Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nubert boxen gut oder?

+A -A
Autor
Beitrag
esson
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Jan 2005, 15:10
hallo will mir die nuline 30 exclusive kaufen hat jemand erfahrung mit den kompaktboxen würde mich sehr intressieren.
danke esson
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jan 2005, 15:12
Sehr guter LS, zu empfehlen
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 30. Jan 2005, 15:13
Wenn man den Nubertfans glauben soll – es gibt nichts Besseres.

Gruss
Robert
Arminius
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jan 2005, 15:58

esson schrieb:
hallo will mir die nuline 30 exclusive kaufen hat jemand erfahrung mit den kompaktboxen würde mich sehr intressieren.
danke esson


Mach doch eigene Erfahrungen!

Aber:

Problem bei Nubert: Du holst Dir die Teile ins Haus und wenn Du sie dann vergleichst mit anderen Boxen und Dir die Teile NICHT gefallen sollten, so bist Du erst einmal mit max. 44 Euros dabei, da Du auf den Versandkosten der Hinlieferung sitzen bleibst.

Für mich ist das nicht akzeptabel, da man fürs Probe hören hier kräftig zur Kasse gebeten wird.
Daher kommen für mich Nubert deshalb nicht in Frage.


Plädiere daher für Alternativen von Wharfedale (werden hier oft besprochen), Monitor Audio, Mission etc. pp

MfG
Arminius
Roland04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Jan 2005, 16:20

Elric6666 schrieb:
Wenn man den Nubertfans glauben soll – es gibt nichts Besseres.

Gruss
Robert

Naja nichts besseres, sagt jeder von seinen
Ich hatte NuWave 10,NuWave 3 und den 4 Center und bin auf Mordaunt Short umgestiegen, dass Klangbild ist für mich persönlich schöner von der Detailauflösung, Feinzeichnung etc. und die Optik und Verarbeitung ist ebenfalls besser und vom Preis/Leistungsverhältnis ganz zu schweigen.
Also nicht böse sein Nubi-Fans, aber ich habe jetzt andere
Babatunde
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2005, 16:24
und wie hat man die möglichkeit,wharfedale daheim probezuhören,wenn in der nähe kein shop ist,der sie führt?
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Jan 2005, 16:26

Babatunde schrieb:
und wie hat man die möglichkeit,wharfedale daheim probezuhören,wenn in der nähe kein shop ist,der sie führt?

Bestellen, testen, bei nichtgefallen zurücksenden, bei gefallen behalten
Babatunde
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jan 2005, 16:28
klingt einfach
nur bei welchem versand geht das,also dass der dann auch den versand trägt?
Epsilon
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2005, 16:31
@babatunde:
Da muss man eben einen weiteren Weg in Kauf nehmen...

Aber das ist eben ein Problem in manchen Gegenden, dass es kaum Möglichkeiten zum Probehören gibt. Ich müsste auch 30 km fahren, um eine grösere Auswahl anzuhören. Aber dafür höre ich eben verschiedene Boxen (allerdings nicht zuhause).

Da, wo ein Media-Markt ist, findet sich bestimmt auch der ein oder andere kleine Fachhändler.


[Beitrag von Epsilon am 30. Jan 2005, 16:32 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Jan 2005, 16:32

Babatunde schrieb:
klingt einfach
nur bei welchem versand geht das,also dass der dann auch den versand trägt?

Tja das er den Versabd trägt wird schwer, ein Stück gesundes Risiko ist immer dabei, aber schau mal hier nach:

http://www.csmusiksy...9--144--274-&level=2
Die haben faire Versandkosten in Höhe von ca. 7,50 EUR und das kann man verkraften, oder
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2005, 18:23
Hi,

das mit dem versenden machen doch viele. Bis 2 Wochen Rückgaberecht ist gesetzlich bei allen über das Internet bestellten Boxen erlaubt soviel ich weiss.
Wieso soll der Versand für ein Paar NuLine 30, 44 Euro kosten ? Das sind doch Kompaktboxen mit einem Gewicht um 10 Kg. Kostet immer eine 7,50 Euro.

Gruss

leisehörer
Arminius
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jan 2005, 18:56

Leisehöhrer schrieb:

Wieso soll der Versand für ein Paar NuLine 30, 44 Euro kosten ? Das sind doch Kompaktboxen mit einem Gewicht um 10 Kg.
Gruss

leisehörer


Erst (genau) lesen, dann schreiben.

Mit "max 44 €" meinte ich die maximalen Gebühren, die Nubert als Versandkosten veranschlagt. Bei kleinen Kompakten wird dieser Betrag sicherlich geringer ausfallen.

Lt. Nubert-Website wird immer ein Betrag von 3 % des Warenwertes bis max. 44 € als Versandkosten erhoben.
Die Nuline 30 Exclusiv kosten 485 € pro Stück x 2=970 € Warenwert

Davon 3% = 29,10 €

Somit muss man knapp 30 € für den Versand berappen.
Und nicht 7,50 €!


Und wenn man es auf schöne Kompakte mit Hochglanzlack abgesehen hat, dann würde ich mal bei Wharfedales Evo-Serie (Evo 10) oder bei Quad (11L) umschauen.
Auch Monitor Audio bietet Hochglanz bei der Gold Reference 10 an.
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 30. Jan 2005, 19:09
Hi,

ich habe für meine NuWave 35 genau 15,90 Euro Versandkosten bezahlt. Sollte bei der NuLine 30 genauso sein.

Gruss

leisehörer
Arminius
Stammgast
#14 erstellt: 30. Jan 2005, 19:17

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

Sollte bei der NuLine 30 genauso sein.

Gruss

leisehörer


Tja, sollte heißt eben nicht wissen.

Und die Bestellinfos von Nubert wissen das wohl besser.

"Versandarten & Kosten

*Ein Auftrag umfasst: 1 Boxenpaar bzw.1 Surroundset, egal aus wieviel Paketen die Sendung besteht.

Innerhalb Deutschland
Die Kosten für Verpackung und Transport bei Lieferungen innerhalb Deutschland betragen 3% vom Warenwert pro Auftrag*. Höchstens jedoch 44 Euro, egal wie viele Pakete die Lieferung umfasst. Der Betrag wird bei Bestellung über unsere Webseite automatisch berechnet und vor dem Absenden ausgewiesen. Der Versand erfolgt - je nach Gewicht und Anzahl der Pakete - per DHL (ehemals Deutsche Post Express) oder UPS. Bitte beachten Sie, dass DHL bei Zahlung per Nachnahme € 2,00 pro Paket als Zustellgebühr von Ihnen erhebt."

Siehe:

[url]http://www.nubert.de/shop/dialogue.htm
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Jan 2005, 19:19
Hallo,
streitet Euch doch nicht um Lieferkosten, wieviel es ist und bei wem diese entstehen, ist doch belanglos und vor allem legitim von Seiten des Versenders, oder soll alles nur umsonst verschickt und zurückgenommen werden?
Arminius
Stammgast
#16 erstellt: 30. Jan 2005, 19:44

cinema04 schrieb:
Hallo,
streitet Euch doch nicht um Lieferkosten, wieviel es ist und bei wem diese entstehen, ist doch belanglos und vor allem legitim von Seiten des Versenders, oder soll alles nur umsonst verschickt und zurückgenommen werden?


Das ist eben nicht belanglos. Vor allem weil damit evtl. ein Druckmittel gegenüber dem Käufer entsteht. Dieser muss die doch recht üppigen Versandkosten in jedem Falle tragen. Und die Rücksendung überlegen sich viele und behalten die Nuberts, obwohl es sicherlich bessere Boxen auf dem Markt gibt..
Daher ist die Rücksendequote auch alles andere als aussagekräftig und sagt überhaupt nichts über die Qualität der Nuberts aus.

Und was legitim ist oder nicht steht hier überhaupt nicht zur Debatte.
Allerdings finde ich das Getue von Nubert schon ziemlich dreist. Mit "kostenloser Rücksendung" wird ein Testkauf ohne Kosten suggeriert, der so überhaupt nicht gegeben ist.
Dass sie gerne die Versandkosten übernommen hätten ist legitim, um auf Deinen Punkt zurück zu kommen, aber dann sollen sie es offen und ehrlich schreiben und nicht mit "kostenloser Rücksendung" werben.

Und wenn jemand hier falsche Infos postet, obwohl man leicht die Möglichkeit der Überprüfung hat, kann doch wohl eine entsprechende Reaktion nicht falsch sein, oder?

MfG
Arminius
Roland04
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Jan 2005, 19:47
Ja aber die Rückkosten entstehen doch nicht
Also wird lediglich die Wahrheit gesagt, davon das Du die Versandkosten rückerstattet bekommst, ist nicht die Rede
Und ausserdem sollte man dann doch zum örtlichen Fachhandel gehen und die LS seiner Wahl dort mitnehmen, keine Kosten für Versand etc.
lens2310
Inventar
#18 erstellt: 30. Jan 2005, 20:03
Schlauer geworden oder nicht ? Ich weiß nicht, gerade bei Lautsprechern entscheidet doch das eigene Ohr !
In allen Preisklassen gibts eine Vielzahl an vergleichbaren Lautsprechern.
Babatunde
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Jan 2005, 20:26

Epsilon schrieb:
@babatunde:
Da muss man eben einen weiteren Weg in Kauf nehmen...

Aber das ist eben ein Problem in manchen Gegenden, dass es kaum Möglichkeiten zum Probehören gibt. Ich müsste auch 30 km fahren, um eine grösere Auswahl anzuhören. Aber dafür höre ich eben verschiedene Boxen (allerdings nicht zuhause).

Da, wo ein Media-Markt ist, findet sich bestimmt auch der ein oder andere kleine Fachhändler.



das problem ist nur,ich kenne gerade mal einen hifi-händler,der die wharfdale diamond 8.4 führt und der ist in bremen,sprich viel zu weit weg
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 30. Jan 2005, 21:03
Hi,

ich habe zwar die NuWave 35 aber klanglich sollen die mit der NuLine 30 sehr ähnlich sein ausser das die Wave ettwas tiefer geht. Mein Eindruck ist zumindest das Nubert solide ist. Also kein Betrüger der gutes vorgibt und nichts davon einhält. Er ist gur aber nicht einzigartig.
Ob er messtechnisch einer der besten ist kann ich nicht nachweisen oder heraushören. Einen Erfahrungbericht möchte ich noch machten. Dann werde ich die NuWave mit meinen anderen Boxen vergleichen. Bevor ich alles schreibe möchte ich noch mehr hören und einen Vergleichsaufbau austüfteln.
Vergleichen ist für mich schwierig weil der Raum klein ist und die zum Vergleich anstehenden Boxen alle in der gleichen Position spielen sollen mit möglichst gleicher Lautstärke. Gut das ich demnächst einen Schallpegelmesser
Habe.

Gruss

leisehörer
Arminius
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jan 2005, 22:13

cinema04 schrieb:
Ja aber die Rückkosten entstehen doch nicht
Also wird lediglich die Wahrheit gesagt, davon das Du die Versandkosten rückerstattet bekommst, ist nicht die Rede
Und ausserdem sollte man dann doch zum örtlichen Fachhandel gehen und die LS seiner Wahl dort mitnehmen, keine Kosten für Versand etc.


Habe ich behauptet dass Rückkosten entstehen? Nein!

Beim zweiten Punkt kann ich Dir nur zustimmen.

@Babatunde: Kennen heißt nicht wissen.

Also: Mal mit IAG, Monitor Audio etc. Kontakt aufnehmen und klären ob es in Deiner Nähe Händler gibt.
In welcher Pampa lebst Du denn, wo es keine Händler geben soll? Ostfriesland?
plz4711
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Jan 2005, 09:15
Immer diese "Geiz ist Geil"-Notwendigkeit.
Probehören darf nix kosten. Warum eigentlich?

Man stelle sich mal vor, Beratung kostet Geld, dann kriegt man vielleicht auch ein bisschen weniger aufgeschwätzt
und die Preisdifferenz Laden-Internet fällt womöglich geringer aus...
Mohol
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jan 2005, 10:25
Richtig.
Ich verstehe auch nicht, warum alles umsonst sein muß.
Ich kenne die LS von Nubert nicht. Soweit ich aber weiß, bietet dieser Hersteller freiwillig 8 Wochen Rückgaberecht. Gesetzlich sind ja "nur" 2 Wochen. Da verstehe ich wirklich nicht, daß man sich über Transportkosten aufregt.

Wir müssen uns nicht wundern, wenn man nirgendwo mehr kompetente Beratung findet, weil alles nichts kosten darf.
Ich habe übrigens nichts gegen "Fernkauf".

Gruß
Arminius
Stammgast
#24 erstellt: 31. Jan 2005, 13:24
Oh Mann...

Darum geht es doch hier überhaupt nicht...
Babatunde
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Jan 2005, 15:21
ich wohn in aschaffenburg(nordbayern).
hab jetzt mal direkt bei wharfedale angefragt,die sagen die diamond 8.4er gibts nurnoch bei www.lostinhifi.de(war irgendwie klar,sin ja auslaufmodell).dann werde ich sie mir wohl oder übel ohne probehören kaufen.bin mir aber sicher,dass sie mich nicht enttäuschen werden,was man so hört....
Caisa
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 31. Jan 2005, 15:52

Oh Mann... Darum geht es doch hier überhaupt nicht...


und ob, genau darum!

Mal von der anderen Seite, rechne mal Zeitaufwand und Spritkosten, wenn man vernünftig irgendwo etwas hören/ausleihen will. Ich wäre da mind. auch schon mind. mit 15€ und mehr dabei, je nach dem...
Zeig mir mal einen Händler der bereit ist seine ganze Produktpalette zu verleihen. Bei 2 Boxenpaaren hört es doch meißt schon auf!

Gruß Caisa
Arminius
Stammgast
#27 erstellt: 31. Jan 2005, 21:08
Da stimme ich Dir voll zu.

Wenn man etwas Gutes kaufen will, dann ist man schon gewzungen ein paar Meter zu fahren. Und das verursacht Kosten.

Hier wurde aber nach Nubert gefragt und darum, dass der Threaderöffner keine Händler in seiner näheren Umgebung hat.
Hinweis von mir: "Kostenlos" Testen gibt es nirgends und auch nicht von Nubert, selbst wenn es von denen auf den ersten Blick "suggeriert" wird.

Die paar € für z.B. eine Autofahrt zum nächsten Händler sollte man sich schon gönnen, wobei man durch gute Vorbereitung (Termine vereinbaren etc.) schon viel Geld und Zeit sparen kann. Aber ob man unbedingt 30 € für Nubert ausgeben muss? Ich weiß ja nicht...
Caisa
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 31. Jan 2005, 22:04
Hallo, ich denke dass sich die 30€ bei Nubert auch lohen, wenn man die Boxen nicht kauft und wieder zurück schickt!
Normalerweise ist es ja auch eine längerfristige Investition und man sollte versuchen ALLE Möglichkeiten auszuschöpfen um für sich das bestmögliche Ergebnis zu erziehlen...und da stehen Nubert Boxen m.M. mit forne auf dem Zettel!

Gruß Caisa
Elric6666
Gesperrt
#29 erstellt: 01. Feb 2005, 10:06
Hallo Zusammen,

das mit dem langen testen ist ja wirklich fein – aber auch Augenwischerei.

1.Man muss die LS ja wohl erst voll bezahlen

2.Die Versandkosten entstehen

Jetzt frage ich mich wirklich, wer dann zB das Geld doppelt / 3 fach vorschießen kann, um zB auch ein teufel Set oder ein anderes zu bestellen?

Nur das würde aber für einen halbwegs vernünftigen Test sprechen – und bedeutet bei 3 Sets a 2000 EUR = 6000 EUR.

Alles andere wäre doch nur Augenwischerei.

Was passiert aber – idR wird ein komplett neues 5.1 / 7.1 Set angeschafft oder ein „schlechteres“ durch ein
deutlich besseres ersetzt.

Was bitte, soll anderes dabei rauskommen, als das sich das neue Set deutlich besser anhört und evtl. auch
wegen des nicht unerheblichen Aufwands der Rücksendung behalten wird.

Darüber, sollte man sich einfach im Klaren sein – die vermeidlich lange Testzeit ist reines Kalkül und führt in den
seltensten fällen zur Rücksendung.

Gruss
Robert
Arminius
Stammgast
#30 erstellt: 01. Feb 2005, 13:16
Hier geht es zwar "nur" um Kompaktboxen im Bereich bis 1200 € das Paar, aber grundsätzlich hast Du vollkommen recht. Daher lohnt sich bevor ich den Versandhandel (Nubert & Co.) in Anspruch eigentlich immer der Weg zum Händler, um überhaupt ein Gefühl dafür zu bekommen, was ich will und was nicht.
MBCorporation
Stammgast
#31 erstellt: 01. Feb 2005, 15:25
Bis 30.3 kann man sich bei Nubert bis zu 44 € sparen, da einem die Versandkosten erlassen werden.
Scheint mir als wären eure Schreie bis ins Schwabenländle vorgedrungen
so long mfg Bruce
Möllie
Stammgast
#32 erstellt: 01. Feb 2005, 16:57
Hi
auf der Nubert HP steht:


Denn jetzt sollten auch Nubert-Skeptiker test-hören...


Tja, scheinbar hat die Fa. Nubert tätsächlich euere Schreie gehört!

Gruß Möllie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert Kompaktboxen
gulli am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  3 Beiträge
Erfahrung mit Nubert Boxen?
carliboy am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Nubert Boxen - speziell NuVero
christopher1 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  21 Beiträge
B&W,Nubert,JM lab oder Elac?
JOUST am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  15 Beiträge
Nubert, Teuefel oder andere
Schirmbrand am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 10.01.2003  –  4 Beiträge
Nubert 380 oder welche ?
Hawkwind am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  13 Beiträge
Nubert oder teufel?
FreshPrince am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  2 Beiträge
Klipsch oder Nubert
Peerderbaer am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  19 Beiträge
Nubert oder Jamo ?
der-gt am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  6 Beiträge
Teufel oder Nubert?
FreshPrince am 14.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quad
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.744