Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HAt jemand erfahrung mit der JM Lab Micro Utopia?

+A -A
Autor
Beitrag
Killkill
Inventar
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 02:19
moin,

ich habe mölivherweise die gelegenheit den Lautsprecher zur Hälfte des Ladenpreises zu kaufen.

Hat jemand praxiserfahrungen damit? Wie ist der Klag´ng, bei welcher Musik spoielen sie am besten? Bracuhe ich bei 30 qm einen Subwoofer? welche verstärkerleistungen machen sinn?

Langzeiterfahrungen?

Würde mich sehr über ein rasches feedback freuen.

Gruß,

KK
Jan0815
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 11:23
Hallo Killkill

die Micro Utopias sind schon echt feine LS! Ich habe mir selber die Mini Utopias gekauft und bin sehr zufrieden.
Die Micro und die Mini klingen sehr ähnlich wobei die Minis in der Lage sind etwas mehr Bass zu produzieren.
Die Micros kann man an fast jedem Verstärker betreiben, will sagen das sie recht unkritisch sind. Mit der richtigen Elektronik wird man kaum was vergleichbares finden.
Sie können groovig oder extrem analytisch klingen (auch ohne Sub).
Ich selber finde das sie mit "musikalischer" Elektronik (Naim, Onix, Röhrengeräte, usw) am besten klingen.

Bei welcher Musik sie am besten spielen? Da gibt es keine besonderen Einschränkungen ist abhänig wie gut die Software ist.

Wichtig sind aber die richtigen LS Ständer (ich finde das sie mit den originalen am besten klingen). Bei 30 qm könnte ein Sub schon noch einiges bringen, doch es ist nicht leicht einen zu finden. Ich habe schon einige Sub´s ausprobiert und finde das die Sizmik Sub´s von Linn am besten zu den Mircos/ Minis passen. Die Micros sind halt schon aberwitzig dynamisch!!

Die Hälfte des Neupreises ist mehr als günstig für einen LS aus dieser Liga und die extrem gute Verarbeitung spricht auch dafür!

Wenn Du noch sagen könntest welche Elektronik Du benutzen willst, dann kann ich Dir auch sage in welche Richtung der Sound gehen wird.

Also Grenzen gibts es fast keine bei den Boxen (bis auf einen extremen Tiefbass), nur werden sie Dir genau zeigen wie gut Aufnahmen sind und wie gut die Elektronik ist. Mit jeder Verbesserung in der Elektronik wird dann Dein Grinsen im Gesicht immer stärker!!

Gruß Jan
Killkill
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2004, 12:56
Hi Jan,

danke für dein feedback. Ich hatte die Mini Utopia mal gegen eine Dynaudio Confidence C1 gegengehört, und da war die C1 - auf den ersten Blick - doch vorne. Doch nach und nach kamen die Utopia mit mehr Detail in den Mitten und mehr Farbstärke, während die C1 etwas gedeckt klangen. Was mich aber an der Utopia genervt hat, war die Bassschwäche. Die Micro Utopia machten irgendwo unten Schluss und hatten kaum Tiefbass. Ob das an der Aufstellung in dem Hifi Stuidio gelegen hat, weiss ich nicht. Ich war aber doch etwas verwundert, weil eine Box in der Preisklasse an einer sehr guten Kette (Accuphase Vollverstärker und CD Spieler) doch sehr dünn spielte. Gegroovt hat da nix. Auch deswegen hätte ich genre noch eine zweite Meinung eingeholt.

Was meinst du in welche Richtung der Klang mit einer großen T&A Endstufe gehen würde, oder aber auch mit meinen aktuellen Vincent SP-991. Ich kann mir die Boxen leider nicht zuhause anhören, und muss blind kaufen. Die Originalständer sind aber dabei...

Als Subwoofer denke ich derzeit über einen Audio Physik Luna nach. PAsst das halbwegs?

Gruß,

Stefan


[Beitrag von Killkill am 24. Nov 2004, 13:03 bearbeitet]
Jan0815
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Nov 2004, 14:48
@Stefan

Ich muss leider sagen das sich meine Minis bei der Vorführung im Landen auch recht dünn angehört haben! Hätte sie mir unter den Umständen nicht gekauft!
Ich wußte aber wie sie klingen können (bei mir zuhause, da schon vorher getestet)!
Jetzt aber der Reihe nach:
Bassschwäche? ja und nein - sie spielen halt nur das was sie wiedergeben können (ich glaube bis 50Hz), man kann aber auch sagen das sie halt nichts falsch machen (was sie nicht können machen sie einfach nicht). Ein Sub (auch der Luna) kann hier Abhilfe schaffen! Wichtig ist aber den Sub zuhause mit den Micros lange zu testen, da wie schon gesagt nur ganz wenige Subs mit der Dynamik mithalten können (der Sub wirkt dann träge und man kann ihn heraushören!). Hier sind also Versuche angesagt.
Wenn die Boxen dünn spielten lag das mit Sicherheit auch an der Aufstellung im Hifi Studio! Die LS sind halt nicht biestig aber auch nicht ganz einfach zu bändigen. Ich denke das ist generell in dieser Preisklasse so.
An T&A würde ich die Boxen nicht betreiben das liegt an der eher etwas "helleren" Abstimung der T&A Elektronik (Deutscher Sound). Der Sound tendiert dann zu sehr in Richtung "Analytisch hell" oder "nüchtern" (mir gefällt es halt nicht so gut).
Vincent SP-991 kann da schon eher passen. Mit viel Leistung von Seiten des Verstärkers gewinnen die Micros stark an Kontrolle und Dynamik! Heftig wird es dann mit einer Röhren Vor.-End. Kombi (zB Conrad Johnson), meiner Meinung nach schon fast das Ende der Fahnenstange!!
Richtig ist das die Utopias gegenüber den Dynaudio mehr Details zeigen und bei richtiger Elektronik auch mehr Farbstärke bestizen (IMHO!!).

In einem 30qm Raum mit Sub und der richtigen Aufstellung können die Boxen schon echt ein Kracher in Punkto Musikwiedergabe sein!

Nur muss ich auch sagen das ein Blindkauf immer Risiken mit sich bringt.
Sicher ist das die Micros sehr schöne und hochwertig verarbeitete Boxen sind die auch noch genial klingen können. Das heist aber nicht in letzter Konsequenz das sie Dir dann 100%ig zusagen werden.

Gruß Jan


Ach ich höre mit einem Naim CD Player und einem Onix Vollverstärker. Als Kabel habe ich sauber konfektionierte aber keine übermäßig teuren von einem Händler aus Dortmund.


[Beitrag von Jan0815 am 24. Nov 2004, 14:50 bearbeitet]
Killkill
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2004, 15:42
Hi Jan,

nochmal danke für das aufürhliche Posting.
Ein Punkt macht mir aber noch zu schaffen:

Wenn du sgast, dass die Boxen doch einen starken Verstärker brauchen., dann ist die endstufenwahl doch nicht ganz so einfach, oder? Es geht mir ja nicht ums physische "laut machen" können, sondern darum die Boxen auszureizen.

Also, welche Leistung würdest du denn so empfehlen?

KK
Killkill
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2004, 15:43
Und bevor ich es vergesse: Glaubst du der T+A wäre auch mit Subwoofer immer noch zu hell?

KK
Jan0815
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Nov 2004, 16:57
@Stefan

Also ich denke man kann allgemein sagen das mit mehr Verstärkerleistung die Kontrolle (gerade im Bassbereich) zunimmt. Das Klangbild entspannt sich, wird souveräner! Mein Verstärker hat nur ca 60 Watt pro Kanal und ich vermisse nichts!
Die Micros werden jede Veränderung, die in der Kette gemacht werden, gnadenlos aufzeigen! Man kann das Klangbild regelrecht einrasten lassen aber es kann auch passieren das man mit gewisser Elektronik nicht zufrieden sein wird! Ich denke bei T&A solltest Du das vorher ausprobieren ob Dir der Klang zusagt. Ich wage mal zu behaupten das eher nüchtern abgestimmte Elektronik nicht so das Richtige für die Boxen sind (ist aber eine reine Geschmacksfrage!).
Ein Sub läßt das Klangbild zwar voller erscheinen aber im Prinzip darf der Sub ja nur fehlende Frequezbereiche abdecken und nichts dazu dichten was nicht da ist! Aber ein subjektiver Eindruck eines "satteren Sounds" kann sich einstellen, darum ausprobieren!

Leider kann es sehr teuer werden wenn man die Boxen besitzt und dann erst die Elektronik darauf abstimmt. Die Utopias legen die Messlatte recht hoch und dann will man es auch wissen!
Ich persönlich würde bei 30qm auch ein Sub benutzen und ein potenten Verstärker, welcher das ist letztendlich Deinem persönlichem Geschmack überlassen. Du kannst Dir ja die Boxen kaufen und dann über Erweiterungen (Verbesserungen)nachdenken wenn sie richtig eingespielt sind (das dauert auch nochmal recht lange!).

Gruß Jan
Killkill
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2004, 21:27
Hallo Jan,

vielen dank nochmal für die ausführliche antwort. ich lass' dich wissen, wen ich mich entschieden habe.

gruß,

Stefan
Jan0815
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2004, 12:35
Hallo Stefan

ja lass mal von Dir hören wie Du Dich entschieden hast.
Interessiert mich wirklich wie Deine Erfahrungen dann vielleicht mit den Utopias (und ewt. mit Sub) sind!

Gruß
Jan
Killkill
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2004, 15:16
Hi Jan,

habe mich jetzt doch für was kleineres von Audio Physic mit Subwoofer entschieden. Doie Micro Utopia waren dann auch sehr schnell weg.

Bin aber auch mit den Audio Physic durchaus zufreiden.

Stefan
Jan0815
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jan 2005, 11:58
Hallo Stefan

na da gratuliere ich Dir zu Deinen neuen LS + Woofer!
Und bist Du zufrieden damit?
Habe selber noch keine Woofer Kombi von Audio Phy. gehört, man sagt ja das die hervoragend klingen sollen.

Gruss Jan

Ps Konnte erst jetzt anworten, da ich im Ausland war.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM-Lab Diva Utopia
Musikknopp am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  6 Beiträge
JM Lab Micro Utopia oder Dynaudio Special 25 ?
Sargnagel am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  25 Beiträge
JM Lab Diva Utopia
Musikknopp am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  27 Beiträge
JM Lab Electra 920
mario18 am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  4 Beiträge
Jm Lab Utopia - die Box ohne Bass!
Blackhouse am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  48 Beiträge
JM-Lab Mezzo Utopia vs. Utopia
speedhinrich am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  53 Beiträge
Erfahrung mit JM Lab...
16.09.2002  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  5 Beiträge
JM Lab Electra und Utopia BE
MH am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  58 Beiträge
JM Lab Diva Be modifizieren ?
privat am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  302 Beiträge
Focal/JM Lab ELECTRA SE
tpoint am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  144 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038