Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


zu Große Boxenentfernung mit Center ausgleichen?

+A -A
Autor
Beitrag
Poison_Nuke
Inventar
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 10:12
Hio,

aufgrund der Gegebenheiten einer Schrankwand kann ich die StereoLS leider nur in einem Abstand von 3,20m voneinander aufstellen, meine Sitzposition ist aber schon 2,40m von der Schrankwand entfernt.
Es entsteht also ein zu stark geöffnetes Stereodreieck.

Wäre es nun möglich einen Centerlautsprecher als Ausgleich zu verwenden, der dann so angeschlossen ist:

StereoPreOut des Amps -> Mischpult -> Monoeingang eines weiteres Verstärkers -> CenterLS

Rein theoretisch würde der dann ein Signal, was auf beiden HaupLS gleich laut ist, ebenso laut wiedergeben, und ein Signal, was nur auf einem LS ist, mit halber Leistung.

Würde nun so der Stereoeffekt total zerstört, oder würde es helfen eine einheitliche Klangkulisse zu erzeugen?
doominator
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2005, 10:40
Tach auch,

könnte theoretisch klappen wenn ich es richtig verstanden habe.
Du erzeugst über Pre-Out und Mischpult ein Monosignal und leitest das an einen weiteren Verstärker weiter. Nun kommt aus beiden Ausgängen (l + r) des zweiten Verstärkers das gleiche mono Signal. Den Center hängst Du jetzt beliebig an den rechten oder an den linken Ausgang des zweiten Verstärkers. Ok, einpegeln musst Du aber trotzdem noch, den dass das mit der Lautstärke gleich 100% passt glaube ich nicht. Vermutlich musst Du den Center recht leise stellen, so dass er zwar mitspielt, aber nicht als einzelne Box herauszuhören ist.

Auf jeden Fall ist der Abstand der beiden Frontlautsprecher zu groß und die Lösung könnte Abhilfe schaffen. Ein Center wird ja eigentlich benötigt, weil oft mehrere Personen zugleich einen Film sehen möchten und nicht jeder genau im Stereo-Dreieck sitzen kann. Durch den Center kommte aber aus jeder Sitzposition die Sprache aus der Mitte.

Die Lösung dürfte Dich aber nur dann zufrieden stellen, wenn Du den Center richtig aufstellst. Dazu muss er hinter den Frontboxen stehen auf einer gedachten Kreisbahn. Optimaler Weise ist der Center genauso weit vom Hörplatz oder Ohr entfernt wie die beiden Frontboxen, sonst schließt Du zwar ein wenig das Stereo-Loch, hast aber trotzdem keine richtige Räumlichkeit, vor allem nicht in der Tiefe wegen der Laufzeitdifferenzen.

Die Aufstellung könnte bei Dir aber ein Problem werden, wenn ich mir die Abstände richtig vorstelle.

Dann sollte der Center natürlich möglichst aus der selben Serie kommen wie deine Hauptboxen damit der Klang so homogen wie möglich ist und der Center nicht bewusst herauszuhören ist.

Am besten würde die Lösung aber mit einem hochwertigen A/V-Receiver funktionieren. Evt. kann dieser sogar die Laufzeitdifferenzen berücksichtigen, die durch unterschiedliche Abstände der Lautsprecher zustande kommen. Du deaktivierst dann einfach die hinteren Lautsprecher und aktivierst den Center und stelltst dann auf Dolby Prologic II.

Gruß,

doominator
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 13:32
Danke für die Infos.

Jepp, der Center ist genau für die HauptLS gebaut worden (eine Baureihe).

Aber da ich eine Schrankwand habe, und ich den Center blöderweise nicht weiter nach hinten stellen kann, und die Front nicht weiter nach vorn, weil dadurch das StereoDreieck noch weiter aufgelöst werden würde, müsste ich mal schauen, wie ich das mit der Laufzeitdifferenz hinbekomme...vielleicht kann man ja am zweiten Verstärker (es soll ein Yamaha AX 496 werden) ein Delay oder so einstellen?
Weil mein 2Kanal Mischpult hat da leider keine Option, das Signal zu verzögern.
Oder ich müsste ein sehr langes Kabel nehmen

Den Center wollte ich so einstellen, das bei einem gleichzeitig anliegenden Signal bei FrontL und FrontR, der Center das Klangloch füllt, und bei einem nur Links anliegenden Signal, soll es immernoch hauptsächlich aus der Richtung kommen.
Aber da ich ja einen 2 Amp verwende, sollte das mit der Lautstärke denke mal kein Problem werden.


Was halt meine Bedenken bisher sind:
Wenn halt wirklich ein Geräusch aus einem einzelnen LS kommen soll, wie stark wird der Center nun die "Ortbarkeit" beeinflussen?
doominator
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 14:22

Poison_Nuke schrieb:

Was halt meine Bedenken bisher sind:
Wenn halt wirklich ein Geräusch aus einem einzelnen LS kommen soll, wie stark wird der Center nun die "Ortbarkeit" beeinflussen?


Genau das könnte das Problem sein bei Deiner Lösung, technisch kann ich es nicht erklären und wie es sich klanglich auswirkt habe ich nicht ausprobiert. Aber während bei einem Prologic-Receiver auch nur die Klanginformationen aus dem Center kommen die da auch hingehören, kommt bei Deiner Lösung die komplette Information auch noch einmal aus der Mitte, also dem Center.

Die Gefahr ist also wohl eher, dass am Ende ein undefinierbarer Klangbrei entsteht.

Nicht weiter weiß ...

Gruß,
doominator
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 18:39
Nunja, ich will nun aber nicht noch einen extra SurroundReceiver kaufen, nur um an den dann einen einzigen LS anzuschließen.

Vielleicht suche ich mir mal eine andere Stereoanlage von einem Kumpel, und teste das erstmal mit einem anderen Amp und einer anderen Box...hoffe das man da grob immernoch das Klangbild bestimmen kann.

Weil es sind ja trotzdem schon einige hundert Euro, die diese Idee kosten würde.
Marlowe_
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2005, 19:14
Und wie wäre es, wenn Du die LS zum Musikhören einfach nach vorne und weiter in die Mitte schiebst?

Meine LS befinden sich auch nicht immer an 'ihrem Platz', wenn ich sie nicht benutze, weil sie sonst zu weit im Raum stehen würden und Sohnemann wahrscheinlich ständig dagegen rennen würde

Gruß, Dirk
Poison_Nuke
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2005, 22:37
naja...wenn du mir einen Tipp gibst, wie ich diese 80kg (Box mit Steinsockel) einfach mal so ein paar mal am Tag durch den Raum bewegen, wenn ich doch zur Aufstellung einen 2. Mann benötigt hatte

Nene, ich bin froh das sie da stehen, und jedesmal die Position ändern ist einfach SCH....
Marlowe_
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2005, 23:24
Wäre aber ein prima Training

Na gut... bei 80 Kg würde ich es mir auch überlegen
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2005, 18:05
Sooo...es ist VOllbracht


Ich muss sagen, das Ergebnis kann sich echt hören lassen.
Die Stereobühne ist erstens geschlossen, und der Effekt, wenn ein Geräusch von nur einer Seite kommen soll, ist zum Glück nicht so eingetreten, wie ich es hier vorher überlegt hatte.

D.h. wenn ein Geräusch wirklich nur von Rechts kommen soll, dann hört man es auch nur von dort.
Wenn dagegen eins von vorne kommt, dann gibt es durch den Center nun wirklich dieses direkte Gefühl.

Gefällt mir =)
Marlowe_
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2005, 18:49
Na, wenn's funzt. Viel Spaß damit.


Gruß, Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fehlende Mitten ausgleichen ?!
JeveR am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  5 Beiträge
Große Rundumfrage
Scriper am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  18 Beiträge
Probs mit Center
fridov2 am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  7 Beiträge
Welcher Center?
ESC am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  2 Beiträge
Große Aktiv Boxen mit Batterie?
triptycon am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  6 Beiträge
Große Lautsprecher Wandmontage
theraw am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  10 Beiträge
Summen im Lautsprecher Center
wroam am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  4 Beiträge
Le 107 mit Center LE205 CM kombinierbar?
Zweitnick am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  2 Beiträge
Center-Spearker selbst bauen
smoerre am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  2 Beiträge
Dali Zensor 1 Center
*ohayo* am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.893