Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regal-LS - System ohne Sub möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
musterdvd
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2004, 19:48
Hallo,

In meinem Wohnzimmer ist eigentlich kein Platz für einen Sub.
Stand -LS kann ich ebenfalls nicht aufstellen.

Gibt es bezahlbare Regal/Kompakt-LS , die die Baßtöne einigermaßen sauber produzieren können?

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und möchte/darf meine Nachbarn nicht mit übermäßigen Baßpegel "verschrecken".


MfG

Klaus
ff_freak
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Dez 2004, 20:58
Ich kann dir die KEF XQ 1 nur empfehlen. Kein übermäßiger Bass, dafür aber schön trocken und präzise. Was du dir auch noch ansehen kannst sind die Monitor Audio GR 10.

Wie viel willst du denn überhaupt ausgeben?
ruhri
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2004, 23:00
Hallo Klaus,

meiner Erfahrung nach müssen auch Kompaktboxen frei aufgestellt werden, um gut zu klingen. Sie brauchen also letztlich genauso viel Platz wie Standboxen. Deshalb mein Tipp: Entweder Standboxen, die direkt an der Wand aufgestellt werden können (ich glaub Naim hat so was), oder, wenn schon Regal, enttweder geschlossene Kompaktboxen oder welche, die das Bassreflexrohr vorne haben, oder aktive, bei denen der Bass regelbar ist.


Grüße

Ruhri
musterdvd
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2004, 23:24
Hallo,


vielen dank für die schnellen Info´s.

@ ff_freak

für die 5 LS max. 600,-


@ Ruhri

ich habe nach "unten" keinen Platz - sprich die Boxen müssen stehen auf einem Regal stehen.
Zur Rückwand sind es ca. 40 cm.

Die Boxen sollten möglichst in Silber oder Buche sein.

MfG

Klaus
bvolmert
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2004, 23:33

musterdvd schrieb:
Hallo,


vielen dank für die schnellen Info´s.

@ ff_freak

für die 5 LS max. 600,-



ziemlich knapp!

Wie wärs mit Monitor Audio Bronze B1, 250€ für´s Paar,oder Wharefedale Diamond 9.1 bzw 9.2 für 199€ bzw 279€ das Paar?

Alternativ noch kleine Nubert, die es allerdings nur per Direktvertrieb gibt.

Bei den diversen "Geiz"Läden gibt es in der Preisklasse meist Magnat und Canton, wobei ich da zu letzteren raten würde.


[Beitrag von bvolmert am 04. Dez 2004, 23:36 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Dez 2004, 08:38

ruhri schrieb:
Hallo Klaus,

meiner Erfahrung nach müssen auch Kompaktboxen frei aufgestellt werden, um gut zu klingen.


Grüße

Ruhri

Hallö,
das ist nicht zwingend richtig !!!
Es gibt einige Kompaktlautsprecher, die erst im wandnahen Aufstellbereich ihre räumliche Tiefe und Abbildung nutzen und ausspielen!!!
@ musterdvd
Stereo oder Mehrkanal? Du bist im Stereo-Thread!
Also lieber Step by Step vorgehen und mit 2 guten Kompakten beginnen als solide Basis auf die Du aufbauen kannst!
musterdvd
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2004, 12:15
Hallo,

@ cinema04

ups, da habe ich mich total verlaufen --> sollte Mehrkanal sein --> darum 5 Stück LS. Danke für den Hinweis.

Mit guten 2 LS beginnen und je nach Finanzen ausbauen ist nachvollziehbar.
Ist es besser erst die beiden Front + Center zu kaufen?
Nur bekomme ich später dann noch die passenden( vom Design und technischen Parametern) Rear-LS???


@ bvolmert

ich bekomme sonst Ärger mit meinem Finazminister ;-))) .

Deine Empfehlungen gelten auch für Mehrkanal ???? Ich habe mich leider im Thread geirrt. Sorry !!!!

@ Mods ---> kann dieses Thema bitte in den passenden Thread verschoben werden???


MfG

Klaus
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Dez 2004, 12:21

musterdvd schrieb:
Hallo,

@ cinema04

ups, da habe ich mich total verlaufen --> sollte Mehrkanal sein --> darum 5 Stück LS. Danke für den Hinweis.

Mit guten 2 LS beginnen und je nach Finanzen ausbauen ist nachvollziehbar.
Ist es besser erst die beiden Front + Center zu kaufen?
Nur bekomme ich später dann noch die passenden( vom Design und technischen Parametern) Rear-LS???

MfG

Klaus

Hallo Klaus,
das wäre das Beste !
2 vernünftige Front-LS, wenn möglich ( finanziell ) gleich den passenden Center dazu und die Rears und evtl. Sub , Step by Step!
Bei den Rears bist Du nicht so abhängig, obwohl auf Grund der gesamt harmonierenden Klangkulisse sicher ein passendes System ratsam wäre.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Dez 2004, 13:12

musterdvd schrieb:

@ bvolmert
Deine Empfehlungen gelten auch für Mehrkanal ???? Ich habe mich leider im Thread geirrt. Sorry !!!!


Hallo,

bvolmert scheint es auch so gemeint zu haben. Rechne doch einfach mal 250 oder 280€ x 2,5!!! Er hat dich schon verstanden, auch wenn du im falschen Thread bist.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regal LS vorne und Standlautsprecher hinten oder Sub?
Aguila am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  4 Beiträge
Wharfedale - Regal od. Stand-LS, bipolare Rears?!
pokipsi am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  2 Beiträge
LS und Sub
beX am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  8 Beiträge
Regal LS als Surround?
scuolfan am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung Regal-LS
Buddha87 am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  9 Beiträge
Glaubensfrage: Regal- oder Stand-LS, bei Subwoofer-Betrieb?
dmkdmkdmk am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  14 Beiträge
Tausch Wharfedale Crystal 3 Stand-LS gegen Diamond 10.1 Regal LS sinnvoll?
*lacsap* am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  2 Beiträge
Stand LS oder Regal LS bei 20qm
Thiuda am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Betrieb der Heco Victa 701 LS mit dem Stereo-Receiver KRF A4030 ohne Probleme möglich?
Carola1 am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  4 Beiträge
Canton LE 190 ohne extra Sub
IndianaX am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.987