Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton RC-L oder Heco Argon 70

+A -A
Autor
Beitrag
Hififreund
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2003, 08:36
Hallo,
eigentlich hatte ich mich schon ziemlich bei dem Kauf meiner neuen LS auf die Canton LE Serie eingeschossen.
Es sieht jedoch so aus als ob diese nicht all zu gut sind.
Zur Zeit habe ich MB Quart 1000. Diese haben mir 10 Jahre gute Dienste geleistet, aber nun kann ich diesen MB Quart Klang (der zu schlanke Bass) einfach nicht mehr ertragen.
Ich habe jetzt folgende LS in die engere Auswahl genommen:
Canton RC-L oder Heco Argon 70. Welche ist am besten für fur Rock/Pop geeignet.
Habt Ihr Erfahrungen mit diese LS? By the way, muß man eigentlich bei den RC-L unbedingt die Digibox mit anschließen um einen guten Klang zu erreichen?
Danke im voraus und Gruß,
J.T.


[Beitrag von Hififreund am 19. Jun 2003, 09:03 bearbeitet]
Möllie
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2003, 08:03
Hallo Hififreund,

was verstehst du unter Digibox??

Gruß Möllie
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 20. Jun 2003, 08:36
HalloHififreund,

Nein – das ist nicht unbedingt notwendig – damit ist es möglich die RCL an die Raumakustik anzupassen!

Gruss

Hier noch ein Link


http://www.dornhecker.de/canton.txt

Möllie
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jun 2003, 08:47
Hi Elric,

wenn damit die die mitgelieferte Kontolleinheit zur Anpassung an die Raumakustik gemeint ist, würde ich schon empfehlen diese anzuschließen. Ich habe selbst die RC-L und bin der Meinung, daß bei angeschlossener Kontroll-Einheit die Bässe kräftiger wirken trotz Neutralstellung beider Regler.
Gruß Möllie
Elric6666
Gesperrt
#5 erstellt: 20. Jun 2003, 09:09
Hallo Mölli,

Ohne Frage ist es besser, die Kontrolleinheit einzusetzen.


Die Frage war ja:

„eigentlich bei den RC-L unbedingt die Digibox mit anschließen“

damit erklärt sich sicher meine Antwort:

"Nein – das ist nicht unbedingt notwendig "

Gruss
Hififreund
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2003, 15:55
Hallo Eric,

ich danke Dir das Du Dir solch eine Mühe gemacht hast und mir einen Scan vom dahmaligen Testergebnis geposted hast.
Ich hab schon einige Kommentare von Dir gelesen und muß sagen, daß Du eine wirkliche Bereicherung für dieses Forum bist.
Vielen Dank!!!

By the way: Hab mir heute die RC-L bestellt.
Elric6666
Gesperrt
#7 erstellt: 20. Jun 2003, 18:28
Hallo Hififreund,

Schon wenn ich dir helfen konnte!

Wenn du noch einen Preistipp benötigst: - hast zwar schon bestellt – aber hoffentlich nicht mehr als 425,-- € / Stück bezahlt! Wenn du die Adresse brauchst – melde dich!

Ansonsten, berichte von deinen Erfahrungen!

Gruss
Möllie
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2003, 19:10
Hi Hififreund,
würde mich auch über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen!
Gruß Möllie
Hififreund
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2003, 12:49
Hallo Eric,

ich habe die LS bei Techno Land für 423€/Box plus 11€ Versand pro LS. Da die Digibox einen extra Karton hat, macht der Versand insg. 33€. Der Verkäufer war sehr bemüht und hatte sich viel Zeit für die Beratung genommen.
Techno Land hatte alle Farben vorrätig Schwarz/Buche/Kirsche. An dieses Angebot bin ich über Guenstiger.de geraten. Ich hab heute noch einmal geschaut und jetzt gibt es die RL-L sogar für 421€ bei Hirsch und Ille.
Nochmal vielen Dank für Deinen Support
Gruß,
J.T.
Hififreund
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jun 2003, 12:58
Hallo Möllie,

da ich nächste Woche in Schottland bin, werde ich erst zum Wochenende hin Zeit finden die Lautsprecher anzuschließen.
Dann werde ich mir viel Zeit nehmen und alle meine Lieblings CD's probehören. Anschließend werde ich dann ein ausführlichen Erfahrungsbericht schreiben.
Gruß,
J.T.
Tokio-Baker
Neuling
#11 erstellt: 11. Feb 2004, 11:11
@Hififreund

Was machst du nun mit den MB Quart 1000?

MfG Thomas
hemn2
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Feb 2004, 13:04
welchen verstärker würde zu den rcl passen?
stimmt das rcl breucht nur 25w/4ohm oder mehr?
hakki99
Stammgast
#13 erstellt: 11. Feb 2004, 13:07
Habe kurz eine Frage zu den RC-L. Die kontrolleinheit ist da immer mit dabei ? oder muss man die seperat kaufen ?

Dann, ich habe leider keine hörmöglichkeit, wie klingen denn die LS ? d.h. sind sie sehr präzise ? wie ist die räumlichkeit ?

Ich überlege mir neue KEF Q5 zu kaufen. Nun neige ich aber auch gerne irgendwie zu dieser RC-L.

Nehmen sich die LS viel ? was meint ihr. oder ist dir RC-L der Q5 überlegen ?

Dann noch, gibt es von dieser serie die passenden Rearspeaker ? würde gerne irgendwann mal auf 5.1 ausweiten. Bei KEF ist da ja möglich.

Wäre über paar infos froh.


[Beitrag von hakki99 am 11. Feb 2004, 13:08 bearbeitet]
UweM
Moderator
#14 erstellt: 11. Feb 2004, 13:18
Wieder einer, der den Kardinalfehler machen will, sich die Boxen nicht zu Hause anzuhören. Und das alles nur, weil geiz so geil ist und man hier ein Schnäppchen machen könnte.

Kein Mensch kann dir vorhersagen, wie die Boxen in deinen eigenen vier Wänden klingen werden, dazu ist der Einfluß der Raumakustik auf den Klang viel zu groß!

Das Kästchen ist bei der RCL übrigens immer dabei und linarisiert und erweitert den Bassbereich auch in Mittelstelung der Regler. Wer es nicht anschließt, verschenkt Tiefbass und könnte gleich eine ansonsten ähnliche und billigere Ergo 92 / 900 / 902 kaufen.

Grüße,

Uwe
hakki99
Stammgast
#15 erstellt: 11. Feb 2004, 14:55
Hallo Mod,

also ich finde das jetzt bisschen übertrieben. Ich gehe immer probehören. Wollte eig. nur einen vergleich haben.

Viell. hat ja jemand schon die erfahrung gemacht.

naja.

werds selbs ausprobieren
Esche
Inventar
#16 erstellt: 11. Feb 2004, 15:06
Hi Hakki99

ich bin selbst seit 5 jahren besitzer der rcl lautsprecher. hab mir deine diskussion durchgelesen. die kontrolleinheit ist zwingend erforderlich, da der bassbereich entzerrt wird. ich bin mir der rcl sehr glücklich. du solltest aber genügend platz für freie aufstellung haben. ein guter freund von mir hat ein heco heimkino. front argon 50. kann nur sagen will das system wieder verkaufen. richtig spaß macht die rcl übrigens im bi-amping

gruß esche
hakki99
Stammgast
#17 erstellt: 11. Feb 2004, 15:09
Sind den die RCL so aufstellungskritisch ??? Kann ich mir nicht vorstellen. Da ich hier oben im Test lese , das man die auch wandnah aufstellen kann.
das bassreflexroht ist ja vorne.


GIbt es eigentlich optische verbesserungen wenn ich mir z.b. die neue canton ergo 1002 anschaue ?

welche würdest du hier viell. vorziehen. Da ich wie gesagt später mal auf 5.1 umsteigen möchte, würde ich dann gerne von der gleichen Ergo noch die passenden rears haben wollen.


[Beitrag von hakki99 am 11. Feb 2004, 15:11 bearbeitet]
Esche
Inventar
#18 erstellt: 11. Feb 2004, 15:18
jetzt wird aus dem nähkestchen geplaudert:

1. für deinen hörraum ist die rcl eigentlich schon zu groß, lässt sich dank kontrolleinheit gerade noch anpassen.
2. du solltest nicht über lautsprecher mit gleicher membrangröße nachdenken ( bassdröhnen)
3. dein nad verstärker hat nicht so viel leistung also auf gutmütige boxen achten.
4. wenn dein raum keine freie aufstellung zulässt, min 80 cm von jeder wand entfernt, dann solltest du dir gar keine gedanken über großvolumige lautsprecher machen.
hakki99
Stammgast
#19 erstellt: 11. Feb 2004, 15:33
Also der NAD hat bestimmt genug leistung um die RCL anzutreiben. Daran wird es nicht scheitern.

rechts und links hätte ich locker 80 cm platz. zur wand nach hinten so 20 cm.

Deine 2e Antowrt verstehe ich nicht ganz
Esche
Inventar
#20 erstellt: 11. Feb 2004, 16:07
sorry hakky99 war gerade auser haus

mit der zweiten aussage meinte ich, daß bei deiner raumgröße eine box wie die 102 probleme bereiten wird, da sei ihren bassbereich auf 18 qm überbetonen wird
bei der rcl lassen sich die bässe absenken
hakki99
Stammgast
#21 erstellt: 11. Feb 2004, 17:02
Also ich denke ich werde mir die RC-L mal anhören. Kann sie aber bei meinem händler nicht gegen die von mir genannte KEF Q5 hören.

Da du ja erfahrung hast. Mir kommt es drauf an das z.b. auch klassik und Jazz sehr gut rüberkommt.

Bei meinen derzeitigen Q1 ist die abbildung sehr räumlich und klar.

Denkst du das ist mit der RCL auch möglich ?
Esche
Inventar
#22 erstellt: 11. Feb 2004, 17:11
deine kefs werden sicherlich besser auflösen aber was du mit der rcls in bassbereich erleben wirst ,wird dich vor allen bei orgel und großen orchestern begeisern. die rcl hat noch einen nicht zu unterschätzenden vorzug, denn sie klingt bei leisen lautstärken schon füllig und in grundtonbereich satt.
hakki99
Stammgast
#23 erstellt: 11. Feb 2004, 18:55
Da bin ich mal aufs probehören gespannt. Werde Sie mir besorgen beim Händler. Und dann nehme ich diese mal mit und hör sie mal gegen die Audio Physik Yara und die KEF Q5 und Q7 sowie Linn.

Bin gespannt wie der Händler schauen wird wenn ich die boliden dann zu ihm reinschleppe
Esche
Inventar
#24 erstellt: 11. Feb 2004, 19:07
der händler wird bestimmt was zu motzen haben, nimm dir eine orgel sonate mit, die richtig tief runter geht, wird die kleinen wegblasen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 11. Feb 2004, 21:02
Hallo,

ich persönlich finde schon das Welten zwischen KEF und Canton liegen. In meinen Ohren eher Richtung KEF.

Markus
hakki99
Stammgast
#26 erstellt: 12. Feb 2004, 08:47
d.h. du würdest zur KEF tendieren Marcus_P ???

oder verstehe ich das falsch ?

@Esche

ja werde ich mache. Habe noch ein paar sehr gute CD hier.

Habe von Freund so ne chill out CD von Kruder und Dorfmeister erhalten zum probehören. Seit geraumer zeit benutze ich meist die da hier die ganze palette an tönen eig. mit gegeben ist.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Feb 2004, 00:19
Hallo,

ja, ích finde einige KEF Modelle verdammt gut. Bei Canton hat es bei mir nach SCL meistens aufgehört. Aber wie gesagt, es ist meine persönliche Einschätzung und die kann von deinem Hörempfinden und Vorlieben abweichen.

Bei Canton bekommst du auf jeden Fall materiell einen hervorragenden Gegenwert zum effektiven Verkaufspreis.

Markus
Preamp100
Neuling
#28 erstellt: 21. Feb 2004, 14:33
Hallo,

habe mir heute die Canton Ergo RC-L gekauft. Betreibe sie an einer Kenwood L-1000 Vor- Endstufenkombi. Höre seit einigen Stunden und die kleine schwarze Box macht einen prima Bass. Aber auch ohne Box klingen sie klasse. Der Händler (Hifi Profis Ffm) meine, dass viele seiner Kunden sie RC-L ohne Box betreiben. Da ich die Strecke zwischen Vor- und Endstufe mit XLR verkabelt habe, müsste ich mit Einsatz der Box wieder auch Cinch umsteigen (die Kabel die mit der Canton kommen sind billigste Bauart). Bin noch am Probehören, ob mir der Bass ohn Box ausreicht.
Das hängt von dem Raum stark ab. Die RC-L stehen nun mit 20cm Abstand zur Wand in einem 38qm Wohnzimmer.

Hat jemand Erfahrungen beim Bi-Amping dieser Boxen? Überlege mit eine zweite Endstufe zu besorgen (L-1000M). Das Thema XLR Kabel wäre dann passe. Aber wie schliesse ich die Dinger dann über eine Vorstufe (XLR und Cinch Ausgänge) und zwei Endstufen an. Wenn ich das Cinch Signal splitte ist das nicht im Sinne des Erfinders...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Feb 2004, 18:13
Hallo,

ich halte bei den Boxen mit SC oder RC System das Kästchen für unabdingbar. Erst damit machen sie richtig Spass.

Markus
Preamp100
Neuling
#30 erstellt: 21. Feb 2004, 20:22
Hallo,

ich kann hier nur meinen Höreindruck wiedergeben: Nach einem halben Tag Hören bei mir Zuhause mit unterschiedlichsten Musikmaterial komme ich zum Fazit:
Das schwarze Kästchen ist bei der RC-L unabdingbar. Die Stellung 0 oder +1 für den Bass reicht bei mir aus und bringt deutliche Verbesserung.

Viele Grüße
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 22. Feb 2004, 14:57
Hallo,

danke für deine Bestätigung

Markus
joe_he
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Feb 2004, 18:16
@ preamp100

...man kann das Signal des RCL-"Kästchens" durchaus mit einem Y-Adapter an zwei Endstufen weiterleiten.

Ansonsten viel Spass mit deinen Boxen, ich werde sie mir in naher Zukunft wohl auch noch zulegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Argon 70 oder vergleichbare Lautsprecher ?
dragnot am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  11 Beiträge
Heco Argon 70
Oceanblue am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  10 Beiträge
Canton RC-L
naschinico am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  29 Beiträge
Canton Ergo RC-L
naschinico am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  7 Beiträge
Canton Ergo RC- L
Jörg_Paul_B am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
Heco oder Canton
saturn am 20.01.2003  –  Letzte Antwort am 30.01.2003  –  7 Beiträge
Frage zu Canton RC-L
Fauki am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  4 Beiträge
Canton RC-l und Abdeckung
tobi0815 am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  20 Beiträge
Plastikchassis bei Canton RC-L
DJTouffe am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  76 Beiträge
Canton RC-L und Lieblingssound ?
brause am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedTobinator678
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.209