Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony TA-F 870 ES und ProAc Supertower II: keine Bässe, keine Höhen!

+A -A
Autor
Beitrag
rockie667
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Aug 2015, 12:53
Hallo liebe HIFI-Gemeinde,

muss nach längerer Zeit mal wieder aktive werden, weil ich gerade vor einem Rätsel stehe.

Bin umgezogen und möchte einen ausgebauten Dachraum als Hörraum einrichten. Das Zimmer hat eine Fläche von 24qm (5,5 x 4,5) und ist komplett mit Holz verkleidet. Am Boden liegt Teppichboden und ein paar kleinere Teppiche darauf. Die Anlage und die Lautsprecher stehen an der längeren Seite mittig. Die Achse von der Anlage bzw. den LS zur Hörposition ist also parallel zur kürzeren (sorry, gerade editiert - zur kürzeren Seite natürlich) Seite des Raumes, Abstand von der LS-Ebene zur Hörposition ca. 3m, Abstand der LS im Moment 2m. Abstand der LS von den Wänden erst 80cm dann 40cm. Der Raum hat an den beiden kürzeren (auch korrigiert - sorry, zu heiß heute) Seiten Dachschrägen, die ab ca 1m beginnen und sich mittig im Giebel treffen. Ansonsten befindet sich außer dem Plattenregal (hinter einem der beiden LS, da macht die Wand quasi einen kleinen Knick, so dass dieser LS von dem Plattenregal genau so weit weg ist, wie der andere LS von der Wand) nichts in dem Zimmer.

Habe schon seit vielen Jahren die ProAc Supertower II und hab mir vor ein paar Tagen in der eBucht einen Sony TA-F 870 ES geholt. Den Sony X779ES CD Spieler und Thorens TD 160 S MK V hab ich auch schon seit vielen Jahren.

Als gestern der Sony Amp geliefert wurde, hieß es nix wie rauf, das feine Teil anschließen und genießen. Aber mal kurz die Making Movies von den Dire Straits eingelegt und sofort die große Enttäuschung: Wo sind die Bässe, wo sind die Höhen???

Dann Bass- und Höhen von bis zum Anschlag angehoben und es klang schon ne ganze Ecke besser!

Dann mal bisserl was jazziges rein (Patricia Barber), LS etwas verschoben - selbes Phänomen. Bass und Höhen im Anschlag angenehm, aber auf neutral-Stellung kaum da.

Ich sehe auch, dass sich die Bass Membrane auf Neutralstellung kaum bewegen und denke mir natürlich: Wie soll da Schalldruck erzeugt werden, wenn sich die Dinger kaum rühren.

Also, ich denke mal, das kanns doch nicht sein, oder! Dass der Sony nicht in der Lage wäre, die ProAcs zu befeuern ist ja wohl kaum möglich.

Sind die ProAcs schon in die Jahre gekommen? Aber die galten mal durchaus als High Endige LS. Kann die Aufstellung was ändern, wenn auf neutraler Bass- und Höhenstellung kaum Höhen und Bässe kommen? Bisserl hin- und herrutschen (Entfernung von der Wand, Entfernung der LS voneinander) hat jedenfalls nicht das geringste geändert.

Würde mit einem Duetta Top light Bausatz liebäugeln, falls es am LS liegen sollte. Aber würde natürlich vorher wissen wollen, ob es daran liegt.

Hören tu ich eigentlich alles, was gut ist, vornehmlich Hard und Heavy, aber auch Klassik und mal leicht jazzige und ruhige Sachen.

Nun also meine verzweifelte Frage: Was läuft da grad elementar falsch bei mir, äh bzw. meiner Hardware?

Ich wäre für jeden Tipp und jede Meinung endlos dankbar!

LG
Hans


[Beitrag von rockie667 am 06. Aug 2015, 14:40 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2015, 14:54
Hi,

habe die LS Schaumstoffsicken ?
http://www.ebay.de/i...repair-/300558275711
http://www.simplyspe...r-kit-fsk-6.5-4.html

fehlende Höhen:
-- Hochtöner o.K. ?
-- wo, wie, was haben die LS zuletzt vor der "Außerbetriebnahme" gespielt ?

Gruss,
Michael
rockie667
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Aug 2015, 15:13
Hallo Michael,

ich habe vor ein paar Jahren bei Herrn Fricke die originalen Schaumstoffsicken schon durch die Gummisicken ersetzen lassen.

Ob die Hochtöner ok sind? Hm - gute Fragen... also zumindest keine offensichtlich hörbaren Schäden. Aber vielleicht ist mein Ohr auch zu wenig audiophil um da nen Schaden zu erkennen.

Ich hatte vorher nen alten Yamaha AX-900. So richtig megazufrieden war ich damit eigentlich nie - aber ich hab zu wenig Technik-Verständnis um zu beurteilen, ob das eher am Verstärker oder immer schon an den LS lag. Ich hatte die vor ca. 12 Jahren gebraucht gekauft. Sorry, dass ich da nicht mehr dazu sagen kann. Ich hab halt gedacht, dass der Sony ne klangliche Verbesserung bedeutet - aber es wurde eben damit auch nicht besser.

Gruß
Hans
detegg
Administrator
#4 erstellt: 06. Aug 2015, 15:19
Moin Hans,

ich vermute zu >>95% akustische Probleme Deines Hörraumes.

Detlef
rockie667
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Aug 2015, 16:01
Hey Detlef,

sind denn Holzwände grundsätzlich ein Klang-Killer? Oder geben mir die Dachschrägen den Todesstoß?

Ich kann die Aufstellung natürlich noch ändern. Im Moment strahlen die Boxen ja quasi entlang der Dachschrägen - das hab ich als Laie jetzt einfach mal als die bessere Variante gehalten. Hab mal ganz naiv gedacht, die LS frontal Richtung Dachschräge pusten zu lassen, macht den Klang doch eher NOCH schlimmer...

Aber ausprobieren kann ich das natürlich durchaus. Denn ansonsten kann ich ja an der Aufstellung nicht mehr viel ändern...

Viele Grüße und lieben Dank
Hans
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2015, 16:19

rockie667 (Beitrag #5) schrieb:
...sind denn Holzwände grundsätzlich ein Klang-Killer? ...

Nicht unbedingt.
Wer aber den Bass aus hart-gemauerten Räumen, evtl. wandnah, evtl. Verstärker mit Loudness,
als normal kennt,
wird von Grundton-absorbierenden Dachausbauten (Rigips, Holz) und einem linearen Amp enttäuscht sein,
bzw.
wird mit den gleichen LS wie früher nicht mehr glücklich.

-----------------
Kann es sein, dass die Hochtöner vor der "Außerbetriebnahme" evtl. grobe Party-Überlastung bzw. defekte Verstärker erlebt haben ?
rockie667
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Aug 2015, 16:56
Hmm... also ein HipHop oder Techno Wummer war ich nie... Aber ein schöner, knackiger Bass (da wo es halt mal passt) und ein grundsätzlich angenehm hörbarer Bass Grundton soll doch deshalb nicht fehlen... Aber wie gesagt, schon mit dem Yamaha AX-900 und den ProAcs war ich nie rundum zufrieden.

Vielleicht hab ich mit den ProAcs einfach nur Pech gehabt - oder ich hab dafür noch nicht den richtigen Verstärker gefunden...

Ne Party Überlastung kann guten Gewissens ausgeschlossen werden. Wenn ich mal laut höre, erreicht das nie Party Level.

Hab aber mal paar Fotos gemacht - vielleicht hilft das ner kleinen Analyse...

hoerraumhoerraumhoerraumhoerraum
detegg
Administrator
#8 erstellt: 06. Aug 2015, 16:59
Hans,

mach doch bitte mal eine Skizze des Raumes mit LS bzw. Hörplatz Standort (und Maßen)

Detlef
rockie667
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Aug 2015, 17:49
Hallo Detlef,

bin also alles andere als ein begnadeter Skizzen-Ersteller, wie Du hier siehst... aber ich hoffe, das nötige wird klar...

Hörraum Skizze

Vielen lieben Dank nochmal!
Hans
detegg
Administrator
#10 erstellt: 06. Aug 2015, 18:16
pascht!

Du hast den Hörplatz an der Wand vs. den LS. Trotzdem (normalerweise gibt es bei diesen Abmessungen / fast quadratisch / bei schallharten Wände) dort eine starke Raummode / Bassüberhöhung. Hast Du aber nicht.

Ich denke, dass Dein Dachboden im Bassbereich als riesiger Absorber wirkt. Was da gerade auch als Diffusor für die Höhen agieren könnte, verstehe ich noch nicht.

Wie von Michael aka mwf vorgeschlagen, solltest Du aber erst mal jeglichen techn. Fehler an LS bzw. Verstärker / Quelle ausschließen.


Detlef
Mwf
Inventar
#11 erstellt: 06. Aug 2015, 18:43

rockie667 (Beitrag #9) schrieb:
... aber ich hoffe, das nötige wird klar...

Nö,
der Raum ist nicht geschlossen, es fehlen mehrere Wände, Schrägen lassen sich ja andeuten...
rockie667
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Aug 2015, 19:18
Du hast absolut recht - hab das ziemlich schlampig gemacht. Ich hoffe, diese Version macht die Verhältnisse klarer.

Hörraumskizze - bessere Version
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tannoy T115, keine Bässe, Höhen
demolux606 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  8 Beiträge
Kappa 9a keine Bässe
Rassi am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  11 Beiträge
Preiswerte LSP für Sony TA-F 690 ES
lmjs am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  2 Beiträge
ProAc Tablette Anniversary
am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  4 Beiträge
Kappa 8.1i und Sony F 808 ES
Invisibleman am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  5 Beiträge
agressive Höhen
Borste99 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  25 Beiträge
ProAc in München hören?
niesfisch am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  9 Beiträge
Cambridge Azur und KEF Q1 keine Bässe und Rauschen?
ThomasS7 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  17 Beiträge
Vergleich ProAc response one SC / ProAc response D one
Crashboombang am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Sony TA-FB720R und nuBox 481
alex2173 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Zapco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 118 )
  • Neuestes Mitgliedcorofur
  • Gesamtzahl an Themen1.345.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.086