Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infinity Kappa 9a und Threshold S/200 geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
Theoisa
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Apr 2004, 13:07
Hi,
ich habe vor kurzem eine Anlage Geschenkt bekommen.
Kappa 9a Threshold S/200 und Yamaha CX 1000 alles Bj.90
Da war ich ziemlich Happy doch nach einer Woche und 12 Stunden Dauerbetrieb,bei Zimmerlautstärke 9-10 Uhr am Vorverstärker Poti,da flog die erste Sicherung raus an der Endstufe.
Darauf stellte ich fest das nicht eine Sicherung an der Endstufe noch Orginal war.Die nächsten Zwei Sicherungen verabschiedeten sich, bei dem Feuerwerk auf der CD Ambra 5.1 Dts ,bei Potistellung 11 Uhr.
Eine Reperaturwerkstatt meines Vertrauens schickte ich eine e-Mail mit dem besagten auftretenden Problem.Die antwortete mir man müsse die "Fehlkonstruktion Kappa 9a"zu richtigen Lautsprechern modifizieren.Meine frage ist jetzt weiss jemand ob die Kappa 9a mit der Threshold läuft und wenn nicht gibts eine alternative?Vieleicht kennt jemand auch eine gute Werkstatt im Kreis Düsseldorf für die Endstufe oder Kappa.
Gruss Theo
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2004, 13:51
Hallo,

S200.....Die Threshold für Sozialhilfeempfänger?...Nö...aber es ist nunmal die aller aller kleinste Threshold aus dieser Serie.

Sie kommt mit den Dingern nicht zurecht. Das weiss ich nicht aus persönlicher Erfahrung, aber aus anderen Foren und in einem Test einer alten Audio, musste die Leistungsmessung an 2 Ohm an diesem Gerät ausfallen, da die Schutzschaltung ansprach.

Threshold ist sicher eine gute ! Wahl für die K9, aber bitte nicht die allerkleinste

PS...Was "ihr" so alles geschenkt bekommt???....Tssss


[Beitrag von -scope- am 28. Apr 2004, 13:52 bearbeitet]
Theoisa
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Apr 2004, 15:23
Das kann ich ja eigentlich nicht glauben den die Leistungsdaten sehen ganz gut aus:
2x100 watt an 8 Ohm und bis 0,5 ohm sollen sie laststabil sein.Ich hab gelesen das die Parasound HCA 2200 ganz gut an den Kappas laufen sollen aber gibt es nicht andere Endstufen
vieleicht auch ne Nummer kleiner?
Mein Wohnzimmer ist nur 24qm .Was ist zum beispiel mit den Vincent Amps ?Gibts da nichts für mich?
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Apr 2004, 15:56
Hallo,


und bis 0,5 ohm sollen sie laststabil sein.


...und Rotkäppchen sprach zum Wolf: Warum hast du...usw
http://www.märchenland.com ??


HCA 2200 ganz gut an den Kappas laufen sollen aber gibt es nicht andere Endstufen
vieleicht auch ne Nummer kleiner?


Ja...die Lautsprecher solltest DU kleiner wählen.

Die HCA2200 ist schon "das kleinste" und vor allem das preiswerteste was noch geht.

...Aber das steht hier im Forum ja erst zum zweihundertfünfundsechzigsten mal.


Mein Wohnzimmer ist nur 24qm


HTTP://www.Umzug-leichtgemacht.com
Nix ordentlich funktionieren in diesem Zimmer!


[Beitrag von -scope- am 28. Apr 2004, 16:01 bearbeitet]
Christoph_Held
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Apr 2004, 16:29
Moin,

so ne dicke alte Kappa braucht schon etwas Strom.
Empfehlung meinerseits: ASR Emitter II

Wenn Du schon die Box geschenkt bekommst kannst Du ja ein paar Mark für den Verstärker ausgeben.

Gruss,
Christoph
Theoisa
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Apr 2004, 17:17
Na gut dann werd ich mich mal in Düsseldorf in den Highend Läden umsehen.

Danke
Linde
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Apr 2004, 12:47

Das kann ich ja eigentlich nicht glauben den die Leistungsdaten sehen ganz gut aus:
2x100 watt an 8 Ohm und bis 0,5 ohm sollen sie laststabil sein.


Das find ich jetzt wirklich lustig, sorry !!!
Mit einer Kappa 9a bringst du die meisten Endstufen zum Weinen! Es ist einer der anspruchvollsten Lautsprecher die ich kenne! Also spare nicht mit der Leistung, Leistung ist durch nichts zu ersetzen! Mit 2x100 Watt an 8 Ohm wunderts mich das Du überhaupt was gehört hast

Ich fahre meine Kappas (8.2)jetzt mit zwei Enstufen (á 334 Watt an 4 Ohm),und jetzt ist gut

Die 9a ist ein geiler Lautsprecher,mußt nur das richtige "Kraftwerk" dafür haben!!

Gruß Linde
cloude
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mai 2004, 02:09
Hallo.
Kann dir meine Krell MDA 500 Monos empfehlen, die ich rein zufällig verkaufen will. Die haben an ein Ohm 4000 Watt Leistung. Wenn du interesse hast kannst du ja mal mailen.
MfG
Theoisa
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Mai 2004, 12:23
Hi,Cloude
ich war die letzten Tage Ziemlich beschäftigt darum die späte Antwort .
Die die Krell Mda Monos hören sich natürlich gut an aber ich habe die Tage eine Krell KSA 100 ausprobiert und die
macht im extendet modus an der Kappa auch Schlapp .
Vom Klang und der Bass Kontrolle war das schon wahnsinn bis dann ein Paukenschlag die innere Sicherung auslöste.
Als erklärung vom Besitzer hiess es er müsse an einem Klavierband im inneren die ohm abschaltung senken.???
Stimmt das?
Die Endstufe bietet er mir für 3000 VB an.

gruss Theo
-scope-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Mai 2004, 14:24
Hallo,


Tage eine Krell KSA 100 ausprobiert und die
macht im extendet modus an der Kappa auch Schlapp .


Es gibt verschiedene Versionen der KSA 100. Welche war es genau?

Die uralt Variante hatte 2 interne Lüfter und keine sichtbaren Kühlkörper.
Die neueren Varianten waren passiv gekühlt...Mit rippen an den Seiten.

Es ist sicher möglich, mit der K9 auch eine KSA 100 im Extremfall!! auszuknipsen. Dann wird´s aber schon "sehr laut".

3000 EUR sind meiner Meinung nach mindestens!!!!! 1000.- zuviel. Und selbst 2000,- ist ein ganz normaler Händlerpreis....Dafür steht das Ding bei diversen Händlern immer wieder mal.

...achso....Zwischen der KSA 100 und einem paar MDA500 liegen:

1. einige Jahre
2. einige Euros
3. viele Kilos


[Beitrag von -scope- am 03. Mai 2004, 14:28 bearbeitet]
Theoisa
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Mai 2004, 14:49
Hi,
es war eine Ksa mit Kühlrippen und es war schon Ziemlich laut doch so laut konnte ich auch mit meinen alten Atlas Compakt MK2 von Visaton fahren mit mehr Bassfundament.Was nicht heisst das ich immer so Laut höre aber da fehlt dann am ende die Reserve.
Laut aussage des bekannten ist sie bei Krell General überholt .
Aber was hat das mit dem Klavierband im inneren wohl auf sich.

gruss Theo
cosmocon
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jun 2004, 12:07
Hi zusammen,
was wäre denn von Threshold oder Krell so das mindeste, das man für die K9 braucht um "Spaß zu haben"?
Wie wäre es mit 'ner S/500?
MH
Inventar
#13 erstellt: 29. Jun 2004, 15:32
hi,

eine Krell KSA 200 reicht. Eine ML 23.5 reicht.
Es gibt viele alte Verstärker die mit der Kappa fertig werden. Parasound ist aber bestimmt die günstigere Alternative.

Gruß
MH
cosmocon
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jun 2004, 09:26
Und die Threshold S/500, hat da jemand Erfahrung mit?
Friend_of_Infinity
Inventar
#15 erstellt: 06. Jul 2004, 09:07
Hi zusammen,

Erstversuch in diesem Forum.

An meiner Kappa 9 läuft ein ASR Emitter I HD excellent. Habe aber auch schon Vincent SP-991 ausprobiert: sagenhaft.

Die SP-331 befeuern mein Pärchen Kappa 8 ohne zu mucken, eine weitere SP-331 hat mit Kappa 7 keinerlei Probleme!

Ansonsten auch mal eine große Bryston anhören...

Gruß
FoI
front
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2004, 13:54
Hi,
spiele nun doch mit der Idee auf eine Vor/End Kombo umzusteigen und dabei steht die KSA 100 S bei mir rel. hoch im Kurs, zumal sie ja Heute bezahlbar ist. Hier war ja an manch einer Stelle die Rede davon...
Was sagt ihr zu weitergehender Erfahrung mit dem Teil ? Was sollte sie im Höchstfall kosten ?
Gruss,
Christoph
MH
Inventar
#17 erstellt: 14. Sep 2004, 14:56
hi front,

eine gute Wahl, wobei ich vielleicht die 200er nehmen würde. Gibts für deutlich unter 2.000 und macht richtig Party.

Gruß
MH
front
Inventar
#18 erstellt: 14. Sep 2004, 17:07
Ähm, die 200ter kenne ich nun gar net...Unterschiede ???
MH
Inventar
#19 erstellt: 14. Sep 2004, 17:20
200 watt an 8 Ohm.

Gruß
MH
front
Inventar
#20 erstellt: 14. Sep 2004, 17:36
Naja gut, für die Labs sollte die 100 aber dennoch reichen (is ja auch schon nen richtig ordentlicher Klotz!). Werde mal versuchen günstig an eine ran zu kommen und dann einen Vergleichstest mit meinem Musical Fidelity a 308 starten...
Dumm ist nur das ich dann wieder das Problem mit der Integration in das A/V System bekommen...das wäre mir eine Endstufe mit 2 Vorstufeneingängen lieb...ausser der a 308 Endstufe von MF ist mir da aber nix bekannt...

Gruss,
front
front
Inventar
#21 erstellt: 14. Sep 2004, 17:42
Ähm, wir sprechen aber schon beide von der Krell, gelle...:-)...ups, schon gelesen, sind auf einer Wellenlänge, okay...


[Beitrag von front am 14. Sep 2004, 17:44 bearbeitet]
MH
Inventar
#22 erstellt: 14. Sep 2004, 18:01
hi front,

ich hatte selbst die zwei KSA 200 an diversen Infinitys und fand den Klang richtig klasse. Sehr typisch Krell extrem druckvoll und laststabil.

Arbeitet nicht unbedingt die feinsten Nuancen aus, macht aber gute Laune.

Gruß
MH
Mangusta
Stammgast
#23 erstellt: 14. Sep 2004, 18:20
Hallo Front,

Wie bist Du denn auf die Krell gekommen? Ich würde nicht blind kaufen sondern sie mir zumindest mal vorher in Kombination mit den JMLabs anhören. Die Enttäuschung könnte sonst gross sein... Die Wilson's fand ich immer recht nervend mit Krell und die Kombination JMLab/Krell trifft man so gut wie nie an, geht vermutlich in dieselbe Richtung.

Gruss, Mangusta


[Beitrag von Mangusta am 14. Sep 2004, 18:25 bearbeitet]
front
Inventar
#24 erstellt: 14. Sep 2004, 18:46
Naja, welche Kombination mit Krell trifft man denn oft an ?
Die musicals spielen schon gut an den Labs, allerdings hab ich einfach bock auf ne "gute?" Vor / End Kombo, kein spezieller Grund... benannte Krell in meinem Raum an meinen Boxen zu hören dürfte sich allerdings, es sei denn ich kaufe erstmal ein Paar, als rel. schwierig erweisen, werden sie doch bei keinem Händler mehr angeboten.
Bisher ist aber meine Erfahrung und das was ich so mitbekomme mit Krell fast nur positiv. B
ei den Labs darf es einfach nur nicht zu ""hell"" (ich weiss, klang umschreibung ist schwer) werden was den Klang angeht, das sollte die einzige wesentliche Einschränkung sein...

Gruss,
front
Mangusta
Stammgast
#25 erstellt: 14. Sep 2004, 19:09

Naja, welche Kombination mit Krell trifft man denn oft an ?


Na ja, die Krells werden normalweise dort eingesetzt wo Leistung ohne Ende benötigt wird, für alte Infinitys sind die gut zu gebrauchen. Auch für Leute bei denen nie genug BASS vorhanden ist kann eine KSA das richtige sein.

Gruss, Mangusta
MH
Inventar
#26 erstellt: 14. Sep 2004, 19:09
hi,

die ksa hat schon sehr betonte und scharfe Höhen.
Mir hat der Klang an einer Infinity 9A und Epsilon gut gefallen. An einer Electra wäre ich auch skeptisch.

Gruß
MH
front
Inventar
#27 erstellt: 14. Sep 2004, 19:44

MH schrieb:
hi,

die ksa hat schon sehr betonte und scharfe Höhen.


Ja ? Ich hörte eher das genaue Gegenteil ... naja, welche alternativen fallen euch denn so ein wenn`s um gebrauchte Endstufen geht (preislich der gleiche Rahmen).

Gruss,
front
vampear
Stammgast
#28 erstellt: 14. Sep 2004, 20:23
mal 2 Alternativen die noch interessant wären:

meine 9.2 liefen damals an ner bryston 4b st, die hatte ausreichend Power, müsste jetzt schon um die 1000 € zu haben sein???? Die Rotel RB 1080 könnte es auch noch packen.
MH
Inventar
#29 erstellt: 14. Sep 2004, 20:26
scharf ist vielleicht falsch ausgedrückt, eher wie permanete Loudness.

Gruß
MH
Mangusta
Stammgast
#30 erstellt: 14. Sep 2004, 20:38
Ich finde die Bezeichnung "scharf" nicht so schlecht, würde sie aber nicht nur auf die Höhen beziehen.
Zur Electra oder Utopia würde ich eine Pärchen Pass Aleph 0 oder 2 empfehlen ;), was denn sonst.

Gruss, Mangusta
MH
Inventar
#31 erstellt: 15. Sep 2004, 09:54
hi Mangusta,

eine gebrauchte 0er liegt so bei 1.800 Euro. was kostet denn die Pass Aleph 2 als Gebrauchtgerät?

Gruß
MH
front
Inventar
#32 erstellt: 15. Sep 2004, 11:46
Habe zu Thema mal nen neuen passenderen Thread aufgemacht, hier der Link : http://www.hifi-foru...um_id=29&thread=4202
Mangusta
Stammgast
#33 erstellt: 15. Sep 2004, 11:47
Hallo MH,

die 0er gibts als Stereoversion (0S) und als Monoblöcke (0) mit doppelter Leistung. Für ein Paar 2er sind etwa 3000 EUR zu bezahlen. Meine habe ich vor etwa 3 Jahren in den USA gekauft, der Preis hat sich seitdem kaum verändert. Sie werden zwar älter aber nicht billiger.

Gruss, Mangusta
MH
Inventar
#34 erstellt: 15. Sep 2004, 16:16
jaja Wilson und Pass scheint eine gute Kombination zu sein, zumindest eine die man häufiger antrifft.

Gruß
MH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Infinity Kappa 9a
*swift* am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  6 Beiträge
Infinity Kappa 9A
dos_corazones am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  8 Beiträge
Kappa 9A
mprieber am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  11 Beiträge
INFINITY Kappa 9a oder 8a?
Nick3000 am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9a und Marantz SR 7500?
Oceanblue am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  7 Beiträge
Infinity Kappa 9a an Emitter 2 HD?
infinitier am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  11 Beiträge
Infinity Reference Standard 9a Kappa
Michi00 am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  11 Beiträge
Unterschiede Infinity Kappa 9a / 9.2i
turntablefreak am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  34 Beiträge
Kappa 9a modifizieren lassen??
Theoisa am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  13 Beiträge
Kappa 9A defekt
andiskyline am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.140