Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF q1 vs. Teufel 500 FCR !? Welche LS für Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
hakki99
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mai 2003, 19:40
Hallo Leute, habe eine Kurze frage, habe mir die Teufel 500 FCR zum Probehören vorbestellen lassen, sind aber immer noch nicht da....dauert noch....ziemlich lange sogar...arg!!!

Habe kurz eine Frage, Welche LS würdet Ihr mir empfehlen. Ich will sowohl Musik hören als auch Filme schauen...50/50 also.

Ich denke auch das system später auszubauen. Es soll nicht zu "laut" sein. Da ich noch länger in meiner Wohnung bleiben möchte

Zimmer ist ca. 30 qm gross.

Von den KEF habe ich eigentlich nur gutes gehört konnte diese aber hier bei mir in der stadt nicht probehören. Sie sollen ein super räumliches klangbild abgeben.

Ich habe mir es so vorgestellt, erst 2 LS , später einen passenden sub, dann die restlichen LS.

Was würdet Ihr mir besser empfehlen...
Also zuerst:
------------------------------
- 2x KEF Q1 (Preis pro paar 399 EUR) vs. 2 x Teufel M500FCR (Preis 460 EUR)

danach würde ich die

- 2x KEF q5 (499 EUR) bzw q7 (799 EUR pro stck) kaufen (wobei ich zu den q5 tendieren würde und vielleicht später bei zu wenig bass noch nen sub mit integrieren würde.die q5 würde ich dann als Front und die q1 als rear einsetzen) vs. 2 x wieder M500FCR. (Preis pro paar 399)

- dann die center. Später würde ich ich vielleicht auf EX ausweiten, bei Teufel vielleich irgendwann auf txh...wer weiss.

Ich möchte zuerst auf nen SUB verzichten da mir dieser vorest zu teuer ist....

Also am Anfang brauch ich 2 gute LS mit guten PreisLeistungverhältniss ohne SUB. die aber gut bei Stereo sind und einigermassen nen Bass wiedergeben können. (Natürlcih nicht mit sub zu verleichen)

Mit Teufel wäre ich günstiger dabei. Doch Nen Sub bräuchte ich dann früher oder später mal denke ich, wenn ich mir die q5 zulegen würde könnte ich viell. auf nen sub verzichten.

Mit allem drum und dran würde die KEF q1 mit q5 (je ein paar) auf ca. 1400 EUR kommen.(Ohne sub und center) Teufel würde mich bei 4 500FCR auf 1040 kommen. (der sub kostet so gebraucht 300-400 EUR) also wär ich auch so bei 1400 EUR.

Was würdet Ihr mir denn raten?=!?!
Aufjdfall
qui_chaos
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Mai 2003, 20:32
Das was am ratsamsten wäre ist PROBEHÖREN!!!
Wie kannst du dich durchs anschauen und Technische Daten Studieren auf 3 Lautsprecher Typen beschränken?

Weil du viel gutes darüber gelesen hast? Sie gut im Test abgeschnitten haben?
Tests wo Produkte gut abschneiden bzw. sogar Testsieger werden findet man zu JEDEM Produkt.


Ich kann dir nur eins raten, geh zum Händler und höre dir alles an was er in deiner Preisklasse da hat.
Wenn du dann später 2 oder 3 Modelle in Aussicht hast, nimm diese mit nach HAUSE und höre sie dort.
Ich hoffe es ist dir klar das LS in deinen eigenen 4 Wänden TOTAL anders klingen können als beim Händler.


Um eine deiner Fragen zu beantworten, wenn du vorerst auf einen Sub verzichten möchtest nimm in jedem Fall Stand LS.
Diese haben durch ihr grösseres Gehäusevolumen einen wesentlich tieferen / satteren Bass.
hakki99
Stammgast
#3 erstellt: 21. Mai 2003, 21:02
sorry...aber genau die antwort wollt ich nicht.

also ín meiner nähe gibt es nicht solche hörstudios leider. sonst hätt ich das schon gemacht.

Solche Antowrten gehörten finde ich hier ins forum nicht rein. Dann kann es zugemacht werden wenn jede Antwort hier mit "selber hören" anfängt. Dann brauch ich kein Forum sorry echt.

Also ich habe mich aufdiese LS entschieden weil ich nun mal von vielen Leuten nicht nur hier im forum sehr gutes gehört habe. Und für 200 EUR LS ist mir auch klar das ich keine KEF REFERENCE etc. erwarten kann. Dessen bin ich mir bewusst.

Also bitte poste etwas sinnvoles als den Thread unnötig aufzublehen.
wn
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2003, 12:35
Hallo hakki99,
ich habe selbst eine Anlage mit 4 x Q1 und eine Weitere mit 2 x Q7 (wird aber mit 2 weiteren Q7 zu 5.1 aufgerüstet). Ausgehend von meinem Geschmack handelt es sich in beiden Fällen um excellente Lautsprecher die ich jederzeit ohne Einschränkung empfehlen kann, aber wie gesagt, mit meiner Elektronik, meinem Hörraum und meinem musikalischen Geschmack. Das Klangbild ist in der Tat 'superräumlich' und das sogar bei erstklassiger Ortbarkeit der Instrumente.
Da Du auch Musik hören willst, die in Zukunft, unabhängig vom Format, mehrkanalig ist würde ich vorne und hinten keine unterschiedlichen Lautsprecher einsetzen. Besser wäre 4 x Q1 mit Sub oder 4 x Q5 ohne Sub. Für Heimkino konzipierte Lautsprecher würde ich mir persönlich nicht kaufen.

Es ist zwar zu vermuten, dass Du den Kauf der Kefs nicht bereuen wirst dennoch würde ich DRINGEND empfehlen, eine Möglichkeit zum Probehören zu finden.
- Gruss, Wilfried
hakki99
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2003, 12:49
@wn

hab schon gemerkt das du die Q1 hast....steht ja in vielen posts von dir

Ich kann die Q1 für 315 EUR das paar kaufen. Also ist eig. schon eine überlegung. Wobei ich mir nicht sicher bin.

Wie schlagen sich eig. die Q3 ? wird da ein grosser unterschied zu den Q1 sein ? Auch was den bass betrifft?

Ich habe nämlich gehört das es durchaus gut sein kann wenn man grösser LS vorne positioniert. Hinten könnten dann auch "kleiner" sein. Aber o.k. müsst ich mal austesten.

BTW einen händler habe ich bereits von KEF hier bei mir in der nähe gefunden!! yep.

Wo gibt es eigentlich die passenden ständer für die Q1 ??? konnte niergends wo was finden? heissen ja regal LS...wil die aber wenn dan auf Standfuss haben....
wn
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2003, 14:28
Hallo hakki99

Ich kann die Q1 für 315 EUR das paar kaufen. Also ist eig. schon eine überlegung. Wobei ich mir nicht sicher bin.

Der Preis ist zumindest sehr gut.


Wie schlagen sich eig. die Q3 ? wird da ein grosser unterschied zu den Q1 sein ? Auch was den bass betrifft?

Die Q3 sind im Grunde Q1 mit grösserem Gehäuse. Der Bass kommt etwas tiefer aber nicht so wie man vielleicht erwartet, da ja kein zusätzliches Chassis verbaut wurde. Hier würde ich lieber zur Q5 greifen.


Ich habe nämlich gehört das es durchaus gut sein kann wenn man grösser LS vorne positioniert. Hinten könnten dann auch "kleiner" sein. Aber o.k. müsst ich mal austesten.

Bei Kinoton ist das egal, bei Musik von SACD und DVD-A leidet die Homogenität des Klangeindrucks. Ich hatte mal probehalber meine Q7 mit den Q1 kombiniert und fand 4 x Q1 besser. Aber wie Du schon richtig sagst, am besten mal austesten.


BTW einen händler habe ich bereits von KEF hier bei mir in der nähe gefunden!! yep.

Na bitte, dann ist das grösste Problem ja bereits gelöst.


Wo gibt es eigentlich die passenden ständer für die Q1 ??? konnte niergends wo was finden? heissen ja regal LS...wil die aber wenn dan auf Standfuss haben....

Passende Ständer gibt es massenhaft bei online Anbietern, die Frage ist natürlich, ob sie Dir gefallen. Ich habe meine bei einem Arcamhändler gekauft, der diese zusammen mit der Einsteigeranlage anbietet. Vielleicht hat ja auch Dein Kefhändler irgendwas passendes.
- Gruss, Wilfried
wn
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2003, 14:31
Noch ein Nachtrag:
Am besten ist es, wenn Du Dir die Lautsprecher zunächst im Stereomodus anhörst und danach Deine Wahl triffst. Erst wenn Du damit zufrieden bist wird es auch mehrkanalig gut klingen.
- Gruss, Wilfried
burki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Mai 2003, 15:18
Hi,

taete auch persoenlich die KEF- den Teufel-Boxen - gerade wenn viel Musik gehoert wird - vorziehen (kenne beide), doch wie Wilfried schon schreibt, sollte man die Entscheidung nicht ohne Probehoeren treffen.
Ohne Sub waeren mir allerdings beide (aber auch da vorallem die M500) einiges zu bassschwach ...

Gruss
Burkhardt
hakki99
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2003, 17:12
@burki

Meinst du 4 KEF q1 sind besser als 4 Teufel 500FCR??

Hab schon gelesen dass du das Sys 5 auch hattest.
Der M5000 sub ist ja im Vergleich zum PSW 2000 glaub bisschen schwächer? kann dass sein. Der PSW 3000 ist mir eig. schon zu teuer!Leider

Die KEF kann ich pro stück für 150 EUR haben. Falls jemand interesse hat ;-) kann mir ja mal ne PM Posten. dann nenn ich gerne die Internetaddresse.
burki
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Mai 2003, 17:51
Hi hakki99,


Meinst du 4 KEF q1 sind besser als 4 Teufel 500FCR??

persoenlich ja, denn mit den M500 (ok, das waren die Vorgaenger, doch IMHO wird sich da nicht besonders viel getan haben) wollte ich nicht unbedingt Stereomusik hoeren (mit einem "knackigen" Sub koennte es ja "noch gehen") wollen.
Aber bedenke: Das ist meine persoenliche Meinung und es gibt eine Vielzahl von usern, die begeistert vom System 5 sind ...

Beim Sub geht es IMHO nicht so sehr um "schwach" oder "stark" (der M5000 kann maechtig Druck machen), sondern eher darum, dass er sich vernuenftig ins System (dazu gehoert natuerlich auch der Hoerraum) einfuegt.
Fuer Musik waere mir der Teufel-Sub eindeutig "zu schwammig" und taete da eher z.B. einen kleinen REL oder ACT vorziehen. Beim Film dagegen sieht es wieder anders aus, aber der (fuer mich) wirklich perfekte Sub (also fuer alle Lebenslagen) kostet leider deutlich mehr (ok, mein Kompromiss war ein Nubert AW-1000, wobei da noch 2 weitere folgen werden), wobei Du eben nicht unbedingt auf KEF- bzw. Teufelprodukte zurueckgreifen musst.

Ich kann eben nur wiederholen: Geh zu Deinem Haendler, teste auch diverse andere Boxen und nimm die interessanten Kandidaten (das gilt vorallem fuer den Sub) mit nach Hause.

Gruss
Burkhardt
hakki99
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2003, 09:17
Ist eigentlich das Teufel System 4 (Kein TXH LOGO) im musikalischen bereich dem System 5 TXH voraus ?
hakki99
Stammgast
#12 erstellt: 24. Mai 2003, 21:00
Hi Leute,

heute war der grosse Tag, ich konnte bei meinem Händler endlch die Q Serie von KEF probehören. (nur q1 und q5)

BIN BEGEISTERT!!! Ein geiler Sound der da rauskommt.
Zuerst habe ich ca 15 min die Q1 hören dürfen.

Danach habe ich mir zum vergleich die B&W 601 S2 hinstellen lassen. Die können den Q1 meiner Meinung nicht das Wasser reichen...(PS: ich war mit nem kumpel und er war auch total begeister für die Q1)

B&W war irgendwie total anders, nicht so musikalisch, bei kopfbewegungen verlor sich bei denen irgendwie der sound, sprich von anderen standpunkten aus hörte sich B&W anders an, was bei den Q1 mener meinung nach gar nicht der fall war! KRASS ! echt.

Danach habe ich die JBL TI2K (Die deutlich teuerer waren als die Q1, nämlich 699 EUR pro stckt. Händlerpreis)
probegehört. Also die Q1 braucht sich hinter dieser JBL nicht verstecken. Wobei mir trotzdem der Sound der Q1 doch besser gefiel.

Muss dabei sagen das ich ohne subunterstützung gehört habe. also nur stereo. Also für ein 30qmeter zimmer reichen die Q1 Locker aus und der Bass ist auch sehr schön!!! Und genügend. Einen Sub werde ucg nur strotzdem mal anschaffen wenn ich auf 5.1 erweiter.

Soviel zur Q1. Wunderbar das design, sound, bass und räumlichkeit. (Preis ca. 155 EUR und super Standfüsse gibt es bei meinem Händer auch, nur für die die etwas geiles suchen...Messing Standfuss auf Glas Boden, für ca. 66 EUR !!!! Passend zur Q1)

Hätte nie gedacht das sich der sound so unterschiedlich anhören kann. Vorallem zwischen `B&W 602 und dieser !

O.k. Danach habe ich mir die Q5 hinstellen lassen (Stckpreis so ca. 350 EUR !) q7 gab es leider net.

Diese habe ich gg. die Teueren JBL TI6K (Grösse Version wie q5 preis ca. 999 EUR)
War kein unterschied zur JBL erkennbar. Aber auch fast gar keiner, Gut der Bass der JBL war ein bisschen satter. Aber nur minimal, dafür war der sound der Q5 klarer.

Also meine Entscheidung steht fest. Q1 zuerst dazu später der passende sub (warsch. der KEF 2000er, der 3000er ist mir zu teuer, und für meine Wohnung warsch. zu satt - Könnt ärger mit nachbarn geben..;-) )

Danach kommen die q5 !

Kann echt nur jedem Raten sich mal diese Serie anzuhören.
Echt top!!!!
wolle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Mai 2003, 11:54
Hi, habe KEF Q7 mit NAD 350, natürlich Stereobetrieb.
Ob Sich die KEF für Filmwiedergabe mit Explosionen usw. eigenet sei da hin gestellt. Denn wenn´s auch laut sein soll kommen die MTöner schnell an Anschlag, da sie sehr breitbandig sind. An sonsten kann ich die KEF gut empfehlen.
hakki99
Stammgast
#14 erstellt: 25. Mai 2003, 13:52
Das kann ich natürlich nicht beurteilen...

Ich hoffe dass wenn sie gut in stereo sind sie auch gut im 5.1 sind ?

@wn kann dazu bestimmt etwas sagen, er hat ja 4 mal q1 z.b. als dolby laufen soviel ich weiss!?!?!?

Kann mir nicht vorstellen das die Q serie für film nicht gut ist....konnte es nicht probehören...
wn
Inventar
#15 erstellt: 25. Mai 2003, 14:35
i hakki

Ich hoffe dass wenn sie gut in stereo sind sie auch gut im 5.1 sind ?

ich denke, da kann ich Dich beruhigen. Obwohl ich meine 5.1 Anlage unter musikalischen Gesichtspunkten ausgewählt habe ist auch die Wiedergabe von Filmton optimal. Auch hier kommt das enorme Auflösungsvermögen der Kef zum Zuge und die Wiedergabe ist auch bei hohen Lautstärken immer sauber und konturiert.
- Gruss, Wilfried
wn
Inventar
#16 erstellt: 25. Mai 2003, 14:46
Hi Wolle,

...Denn wenn´s auch laut sein soll kommen die MTöner schnell an Anschlag, da sie sehr breitbandig sind.

ich habe die Q7 an meiner zweiten Anlage in Verbindung mit einem Arcam A85 laufen. Es ist mir bisher nicht gelungen, das Chassis bis zum Anschlag zu bringen obwohl ich zeitweise auch laut höre. Aber das Lautstärkeempfinden ist wohl auch relativ.
Ausserdem könnte es von der Musikart abhängen, ich höre zum Beispiel Klassik, Classic Rock und Jazz. Wie sieht das bei Dir aus?
- Gruss, Wilfried
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
vollverstärker für kef q1
majordiesel am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  4 Beiträge
kabelbrücken für kef q1
majordiesel am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  13 Beiträge
Hilfe KEF Q1 vs. KEF IQ3!
J.Star am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecherständer KEF Q1?
tomek321 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  6 Beiträge
KEF Q1 vs. DALI Concept 2
the_descendant am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge
KEF vs Teufel
#Dodo am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  4 Beiträge
KEF Q1, Ja oder Nein ??
LordQ am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  18 Beiträge
KEF Q1 Ständer und Granittplatte
kino am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  2 Beiträge
Kef Q1 oder Monitor Audio S2
Marco_P. am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  19 Beiträge
Kef Q1 mit Ständer oder Q3?
llrda am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • JBL
  • Teufel
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.568
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.117