Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NubertBoxen mit 4 Ohm an Onkyo TX SR501 mit 6 Ohm??? *Hilfe*

+A -A
Autor
Beitrag
XelaaleX
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:00
Hallo Leute,

ist es überhaupt möglich oder gibbet da Probleme?

Ich habe nen ONKYO TX SR 501 und in den technischen Details steht was von 6 OHM.

Ich möchte mir demnächst Nubert Boxen aus der NuBox Serie kaufen und die sind mit 4 Ohm angegeben.

Funktioniert das überhaupt und klappt es auch bei leisen und lauten Geräuschpegeln oder besteht die Gefahr, dass etwas kaputt geht oder durchbrennt, ich also den Onkyo damit zerstöre?

Ich habe nämlich bisher noch keine 6 OHM Boxen gefunden.

thx. in advance
XelaaleX
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:04

Ich habe nämlich bisher noch keine 6 OHM Boxen gefunden.

Gibt's auch praktisch nicht (mehr).

http://www.nubert.de/downloads/ts_38-39_impedanz.pdf

Gruss
Jochen
XelaaleX
Stammgast
#3 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:13
Hab das Ganze gelesen, aber nicht so recht verstanden...

Mein Verstärker hat ja nicht als Angabe 6-8 OHM sondern genau 6 OHM. Und die Boxen liegen doch mit 4 Ohm darunter.

Das stört dann doch oder ist das ein Denkfehler?

Ich hab so eine Angst, dass der Reciever kaputt geht, wegen Überlastung.

Kann ich wirklich auch ohne Bedenken lauter höhren oder wie ist das?

Und was mich am Meisten wundert, warum hieß es früher, dass es die Technik zerstört???

XelaaleX
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:16
Der Verstärker muss eben mehr Strom liefern bei 4 Ohm.
Das können die meisten Modelle leisten.

Falls er es nicht kann (dauerhaft, laut), wird er heiss und schaltet sich ab (Schutzschaltung, die es früher nicht gab).

Gruss
Jochen
das_n
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:19
die meissten verstärker, bei denen sogar 8ohm als minimum angegeben ist, vertragen 4ohm boxen problemlos. ausserdem merkst du doch, wenn er so heiss wird, dass du deine hand nicht mehr drauflegen kannst, dass es nicht klappt. bassiert aber 100pro nicht, sofern du nicht bei 24h partypegel an der belastungsgranze fährst. ausserdem stellt sich jeder verstäker so ab den 80ern eh selbst ab.

viel spass mit deinen nuBoxen!
XelaaleX
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:45
Erstmal danke für die Antworten.

Also laut technischen Details die im Handbuch des Onkyo TX SR 501 stehen leistet er folgendes:

Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, DIN) Center: 85 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, DIN) Front L/R: 85 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, DIN) Surround Rear L/R: 85 W
Ausgangsleistung Surround Back (6 Ohm, 1 kHz, DIN): 85 W


Es stehen aber auch noch andere Werte zum Beispiel zur "dynamischen Ausgangsleistung".

Und dann leistet er laut Handbuch je mehr Watt umso kleiner die OHM-Zahl wird.

Und bei "Kontinuierliche Ausgangsleistung (FTC) Alle Kanäle" steht 65 W pro Kanal min. RMS an 8 OHM und 80 Watt pro Kanal min. RMS an 6 OHM.

In dem Bericht von Nubert steht ja nur was von 4OHM Boxen an 8OHM Verstärker.

Ich möchte ja 4OHM-Boxen an einem 6OHM-Verstärker betreiben. Ist das dann noch ungefährlicher, weil der Unterschied geringer ist als bei 8 OHM oder verhält es sich mit 6 OHM wiedr ganz anders?

Danke im Voraus.

XelaaleX
das_n
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:47
nö, der unterschied wird kleiner, das (wahrscheinlich nicht vorhandene) risiko auch.
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:48

Und dann leistet er laut Handbuch je mehr Watt umso kleiner die OHM-Zahl wird.

Ein gutes Zeichen - kräftiges Netzteil.


Ich möchte ja 4OHM-Boxen an einem 6OHM-Verstärker betreiben. Ist das dann noch ungefährlicher, weil der Unterschied geringer ist als bei 8 OHM...

Korrekt.


Mach' Dir keinen Kopf:
Die Verstärkerhersteller sind gerne mal ein bisschen zu vorsichtig mit den Impedanzforderungen.

Gruss
Jochen
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:51
Moin,

für aktuelle Verstärker, wie deinen Onkyo, sind 4 Ohm LS absolut unkritisch. Solange du ihm keine 1 Ohm Ungeheuer, wie die alten Kappas, vorsetzt dürfte das keine Probleme geben. Und wenn doch, setzt die Schutzschaltung ein. Sollte der Verstärker wirklich kaput gehen (was IMHO bei einer Wahrscheinlichkeit im sehr niedrigen Promille-Bereich liegt ), dann war er eh für die Tonne
das_n
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:51

Mach' Dir keinen Kopf:
Die Verstärkerhersteller sind gerne mal ein bisschen zu vorsichtig mit den Impedanzforderungen.



ja, stimmt. hab sogar schonmal 2 paar 4-öhmer an meinen kleinen yammi angschlossen und etwas über zimmerlautstärke aufgedreht. wurde etwas warm, aber genölt oder abgestellt hat er sich nicht. lauter hab ich dann aber nicht gemacht..........
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:57

hab sogar schonmal 2 paar 4-öhmer an meinen kleinen yammi angschlossen und etwas über zimmerlautstärke aufgedreht. wurde etwas warm, aber genölt oder abgestellt hat er sich nicht. lauter hab ich dann aber nicht gemacht..........

Jetzt muss ich ein bisschen angeben:
Ein Paar 4 Öhmer (Nubert) und ein Paar 2 Öhmer (Infinity) parallel an Yamaha AX-1090.
Macht dann 1,33 Ohm und mein (grosser) Yammi hat sich so wie Dein kleiner verhalten, ausser dass er nicht warm wurde.



Gruss
Jochen
das_n
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:02
*neidisch werd*

meiner ist aber auch der kleinste yammi mit gerad mal 120W aufnahmeleistung (nichtmal nen ringkerntrafo) und (angeblichen) 2*50W minimaler sinusausgangsleistung.....

also hab ich denn wettstreit jetzt klar gewonnen!
XelaaleX
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:07
Ich möchte ja auch gesittet Musik hören. Aber ab und zu halt mal auch ruhig lauter.

Ich kann also beruhigt sein, dass es keine Probs gibt auch wenn ich mal bissel lauter höre?
stadtbusjack
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:21
Nein, ich denke, das wird keine Probleme geben. Das schlimmste, dass passieren kann ist, dass dein Verstärker wegen Überlastung abschaltet, aber das dürftest du eh nicht mitkriegen, da von deinen Trommelfellen dann nicht mehr wirklich viel übrig sein dürfte
das_n
Inventar
#15 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:38
wenn da sowieso "nur" 6 ohm draufsteht kannst du sicher sein, dass der ohnehin für 4ohm betrieb konstruiert ist. zumal es bestimmt 6ohm-ls gibt, die bei einigen frequenzen auch die 4Ohm deutlich unterschreiten. sei unbesorgt!
XelaaleX
Stammgast
#16 erstellt: 31. Mrz 2004, 19:28
Supi Leute,

ich bedanke mich recht riesenherzlich für die enorme Reaktion auf meinen Beitrag. In diesem Sinne alles Gute
und carpe noctem

Alex
pink-man
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mrz 2004, 19:42
Also das mit dem Trommelfell ist wohl etwas übertrieben!!! Nicht bei einem Verstärker mit 85W und HiFi Boxen! Ich habe angst um mein Trommelfell bei einer Anlage mit 9,8KW in einem 20m² Zimmer und das ist wohl berechtigt
Also bei einem so kleinem unterschied hat der Onkyo bestimmt keine Probleme! Mein Freund hat seinen Onkyo noch niederohmiger laufen und das seit min. 4 Jahren. Bis jetzt kein problem.
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:06
Eben, ich sagte ja (sinngemäß), eher platzt das Trommelfell, als dass der Onkyo Probleme macht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
onkyo 6 ohm + magnat 4-8 ohm
Spyrm am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  7 Beiträge
6 ohm LS an Verstärker 4 ohm oder 8 ohm?
wüstegernmehr am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher mit 4 Ohm an Receiver mit min 6 Ohm?
Marty1982 am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  2 Beiträge
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
Impedanz? 4 Ohm? 8 Ohm?
Kueranh am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
2 4-8 ohm LS an einem 6 Ohm AV Ausgang geht das?
combat-robot am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  9 Beiträge
4 Ohm Sub an Verstärker mit 8 Ohm Lautsprecherbestückung
sbleicker am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  5 Beiträge
Boxen mit 8 Ohm lauter als boxen mit 4 ohm?
sweer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
8 Ohm LS an 6 Ohm-Anlage
RafiT am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.782