr die lautsprecher mitten im Zimmer stehen zu haben
Leider gibt es keine kleinen geschlossenen von meg denn die sind schon toll
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#35 erstellt: 28. Jun 2015, 09:58
steck mal spülschwämme in die bassreflexrohre der MEGs und/oder experimentiere mit der aufstellung sowie den klangreglern. die funktionieren auch wandnah aber insbesondere was die basswiedergabe angeht, sind die räumlichen begebenheiten von sehr großem einfluss. ob ein subwoofer oder wandnahe aufstellung hilft oder der raum schlicht bedämpfung braucht, ist wiederrum nur durch experimentieren herauszufinden.

auch kann die überhöhung bei 60hz am musikmaterial liegen. clubmusik ala drum&bass und film bzw. spielemusik ist häufig unten rum aufgedickt, damit es auch auf billigen lautsprechern fett klingt. wenn du dann gute lautsprecher hast, fällt das sofort unangenehm auf. such dir mal 5 musikstücke aus möglichst verschiedenen genres zusammen und probier damit ein bisschen rum.

alles in allem kommt es aber auf dein ohr und deinen musikgeschmack an: lautsprecher sind geschmackssache und ob du mit der Toy glücklicher wirst oder nicht, zeigt erst der test im eigenen heim. die ME25 sind für viele leute traumlautsprecher und echte perlen!
Warf384#
Inventar
#36 erstellt: 28. Jun 2015, 12:15

auch kann die überhöhung bei 60hz am musikmaterial liegen. clubmusik ala drum&bass und film bzw. spielemusik ist häufig unten rum aufgedickt, damit es auch auf billigen lautsprechern fett klingt. wenn du dann gute lautsprecher hast, fällt das sofort unangenehm auf. such dir mal 5 musikstücke aus möglichst verschiedenen genres zusammen und probier damit ein bisschen rum.

Allerdings wird da dann der Bass eher breitbandig aufgedickt. Was das Dröhnen verursacht, sind schmalbandige Überhöhungen (die auch die Ausschwingzeit viel stärker erhöhen), und die werden durch Raummoden, oft in Verbindung mit unvorteilhaft abgestimmtem Bassreflex, verursacht.

Nichts gegen die ME25, aber deren Bassabstimmung ist imho. nicht sehr wohnraumtauglich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Habe zwei Lautsprecher mbl 311 geerbt, was sind die wert?
Kraftwelle am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  14 Beiträge
Was taugen Billig-Lautsprecher?
wolliwollo am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  25 Beiträge
mirsch OM 3-38 taugen die was?
sweetPaula89 am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  2 Beiträge
Suche Boxen zum campen, die was taugen
lara110 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  4 Beiträge
"Taugen" die Satelliten was??
SpoOokY am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  6 Beiträge
Taugen die was?
MD-Michel am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  6 Beiträge
Ob die was taugen ?
-sven- am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  14 Beiträge
Was taugen meine Boxen
Peer am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  14 Beiträge
Munny Speakers - Taugen die was ?
robin.robin am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  3 Beiträge
Taugen Einbaulautsprecher was?
Durchschnittskunde am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Sonus Faber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.003