Lautsprecher kommen Stimmen ohne Strom

+A -A
Autor
Beitrag
Atlan30
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2016, 15:04
Hallo ich habe das Problem das ohne Strom trotzdem Stimmen aus den Lautsprechern kommen. Kein Internet Anschluss. Woher kann das kommen. Ist ne hochwertige Anlage von luxman und gute Lautsprecher von heco celan 302.
Danke für Hilfe
Anro1
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2016, 15:21
Tippe auf einen Poltergeist

Spass bei Seite, aber "Ohne Strom" kann nicht sein.

Steht vielleich ein anderes, aktives Elektro / Audio Gerät welches ein stärkeres Elektromagnetisches
Signal einstreuen könnte in unmittelbarer Nähe ?
Entsprechende Induktionsspannungen oder elektromagnetische Einstreuungen könnten bei gewisser Stärke eine Lautsprecher-Schwingspule zu einer leisen Stimmwiedergabe veranlassen ???.

Vermute da läuft was nebenbei weiter, klemm alle Geräte in der Nähe und die Zuleitungskabel zu den Lautsprechern ab, wenn dann immer noch Stimmen zu hören sind dann:
a) Ghostbusters holen
b) Aufpassen das die Männer mit den weißen Jacken nicht kommen
c) Wohnung wechseln, denn dann hast Du eventuell Elektro-Magnetisch Felder von
substantieller Stärke die ich auf dauer nicht haben möchte

Grüsse und viel Erfolg bei der Ursachenforschung


[Beitrag von Anro1 am 17. Jun 2016, 15:41 bearbeitet]
Buch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jun 2016, 15:25
Hallo
was sagen denn die Stimmen? Antworten sie auch?
coreasweckl
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2016, 16:56
eigentlich haben meine Vorredner bereits alles erwähnt.

ein Grund fällt mir noch ein:

in einem älteren Horrorfilm war der Grund, daß in dem Haus bzw. der Wohnung mal ein furchtbares Verbrechen stattgefunden hatte und der Geist der Ermordeten nicht zur Ruhe kam. Die neuen Mieter wußten davon natürlich nichts...

Nicht lange nach den Gründen suchen.. ausziehen ...!!
Jazzy
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2016, 17:18
Kann auch ein Sender in der lieben Nachbarschaft sein.Mal rumschauen,wer ne Riesenantenne am Dach hat.
arizo
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2016, 18:16
Bei uns ist ein Flughafen in der Nähe und da hat man im Badradio immer wieder mal den Flugfunk empfangen.
Aber ohne Strom lief das auch nicht...
_Janine_
Inventar
#7 erstellt: 17. Jun 2016, 20:26
Es gibt auch Menschen die hören Stimmen und haben gar keine Lautsprecher.
Vielleicht solltest du dich mal mit einem Psycho Doc unterhalten.
detegg
Administrator
#8 erstellt: 17. Jun 2016, 21:42
Hi,

bevor wir uns jetzt irgendwelchen Spekulationen hingeben - lassen wir den TE sein Problem doch etwas genauer spezifizieren!

- moderiert -


Detlef
Atlan30
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jun 2016, 06:46
Also es kam heute Nacht um 3 Uhr wieder, ein Werbespot. Keine Ahnung wie das geht. Fremdquellen sind ausgeschlossen. Meine Vermutung ist, das in der Nähe ein signalverstarker oder sowas steht und die boxenkabel wie Antenne wirkt. Die Anlage ist definitiv ohne Strom. Ist kein spuck, wäre bestimmt sonst keine Werbung.
Don_Tomaso
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2016, 08:09
Gut, die Werbung würde mich mal auf Horrorspuk tippen lassen, aber Spass beiseite: Wenn du die Kabel im Verdacht hast, mach sie doch mal ab. Das müssten aber schon ganz schöne Feldstärken sein, die da ein substanzielles Signal einkoppeln... Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Was heisst denn "ohne Strom", ist der Verstärker vom NEtz getrennt, ausgeschaltet oder nur Standby?
thomasfoerster
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jun 2016, 09:18
In welcher gegend wohnst Du denn?
Bei uns in der Nähe steht ein Radiosender, da gab es Berichte in der Presse (habe es aber nicht selbst erlebt, wohne einen Ort weiter!), dass man Neonröhren zum Leuchten bekommt und dass man aus manchen Heizkörpern Radio hört.
Ohne irgendein Kabel dran, wohlgemerkt.

Ich habe auch gelesen, dass das wohl aufhören soll, wenn die mal irgendwann das analoge Radio abschalten.
Kann aber noch ein paar Jahre dauern...


[Beitrag von thomasfoerster am 18. Jun 2016, 09:18 bearbeitet]
Atlan30
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jun 2016, 14:40
Die Anlage ist komplett vom Stromnetz. Wenn es das nachstemal wieder losgeht werden Lautsprecher Kabel abgemacht. Falls dann immer noch was kommt empfehle ich meinem Kumpel den Auszug.
Das Haus steht in Trier Stadtteil zewen in nem kleinen Tal
Buch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jun 2016, 10:27

thomasfoerster (Beitrag #11) schrieb:


Ich habe auch gelesen, dass das wohl aufhören soll, wenn die mal irgendwann das analoge Radio abschalten.


Dann hört man wahrscheinlich stattdessen nur noch Rauschen und Prasseln.
thomasfoerster
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jun 2016, 11:24

Dann hört man wahrscheinlich stattdessen nur noch Rauschen und Prasseln.

Wenn ich mich recht erinnere, war die Erklärung, dass die Sendeleistung stark reduziert werden kann, wenn alles nur noch digital gesendet wird.
Und dann sind die Feldstärken in der Nähe der Sender nicht mehr so groß, dass dort vermehrt Kälber mit zwei Köpfen geboren werden oder am Heizkörper Nachrichten gehört werden können..
Buch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Jun 2016, 13:21

thomasfoerster (Beitrag #14) schrieb:

Wenn ich mich recht erinnere, war die Erklärung, dass die Sendeleistung stark reduziert werden kann, wenn alles nur noch digital gesendet wird.
Und dann sind die Feldstärken in der Nähe der Sender nicht mehr so groß, dass dort vermehrt Kälber mit zwei Köpfen geboren werden oder am Heizkörper Nachrichten gehört werden können..


Das kommt darauf an wie man es dreht, man kann die Feldstärke gleich lassen = gleiche Reichweite + weniger Energieverbrauch oder man erhöht die Feldstärke drastisch = mehr Reichweite bei gleichem Energieverbracuh.
Atlan30
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jun 2016, 16:15
Nach vielen Testversuchen ist der Verursacher gefunden. In dem Raum war in einer Steckdose Internetverstärker, als der gezogen war hörte es auf. Aber ich verstehe immer noch nicht wie das gehen soll. Da es keine Verbindung zum Stromkreis gab, alle Stecker der Anlage waren gezogen. Kann so ein Steckdoseninternetverteiler so starke strahlung aussenden, dass Lautsprecher angesprochen werden, so dass sie in Zimmerlautstärker geräusche abgeben und dann ist immer noch die Frage welche daten kommen da an ohne dass das Internet am PC genutzt wird.

Evtl können hier die Fachleute was zu sagen
Anro1
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2016, 16:25
"Internetverstärker" meinst Du damit einen Kabel TV Verstärker ?
Atlan30
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jul 2016, 09:26
Ist so ein teil wo man in steckdose steckt und dann internetanschluss ermöglicht
Hassi$7
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jul 2016, 09:36
.....also dann ein dLan-Modul mit dem man das Netzwerk über die Stromleitung realisieren kan??
Madddin_1987
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jul 2016, 09:58
Klingt ja wirklich alles sehr mysteriös.

Kannst du trotzdem versuchen, die Umstände so genau wie möglich zu beschreiben. Wurde der Stecker des Verstärkers erst gezogen, als die Stimmen auftraten? Gibt es vielleicht eine Verbindung zu einer Antennenleitung (z.B. Antenne an Fernseher --> Fernseher über Cinch an Verstärker --> ev. Einkopplung von Signalen über die Masse)?
S_Urkel
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Jul 2016, 17:17
Schreib doch mal die genaue Modellbezeichnung und Hersteller des Internetverstärkers hier ins Forum.
Vielleicht hat das Ding WLAN integriert und strahlt entsprechend stark.


[Beitrag von S_Urkel am 07. Jul 2016, 17:17 bearbeitet]
Atlan30
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jul 2016, 20:37
ja das hat wlan integriert, ist nicht bei mir. Ich frag mal welches gerät das ist.
henkerr
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jul 2016, 07:16
Trotzdem funktioniert das Lautsprecherkabel oft als Antenne..
vielleicht eine Option hier noch was anders anzuordnen.
Heimbastler
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Jul 2016, 09:20
Ich vermute dass es ein WLAN-Repeater sein wird.
WLAN arbeitet im 2,4GHz bzw 5GHz Bereich.
Digitale Funkkopfhörer arbeiten ebenfalls bei 2,4GHz.
Selbst wenn die Lautsprecherkabel als Antenne wirken so kann der LS bzw die Frequenzweiche das Signal nicht decodieren.
Anders wäre das bei analogen Funkkopfhörern, die senden meistens von 863MHz bis 865MHz.
Ein primitiver Decoder könnte da schon ausreichen um ein Audiosignal zu bekommen.
Nun mal angenommen der Repeater verstärkt eben nicht erst ab 2,4GHz sondern auch schon weit darunter auf der Frequenz die der analoge TV-Funkkopfhörer des Nachbarn nutzt.
Ist alles reine Spekulation aber eine mögliche Erklärung für den Spuk.

schönen Sonntag
Heimbastler

Edit:Ein primitiver Demodulator könnte da schon ausreichen um ein Audiosignal zu bekommen.
Sorry, hatte mich vertippt


[Beitrag von Heimbastler am 24. Jul 2016, 09:39 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#25 erstellt: 24. Jul 2016, 09:24
Wie soll eine Lautsprecher Schwingspule als Empfänger / Demodulator für ein HF WLAN, oder
Funkkopfhörer Signal funktionieren ?
Heimbastler
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Jul 2016, 10:37
Kommt ganz auf die Frequenzweiche an.
Mindestens ein Halbleiter wäre nötig für ein Detektorradio
Alllerdings ist auf diesen Bildern keine Diode zu sehen.
Das alles ist merkwürdig Vielleicht sind es ja doch Schwingungen aus einem Paralleluniversum?

mfG
Anro1
Inventar
#27 erstellt: 24. Jul 2016, 11:25
Das mit dem Detektor Radio hat bei der AM/FM Modulation der Mittelwelle
und UKW funktioniert. Bei Digital Signalen im "Ghz Bereich" kannst Du da lange auf
Geister Stimmen im Lautsprecher warten
Heimbastler
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jul 2016, 11:42

Digitale Funkkopfhörer arbeiten ebenfalls bei 2,4GHz.
Selbst wenn die Lautsprecherkabel als Antenne wirken so kann der LS bzw die Frequenzweiche das Signal nicht decodieren.
Anders wäre das bei analogen Funkkopfhörern, die senden meistens von 863MHz bis 865MHz.
Ein primitiver Demodulator könnte da schon ausreichen um ein Audiosignal zu bekommen.

Hab auch nix anderes behauptet.
Analoger Funkkopfhörer = FM
Musst nur richtig lesen.
Rabia_sorda
Inventar
#29 erstellt: 24. Jul 2016, 12:12
Das ist zwar ein seltenes Phänomen, aber kein Spuk.
Vor langer Zeit lief eine Reportage auf ARD. Unter Anderem konnte eine Frau mit ihren Kochplatten leise Radio empfangen.
Eine andere Frau hatte jahrelang Nachts (wenn es sehr ruhig war) immer sehr, sehr leise Stimmen und Musik wahrgenommen und konnte nicht finden wo es herkam. Später wurde bei einem Zahnarztbesuch eine Krone erneuert (nicht deswegen)....danach war die Musik und die Stimmen weg.
Bei allen Personen war ein Radiosendemast in der Nähe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher ohne Strom/Batterie
annaanna am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  2 Beiträge
Stimmen aus meinem Lautsprecher
kdlord88 am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 01.07.2017  –  19 Beiträge
So laut wie möglich ohne Strom?
Vampirchen am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  7 Beiträge
Logitech Z-340:ohne Subwoofer+Strom benutzen?
frankfudder am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  10 Beiträge
SABA Aktivbox 260 ist ohne Strom
el_gerrito am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  2 Beiträge
Brauchen Maggies viel Strom?
Accifan am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher ohne Magnet?
the_real_Spunky am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher ohne Verstärker
setto am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher ohne Kompromisse
McLeus am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher ohne verbindungskabel ? O:
Suppenmann am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedHankScorpio
  • Gesamtzahl an Themen1.389.591
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.901

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen