Equalizer?

+A -A
Autor
Beitrag
möpper
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jun 2004, 07:12
Guten Morgen Leutz!
Wenn man mit seinen Boxenklang nicht ganz zufrieden ist, würde es vieleicht mehr bringen, wenn man einen externen EQ anschließt - und damit den Klang, dem "Hörgeschmack" anpasst? Meine nächste Frage ist: Gibt es überhaupt einzelne "anständige" EQ? Welche? Wenn ja, gibt es sie "nur für stereo" oder auch für home-cinema (also mindestens 5 Boxen)? Vieleicht müsste man dann seine Boxen nicht ersetzen?
Vieleicht kann der Eine oder Andere Forumsteilnehmer mal seine Meinung oder sein Wissen kundtun. Es würde mich freuen.
Gruß
möpper
Nathan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jun 2004, 08:48
Morgen,

wenn der "Grundklang" schon nicht gut ist, wird das durch einen Equalizer sicher nicht besser, verfälscht noch mehr den Klang.

Nahezu jeder Verstärker hat Bass/Treble-Einstellmöglichkeiten, Receiver haben zusätzlich noch diverse DSP-Programme, von daher brauchst keinen zusätzlichen EQ. Was hast du denn für Lautsprecher / Verstärker? Und mit was bist du nicht zufrieden?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jun 2004, 09:01
Etwas höherwertige AV-Receiver haben sowieso Equalizer integriert, welche durch das autom. Einmessystem oder auch manuell eingestellt werden können.
(z.b. Pioneer AX3: 5Band Equalizer pro Kanal).
funny1968
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Jun 2004, 09:12
Die obige Antwort ist nicht so ganz richtig.

Tatsächlich bieten einige Hersteller eine RAUMEINMESSUNG an.

Accuphase, Meridian, T+A und vielleicht noch ein paar andere mehr, aber wohl nichts unter 10.000 EUR.

Ein Equalizer macht dann Sinn, wenn man auch ein Anlaysegerät (Mikrophon!) eingebaut hat.

Nur so "mit Fummeln" kann der Mensch wenig verbessern, zumindest nicht das erreichen.

Eine preiswerte Lösung ist der Behringer Ultracurve (es gibt insgesamt 3 Versionen), der voll auf digitaler Ebene arbeitet.

Leider muß Du Anschlußkabel löten, denn es ist ein PA - Gerät.

Ob es 5 Kanal Eq. gibt, ist mir nicht bekannt. Macht m.E. wenig Sinn, da die beiden Hauptkanäle die Musik machen. Der Rest ist doch nut der "Effekt", oder?

Hier ist ein netter Aufsatz zu diesem Thema:

http://www.enjoythem...01/behringer8024.htm
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jun 2004, 09:25
Und was ist daran nicht richtig?

Ein Analysegerät (Microfon) gehört da dazu.
Das macht der AX3 alles und sogar ganz hervorragend.
Auch der Denon und andere aus der Preisklasse ebenfalls.

Man kann z.b. sogar sehr schön in den autom. eingemessenen Werten ablesen, daß der Equalizer genau die leichte Werksseitige Überhöhung meiner LS im unteren und oberen Hz-Bereich kompensiert hat!
möpper
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jun 2004, 09:28
Ich habe den Harman/Kardon AVR 7500. 4 Quadral Tribun und als Center einen Quadral Asscent. Als aktiven Woofer benutze ich Acoustic Research A30. Ansich bin ich mit der Anlage recht zufrieden. Ist natürlich kein High End für 20.000 Euro. Aber sie ist, für mich, fast ausreichend. Bei DVD-Filmton habe ich keine Beanstandungen aber ich höre viele DVD Live-Konzerte (Rockmusik). Da gibt es bei bestimmten Basstönen so ein "Überdröhnen". Es ist nicht der Woofer - es sind die Quadral. Sie klingen ansonsten wunderbar. Haben auch 1 Meter zur Seite und nach hinten Platz. Aber in fast jeden 3. Lied schaukelt sich irgendwo der Bass - für ein paar Sekunden hoch. Ich habe auch schon wochenlang mit dem Woofer experimentiert. Sämtliche Einstellungen. Die Boxen auf "small" gestellt. Da überdröhnt es dann nicht - aber der Klang ist nicht das Wahre. Habe Elac CL 102 angeschlossen - die machen es etwas Besser - aber die klingen mir zu stumpf.
Wie gesagt, ich bin ansonsten sehr zufrieden, nur wenn auf der Bassgitarre ein A gespielt wird schaukeln sich die Boxen hoch. Und da dachte ich an einen EQ - mit dem das dann vieleicht zu beherschen wäre.
Gruß
möpper
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jun 2004, 09:40
Der HK AVR 7500 kann tatsächlich nur die Pegel der Lautstärke, bzw. small/large.

Ein separater Equalizer lässt sich da wohl kaum einschleifen für alle Kanäle.
Lass dir doch mal beim Fachhändler einen AV-Receiver der neueren Generation mitgeben zum testen, wahrscheinlich bekommst du damit das Problem in den Griff.
funny1968
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jun 2004, 09:40
Mit einer geeigneten Klangregelung kann man solche Probleme kompensieren.

Der Behringer ist ein 31 Fach, der Accuphase ein 51 Fach Equalizer.

Wenn ein 5 Fach das auch kann ......

Klar bingt der was.

Ach so, der Accupahse kostet 9.000 EUR.

Klar, daß ein 5 Fach da gut mithalten kann.
möpper
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Jun 2004, 09:48
Ich hatte nur die kleine Hoffnung, das ich das Problemchen beseitigen kann - ohne 9000,- Euro auszugeben. Soviel habe ich nicht über
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jun 2004, 09:49
Was soll das? Du sprichst davon, daß sowas nur Geräte >10000€ anbieten - und das stimmt eben nicht.

Und eine 5Band Eq. wird in den allermeisten Fällen dicke ausreichen! 51 Band...ist vielleicht was fürs Studio, oder fürs Ego.

Daß da ein 5Band nicht mithalten kann, hat ja keiner behauptet - wozu auch...


@Möpper
versuch das ruhig mal, du brauchst keine 9000€ dafür, die Geräte kosten alle zw. 600-1000€
Wenn es nicht funktionieren sollte, brauchstes ja nicht kaufen.


[Beitrag von Mister_Two am 11. Jun 2004, 09:51 bearbeitet]
möpper
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Jun 2004, 09:55
@ Mister Two
Ich dank' Dir für Deine Antworten.
Gruß
möpper
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Home cinema boxen?
pioid am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  8 Beiträge
Egal wie man Boxen anschließt ?
beutel am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  9 Beiträge
eine-vieleicht-dumme Frage
pama am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher defekt? Oder EQ?
RvG am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  9 Beiträge
Wenn man panisch seine Lautsprecher-Chassis zerlegt .
CyberSeb am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  8 Beiträge
Boxen Anschließen
klano33 am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Klassik und Jazz
musikmonster am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  16 Beiträge
warum haben boxen einen frequenzgang bis 40kHz?
danysahne28 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  33 Beiträge
Onkyo Boxen. Was sind es für Welche?
Senator82 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
Boxen experiment!
gandalix am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMagnotron
  • Gesamtzahl an Themen1.406.817
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.727

Hersteller in diesem Thread Widget schließen