Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhren VV für Silbersand

+A -A
Autor
Beitrag
silber
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Apr 2005, 19:24
Hallo Ihr Aktivisten,
welcher Vorverstärker würde das letzte aus der Kombination Silbersand FM 202 und BM Sub 2 herausholen.
Ich freue mich auf Eure Antworten
Mit freundlichem Gruß
Bernd
dai
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Apr 2005, 19:33
Hi, bin auch Aktivist Welchen VV betreibst Du den heute?
Ich selbst nutze keine Röhre, stattdessen Tessendorf TE 3.
Bin sehr zufrieden damit, klingt eher einen Tick warm denn analytisch.
Gruß dai


[Beitrag von dai am 23. Apr 2005, 19:35 bearbeitet]
silber
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Apr 2005, 19:48
Hallo,
ich höre bis jetzt mit einem Burmester 877 MK2. Ich finde den Klang etwas kühl. Wahrscheinlich da die Hochtonwiedergabe der 202 absoluter Wahnsinn ist. Mit welchen Lautsprechern hörst Du?
Gruß Bernd


[Beitrag von silber am 23. Apr 2005, 19:52 bearbeitet]
nocibur
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Apr 2005, 11:25
Hallo silber,

ich höre auch mit einer silbersand, Modell FM 501. Ich habe genau wie du auch einige Zeit diese mit einem Burmester 877 MK 2 angesteuert und war auch nicht ganz glücklich damit, weil die Wiedergabe mir damit zu "kühl", zu "analytisch" und speziell im Hochtonbereich zu aufdringlich erschien.

Bei Transistorverstärkern kann ich auch wie dai die Modelle von Tessendorf empfehlen. Habe bei mir sowohl die Tessendorf 2 als auch die Tessendorf 2 Referenz probehoren können.

Entschieden habe ich mich allerdings für einen Röhrenverstärker, den ich mir von Rainer Roeder aus Bonn habe bauen lassen ("Preamp One"). Er ist freiverdrahtet, kommt ohne jegliche Platinen und Leiterbahnen aus und besitzt zudem noch einen zusätzlichen Niedrigimpedanz-Ausgang. Im Hörtest bei mir zuhause gefiel er mir in einigen Punkten besser als der Tessendorf 2 - im Vergleich zur Tessendorf 2 Referenz empfand ich beide auf gleichem Niveau - ist aber mein persönlicher Eindruck, den ich nicht verallgemeinern kann.

Falls du an mehr Informationen interessiert bist, mail mich einfach an.

Gruß
Franz
dai
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Apr 2005, 19:10
@bernd
Meine LS sind etwas älter, Backes & Müller BM 20. Diese waren im Werk zur Abstimmung, der Hochton ist prima. Hatte früher B&M Omega, die nervten im Hochton auch manchmal... (Die waren der Grund für den TE3) :-)
Gruß dai


[Beitrag von dai am 24. Apr 2005, 19:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Silbersand FM 401
hubertuserfurt am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  3 Beiträge
Wer kennt LS von Silbersand?
Big_Jeff am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  9 Beiträge
Erfahrungen mit Backes & Müller bzw. Silbersand
ProAktiv am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  210 Beiträge
Wer hat sonst noch ein Paar Silbersand ?
SiriusLux am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  3 Beiträge
Kennt sich jemand mit Silbersand aus? (10V an XLR Pin4)
BenNavis am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  2 Beiträge
Verkaude Röhren-Vollverstärker
Lizzi am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  3 Beiträge
Plasma Hochtöner mit Röhren
YamahaM4 am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  6 Beiträge
Silbersand FM 701 jetzt mit Waveguide, warum nicht alle anderen auch?
Martin_Gelte am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Parallelschaltung Lautsprecher bei Röhren AMP
plmmod am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  5 Beiträge
Röhren-Amp: Welche LS betreibt ihr?
xlupex am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedAllgau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339