Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert NuWave10 vs. Kef Q5/7 ??

+A -A
Autor
Beitrag
BassMan_69
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jul 2004, 13:25
Hallo zusammen,
ich habe seit einiger zeit ein Paar NuWave10 Lautsprecher, mit denen ich im Großen und Ganzen auch recht zufrieden bin. Die Hoch-Mitteltonauflösung ist spitze, die Chassis sind schnell, gute Räumlichkeit, und außerdem produzieren sie einen sehr schönen Baß.
Einziges Manko: Der Grundtonbereich ist recht kühl, hier würde ich mir manchmal etwas mehr Wärme wünschen.

Nun lese ich hier im Forum immer wieder von begeisteren KEF - Besitzern, und wöllt nün mal wissen, wie sich eine Q5 oder Q7 im Vergleich zur NuWave10 so schlägt. In der Stereo sind beide LS besser getestet worden als die 10. Wer hat die schon beide gehört und kann hierzu ein paar Takte schreiben?

Gruß,

Christian
buuti
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2004, 19:55
hi

In der Stereo gab es einen Test der Q7.?

Kannst du mir sagen welche Ausgabe das war?

cu u thx buuti
BassMan_69
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2004, 19:27
Öhm, Sorry,
war leider die StereoPLAY, nicht die Stereo
War die Ausgabe 4/02.

Weißt Du etwas zum Thema Nubert vs. Kef? Aus dem, was ich hier bislang so gelesen habe, haben die Q5 und Q7 einen recht kräftigen Bass, der beis 39, bzw. 35Hz heruntergehen soll. Außerdem sollen die Boxen im Frequenzdiagramm einen leichten "Baßbuckel" haben.
Weiß jemand, ob sich die 39Hz der Q5 auf den -6db - Punkt, oder aber auf den -3db-Punkt beziehen?

Wie sieht es mit den Hoch-mittelton-details aus? Die Räumlichkeit soll ja vom Feinsten sein.

Sind die KEFs eher analytisch/ kühl oder warm?

Wer kann mir da seine Höreindrücke schildern?

Grüße,

Christian


[Beitrag von BassMan_69 am 01. Aug 2004, 19:32 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#4 erstellt: 01. Aug 2004, 19:48
Hm, höre dir vielleicht auch mal die Cobalt-Serie von JM-Lab an, die empfand ich als warm und vollmundig ;).
BassMan_69
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2004, 19:52
Hi TankDriver,
danke für den Tip! Wie liegen denn die Cobalts preislich so?

Gruß,
Christian
TankDriver
Stammgast
#6 erstellt: 01. Aug 2004, 19:59
Hm also die Cobalt 816 Jubilee sollte für unter 1000€ das Paar zu bekommen sein. Die 826, die ein zusätzliches Basschassis bietet, ist sicherlich nicht viel teurer ;).
bony2
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Aug 2004, 10:05
Hi,

ich habe die KEF Q5 auch als Alternative zur nuWave10 gehört. Das Klangbild würde ich schon als "warm" bezeichnen. Mir persönlich hat die Q5 jedoch überhaupt nicht gefallen. Den Bass empfand ich als viel zu fett und unpräzise. Die Auflösung fand ich nicht so klasse und auch in der Ortungsschärfe konnte ich in der damaligen Situation keine Vorteile gegenüber anderen Konstruktionen ausmachen, obwohl man das den Koaxialsystemen gerne nachsagt.

Gruß
Christoph


P.S.:
Letztendlich habe ich mich übrigens für die nuWave3+ABL entschieden.
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2004, 10:50

Einziges Manko: Der Grundtonbereich ist recht kühl, hier würde ich mir manchmal etwas mehr Wärme wünschen.

Hast Du schon das ABL ausprobiert?

Gruss
Jochen
Cha
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2004, 11:33
Doch, die 826 Signature ist viel teurer, da auch die jubilee schon preiswerter ist als die signature und die 826 nicht als jubilee erhältlich ist
rura
Inventar
#10 erstellt: 02. Aug 2004, 11:57


Einziges Manko: Der Grundtonbereich ist recht kühl, hier würde ich mir manchmal etwas mehr Wärme wünschen.

Hast Du schon das ABL ausprobiert?

Gruss
Jochen


Bringt denn das ABL auch etwas im Grundtonbereich ? Ich dachte immer, das ABL wirkt sich nur auf den unteren Bassbereich aus !
Gruß rura
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 02. Aug 2004, 12:00

Bringt denn das ABL auch etwas im Grundtonbereich ? Ich dachte immer, das ABL wirkt sich nur auf den unteren Bassbereich aus !

Den unteren Bassbereich linearisiert es.
Wenn man den Regler über die Mittelstellung hinaus Richtung "Boost" dreht, hebt es den Bass an.
Vielleicht genau in dem Bereich, der Dir jetzt zu "kalt" ist.
Ausprobieren kostet ja nichts, ausser einem bisschen Versandkosten.

Gruss
Jochen
BassMan_69
Stammgast
#12 erstellt: 02. Aug 2004, 12:08
Hallo Leute,
erstmal danke für die Antworten!

@bony2: Ist schon ne sehr aufschlußreiche Schilderung! Trotz der gewissen "Kühle" im Grundtonbereich weiß ich sehrwohl die Präzision der NuWave10 zu schätzen, sowohl im Baß als auch im Mittel-Hochton-Bereich.
Ich werd mir die Q5 mal anhören, glaube aber, daß sie mir gefallen wird, wenn sie so klingt, wie Du beschreibst.

@Master_J: ABL würd ich gerne mal ausprobieren, *echter* Tiefstbaß ist schon was beeindruckendes
Ich könnte mir aber vorstellen, daß rura recht hat, und eine weitere Linearisierung nach unten stattfindet.

Letzten Endes hat der kühle Grundtonbereich ja wahrscheinlich auch was mit der linearen Abstimmung der Box zu tun, wo eben im oberen Baß nichts "hinzugedichtet" wird. Vielleicht sollte ich mal nen Röhren-Amp ausprobieren !?

Gruß,

Christian
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 02. Aug 2004, 12:10

Ich könnte mir aber vorstellen, daß rura recht hat, und eine weitere Linearisierung nach unten stattfindet.

Yo, aber der Boost darüber.


Vielleicht sollte ich mal nen Röhren-Amp ausprobieren !?

Oder erstmal den Bass-Regler vom Verstärker.
Den hab' ich immer leicht drin (nuWave 125 an Yamaha AX-1090); insbesondere beim Leisehören.

Gruss
Jochen
BassMan_69
Stammgast
#14 erstellt: 02. Aug 2004, 12:32

Vielleicht sollte ich mal nen Röhren-Amp ausprobieren

Oder erstmal den Bass-Regler vom Verstärker.
Den hab' ich immer leicht drin (nuWave 125 an Yamaha AX-1090); insbesondere beim Leisehören.

Gruss
Jochen


Hi Jochen,
mein Verstärker hat keinen Bass-Regler, also gar keine Klangreglung.
Was ich noch ausprobieren könnte ist der Bass-Schalter an der Box selber. Nubert hat ja freundlicherweise einen derartigen Schalter spendiert

Allerdings soll man sich damit ein Minus an Präzision einkaufen. Hast Du damit Erfahrungen?

Gruß,

Christian
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2004, 12:37

Allerdings soll man sich damit ein Minus an Präzision einkaufen. Hast Du damit Erfahrungen?

Mein Bass-Schalter ist immer auf Anhebung.
Nicht dass ich Holzohren hätte, aber was der Günther da mit Reduzierung der Präzision meint, ist bestenfalls messtechnisch nachweissbar.

Gruss
Jochen
BassMan_69
Stammgast
#16 erstellt: 02. Aug 2004, 12:43
Spitze! probier ich heute abend direkt aus!
Meine Vermieter wirds freuen

Ist ja nicht so, als hättte die nuWave10 zu wenig Bass

Gruß,

Christian
BassMan_69
Stammgast
#17 erstellt: 02. Aug 2004, 12:57
WAS genau meinte denn dann H. Nubert mit der geringeren Präzision, und wie würde sich das meßtechnisch zeigen?
Master_J
Inventar
#18 erstellt: 02. Aug 2004, 13:05
Wahrscheinlich meint er die Ein- und Ausschwinger.
Ist halt ein Perfektionist sondersgleichen.

Lade Dir mal das Technik Satt runter.

Gruss
Jochen
BassMan_69
Stammgast
#19 erstellt: 02. Aug 2004, 13:09
Nochmals: Besten Dank!
Master_J
Inventar
#20 erstellt: 02. Aug 2004, 13:12
Keine Ursache.
Sind wir nicht alle ein bisschen nubifiziert?

Gruss
Jochen
BassMan_69
Stammgast
#21 erstellt: 02. Aug 2004, 13:56
Jau,
ich bin auch nubifiziert. Und ich war echt erstaunt, was nochmal an Zuwachs möglich war, nachdem ich meinen alten Verstärker in den wohlverdienten Ruhestand geschickt hatte:

Erheblich mehr präzision, mehr Bass, mehr details, mehr Räumlichkeit. Ich verstehe einfach nicht, wie man behaupten kann, daß ein Vestärker nur marginalen Einfluß auf den Klang hat.

Zugegeben: Ich bin vorher auch ziemlich untermotorisiert gefahren: Ein NAD 3240pe ist einfach nicht ausreichend, um eine nuWave10 ausreichend anzutreiben. 2*100W RMS an 8Ohm sollten es schon mindestens sein!

Gruß,
Christian
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2004, 13:59
Gut, Deine Verstärker-Aufrüstung war schon gewaltig.

Ich sage immer, dass die Boxen 40% am Klang ausmachen und der Raum auch nochmal 40%.
Der Rest verteilt sich dann auf die Elektronik.

Gruss
Jochen
rura
Inventar
#23 erstellt: 02. Aug 2004, 14:02

Keine Ursache.
Sind wir nicht alle ein bisschen nubifiziert?

Gruss
Jochen


Nein, ich bin Cantonfiziert ! Na ja, nicht so ganz, auch stolzer Besitzer einer NuBox 360 !!
Gruß rura
Master_J
Inventar
#24 erstellt: 02. Aug 2004, 14:13
OK, Cantonies lassen wir mal durchgehen.

Zumal die Gehäuse der Ergos und der nuLines lange Zeit in der selben Möbelfabrik gefertigt wurden.

Der Silberlack ist heute noch der gleiche.

Gruss
Jochen
Oliver67
Inventar
#25 erstellt: 02. Aug 2004, 14:31
Es gibt mindestens 13 andere LS-Hersteller, außer Nubert und Canton, ich glaube sogar noch mehr

Oder ist das Nubert Forum hier integriert worden

Bei der nächsten Lobhudelei, muß mindestens eine Kiste Nu-Wein an die Moderation gespendet werden - sonst setzt es was



Oliver
Master_J
Inventar
#26 erstellt: 02. Aug 2004, 14:34

Bei der nächsten Lobhudelei, muß mindestens eine Kiste Nu-Wein an die Moderation gespendet werden - sonst setzt es was


*g*
Schonmal probiert, den nuWein?
Ist ziemlich fein.

"Farben, Größen, Längen etc. können
Sie auf der Produkt-Detailseite wählen."

http://www.nubert.de/shop/pd202784432.htm?categoryId=23

Gruss
Jochen
Oliver67
Inventar
#27 erstellt: 02. Aug 2004, 14:38
Logisch Der Kerner ist ausgezeichnet, der Rotwein (Sorte?) war auch nichht schlecht.

Deshalb bitte ich darum, meine Warnung zu mißachten


Oliver
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 02. Aug 2004, 14:40
Hallo,

vielleicht hält ja KEF mit englischem Bier dagegen....uahhh....



Markus
BassMan_69
Stammgast
#29 erstellt: 02. Aug 2004, 14:58
Schön, dass es auch noch Threads gibt, die keine Threats sind
Liegt vielleicht daran, daß das Wochenende vor der Tür steht

Den nuWein muss ich unbedingt mal probieren!

Ich trinke aber auch gern mal ein Kilkenny
(weiß aber nicht, ob's englisch ist)

Prost!

P.S.: Nicht böse sein, wenn ich mich jetz erstmal für ein paar Tage ausklinke. Nächste Woche bin ich dann wieder an Bo(a)rd!

Gruß,
Christian


[Beitrag von BassMan_69 am 02. Aug 2004, 15:03 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 02. Aug 2004, 15:03



Ich trinke aber auch gern mal ein Kilkenny
(weiß aber nicht, ob's englisch ist)

Prost!


Hallo,

das Kilkenny ist irisch. Heisst aber iirc nur im Exportbereich so. Ist verwandt in Irland mit dem Smithwicks.....

Lecker, aber nächste Woche mehr davon. Da trinke ich einen für dich mit!



Markus

P.S. Engländer haben sonst das lauwarme Ale mit dem Begriff Beer versehen
Mas_Teringo
Inventar
#31 erstellt: 02. Aug 2004, 15:25
Kann man den nuWein auch innerhalb von 4 Wochen zurück schicken, nachdem man ihn ausgiebig "ausprobiert" hat?...
Gothic-Beast
Stammgast
#32 erstellt: 02. Aug 2004, 16:58

Kann man den nuWein auch innerhalb von 4 Wochen zurück schicken, nachdem man ihn ausgiebig "ausprobiert" hat?... :Y



buuti
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Aug 2004, 18:30

Öhm, Sorry,
war leider die StereoPLAY, nicht die Stereo
War die Ausgabe 4/02.

Weißt Du etwas zum Thema Nubert vs. Kef? Aus dem, was ich hier bislang so gelesen habe, haben die Q5 und Q7 einen recht kräftigen Bass, der beis 39, bzw. 35Hz heruntergehen soll. Außerdem sollen die Boxen im Frequenzdiagramm einen leichten "Baßbuckel" haben.
Weiß jemand, ob sich die 39Hz der Q5 auf den -6db - Punkt, oder aber auf den -3db-Punkt beziehen?

Wie sieht es mit den Hoch-mittelton-details aus? Die Räumlichkeit soll ja vom Feinsten sein.

Sind die KEFs eher analytisch/ kühl oder warm?

Wer kann mir da seine Höreindrücke schildern?

Grüße,

Christian


Hi Christian

Zum Vergleich kann ich dir leider gar nichts sagen, da ich keine Nubert Ls je gehört habe.

Meine Q7 war mir auf jeden Fall wert sie gegen die Phonar P40S zu tauschen,Tests sind mir da völlig Wurst, da ich mir Ls Hörtips eher hier aus dem Forum hole,und dann die "Löffel"entscheiden lasse.

Viel Erfolg beim Boxenkauf.

cu buuti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF vs Nubert
Nappster am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  13 Beiträge
Kef Q5, B&W 603, oder Nubert?
nico09 am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  18 Beiträge
JMLAB Cobalt 816S vs. KEF Q5
White am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  27 Beiträge
KEF Q5
White am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  9 Beiträge
KEF Q5
olibar am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  3 Beiträge
KEF Q5 vs. Monitor Audio RS8 oder Alternativen
Rick_24 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  9 Beiträge
Kef Q5 vs. Jamo D-570 an einem Pana XR58
DeMode74 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  6 Beiträge
Nubert nubox 380 vs. KEF IQ 3
lowend05 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  5 Beiträge
Nubert NuBox 310 vs. KEF iQ1
exxtatic am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  11 Beiträge
Nubert NuLine100 + ABL vs KEF iQ9
Jo... am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.659