Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit alten B&W Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
shodan606
Neuling
#1 erstellt: 17. Mrz 2004, 18:44
hi alle,

hab mich gerade neu angemeldet weil ich folgendes problem habe und hoffe, dass mir hier vielleicht wer weiterhelfen kann:


zuerstmal das equipment, um das es geht:

ein (alter) stereo-verstärker Kenwood KA-7090R und ein (ebenfalls altes) lautsprecher-paar B&W DM305. meine verkabelung schaut folgendermassen aus:



das soll eine bi-wiring-verkabelung sein, zumindest hab ich mir das nach dem kauf damals so erklären lassen und es lief auch problemlos bis jetzt. in dem zusammenhang auch gleich meine erste frage: ist die verkabelung so korrekt? ich muss gestehen, dass ich mich alles andere als gut damit auskenne, es lief einfach so und ich habs immer so gelassen wie es war...

nun zum eigentlichen problem (getestet mit 2 verschiedenen verstärkern):
die eine box funktioniert nicht mehr richtig, d.h. wenn ich per balance-regler auf die eine box schalte, höre ich nur noch so eine art fistelstimme aus der box, die bässe fehlen eigentlich komplett und das ganze ist extrem leise. wenn ich nun auf dem verstärker die "Source Direct"-Taste drücke, so klingen beide Boxen wieder einwandfrei -> allerdings kann ich dann weder die balance, höhen oder tiefen verstellen.

nun kann ich mir das ganze nicht ganz erklären, denn offenbar funktioniert die box noch, weil ich ja mit "Source direct" (was macht die taste eigentlich?) noch einen normalen klang habe...an der verkabelung kann es imho auch nicht liegen, denn die hat in der form 7 jahre gut funktioniert und ich habe auch schon andere kabel ausprobiert. alles in allem bin ich also etwas ratlos, weil ich mich mit der materie zugegebenermaßen nicht wirklich auskenne. wenn mir also irgendwer einen hinweis geben könnte, was ich noch ausprobieren kann bzw. mir sagen, kann ob da was endgültig kaputt ist, wär mir sehr geholfen. danke!
schalllabor
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 17. Mrz 2004, 21:04
hallo,

angeschlossen hast du nach der zeichnung zu sagen korrekt !

"direkt source" sagt der name schon fast ;9 es wird das signal ohne beeinflussung von deinen reglern am verstärker übertragen was auch erklärt warum deine regler nicht mehr funzen im direct source mode

für mich hört sich das eher nach verstärker problemen an als ls probleme, da im direkt source mode ja alle beide ls gut normal funktionieren !!!

frage was genau bedeutet den altes ls - paar b&w (wieviele jahre alt ?)

grüsse

schalllabor
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mrz 2004, 22:30
Hallo shodan
das ist ganz normal da beide Boxenpaarausgänge für ein Paar genutzt werden wenn du Source rausnimmst schaltest du eine Box ab.
Poggelcup
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mrz 2004, 09:41
Hi,

ist jetzt vieleicht ne doofe Frage, aber hast Du beide Lautsprecherpaare am Verstärker angeschaltet?


Tobias
AR9-lover
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mrz 2004, 11:00
Hi,

scheint m.E. ein Problem deines Verstärkers (aber Du hast ja wohl zwei Verstärker ausprobiert, wenn ich richtig gelesen habe - also eher doch nicht) zu sein oder der Verkabelung (des Kabels) zu sein (villeicht korrodiert oder Bruch...).

Nimm doch einfach mal ein kurzes Stück Kabel als Brücke und verbinde die beiden Terminals (HF/LF schwarz und HF/LF rot) an der Box. (natürlich nur schwarz mit schwarz und rot mit rot !)

Nimm dann nur eine (wichtig) Zuleitung vom Verstärker (Reihe A) zur Box und teste mal obs funktioniert. Je nachdem kannst Du dann über verschiedene Kombinationen herausfinden, ob und in welchen Kombination es funktioniert. Z.B. Kabel 1 an HF geht nicht oder Kabel 2 an LF geht - hierdurch solte sich das Problem schon etwas eingrenzen lassen.

@poggelcup
Wenn er das nicht hätte - würde er entweder nur Baß oder nur Höhen bekommen.

@hammermeister55
Wenn Du Source abschaltest - nimmst Du die klangbeeinflussenden Regler (Höhen, Tiefen, evtl. Loudness, o.ä.) aus dem Signalweg - hat mit den Boxen nichts zu tun.

Gruss
AR9-lover
shodan606
Neuling
#6 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:03
so, nachträglich vielen dank für die antworten - im endeffekt wars dann doch die eine box, sie hat dann auch mit "source direk"t nur noch undefinierbare laute von sich gegeben

naja, 7 jahre ist zwar schon etwas betagt, aber ich hätte mir doch eine höhere lebensdauer erhofft...however, ich hab mir jetzt zur abwechslung mal kompakt-boxen gekauft (KEF Q1) und bin wieder glücklich und zufrieden


[Beitrag von shodan606 am 20. Mrz 2004, 12:04 bearbeitet]
anon123
Administrator
#7 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:15
Hallo shodan606,

"im endeffekt wars dann doch die eine box" Wie hast Du das denn herausgefunden?

Deine Problembeschreibung deutet darauf hin, daß der Tiefmitteltöner des betreffenden LS nicht arbeitet -- entweder, weil er kaputt ist, oder weil er kein Signal bekommt. Die Eingrenzung des Problems wird mit "Source Direct" kaum etwas zu tun haben, wohl aber mit dem, was AR9-lover beschrieben hat. Es wäre also sinnvoll, die LS zur Probe nicht im Biwiring-Modus zu nutzen, sondern mit einfacher Verkabelung. Dazu müssen die beiden Terminals an den LS "gebrückt" werden. Das geschieht oft mit den i.d.R. mitgelieferten Blechbrücken oder, wie von AR9-lover beschrieben, mit kurzen Kabelstücken. Ganz wichtig, deshalb wiederhole ich es, ist es, die LS dann NUR MIT EINEM KABEL anzusteuern.

Übrigens bin ich mir nicht sicher, ob es an jedem Verstärker ratsam ist, A und B für Biwiring zu nutzen (an meinem Rotel geht das problemlos). Das Alter von sieben Jahren der 305 sollte kein Problem sein. Ich selbst habe vier 302 für Surround, die in etwa genauso alt sind. Mit keiner Box hatte ich jemals auch nur ein einziges Problem.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W boxen
am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  3 Beiträge
B&W 703 mit schwacher Anlage?
Flinsi am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  28 Beiträge
B&W baut schlechte Boxen!?
olibar am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  445 Beiträge
Problem mit linker B&W DM 603
Keizo am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  6 Beiträge
Probleme mit B&W 683
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  30 Beiträge
KEF / B&W / Audiophysic
hörnixgut am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  2 Beiträge
Anschluss B&W DM601S3
InspectorGadget am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  5 Beiträge
B&W 804s.kaum Bass
countdoku am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  3 Beiträge
B&W Warum so?
mahbod432 am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  52 Beiträge
B&W CDM1
falco60V am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.235