Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo sind unsere Bässe???

+A -A
Autor
Beitrag
toddyaushu
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 23:40
Hallo zusammen,
wir sind kurz vor der Verzweiflung, weil aus unserer Anlage
fast keine Bässe zu hören sind.

Wir haben den Kenwood KRF-X9050D Receiver und die Canton LE 190 Boxen. Für Surround ebenfalls Canton Lautsprecher.

Wir haben alle uns bekannten Einstellungen ausprobiert, die Anschlüsse der Boxen sind ok.
Wir haben den Receiver schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt und neu eingestellt, keine Bässe.

Wäre nett, wenn jemand einen Tip hätte, damit das Sofa wieder wackelt.

Gruß
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 04. Jan 2005, 23:45
Moin!

Waren vorher mit der selben Konfiguration im selben Raum mit der selben Lautsprecheruafstellung und den selben Tonträgern Bass da?

Wenn ja: hast Du zwischenzeitlichm al ne Party veranstaltet?
raw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 23:45
Ach hattet "ihr"(?) früher Bässe? Was habt ihr in der Zwischenzeit geändert? Aufstellung, Einstellung, Umzug?

PS: Willkommen im Forum!
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2005, 00:49
Hallo,

ich habe mich auch mal gefragt wo meine Bässe sind. Bei mir lag es an einer Einstellung des Yamada DVD-Players. Dort kann man einstellen, ob man große Frontboxen hat oder kleine. In meinem Fall waren kleine eingestellt und ich hatte einen Stereo-Verstärker mit 2 Hifiboxen angeschlossen. Nach dem Einstellen auf große Boxen gab's dann auch wieder den gewohnten Bass.
Vielleicht ist es ja bei eurem Problem vergleichbar einfach ?

Wenn nicht, könnten die Basslautsprecher oder Bauteile der Weiche den Hitzetod gestorben sein ?

Gruß
toddyaushu
Neuling
#5 erstellt: 05. Jan 2005, 22:52
Hallo nochmal,

vielen Dank für Eure Tips.

Wir haben alles nochmal geprüft und dann mal einen ganz alten Receiver angeschlossen. Und siehe da, die Bässe waren wieder da.
Liegt dann wohl am Receiver. Den Rest wird wahrscheinlich der Vertragshändler klären müssen.

Danke nochmal & Gruß
markust
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2005, 23:01
Hi,

ich habe vor einigen Jahren mal eine Kenwood Verstärker Kombination (Vor- und Hauptverstärker) repariert. Da war das Relais an den Vorverstärker Ausgängen defekt (hat erst nach einer Aufwärmphase geschlossen). Ich habe das Relais ausgelötet und Drahtbrücken eingelötet, bis ich ein neues Relais besorgen konnte. Und siehe da: Plötzlich war nicht nur der thermische Fehler weg, der Verstärker hatte sogar Baß (der vorher sehr schwach war, ich aber nicht auf den Receiver sondern die Boxen geschoben habe).
Also: Die Relais für die Einschaltverzögerung scheinen jedenfalls ein Problem bei Kenwood zu sein und können durchaus auch bei Dir der Grund für den schwachen Baß sein!

Wenn Du Dich mit Elektronik auskennst und löten kannst, kannst Du Dir den Receiver billig selber reparieren - und besseren Kontakt (sprich: Baß) als mit Drahtbrücken kriegst Du mit keinem neuen Relais. Einschaltknacks muß man dann evtl. akzeptieren.

Gruß,
Markus
BenCologne
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2005, 23:09
Hi Hifi-Freunde,

mich plagt das gleiche Problem. Ich habe den Yamaha RX-V450 und die Canton LE170.

Meine Frage ist nun, was mache ich falsch? Alles ist keinen Monat alt.Mir kommen die Bässe auch was dürftig vor-

Ich habe auch einen Yamaha DVD-S550 DVD Player, kann da aber wie oben erwähnt keine Boxengröße einstellen.

Bitte um Hilfe.

Der verzweifelte Benjamin
raw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 23:17
Sitzt du in der Mitte des Raumes?
markust
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 23:17
Die Boxengröße stellst Du auch üblicherweise nicht am DVD Player ein, sondern am Receiver - zumindest wenn Du den DVD Player audiomäßig digital angeschlossen hast und die Decoder im Receiver nutzt...

Markus
BenCologne
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2005, 23:27
Hi Hifi Freunde,

habe am Receiver due LS aug LArge gestellt und Bass Out auf FRONT gestellt.


BITTE UM HILFE!!!

Benjamin
raw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Jan 2005, 23:44

raw schrieb:
Sitzt du in der Mitte des Raumes?

Vielleicht auch ein paar genauere Beschreibungen zur Aufstellung und Zimmer samt Skizze.


[Beitrag von raw am 05. Jan 2005, 23:44 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 06. Jan 2005, 00:16
Boxen ankoppeln oder näher an die Wand stellen.
raw
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jan 2005, 00:32

näher an die Wand stellen.

Wenn die Hörposition nicht stimmt, ist das für die Katz.
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 06. Jan 2005, 00:34
Stimmt, aber was soll man sonst empfehlen ohne mehr zu wissen
BenCologne
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2005, 06:56
Hi Hifi-Freunde,

vielen Dank erstmal für eure tollen ANtworten.

Ich sitze eigentlich schon in der Mitte des Raumes.

Momentan leider aus Platzgründen nur auf meinem Schreibtischstuhl, was sich aber hoffentlich bald ändern wird.


Bilder: http://www.colognegfx.de/HifiAva/Hoerposition.jpg

http://www.colognegfx.de/HifiAva/Hoer2.jpg

Wenn ihr weitere BIlder braucht Kein Problem.

Ich hoffe Sie können euch weiterhelfen-

Bitte um Hilfe.

Danke

Benjamin
raw
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jan 2005, 13:58
Ok, danke für die Bilder.

Verschiebe mal deine Hörposition 20cm nach links. Die Boxen und den TV drehst du natürlich mit, dass ein gleichschenkliches Dreieck entsteht.
BenCologne
Inventar
#17 erstellt: 06. Jan 2005, 15:56
Hi raw,

das PRoblem ist dann, wenn ich alles 20 cm verschiebe, das meine Türe nicht mehr komplett aufgeht. und außerdem ist der TV und der Tisch annormal schwer. :-)

Meinst du ehrlich das das was bringt? Sicher?

Bitte um HILFE und ERklärung usw.

DANKE SCHONMAL

Benjamin
raw
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Jan 2005, 16:10
Verschiebe nur den Hörplatz. Den Rest nur etwas mitdrehen, mehr nicht. Wenn's nicht nach links geht, dann probier's nach rechts. Mal schauen ob's funzt. Wenn nicht, dann geht's ins Eingemachte, aber ich habe schon einen kleinen Verdacht. (sag ich aber net! )
BenCologne
Inventar
#19 erstellt: 06. Jan 2005, 16:38
Hi raw,

habe es nun so gemacht.

Habe auch was mehr eingedreht also rechts auf jeden Fall. Ich bin sunsicher obs ne klangliche Verbesserung gibt. MEinst du mit deiner Vermutung, das es an der Schräge liegt oder was?

Bitte verrate es mir. ALso so Top ist es nicht.

Hilfe

Ben
raw
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Jan 2005, 16:53

MEinst du mit deiner Vermutung, das es an der Schräge liegt oder was?

Nö, war nur eine Vermutung wegen den Quermoden.

Versuch mal unterschiedliche Sitzhöhen. Zwischen 70 und 120cm.
BenCologne
Inventar
#21 erstellt: 06. Jan 2005, 17:34
Hi Hifi-Freunde,

ich habe nun alles genauestens asugemesse.

habe nun auch versucht, die Eindrehung gleich stark zu halten, ich habe an jeder BOxe unten links und rechts jeweils die Abstände zur Wand und oben hinten links und rechts die Abstände zur Wand gemessen und gleich ausgerichtet bei beiden LS.


Ich habe mich nun auch was weiter von weg gesetzt und es klingt viel viel besser.

Habt ihr noch ein paar Tipps?

So siehts nun hier aus hehe

http://www.colognegfx.de/room/NEueAufstellung.jpg

Vielen lieben Dank schonmal.

Ihr seid super.

Benjamin
raw
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Jan 2005, 17:41

Ich habe mich nun auch was weiter von weg gesetzt und es klingt viel viel besser.

Es klingt wohl anders, ich glaube kaum, dass es wirklich besser klingt. Immerhin hast du ein Fenster und eine Heizung im Nacken...

Hauptsache dir gefällt's jetzt.
Finglas
Inventar
#23 erstellt: 06. Jan 2005, 18:24
Hallo,

Einstellungen des Receivers, Position von LS und Hörplatz sind sicher Punkte, die zu checken sind.
Allerdings scheinen mir manche Surround-Verstärker/Receiver im Baßbereich, wenn man Stereo hören möchte, nicht besonders potent zu sein. Ich habe diese Erfahrung selbt mit meinem Onkyo Surround-Verstärker gemacht und mir daher wieder einen Stereoverstärker zugelegt. Wobei es nicht an der Leistung lag, davon hatte der Onkyo erheblich mehr als mein jetziger Stereo-Verstärker. Forumsteilnehmer "Stulle" hat mit seinem Yamaha RX-V640 übrigens ähnliche Erfahrungen gemacht:

http://www.hifi-foru...33&thread=2652&z=0#0

Nach langem Suchen möglicher Fehler blieb es doch beim Austausch des Surrounders gegen einen Stereoverstärker.

@toddyaushu
Wenn nur durch den Austausch des jetzigen Receivers gegen einen anderen die Bässe zurückkamen, aber sonst nichts geändert wurde, liegt es wohl klar am jetzigen Receiver. Das mag ein Defekt sein, oder eine generelle Unfähigkeit zur Basswiedergabe dieses Receivers (siehe oben).

@BenCologne
Wenn die Möglichkeit besteht, sich im Familien- oder Freundeskreis mal einen guten Stereoverstärker auszuleihen, würde ich den mal probeweise anschließen, um zu sehen, wie es nun mit der Bassqualität aussieht.

Cheers
Marcus
BenCologne
Inventar
#24 erstellt: 06. Jan 2005, 22:09
Hi Leute,

ich kenne leider keinen, der einen Verstärker hat.

Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo sind Volumen und Bässe?
luft-schiff am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  4 Beiträge
Horngeladene Bässe
Hinzi am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
Bässe seitlich !?
orpheus63 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
kappa 9.2i - bässe
stoneeh am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  20 Beiträge
Weiche tiefe Bässe
olleropa am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  25 Beiträge
Bässe für Quadral Titan
Strobelix am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  4 Beiträge
Infinity Kappa Bässe scheppern
ordin am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  13 Beiträge
Kappa 9a keine Bässe
Rassi am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  11 Beiträge
Bässe durchgejagt oder Altersschwäche?
jchurch am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  20 Beiträge
Tannoy T115, keine Bässe, Höhen
demolux606 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedHenny87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.676