Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton oder B&W

+A -A
Autor
Beitrag
Duckshark
Inventar
#1 erstellt: 25. Apr 2005, 15:47
Ich hatte vor mir in geraumer Zeit (wenn die finanzielle Lage es zulässt) neue Lautsprecher zuzulegen. Geliebäugelt habe ich mit den Ergo RC-A von Canton, dem Center CM 502 und zwei Rearboxen 302 DC, gäbe es momentan bei Hifi-Regler für ca. 2500€. Erste Frage ist das für alles zusammen ein vernünftiger Preis? Über die RC-A habe ich mittels Suchfunktion schon einiges gelesen. Geil finde ich einfach den aktiven Bass. Was mich noch interessieren würde wäre ob jemand was zu einem Vergleich mit B&W 703 sagen kann. Bräuchte ich da für Surround, dann auch auf jeden Fall den Sub? Der geht ja richtig ins Geld und ist bei der Canton ja quasi schon drin oder? Klingt ein Set B&W 703, Rear 705 und Center HTM7 besser als das Canton Set? Ich wohne im Raum Aachen, hat einer nen Plan wo ich die mal probehören könnte (beide). Für eure Antworten schon mal vielen Dank im voraus!
psy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Apr 2005, 20:06
obwohl die b&w alternative eigentlich eine andere preisklasse ist, würde mich dieser vergleich auch interessieren. es gibt doch hier im forum sicherlich einige ehemalige canton-owner die auf b&w umgestiegen sind.

gruß, christoph
Leon-x
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2005, 21:02
Hallo

Gehört der Thread nicht eher in den Surroundbereich ?

Wieso auf B&W umgestiegen ? Kann doch auch andersrum laufen.


Ich kenne Canton Karat- und Ergo-Serie ganz gut und auch einige B&W´s.

Nur soll jetzt mein persönlicher Geschmack nicht ausschlaggeben sein.

Es kommt halt immer darauf an wie ein LS in den Hörraum passt und wie er mit den Rest der Anlage hamoniert.

Wichtig ist aber auch herrauszufinden welchen Klangcharakter im Allgemeinen bevorzugt.

Zum Thema LS habe ich hier auch einen Thread am laufen:

http://www.hifi-foru...um_id=55&thread=4943

Das die Canton RCA einen Subwoofer eher ersetzt als ein 703 ist schon richtig. Für Heimkino würde ich der 700er durchaus eine solche Unterstützung zukommen lassen. Vorrausgesetzt man nervt die Nachbarn (falls vorhanden) nicht schon mit den normalen Front-LS.

Im Preis ist das Cantonangebot schon top. Du bekommst da viel Lautsprecher als Gegenwert.

Welcher LS-Set dir aber klanglich am meisten zusagt liegt in deinen Händen bzw. Ohren.


Leon
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2005, 11:43
Ich hätte da noch ne Frage. Durch den eingebauten Verstärker sind die Teile ja nicht so leitungshungrig. In nem Sonderdruck der Stereoplay (Beilage im Canton Prospekt) wurde gesagt so ca. 70Watt. Reicht das? Bi-Amping ist wenn ich das auf den Fotos sehe wohl nicht drin. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 250Watt. Wenn ich da jetzt aber so nen Receiver oder gar Endstufe(n)dranhänge um mehr Leistung zu haben ist das ja dann für die Rears (302 DC) total überpowert (90Watt Nennbelastung). Was tun? Könnte ich diese Boxenkombi fürs erste mit meinem Onkyo TX-DS 575X (5x100 Watt an 6 Ohm, 385 Watt Leistungsaufnahme) betreiben? Über kurz oder lang würde ich mir soweiso was neues holen, aber im Moment, das liebe Geld...
akiman
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2005, 13:24
Hallo

Ich habe derzeit ein Canton-Set bestehend aus 2 RCA´s als Front-LS und fünf CM500DC für die Surround- und den Center-Kanal. Trotz der RCA´s habe ich dazu noch den AS2 als Sub, um den LFE-Kanal besser abzudecken. Da ich bisher keinen Vergleich zum einem vergleichbaren B&W-Set hatte will ich auch nichts dazu aussagen.

@ Duckshark

Wenn du grundsätzlich etwas über mein Canton-Set wissen willst, dann kannst du (oder jeder Andere) gerne eine PM schicken.

Gruß Axel
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Apr 2005, 13:33
@ duckshark: der verstärker sollte reichen um beide boxen auf bombastische lautstärken zu treiben.

die cantons kann man öfters (unter schlechten bedingungen) im saturn höhren. auf www.bwspeakers.de kannst du dir nach angabe deiner postleitzahl bw händler anzeigen lassen.
macyork
Stammgast
#7 erstellt: 29. Apr 2005, 19:25

Duckshark schrieb:
In nem Sonderdruck der Stereoplay (Beilage im Canton Prospekt) wurde gesagt so ca. 70Watt. Reicht das? Bi-Amping ist wenn ich das auf den Fotos sehe wohl nicht drin.


Hallo,

ich betreibe die RC-A momentan an einer Rotel-Endstufe mit 2 x 70 Watt an 8 Ohm und diese Leistungsabgabe reicht bei ca. 30 m² Raumgröße vollkommen aus.

Bi-Amping ist bei dieser teilaktiven Box eigentlich nicht notwendig, da der Bassbereich seinen eigenen Verstärker hat und die Anpassung der Raumakustik durch die RC-Technik möglich ist.

Grüße
DerTESS
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Apr 2005, 09:56
hi
ich selbst habe die canton karat m80dc, kann aber durch meinen beruf täglich die b&w 600 und 700 serie hören.

die kleineren canton serien kenne ich bis auf die abgelöste le nicht sonderlich gut.

im vergleich zur m80dc empfinde ich eine 704/703 als klanglich interessanter.
die raumtiefe ist spürbarer, auch die tiefenstafelung ist sehr gelungen.
eine m80dc klingt da etwas komprimierter, ist aber auch mehr der party ls. der bass kann, je nach aufstellung, sehr druckvoll sein. dickt aber auch deutlich ein. die 704/703 kommt subjektiv vom bass nicht ganz mit, ist aber klanglich auch völlig anders ausgelegt. der bass ist schon straffer.

aber bei klangbeschreibungen sollte man sich nie auf andere verlassen, jeder hat ein anderes empfinden. deswegen ja auch der viel genannte tip ls nie blind zu kaufen und sie sich selbst anhören.

gerade bei canton ist es schwer einen guten vorführraum zu finden. die spanne ist im eimer und "gute" händler bieten sie erst garnicht an. deswegen wird ein probehören beider hersteller ziemlich unmöglich.

bei canton hast du sicherlich einen guten gegenwert, ob es dir klanglich aber langfristig gefällt ist eine andere sache.

die m80dc wird dieses/nächstes jahr bei mir ausgetauscht

mfg
Tess
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON ERGO RC-A
teleton am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  9 Beiträge
Canton RC-A zustopfen ???
Crusader am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  34 Beiträge
Erste Erfahrungen mit Canton Ergo RC-A
arcamalpha am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  10 Beiträge
Canton Ergo RC-A
Duckshark am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  2 Beiträge
Canton Ergo RC-A / wie teuer?
hifi-rookie am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  21 Beiträge
Canton RC-A mit schwachem Bass
ebel.markus am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  7 Beiträge
Canton Ergo RC S vs. RC-L
am2400 am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  5 Beiträge
Canton Ergo RC- L
Jörg_Paul_B am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
XTZ 95.44 vs. Canton Ergo RC-L
-Sapphire- am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
CANTON RC-A
Bob_Carver am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161