Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu Jerichos

+A -A
Autor
Beitrag
Quetschi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Aug 2004, 13:40
Bitte nicht steinigen

ich hab die Suche benutzt, trotzdem bleiben mir ein paar Fragen zu den sogenannten Jericho Hörnern:

1. Mit welchen Kosten muss man beim Bau rechnen??
Hab hier in einem Thread mal was von 270,- EUR fürs 'hölzerne' gelesen, in einem anderen stand was von 2000,- EUR. Kann man diese Hörner quasi auf die billige oder auf die teuere Art bauen??

2. Was kosten die Treiber in etwa?? soweit ich das hier mitbekommen hab gibts hier auch verschiedene. Insgesamt scheinen Sie mir aber nicht allzuteuer sein. hab von Preisen für 100 - 200 EUR pro Treiber gelesen.

3. hab hier schon verschiedene Abbildungen gesehen. Einige bauen die Austrittsöffnungen sozusagen Stufenförmig mit vielen einzelnen Brettern auf, andere bauen die Öffnung einfach mit einem schräg eingeleimten Brettern. Macht das klangliche Unterschiede?? Wenn ja, welche Variante ist 'besser'?? (Hoffentlich kommt jetzt nicht wieder die 'Das ist eine frage des persönlichen Geschmacks'-Antwort).

4. Wo bekomm ich einen Bauplan für diese Hörnchen die hier alle so faszinieren??

Was ich bisher von euch so gelesen habe, müsste das meinen Klangwünschen eigentlich entsprechen.

Gibts jemanden hier im Raum Passau bei dem ich sowas mal probehören könnte??

Edit:
ich hab 'nur' einen NAD 310 Verstärker der ca. 10 Jahre alt ist und ca. 2 x 20 Watt leistet wenn ich mich richtig erinnere, aber ich denke das dürfte kein Problem sein da ich hier irgendwo was von knapp 100db Wirkungsgrad bei Jerichos gelesen hab. Hab an diesem Verstärker seit ebenfalls 10 Jahren die Mission 733 (laut Hersteller 89db Wirkungsgrad) dran und bin eigentlich hochgradig zufrieden mit dieser Kombi aber nach 10 Jahren würd mich einfach mal was alternatives reizen....


[Beitrag von Quetschi am 25. Aug 2004, 13:46 bearbeitet]
Murray
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 15:10
Hoi, steht doch alles im Jericho-Thread, und die Modifikationen, auf die du ansprichst, sind keine, sondern ein ganz anderes, kleineres Horn! Nämlich meins!
Plänne gibbed hier:

http://www.plasmatweeter.de/jericho.htm

Treiber, gut und günstig:

http://www.spectrumaudio.de/breit/fostex/fostexFE206E.html

Treiber, gut und teurer, angeblich aber nicht so höhenfest...

http://www.spectrumaudio.de/breit/fostex/fostexFE208Es.html

Und das Gehäuse wird je nach aufwand von 200-1000 Euro kosten! Einfach aus MDF in 19mm ist das günstigste und bis auf die Optik genauso gut!

Murray

P.S.: Poste deine Fragen am besten im Jerichothread!
Quetschi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 16:00
meinst du den thread mit augenblicklich ca. 17 Seiten?? Wer soll denn das noch lesen??

aso, dieses schlankere Ding ist also kein Jericho?? Was denn dann?? sieht von den Maßen her interessanter für mich aus, weil das andere wo du den Bauplan gepostet hast optisch einfach zu wuchtig für mein Wohnzimmer wird...

Sorry, bin ziemlich neu hier und durchblick scheinbar dieses Thema noch ned voll....


[Beitrag von Quetschi am 25. Aug 2004, 16:01 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 20:09
Hi,


Einige bauen die Austrittsöffnungen sozusagen Stufenförmig mit vielen einzelnen Brettern auf, andere bauen die Öffnung einfach mit einem schräg eingeleimten Brettern.

Die Bauweise mit den schräg eingeleimten Brettern ist die klassische, die auch in der eigentlichen Jericho-Faltung verwendet wird. Eine andere Philosophie verfolgte der Japaner Nagoaka, der seine Hörner aus sich vergrössernden Kammern aufbaute. Auf dieser Bauart basieren die aktuellen Fostex-Bauempfehlungen.

Ansonsten wird für das originale Jericho-Horn der Fostex/ACR FE208s verwendet. Die Faltung soll aber auch hervorragend mit dem FE204 bzw. dessen Nachfolgemodell FE206e harmonieren, diese Kombination wird teilweise sogar besser beurteilt. Tatsache ist, dass der FE204/206e einen ausgeglicheneren Frequenzgang hat.


weil das andere wo du den Bauplan gepostet hast optisch einfach zu wuchtig für mein Wohnzimmer wird...

Zu dem FE206e gibt es einen Fostex-Original-Bauvorschlag, der eben die erwähnte "Stufung" besitzt. Ansonsten hat Fostex ein sehr umfangreiches Programm an Breitbändern unterschiedlicher Grössen, die unterschiedliche Gehäuse erfordern. Chassisgrösse und Hornabmessungen sind dabei annähernd proportional: http://www.fostexspeaker.de/.

Gruss
Herbert
fellfrosch
Stammgast
#5 erstellt: 26. Aug 2004, 08:59
Sei doch froh, 17 Seiten an verwertbaren Infos hätte ich auch gerne gehabt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jericho Hörner?Und was dazu?
carlo15 am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  119 Beiträge
Allgemeine fragen zu Eckhörner bzw hörner.
Rofl123 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  5 Beiträge
Horn zw. Busch und Jericho?
polosoundz am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  89 Beiträge
2 Fragen... Bitte helft mir!!!
Grampman am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  4 Beiträge
Jericho Horn
MarkusG am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  53 Beiträge
2 kleine Fragen
Mr.Coffee am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  4 Beiträge
Fragen zu Lautsprecher & Verkabelung!
King-Dyeon am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung LS bis EUR 400
bukow16082000 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  8 Beiträge
Verschiedene Fragen
linard am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  3 Beiträge
Was für Lautsprecher habe ich hier?
Zahl am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.477