Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand Ls oder Monitore + Sub ???

+A -A
Autor
Beitrag
Klangliebhaber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2005, 19:32
Hallo Liebe Hifigemeinde,
habe mich mal auf dem Weg zum Fachhändler gemacht und wollte mich wegen einer netten kleinen Anlage beraten lassen.

Er sagte mir das ich mir gute Monitore und Stative und dazu einen Sub leisten soll was wesentlich besser wäre wie normale Standlautsprecher könnt ihr das so unterschreiben?

Ich bewege mich in einer Preisklasse von 1000-1300€.
Womit ist mit eurer Meinung nach mehr mit geholfen?

Danke schonmal für eure Antworten

Jörg
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 23:26
Natürlich sind gute Monitore besser als normale Standlautsprecher, die einen sind nur "normal" die anderen "gut"

Jetzt zum ernsthaften Teil der Antwort:
Kompaktlautsprecher+Stative+Sub kann flexibler sein als Standlautsprecher, dadurch kann man aber auch mehr falsch machen. Beide Varianten können gut klingen.

Ich bin mir nicht sicher was mit Monitore gemeint ist. Wenn es dabei um das Thema Studiomonitor oder Hifilautsprecher geht: Ich möchte Wiedergabe, die an den messtechnisch idealen Lautsprecher angenähert ist, und die findet sich sehr viel eher bei den Studiomonitoren. Was du möchtest musst du selbst herausfinden.


[Beitrag von Patrick am 07. Apr 2005, 23:27 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Apr 2005, 04:14
ich halte von sub-sat lösungen eigentlich nicht so viel, für mich wäre der einzige grund diese variante zu wählen räumliche gegebenheiten. aber wenn genug platz da ist würde ich auf jeden fall stand-ls vorziehen. die bühnenbildung und räumlichkeit ist imho besser, und die allgemeine theorethische meinung (von mir aus auch tatsache) daß tiefe frequenzen nicht geortet werden können halte ich in der praxis nicht wirklich für sinnvoll, das klangbild wird trotzdem auseinandergerissen (wenn die pauke links steht soll sie auch von dort mit dem kompletten frequenzbereich abgebildet werden)! ich nutze auch bei "heimkino" keinen sub, sondern auf allen kanälen "fullrange"-ls, und bis jetzt hat noch niemand nen sub vermisst!
mnicolay
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2005, 08:10
Hallo Klangliebhaber,
gute Entscheidung, eine "nette" Anlage zu kaufen.

Ich fürchte, so pauschal läßt sich keine Empfehlung aussprechen, dazu solltest Du Dir schon vorab ein paar Gedanken machen damit Deine Investition zu Dir passt:

- wie groß ist der Hörraum, wie ist er möbliert ?
- standen dort bereits LS, hast Du schon einen ersten Klangeindruck sammeln können ?
- kennst Du die Anforderungen der Stereophonie hinsichtlich Positionierung der LS ? Kannst Du die umsetzen ?
- welcher Hörabstand ergäbe sich aus einer möglichen Aufstellung ? (LS-Typ)
- ist bereits ein Verstärker vorhanden oder können es auch Aktiv-LS und/oder Aktiv Sub sein ?

Zu jedem dieser Punkte findest Du hier im Forum viel Information. Lies mal durch und stelle anschließend präzisere Fragen.
Ein seriöser Händler wird Dir auch LS zum Probehören ausleihen, so vermeidest Du Schnellschüsse.
Gruß
Markus
Klangliebhaber
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Apr 2005, 14:54


So sieht mein Hörraum aus halt wie ein Wohnzimmer

Abstand zwischen den LS ca. 3m zum Hörplatz ca. 2,5m

Der Raum hat eine größe von 20-25m² der Fußboden ist mit Laminat ausgelegt.

Verstärker soll später auch noch getauscht werden da wohl meinen gestiegenen ansprüchen nicht mehr gewachsen.

Die Boxen sind von Eltax *in die Ecke stell und mich schäm* Der Reciever ist von Pioneer.

Im Moment ist es einfach nur schlecht alles andere kann nur besser sein

Grüße
Jörg
mnicolay
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2005, 08:50
Hallo Klangliebhaber,
danke für die Skizze. Grundsätzlich, die Boxen müssen mit Deinem Hörplatz ein gleichschenkliges Dreieck bilden = gleiche Abstände zu einander. Es sollten sich keine höheren Gegenstände zwischen dem abgestrahltem Schall und dem Hörer befinden (der Sessel steht da nicht so gut)
Hast Du mal mit der Aufstellung experimentiert, Boxen neben die Kommode gestellt, zum Hören auf die andere Couch ?
War der Bass da nicht besser zu hören ?
Wie gesagt, ich kenne den Consumer-Boxenmarkt nicht richtig, kann Dir keine konkrete Empfehlung geben. Du musst Dich selbst hier im Forum auf die Suche machen. Eine Marke, die mir desöfteren pos. aufgefallen ist war Nubert, scheint ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu haben. Such mal hier im Forum. Viel Spaß dabei und viel Erfolg
Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt + Aktiv Sub oder Stand-LS + Aktiv Sub
FoxBox am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  2 Beiträge
Stand oder Kompakt LS?
Ullergr am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  9 Beiträge
Stand-LS oder Kompakt-LS
I.Rolfs am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  10 Beiträge
Sub oder LS oder was überhaupt?
NapDyna am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Neue Stand LS - BR vorne - ~1500? - DIY?
elchupacabre am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  33 Beiträge
Glaubensfrage: Regal- oder Stand-LS, bei Subwoofer-Betrieb?
dmkdmkdmk am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  14 Beiträge
Stand LS oder Regal LS bei 20qm
Thiuda am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Stand LS für PC
Marky am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  5 Beiträge
teilaktive Stand-LS
Römhild am 22.06.2003  –  Letzte Antwort am 23.06.2003  –  3 Beiträge
Welcher Stand LS.
Rene_Serato am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.967