Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hab ich Holzohren?

+A -A
Autor
Beitrag
Zwiper
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2005, 22:01
Hallo,

habe gestern einen großen Hörcheck bei 2 Hifi-Händlern in Kassel gemacht und bin irgendwie nicht wirklich weiter gekommen.

Folgende LS habe ich gehört:

KEF Q1
Wharfedale Diamond 9.5
Wharfedale Evolution 30
Wharfedale Evolution 40
B&W DM 603 S3
B&W DM 604 S3

Erstmal habe ich wirklich nicht allzu große unterschiede untereinander gehört, haben alle vor und Nachteile. Zum Testen hatte ich von Foreigner - Urgent und von City - Am Fenser. Das Problem ist auch das ich viele an völlig unterschiedlicher Elektronik gehört habe, die Q1 hat mir da schon sehr gut gefallen, will wenn dann aber die Q5 nur die war nicht da und was aus der Q1 kam war schon nicht übel, ein bischen Bass hat mir gefehlt aber den sollte die Q5 ja haben.
Das problem ist nur das ich die Wharfdales an einer Cambridge Audio Azur Kombi gehört habe und die Q1 an einem getunten SACD-DVD Player hingen mit einer Röhrenvorstufe und irgendneinem auch hochwertig wirkenden Verstärker auf dem ich aber nicht sonderlich geachtet habe und dazu hab ich darauf auch nur eine SACD gehört die ich nicht kannte, die sich aber gut anhörte, die habe ich zwar später als CD auch auf den Wharfedales gehört aber klang eben nicht so gut. Jetz ist natürlich die Frage ob das noch vergleichbar ist. Die Wharfedales waren natürlich auch nicht schlecht, aber irgendwie etwas zu weich.

Weiter gings mit den B&Ws, bei einem anderem Händler mit meiner Musik, allerdings abgespielt auf einem HK DVD-22 und einem 4xx oder 6xx Reciever, also wieder ganz anderst, wobei mir die 604 auch nicht schlecht gefallen hat, hatte ordentlich druck, war aber ebend nicht so fein und brilliant wie die anderen vorher was natürlich an der Elektronik liegen kann.

Jetz Frag ich mich was ich machen soll, die Q5 reizt mich schon, aber wie die jetz wirklich klingt weiß ich ja nicht so recht und die andern warn mir auch nicht unsympatisch, aber wären auch gleich nochmal ne ecke teurer. Was meint ihr dazu?

M.f.G.
Matthias
lens2310
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2005, 22:03
Tja, weiß ich auch nicht, vieleicht hörst Du mal einige Lautsprecher an Deiner Anlage ??
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Feb 2005, 09:38
Hallo Zwiper,

höre Dich erst mal ein, also mach die Tour mindestens noch einmal, und höre außerdem noch ganz andere LS , so lange, bis DU einen signifikanten Unterschied entdeckst.

Irgendwann wirst Du automatisch anfangen, auszusortieren.

MfG Bernd
boxenmann
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Feb 2005, 09:58
Hallo!
Bin ein absoluter Kef Fan, kann dir die Q5 wärmstens empfehlen siehe auch mein Thread "Kef Q11 ein Traum"! Die Q Serie bekommst du momentan bei hifi regler auch sehr günstig- ideal wäre doch ein Kef Q7 bei regler statt 1400 um ca.1000 Euro!!!!
Die Kef sind dermaßen gut- in ihrer Preisklasse- die kann man eigentlich sogar blind bestellen, toller Bass-superbe Räumlichkeit..gute Auflösung-homogenes- mit passender Elektronik richtig warmes Klangbild! lg boxenmann
Freebird
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Feb 2005, 10:06
Hi!

Vielleicht mal Deinen eigenen Verstärker mitnehmen? Idealerweise natürlich die LS zuhause hören
Ein guter Händler sollte sich darauf einlassen.
Ich persönlich finde, daß der CD-Spieler nicht das entscheidene Gerät ist, also zuerst die LS, dann der Verstärker.
Ich habe mir auch gerade neue LS zugelegt, und ich hatte das gleiche Problem, daß alle 4 Händler völlig unterschiedliche Anlagen angeschlossen hatten. Bei einem 600 Euro/Paar hingen z.B. eine 5000,- Röhre und ein 200,- DVD-Spieler dran...

Ich denke auch, daß Du besser nochmals los gehst. Ich habe keine Ahnung, wie weit Kassel von diversen anderen Großstädten entfernt ist => mehr Auswahl?

Halte uns auf dem Laufenden!

CU
hifirules
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2005, 11:52
Ich sehe das wie Freebird. Frag den Händler, ob Du
die Boxen mit Deinem eigenen Verstärker hören kannst.
Damit kannst Du besser vergleichen. Und nimm Dir eine
größere (auch musikalische) Bandbreite Deiner eigenen
Musik mit.

Grüße und viel Erfolg
Zwiper
Stammgast
#7 erstellt: 09. Feb 2005, 16:00
Ok, danke erstmal.

Werde den händler am besten mal Fragen ob ich die Q1 und die Evo 30 mal zuhause vergleichen kann, die B&W werde ich mir wohl nicht auch noch ausleihen können, der Händler kam mir nicht so vor als ob er unbedungt die Gedult dazu hätte.

Habe ja auch noch eine Elac 209 gehört die natürlich am besten war, aber das ist leider Preislich nicht drin und die 207.2 die ich mir unter umständen noch leisten könnte hätte wohl wieder nicht genug Bass und kostet trotzdem schon 1400 wofür ich bei der Q5 und der Evo 30 ja schon den passenden Center dazu kriegen würde, der muss ja auch schnellsten dazu weils sonst vorne nicht sehr homogen klingt.

In Göttingen wollte ich auch nochmal gucken, nach der Monitor Audio B6 und S6 und am liebsten würde ich auch nochmal die Dali Suite 2.8 hören, aber ich glaube die hat in näherer Umgeung keiner, mal sehen wann ich mal wieder Zeit dafür hab.

M.f.G.
Zwiper
Gotenkoenig
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Mrz 2005, 02:35
Hört sich nach Radio Maurer an (B&Ws) und dem Laden nähe Querallee an.
Der eine ist auf B&W fixiert, der andere mit den KEFs hat einen grusiligen Hörraum.

Harry Wolf von Line High-Fidelity ist da schon besser aber vieleicht nicht in deiner Preisklasse.

Meine Empfehlung schau in Kassel bei AES (nähe Königsplatz) vorbei. Kleiner Laden für Car u Homehifi, Highend und DIY. Haben auch einige sehr gute Eigenentwicklungen.

MFG
lieberkater
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2005, 18:11

Zum Testen hatte ich von Foreigner - Urgent

Probier mal mit anderer Musik mit höherem Lautstärke- und Frequenzumfang: gut aufgenommenes klassisches Orchester (Lautstärkevariationen, kleine Details, Timbre), elektronische Musik (oft hohe Frequenzbandbreite).

Ich habe auch die Foreigner-CD, unabhängig von der Musik ist es sicher keine Referenzaufnahme. Soll ja auch mit dem Kofferradio 'gut' klingen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM 604 S3
TSstereo am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  33 Beiträge
B&W DM 604 S3
bubu5 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  23 Beiträge
B&W DM 604 S3 "einfahren"?
Lord_Black am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  3 Beiträge
Alternativen zu B&W DM 603 S3 oder Bestätigung
g_a_n_d_i_1_9_8_4 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
b&w dm 603 s3
beam68 am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
B&W 603 S3 an Kompaktanlage.geht das?
s_e_b_i am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  7 Beiträge
B&W DM 604
tomsek am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Aktueller Wert B&W DM 604 S3
thanatos511 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  2 Beiträge
Fragen wegen B&W DM 603 S3/schon meine!!!
gargoyle am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
Wo kann man die B&W DM 603 S3 günstig bekommen
Mellops am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.975