Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|

OLED gegen LCD/QLED - was ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Siebert78
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 24. Mai 2017, 07:05
Also da würde ich echt noch warten - die paar Monate gehen schnell vorbei.
Und....selbst ein XE90 wird dann auch nochmal günstiger und für ca. 1500 zu haben sein.
Da geb ich dir Brief und Siegel drauf.
norbert.s
Inventar
#52 erstellt: 31. Mai 2017, 14:52

Siebert78 (Beitrag #1) schrieb:
Auch Sachen wie, dass Samsungs QLED-TVs z.B. immer noch reine LCD-TVs sind, ist vielen immer noch nicht bekannt.

Genauer gesagt:
QD-LCD mit LED-BLU (Quantum Dot Liquid Crystal Display mit Light Emitting Diode Backlight Unit)

Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

;-)

Servus
FarmerG
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 01. Jun 2017, 04:43
Samsung hat seiner Zeit auch den Begriff "LED-Fernseher" eingeführt und geprägt, obwohl die LCD-Vorgängergenerationen nicht "Kaltkathodenröhren-Fernseher" hießen.
Im Vorgaukeln falscher Tatsachen (also dem Marketing ) war Samsung im Consumer-Elektronik-Bereich schon immer deutlich besser als ihre Hardware.


[Beitrag von FarmerG am 01. Jun 2017, 04:47 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#54 erstellt: 01. Jun 2017, 09:38
Hallo

Und viele Leute glauben tatsächlich, daß es LED-TVs gibt. Klärt man sie auf, daß es sich nur um eine andere Hintergrundbeleuchtung, nämlich LED, handelt, kommen dann Einwände wie: "Das hat mir der Verkäufer im BlödiaMarkt aber anders erklärt."

Nun ja. Fake-News per Excellence.

Liebe Grüße
Mary
FarmerG
Hat sich gelöscht
#55 erstellt: 01. Jun 2017, 11:28
Es gibt LED-TVs.

Ist zwar schon über 15 Jahre her und wurde bei meinem vorherigen Arbeitgeber hergestellt:

Rowatronic

Bestand aber aus einzelnen roten, grünen und blauen LEDs.

Gibt es heute als diverse Video-Walls für Ereignisstätten/Messen aber filigraner/hochauflösender und besser.


[Beitrag von FarmerG am 01. Jun 2017, 11:35 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#56 erstellt: 01. Jun 2017, 22:58
Hallo


FarmerG (Beitrag #55) schrieb:
Es gibt LED-TVs.


Ach du grüne Neune!

Liebe Grüße
Mary
Zardoz77
Stammgast
#57 erstellt: 02. Jun 2017, 10:21
So wie die OLED's "entspiegelt" sind, ist LED besser. Im LED Bereich gibt es noch einige wenige semi-glossy Fernseher, wo man nicht messerscharfe Umrisse sieht, die das Bild scharfkantig überlagern. Hab mal in einem Konkurrenzforum zu Bilderspenden aufgerufen. Aufgabe war es: Leute zeigt mir mal eure Fernseher wenns Licht brennt oder eben unter ganz normalen Lebensumständen. Das Scheinargument "ihr könnt ja verdunkeln dann stören die Reflektionen nicht" akzeptiere ich nicht. Seien wir doch mal ehrlich. Es fehlt jegliches Bewusstsein für das Thema matt, glossy, semi-glossy beim Volk.

Die Leute kaufen das, was zunächst mal geil aussieht. Das tut OLED ja! Das leugne ich überhaupt nicht. Aber herrje was sind denn das für Schminkspiegel streckenweise was aufm Markt ist auch bei QLED oder LED. Aber bei OLED gibts eben rein gar keine semi-glossys oder ordentlich entspiegelte Geräte mehr. Das was da "entspiegelt" wird das ist nach meinem Gefühl eine rote Schicht die drüber gemacht wird, ähnlich wie bei aktuellen Smartphones zB beim Galaxy S7, das sieht genauso aus wie das hier. Wenn die mal ordentlich low-haze oder in der Richtung wirklich entspiegeln würden, dann müsste die Industrie wohl die Leuchtkraft verstärken und das würde mehr Strom ziehen und die Haltbarkeit reduzieren.

Daher glasklares Fazit: OLED ist erst mal richtig super. Aber in der Praxis bei normalen Menschen, die sich kein eigenes Fernsehzimmer bauen möchten oder die die Möglichkeit nicht haben mal kurz die Wohnung umzuräumen, damits mit dem Licht einigermaßen passt, sind OLEDs eben nichts. Man kann nicht Fernsehen gucken, wenn derart konturreiche Reflektionen auftreten. Das wäre für mich gültig und ich behaupte auch für jeden anderen normalen Menschen der mal ganz ehrlich zu sich und den Fakten ist und die überragenden Werte und Tests mal in Relation sieht zu den Reflektionen. Seien wir doch mal ehrlich, außer Rtings.com macht soweit ich weiß kaum eine andere Testseite Reflektionstest. Warum nicht frage ich mich da?! Da muss man dann mühsamst zum nächsten Saturn rennen oder sich 100 aussagekräftige youtube Videos anschauen. Reflektion ist längst nicht mehr Verkaufsargument. Man drückt es dem Consumer rein, der beschwert sich ja eh nicht. Von daher...

Schaut euch das Elend doch mal an. Schminkspiegel mit Rotstich. Da kommt das Hirn doch komplett durcheinander. Da kann man erst abends wenn die Sonne weg ist schön fernsehen. Und ja bitte erspart mir das Scheinargument, dass die OLEDs heller eingestellt werden können. Also dunkle Szenen wo es großflächlich schwarz wird gibt es eben immernoch und da kann das OLED eben nicht drüber strahlen. Die Schwarzwerte zB bei düsteren Kinofilmen wie zB Batman Teil 39 sind schließlich auch Hauptverkaufsargument. Wie will die supergute schwarze Fläche beim OLED was überstrahlen?! Das sieht man hier auch wunderbar: vor allem Bild 2. Und das ist eben nicht getürkt, das sind reale "Arbeitsbedingungen" (das Auge muss da arbeiten und das Gehirn, 2 Bilder in einem, PiP sozusagen gegen den Willen des Konsumenten)

IMG_2708IMG_2716


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 10:30 bearbeitet]
Siebert78
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 02. Jun 2017, 10:28
Da geb ich dir recht.

Daher rät man ja bei Leuten, die hauptsächlich nachmittags schauen mit viel Licht und nie im völlig dunklen Raum auch oft zu LCDs. Oft reicht dann sogar ein Edge-Gerät und ein aktueller Q7 von Samsung sieht dann tagsüber nicht schlechter aus wie ein OLED.
Zardoz77
Stammgast
#59 erstellt: 02. Jun 2017, 10:40
@Siebert

Der Q7 von Samsung ist etwas besser entspiegelt als die OLEDs, aber auch nicht wirklich. Man sieht immernoch klar begrenzte Konturen, die sich scharf (vielleicht nicht messerscharf) ins TV-Bild schneiden:

snap577

Deshalb hab ich mich für den Sony SD8505 (Bild unten) entschieden. Der ist so wie mein alter Sony (40ex725) der bald ins ebay kommt und dann ersetzt wird semi-glossy. Natürlich gibts da auch Umrisse die man erkennt. Jedoch nicht so spiegelig wie beim Q7 oder gar OLED. Aber was viel besseres gibts nicht aufm Markt. Richtig matte Geräte gibts maximal nur noch im PC-Monitor Bereich (also matt, man hält ein weißes LED-Licht davor und man sieht nur, dass da ein Licht ist, aber sonst keine Konturen, Licht wird fast komplett geschluckt).

snap578


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 10:55 bearbeitet]
ViSa69
Inventar
#60 erstellt: 02. Jun 2017, 11:02
Diese Diskussionen gabs auch schon bei Plasma ..
(Spiegelt, frisst Strom, kann Einbrennen, bla,bla,bla ...)

Hockt ihr bei schönem Wetter/ Sonnenschein ernsthaft vor der Glotze ? Ich nicht ..
Wie es früher bei den Röhren ? Die haben auch gespiegelt und niemanden hats gestört ..

Wieso konzentriert ihr euch überhaupt auf die Spiegelbilder ? Seht euch doch einfach den Inhalt an.
Ich nehme bei meinem Plasma das spiegeln gar nicht mehr wahr, es sei denn ich achte/ konzentriere mich darauf.
Mein Smartphone mit OLED spiegelt auch ..

Hier werden wieder Kleinigkeiten zur mittelschweren Katastrophe hochgepuscht.

Ich bin heilfroh das es weiterhin eine Technologie gibt welche das Bild aus selbstleuchtenden Pixeln generiert,
so wie es früher auch schon die Röhre und der Plasma taten.

Und auch diese ganzen Helligkeitsdiskussionen sind mir eh ein Dorn im Auge, meine beiden Plasmageräte sind durchaus
Tageslichtauglich. Und da OLED noch heller sind, werde ich mit denen erst recht zufrieden sein

Der einzige Grund warum bei mir noch kein OLED steht ist der Preis
Siebert78
Hat sich gelöscht
#61 erstellt: 02. Jun 2017, 11:03
Ja...ich kenn das von den Notebooks.

Die Samsungs sollen da doch so gut sein und viel Licht schlucken.
Der Q9 wird da so gelobt (zumindest vom Marketing her ).
Zardoz77
Stammgast
#62 erstellt: 02. Jun 2017, 11:32
@ViSa69


Hockt ihr bei schönem Wetter/ Sonnenschein ernsthaft vor der Glotze ?


Gegenfrage: Guckst du nur fern nachdem die Sonne untergegangen ist?
Deine rhetorischen Fähigkeiten solltest du nicht für das Böse einsetzen!


Wie es früher bei den Röhren ? Die haben auch gespiegelt und niemanden hats gestört ..


Doch hat es. Damals gabs nur kein Internet. Niemand hat seine Meinung in die Welt posaunen können. Ein Trugschluss also. Man nennt das selektive Wahrnehmung. Das sollte man nicht zum Gesetz erheben.

Mich hats gestört! Ein Kumpel von mir hat damals in der Schulzeit noch gesagt: "Herrje Black Trinitron von Sony, so ne kack-Verarsche. Wenn ich von der Schule komm und die Füsse hochlege, sehe ich sogar meine knallweißen Tennissocken in der Kiste".

Abgesehen davon schreiben wir das Jahr 2017. Und wir wissen nun, dass es technische Möglichkeiten gibt, die Reflektionen nicht komplett aber größtenteils zu eliminieren. Das wird wie gesagt im PC-Sektor eindrucksvoll bewiesen. Kostet eben nur Geld. Und nochmal: Ich will niemandem was wegnehmen oder jemanden in die Ecke quatschen...du schon. Ich bin für parallele Entwicklungen und mehr Modellreihen für die Bedürfnisse des Kunden. Manche finden sich damit ab, andere eben nicht. Soll doch jeder das kaufen was ihm mehr Vorteile bringt. Derjenige der eh in den Keller geht in sein Fernsehzimmer, der kann OLED kaufen. Ich hingegen möchte mein Leben nicht um den Fernseher drumerhum bauen sondern umgekehrt. Dann gibts eben E-Modelle und G-Modelle. E für entspiegelt und G für Glossy.


Wieso konzentriert ihr euch überhaupt auf die Spiegelbilder ? Seht euch doch einfach den Inhalt an.


Können vor Lachen.


Ich nehme bei meinem Plasma das spiegeln gar nicht mehr wahr, es sei denn ich achte/ konzentriere mich darauf.


Dein Gehirn ist in der Lage fehlende Anteile des Bildes einfach drüberzurechnen? Wow!
Ja stimmt. Wenn mir jemand in die Cola pinkelt soll ich dann wohl den Urin weg-schmecken?! Manche können das bestimmt. Ich kann und will es nicht.

Und so Leute wie du sind doch die allersten, wenn sie sich einen Pixelfehler eingekauft haben dann wirklich alle Hebel in Bewegung setzen, um die Kiste umzutauschen. Korrekt? Ich würde es jedenfalls tun. Tatsache ist, wenn man weiß wo der Pixelfehler ist kann man nicht mehr drüber hinwegschauen. Dann empfindet man auch Apelle wie: "Ja stell dich nicht so an, bei ca. 8 Mio Bildpunkten nimmt man das eh nicht wahr es sei denn man konzentriert sich drauf" als komplettes Schrott-Gelalle. Und das ist es auch rein faktisch auch. Sonne die reinknallt ist 1000x schwerwiegender als ein Pixelfehler. Da werden ganze Areale weggefressen. Und das willst du ausblenden mit deiner stählernen Psyche ja?


Mein Smartphone mit OLED spiegelt auch ..


Das ist auch ein Problem. Und man müsste lügen wenn man sagt, dass das absolut nie ein Problem darstellt. Jedoch ist es dort nur dann ein Problem wenn man im Hochsommer im Freien steht. Dann merkt man es auch und muss das Display auf Maximum stellen. Aber ein Smartphone kann man wenigstens schnell wegdrehen wie man es braucht. Versuch mal einen 55 Zöller spontan wegzudrehen.


Hier werden wieder Kleinigkeiten zur mittelschweren Katastrophe hochgepuscht.


Nein, hier wird Kundenverarsche offen angesprochen. Meinungsunterdrückung find ich eher uncool. Dass es keine Psychomacke ist, zeigen ja wohl die vielen Snapshots. Dass die Industrie eine Mehrheit der Konsumenten dazu gebracht hat Scheiße zu fressen und es für lecker Schokopudding zu halten, das ist eher die Krankheit.


Ich bin heilfroh das es weiterhin eine Technologie gibt welche das Bild aus selbstleuchtenden Pixeln generiert, so wie es früher auch schon die Röhre und der Plasma taten.


Und du meinst es ist technisch unmöglich daneben parallel noch Displays anzubieten mit semi-glossy oder matt? Will dir ja niemand was wegnehmen. Wir wollen nur, dass es Alternativen gibt. Dass es technisch möglich ist ohne größere Einbussen zu erleiden sieht man im Computersektor. Da gibts unendlich viele Threads darüber und die Beweislage ist klar. Dort jedoch gibt es noch Alternativen und die sind gut. Auch aufgrund der Büro-Arbeitsplätze in denen Glossy im Prinzip wenig bis gar nicht eingesetzt wird. Auch aus Gründen des Arbeitnehmerschutzes. Würde mich wundern, wenn da nicht ein paar Gesetze den Siegeszug des Glossys nicht verhindert hätte.


Und auch diese ganzen Helligkeitsdiskussionen sind mir eh ein Dorn im Auge, meine beiden Plasmageräte sind durchaus Tageslichtauglich. Und da OLED noch heller sind, werde ich mit denen erst recht zufrieden sein


Die Helligkeitsdiskussionen find ich auch übertrieben. Ich denke, dass eine mittlere Helligkeit in den allermeisten Fällen genügen sollte. Das können die OLEDs leisten, da bin ich von überzeugt.

Aber grob gesagt ist das auch eine andere Diskussion. Reflektionen und das fehlende Bewusstsein diesbezüglich ist für mich gravierender und mit Sicherheit keine Psychomacke. Ich meine rein von der Logik her. Was bringen dir die tollen Werte wenn diese von der Sonne oder der Tischlampe zunichte gemacht werden? Das Argument: Das stört mich aber nicht halte ich für eine reine Trotzreaktion von Leuten wie dir. Ich meine gleichzeitig wollt ihr OLED. Warum? Dann werden Gründe genannt: Jaha die Ausleichtung bei normalem LED ist cloudy. Aha ok gut, korrekt! Aber wenn die Sonne reinknallt ist das Argument doch dann auch komplett fürn Arsch oder? Das gilt für alle OLED Vorteile die immer genannt werden (und unter Idealbedingungen ja größtenteils stimmen). Irgendwie erinnert mich das an jemanden der Scarlett Johansson als Freundin hat. Nur drüberrutschen darf er nicht. Ja, ganz tolle Sache dann. Hauptsache sie sieht gut aus, bringt nur nicht viel im realen Leben. Zum Angeben wenn die Kumpels kommen supergut. Aber Licht ausmachen vorher nicht vergessen und Rollos runter.


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 11:47 bearbeitet]
Siebert78
Hat sich gelöscht
#63 erstellt: 02. Jun 2017, 11:48
Das mit der Cola und Scarlett war gut - auch sonst gefällt mir dein Schreibstil

Ich teile deine Meinungen auch in vielen Punkten.
Trotzdem finde ich es....egal wie....immer schlecht, wenn bei zu viel Licht geschaut wird (zumindest bei Filmen...Fußball mag ja noch gehen).
Den Raum bissl abzudunkeln mittels Rollos etc (zumindest so viel, dass die Sonne nicht voll rein knallt)…..das ist doch nicht so schlimm.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass bei Entspiegelung (matt usw) die Farben drunter leiden – es also alles Vor- und Nachteile hat.


[Beitrag von Siebert78 am 02. Jun 2017, 11:50 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#64 erstellt: 02. Jun 2017, 12:41

Den Raum bissl abzudunkeln mittels Rollos etc (zumindest so viel, dass die Sonne nicht voll rein knallt)…..das ist doch nicht so schlimm.


Ich dunkel ja ab. Aber hab hier 2 Fenster. Und einer steht direkt vor der "Fernsehwand". Klar, könnte hier alles umstellen. Aber wirklich null Bock und der Raum ist so schlecht geschnitten, so richtig möglich wärs nicht. Das heißt ob ich das strahlende Fenster in der Glotze zu 1/3 oder 3/3 komplett sehe macht den Kohl nicht arg fett. Natürlich wähle ich die 1/3 Variante oder sogar noch weniger. Dennoch ist die Grundidee nicht gesponnen den Fernseher ans Leben anzupassen und eben nicht das ganze Leben an den Fernseher.


Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass bei Entspiegelung (matt usw) die Farben drunter leiden – es also alles Vor- und Nachteile hat.


Das ist sicher ein stückweit richtig. Aber ist es aktuell wirklich so? Ich habe hier einen komplett matten Dell Monitor 24 Zoll so 2 Jahre alt, komplett matt. Da reflektiert nur was wenn man eine LED-Taschenlampe direkt davor hält davor ist es so schwarz wie eine schwarze Katze in der Kohlegrube. Das Testfazit bei Videowiedergabe wird als sehr gut beschrieben und so empfinde ich es auch. Die Fernseher müssen ja nicht komplett matt sein, aber ich denke es ist technisch viel möglich. Ein ordentlicher Kompromiss ist sicher nicht geträumt. Ich glaub persönlich (und ich bin wahrlich keiner dieser Verschwörungstheoretiker) dass das Glänzen streckenweise nur ein Marketing Gag ist. Es sieht edler aus wenns funkelt wie ne Puff-Tür, vor allem Frauen stehen auf bling-bling. Aber im Endeffekt ist die Industrie nur zu faul und zu geizig und verkauft es ohne größere Verbesserungen. Damit ist die Gewinnmarge höher und der Kunde sagt ja eh fast nie was. Am Ende muss man nur noch sagen, dass es mit glossy am besten aussieht dann sind die Restzweifler auch schon besänfigt oder mundtot gemacht.

Und jetzt zeig mir mal bitte bei dem Dell wo du da meinen Kopf, meine Arme oder die ganzen Gegenstände hier siehst. Das Ding ist knalle-schwarz und ich habs mit dem Blitz gequält. Dass er den Punkt zurück reflektiert ist Physik. Aber das ist ein Extremtest und man sieht ringsherum keine Konturen von Gegenständen, Türen usw. So muss es sein und die Videoquali ist laut Prad.de auch sehr gut. Es ist technisch sehr wohl möglich!

http://www.prad.de/n...u2415-teil8.html#DVD

20170602_125213 - Kopie


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 13:02 bearbeitet]
ViSa69
Inventar
#65 erstellt: 02. Jun 2017, 13:51

Zardoz77 (Beitrag #62) schrieb:
Gegenfrage: Guckst du nur fern nachdem die Sonne untergegangen ist?


Nicht nur, aber zu über 90%. Tagsüber bin ich arbeiten, oder oft im Freien, je nach Wetter, oder muckel was im Keller oder am Auto/Mopped etc.


Zardoz77 (Beitrag #62) schrieb:
Doch hat es. Damals gabs nur kein Internet. Niemand hat seine Meinung in die Welt posaunen können. Ein Trugschluss also. Man nennt das selektive Wahrnehmung. Das sollte man nicht zum Gesetz erheben.


O.k. mag sein. Das habe ich in der Tat nur durch "meine Brille" gesehen.


Zardoz77 (Beitrag #62) schrieb:




Wieso konzentriert ihr euch überhaupt auf die Spiegelbilder ? Seht euch doch einfach den Inhalt an.


Können vor Lachen.


Ich nehme bei meinem Plasma das spiegeln gar nicht mehr wahr, es sei denn ich achte/ konzentriere mich darauf.


Dein Gehirn ist in der Lage fehlende Anteile des Bildes einfach drüberzurechnen? Wow!


Meinem TV gegenüber befindet sich ein Fenster, also auch suboptimal von der Aufstellung.
Wenn ich mich aufs Spiegelbild konzentriere sehe ich quasi den Garten des Nachbarn auf meinem TV.

Ist vielleicht wirklich nur reine Konzentrationssache und/oder Gewohnheit.

Was den Pixelfehler angeht, kommt auf den Fehler an.
Sollte es sich um einen "totenPixel" handeln würde ich es vermutlich nicht mal merken.
Sollte der dauerhaft leuchten wohl eher. Kurz gesagt: Wenn ich es als störend empfinde würde ich es reklamieren, ja.
Aber das ist eine andere Baustelle, technische Defekte sollte man hier nicht mit in den Topf werfen.


Zardoz77 (Beitrag #62) schrieb:
Nein, hier wird Kundenverarsche offen angesprochen. Meinungsunterdrückung find ich eher uncool. Dass es keine Psychomacke ist, zeigen ja wohl die vielen Snapshots. Dass die Industrie eine Mehrheit der Konsumenten dazu gebracht hat Scheiße zu fressen und es für lecker Schokopudding zu halten, das ist eher die Krankheit.


Wieso Kundenverarsche ? Wegen dem spiegeln ?
ICH würde nie einen TV mit einer matten Öberfläche kaufen, da hätte ich immer das Gefühl auf einen riesigen PC-Monitor zu starren..

Bin halt aus dem Plasma Lager und viele Dinge die hier angesprochen wurde gabs halt auch früher schon in diversen Plasma vs. LCD threads.
Mich stören diese Dinge wirklich nicht und wie jeder andere hier schreibe auch ich nur meine Meinung und natürlich subjektive Wahrnehmung.


[Beitrag von ViSa69 am 02. Jun 2017, 13:52 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#66 erstellt: 02. Jun 2017, 16:19
@Visa69


Nicht nur, aber zu über 90%. Tagsüber bin ich arbeiten, oder oft im Freien, je nach Wetter, oder muckel was im Keller oder am Auto/Mopped etc.


Ja gut, aber was interessiert mich deine Lebensgeschichte? Akzeptier doch einfach mal, dass es durchaus viele Menschen gibt, die nicht so fernseh gucken. Ist das so schwierig? Es geht hier nicht um entweder oder, sondern dass alle so TV gucken können wie sie es möchten. Ich werbe für Toleranz und du eben dafür, dass alle so werden wie du. Ganz toll. Fakt ist, dass es im Netz durchaus solche Diskussionen gibt. Die Industrie aber nicht reagiert. Auf Augenhöhe ist da nichts. Es sei denn wir die matt-Fraktion hört hier auf Fernseh zu gucken.


Ist vielleicht wirklich nur reine Konzentrationssache und/oder Gewohnheit.


Tut mir leid, aber das stimmt einfach nicht. Du kannst nicht Dinge sehen, die jemand mit seiner Hand, einem Stück Pappe oder Lichtstrahlen verdeckt. Du gehst mit deinen Ansprüchen runter und siehst vielleicht 20% oder so je nach Sonne weniger. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass du alles siehst und der Rest psychische Probleme hat und sich das "weniger Bild" einbildet. Klar, der Fernseher produziert die Bilder. Es erreicht nur mit Sicherheit nicht dein Auge. Das ist so wie bei Leuten die blinde Flecken als Augenkrankheit bekommen. Die merken das erst ganz spät, dass da wirklich was fehlt. Das Gehirn verarscht einen und man glaubt man würde alles sehen. Nun das geht so lange bis jemand nen Autounfall baut oder die blinden Flecken so lange größer werden bis das Gehirn da nichts mehr kompensieren kann. So oder so, es fehlen Bildinformationen. Obs die Sonne macht oder ne Krankheit ist Wurst. Es ist faktisch nicht mehr da wenns überdeckt wird. Müsste doch jedem klar werden, der auf der Autobahn mal von der Sonnen geblendet wurde. Dann sieht man den großen LKW der auf einen zukommt auch nicht mehr. Daher gibts Sonnenblenden.


Aber das ist eine andere Baustelle, technische Defekte sollte man hier nicht mit in den Topf werfen.


Ich werfe es auf eine Baustelle weils schlichtweg eine Baustelle ist. Wir sprachen von psychologischen Effekten. Wer fängt an zu heulen bei Problem A, wer fängt an zu heulen bei Problem B, wer fängt an zu heulen bei AB?

Ich bin da konsequent. Ich heule bei AB. Du heulst nur bei A und nicht bei B (inkosequent). Ich würde überhaupt gar keinen Pixelfehler dulden. Das Jahr 2017 nicht 1999, ich zahl massig Schotter. Dann können die verkackten Großkonzerne mir das liefern was versprochen ist. Ein Display um die 2000 Euro hat keine Pixelfehler zu haben herrgott.

Reflektionen sind per se keine Defekte? Ok. Aber das waren Autoabgase in den 50er Jahren auch nicht. Erst nachdem das Bewusstsein für Feinstäube, Schwefel und Co2 da war, hat man es als defekt kategorisiert. Einen VW-Abgasskandal hätte es im Jahre 1950 nicht gegeben. Von daher ist das alles relativ. Eine Sache die einen umbringt wird je nach Zeitgeist noch nicht mal als Defekt angesehen. Hier und heute sehen die meisten Menschen einen Pixelfehler als defekt an. Du selbst sagst aber sogar, dass du bestimmte Arten Pixelfehler reklamieren würdest aha! Danke für die Bestätigung. Ja merkst du nicht? Du willst mir erzählen, dass Reflektionen weniger schlimm sind als ein unsichtbarer Pixelfehler? Man müsste schon ein knallweißes oder knallschwarzes Testbild dranmachen um es zu merken. Da reagierst du? Die Axt ist weniger schlimm als die Büroklammer? Das ist deine Logik gerade falls du es merkst.


Wieso Kundenverarsche ? Wegen dem spiegeln ?


Klar, weil jeder weiß es geht auch anders.


ICH würde nie einen TV mit einer matten Öberfläche kaufen, da hätte ich immer das Gefühl auf einen riesigen PC-Monitor zu starren..


Wieso? Wenn du das Ding anmachst merkst du es auch nicht mehr. Jetzt wirds also schräg. Da bist du ja empfindlicher als ich. Nur eben in ganz anderen Bereichen die absolut unwichtig sind. Abgesehen davon gibts auch semi-glossy. Und du willst mir sagen wenns nicht blinkt und glitzert wie eine Puff-Tür oder Daniela Katzenberger an Fasching, dann ist es ein PC-Monitor und kein Fernseher? Also so Leute wie dich werd ich nie verstehen. Was hat denn das Funkeln für eine Wichtigkeit? Ist das für dich ein Wert an sich? Wir reden hier nicht über Goldqualität ja? Wir reden von Fernsehern?!


Bin halt aus dem Plasma Lager und viele Dinge die hier angesprochen wurde gabs halt auch früher schon in diversen Plasma vs. LCD threads.


Ja gut. Mein Opa ist Nationalsozialist, weil er es schon als Kind war. Super Logik auch hier.
Wenn du wenigstens gesagt hättest Plasma war damals so perfekt, daher klammere ich mich an Qualitätsmerkmal A, B und C usw dann hätte ichs ja verstanden. Aber du willst deine Gewohnheiten hier als das NonplusUltra verkaufen weil es früher mal geil war? Ja gut, dann fahr ich ab heute auch wieder Opel Manta. Das war sicher in den 80ern auch mal geil irgendwo.


Mich stören diese Dinge wirklich nicht und wie jeder andere hier schreibe auch ich nur meine Meinung und natürlich subjektive Wahrnehmung.


Ja gut das wollen wir dann mal so stehen lassen. Ich hingegen schreibe nicht über meine Subjektive Meinung. Ich trete für Fortschritt und Vielfalt ein. Da kann sich dann jeder nehmen wie er braucht. Religiöse Gefühle habe ich bei Fernsehern nicht. Es muss da glasklare Anforderungen geben und glasklare Umsetzungen, dann ist der Drops gelutscht. Wenn ein Teil der Käuferschaft (den ich für nicht gering halte) eben sagt, dass es nicht gut ist wenn man sich in seinem Fernseherbild rasieren kann, dann hat das die Industrie eben auch mal umzusetzen. Und darum muss gestritten werden. Gottlob habe ich nun meinen "Traumfernseher" nun gefunden und auf die Einkaufsliste gesetzt. Perfekt ist er nicht. Ich hätte schon gerne OLED-Merkmale gehabt, so ist es nicht. Aber da muss eben jeder abwegen, bis die Industrie ordentliche Alternativen bringt. Ich hoffe nur, dass Leute wie ich in 5 Jahren überhaupt noch Fernseher finden, die nicht so herumgrellen. Unerträglich. Irgendwo haben die Affen von Samsung, Sony usw schon verstanden. Nur wollen setzen sie andere Prioritäten oder wollen ihre Produktpaletten nicht aufblähen (auch wenn mit 3D und Curved in den letzten Jahren auch ziemlich unrentable Wege gegangen wurden). Da halte ich als "Gimmick" eine gute und echte Entspiegelung aber für sinnvoller als 3D. Das hat eh nur die Augen futsch gemacht
ViSa69
Inventar
#67 erstellt: 02. Jun 2017, 18:01
Du siehst auch nur deine Meinung als die einzig richtige an, zumindest lese und verstehe ich deinen Text so.
Ich hab auch nirgends geschrieben das meine Meinung die einzige ist die gilt.
Du bist IMHO der so typische "Ich habe eh Recht" Typ das jede weitere Diskussion hier für mich unnütz ist.
Dann hast du halt recht und ich meine Ruhe.

Spar' dir die Antwort, ich werde eh nicht drauf reagieren.
Schönes Leben für dich.


[Beitrag von ViSa69 am 02. Jun 2017, 18:02 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#68 erstellt: 02. Jun 2017, 19:18
@ViSa69


Du siehst auch nur deine Meinung als die einzig richtige an, zumindest lese und verstehe ich deinen Text so.


Du kannst das was ich geschrieben habe nicht einfach nur als Meinung abtun. Das ist doch der Unterschied zwischen uns beiden. Ja, du hast ganz gewisse eine Meinung. Aber das was ich geschrieben habe geht weit über das hinaus. Beispiele, Bilder, man kanns einfach nicht leugnen und so tun wie "haja ist ja auch nur eine Meinung". Und selbst wenns nur eine Meinung wäre. Es basiert dann zwar auf einer Meinung (plus Fakten), aber dass sich jeder einen passenden Fernseher kaufen kann wäre dann eine gute und positive Meinung.


Ich hab auch nirgends geschrieben das meine Meinung die einzige ist die gilt.


Jetzt müssen wir drüber streiten wie du anfangs geklungen hast. Das lohnt sich nicht. Belassen wir es bei den Details die geschrieben wurden. Ich denke die Snapshots und alles zeigen auf, dass es von Seiten der Industrie noch Nachholbedarf gibt. Viel mehr wollte ich auch nicht sagen. Was mich eben ein wenig ärgert ist dann, dass dann Leute kommen (ich sag wirklich nicht, dass du von der Industrie dafür bezahlt wirst) die dann aber den Leuten in den Rücken fallen die etwas mehr Variabilität möchten. Da denken sich dann doch die Hersteller, haja die eine Fraktion die sagt nix und die andere Fraktion sagt hach wie schön wenns blitzt und funkelt. Dann machen wir eben so weiter.


Du bist IMHO der so typische "Ich habe eh Recht" Typ das jede weitere Diskussion hier für mich unnütz ist.


Das sollen dann doch bitte andere Leute beurteilen wer wie mit welchen Mitteln diskutiert hat. Du machst es dir jedenfalls sehr einfach. Bist hoch eingestiegen und jetzt stapelst du schon ziemlich tief. Aus einer Überzeugung wurde bei dir eine Meinung (die nun auch noch nicht mal mehr die einzig Richtige sein muss). Na da habe ich ja was bewegt in dir, immerhin.

Jedoch habe ich wenigstens stets versucht jeden Einwurf mit Fakten und funkelnden Screens zu belegen. Wenigstens das kann man mir nicht absprechen. Und sich selbst zum Sieger küren und die andere Partei auf persönlicher Ebene angehen, naja. Wenn du das wirklich von mir denkst, dass ich hier nur als Rechthaber auftrete, dann haste dich aber tief geschnitten. Die Faktenlage ist nachlesbar. Das was ich da schreibe hat Hand und Fuss. Meinungsunterdrückung jedenfalls kam nicht von meiner Seite aus. Das muss ich hier mal zu 100% feststellen! Es hat so zu sein weils früher bei Plasma auch so war, das war doch dein Song den du gesungen hast, oder?! Rechthaberei hmmmm...wir denken nochmal über diesen Angriff nach!!!


Dann hast du halt recht und ich meine Ruhe.


Den Satz kenn ich. Das sagt immer die Partei die den Kürzeren zieht. Ist ein Verlierer-Satz den ich nicht mag. Hat was weibisches sorry.


Spar' dir die Antwort, ich werde eh nicht drauf reagieren.


Wenn du mich nicht als Rechthaber betituliert hättest, hät ich wirklich nichts geschrieben. Aber nun gönn ich dir wenigstens den Triumph. Wenn du mich beschimpfen willst, dann doch bitte als jemanden, der das letzte Wort haben will. Das serviere ich dir hier nun mit Handkuss diesen wahren Vorwurf.


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 19:23 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#69 erstellt: 02. Jun 2017, 19:25
Kann hier endlich mal jemand eine Antwort auf die Threadfrage geben, was nun besser ist.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 02. Jun 2017, 19:34
OLED natürlich, nachdem der Top-Samsung es nun auch vergeigt hat

https://www.youtube.com/watch?v=voGmbaHfvZU
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 02. Jun 2017, 19:53
Prima, dann kann man das Thema ja hier endlich mal beenden.
Zardoz77
Stammgast
#72 erstellt: 02. Jun 2017, 20:12
Ich war noch nie ein Fan von Samsung Fernsehern oder PC-Monitoren. Da ist der Name größer als die Realität. Dieser Test zwischen 2 Samsungs sagt von daher nicht viel aus. Da sind aber deutliche Schwächen zu erkennen klar. Was mich wirklich reizen würde wäre der Test eines semi-glossy SD8505 von Sony mit einem OLED. Ich denke der OLED wird bei einem fairen Test wo man wirklich alles berücksichtigt (wie in der Praxis es eben auch ist) immer mehr abkacken je heller die Umgebung ist. Solche Tests bräuchte man also auch mal. Wie sie alle heißen von digitalfernsehen, rtings usw gehen das Thema etwas stiefmütterlich an. Erinnert auch stark an die Verbrauchstests der Autohersteller. Da schlucken dann Sportwagen 8 Liter auf 100km/h. Bei einem wirklich realistischen Test in der Praxis schluckt er dann plötzlich 12 Liter.

Um Minute 2 in dem Test sieht man jedoch wie beide Samsungs genauso violett spiegeln (entspiegelt sind) wie zB das LG B6 oder E6. Wenn ich also zwischen den 2 Samsungs oder dem OLED von LG wählen müsste, würde ich das LG nehmen, da alle genannten Modelle schlichtweg halbherzig bis gar nicht entspiegelt sind. Violette Folie irgendwo draufmachen ist eben nicht wirklich entspiegelt. Sieht grauslig aus.


[Beitrag von Zardoz77 am 02. Jun 2017, 20:15 bearbeitet]
FarmerG
Hat sich gelöscht
#73 erstellt: 03. Jun 2017, 06:18
Du kennst Dich ja anscheinend super mit Entspiegelungsarten aus!

Die von Dir favorisierte Lösung der Diffusion durch eine aufgerauhte Oberfläche (chemisch geätzt oder per Silica-Beschichtung) beeinflusst leider auch das durchscheinende Bild negativ, mindert Reflektionen nur verhältnismäßig wenig - die Streuung/Diffusion des reflektierten (und leider auch des durchscheinenden Lichts) vermindert eher den Glanzgrad/Konturenschärfe der Spiegelung: Das aus dem Bildschirm austretende Licht wird gedämpft, der Schärfeverlust beträgt rund 15 Prozent und ist für 4k-Bildschirme wirklich die letzte Wahl (diese Methode kostet aber fast nichts und wirft keine Fertigungsprobleme/-schwierigkeiten auf).

Das was Du als einfache violette Folie bezeichnest ist ein mehrfach laminiertes Folienpaket deren Materialien unterschiedliche Brechungsindexe aufweisen.
Das von außen einfallende Licht wird dann durch destruktive Interferenzen darin stark gemindert und deutlich abgeschwächt in einen grünlich-violetten Bereich verschoben (nennt sie Lambda-Viertel-Entspiegelung, weil durch dieses Verfahren die Wellenlänge des von außen einfallenden Lichts verändert wird).
Das durchscheinende Licht wird hingegen nicht verändert (wenn die Materialstärke und Abstände aller Folien/Oberflächen flächig durchgehend konstant bleibt -> hohe Schwierigkeit in der Fertigung und Aufbringung).

Google doch einfach mal nach "Lambda viertel Entspiegelung" - denn das ist heutzutage die mit Abstand effektivste Form der Entspiegelung im Fernsehbereich!


[Beitrag von FarmerG am 03. Jun 2017, 06:25 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#74 erstellt: 03. Jun 2017, 13:38

Das aus dem Bildschirm austretende Licht wird gedämpft, der Schärfeverlust beträgt rund 15 Prozent und ist für 4k-Bildschirme wirklich die letzte Wahl


Ist mir durchaus bewusst. Nur wie hoch ist der Verlust der Bildqualität wenn die Sonne auf das beinahe Unentspiegelte draufknallt? Eine Abwegungssache also. Ich bleibe dabei und plädiere für intelligente Lösungen bei der jeder für sich selbst entscheiden kann. Abgesehen davon halte ich die von dir beschriebenen Nachteile für übertrieben. Sogar auf meinem "uralten" Sony 40EX725 ist Full-HD jetzt nicht wesentlich schlechter als Full-HD auf so einem glossy Fernseher. Es liegen keine Welten dazwischen. Wenn die Sonne jedoch reinknallt und das Bild komplett einbricht, dann würde ich das schon als Weltenunterschied bezeichnen. Technik-BlaBla gegen gesunden Menschenverstand, das ist doch der Kampf der hier eigentlich tobt. Ich entscheide mich für den gesunden Menschenverstand.


mindert Reflektionen nur verhältnismäßig wenig


Das stimmt einfach nicht. Es mindert die Reflektionen durchaus spürbar. Direkte Sonneneinstrahlung kanns natürlich nicht abfedern. Aber es ist auf jeden Fall eine spürbare Hilfe bei hellen Räumen. Wer Augen im Kopf hat wird gegenteiliges nicht behaupten. Es ist ein Kompromiss mit dem ich sehr gut leben könnte. Und so lange es keine OLED mit dieser Technik gibt, bleibt ja auch alles Spekulation. Im Endeffekt aber möchte ich selbst entscheiden welche Lösung ich kaufen möchte. Weder hier noch die Industrie sollten das für den Kunden zwangs-entscheiden.

Im Endeffekt wenn wir mal ehrlich sind gehts doch nur um die Testberichte. Kein Hersteller will wichtige Prozentpunkte bei den Bewertungen verlieren, auch wenns nur wenige sind. Die Hersteller wissen ja auch, dass der Punkt Alltagstauglichkeit oder Reflexionen nicht so gewichtet werden. Daher können die das so auch machen. Aber ich sag da eben nein, dann wirds eben falsch getestet und dann am Ende falsch produziert. Wie sehr die Hersteller überall sparen möchten sieht man ja auch an den Edge-LEDs die Samsung immernoch rausbringt. Am Ende gibts Clouding, juckt aber niemanden weils in der breiten Masse keine Rolle spielt und man es eh nur bei dunklen Szenen sehen würde. Viel wichtiger ist die Spitzengeschwindigkeit, nicht die Reichweite wie mir scheint. Das eine ist spektakulärer und besser für die Werbung bei den Geräten. Ich meine wie entscheidet denn 0815-Fritzle wenn er mit seiner hässlichen Frau und seinen nervigen Kindern samstags beim MediaMarkt umherstolziert und sich ne Glotze kauft? Der macht das in wenigen Minuten sobald er ein WOW-Erlebnis hat. Die nervigen kleinen Details die er dann mit der Glotze die nächsten Jahre haben wird schlucken dann die meisten.


Das was Du als einfache violette Folie bezeichnest ist ein mehrfach laminiertes Folienpaket deren Materialien unterschiedliche Brechungsindexe aufweisen.


Ahja gut zu wissen wie dieser Schrott nicht funktioniert, danke.


Das von außen einfallende Licht wird dann durch destruktive Interferenzen darin stark gemindert und deutlich abgeschwächt in einen grünlich-violetten Bereich verschoben (nennt sie Lambda-Viertel-Entspiegelung, weil durch dieses Verfahren die Wellenlänge des von außen einfallenden Lichts verändert wird).


Und selbst wenn ein Flux-Kompensator noch drangeschraubt wäre, es ist nutzlos und mindert die Reflexionen beinahe gar nicht. Herrje du hast doch die Snapshots auch gesehen. Da könnte ein guter Chirurg über die Reflexionsfläche ja schon fast ne Herz-OP durchführen. Man sieht wirklich alles, man erkennt sofort ein Kopf ist ein Kopf, ein Tisch ist ein Tisch, ein Fenster ist ein Fenster, eine Blumenvase ist ne Blumenvase und ich wette an sonnigen Tagen kann man sogar aus einem Buch lesen über die Reflexion.

Wenn ich auf einem OLED einen Porno gucke und in der Tussi steckt die Reflexion meines Esszimmertisches und eben nicht der überreflektierte Pornodarsteller, dann hilft es mir rein gar nix wenn ich weiß, welche Supertechnik hinter der nutzlosen Entspiegelung steht. Dann ist die Illusion eben futsch. Und ja ich sags offen heraus (ich bleib mal beim Pornobeispiel) wenn ich mir einen von der Palme wedle dann möchte ich nicht vorher verdunkeln oder warten bis die Sonne untergeht.


Google doch einfach mal nach "Lambda viertel Entspiegelung" -


Ich muss nicht googlen um beurteilen zu können, dass die wortreichen Verteidigungen deinerseits schlichtweg nicht funktionieren. Hat doch jeder Mensch Augen im Kopf herrje. Du kannst nun gerne argumentieren abzudunkeln oder in ein Kellerverließ umzuziehen. Mag ja sein, dass das manche machen für das bisschen bessere Bildqualität. Aber überlass doch dem Konsumenten wie er es gerne haben möchte.


denn das ist heutzutage die mit Abstand effektivste Form der Entspiegelung im Fernsehbereich!


Effektiv bei was??? Das Fernsehbild möglichst ungefiltert rauszulassen vielleicht. Aber eine Antireflexionsschicht kann mans wohl kaum nennen. In meinen Augen ist das was ich da im Bereich OLED aber auch normalem LED-Bereich (da ist es ja fast genauso) gesehen habe ist einfach nur ein schlechter Witz. Und da kann man noch so detailliert gegen argumentieren. Wenn man Augen und ein Hirn hat sieht man was man sieht (oder eben nicht wenns von der Sonnen überstrahlt wird). Ich wiederhole daher mein Hauptargument. Was bringt einem das schärfste, farbenfrohste und brillianteste Bild, wenn man nur noch die Hälfte davon sieht bis die Sonne untergeht? Und am Abend muss man dann noch alle Lampen neu justieren oder ganz auslassen oder dimmen bis man nix mehr sieht.


[Beitrag von Zardoz77 am 03. Jun 2017, 13:47 bearbeitet]
jruhe
Inventar
#75 erstellt: 03. Jun 2017, 14:13
Genau! Augen und Hirn reichen.

Donald Trump schrieb:
“I said, ‘Wait a minute — so if I take hairspray and if I spray it in my apartment, which is all sealed, you’re telling me that affects the ozone layer?'” “‘Yes.'” I say, no way, folks. No way!


jruhe


[Beitrag von jruhe am 03. Jun 2017, 14:14 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#76 erstellt: 03. Jun 2017, 14:34
Hallo

Danke für die Info zur Lambda-Viertel Entspiegelung an FarmerG.

Ehrlich gesagt stört mich ein spiegelndes Display auch. Was habe ich unseren ersten LCD-TV geliebt (Fuitsu Siemens Mayrica V40). Der hatte ein schönes mattes Display und war trotzdem sauscharf.
Unser zweiter TV (Sony KDL-55X4500) war zwar nicht mehr ganz so gut entspiegelt.....war aber noch okay.

Naja......und jetzt eben der LG OLED 65B6D. Zum Glück haben wir kein Fenster im Rücken. Und klar.....bei uns wird auch bei strahlenden Sonnenschein geschaut. Was will ich bei der Wärme in der Sonne? Mich totschwitzen?
Aber im ernst. Wir ziehen die Außenjalousien teilweise runter, damit es im Raum dunkler wird. Reflexionen bei dunklen Szenen sehe ich dabei aber trotzdem. Ich würde lügen, wenn ich sage: "Es stört mich nicht."
Natürlich stört es ein stückweit! Aber man kann es tatsächlich bis zu einem gewissen Punkt ignorieren. Wenn wir tagsüber einen Film mit sehr vielen dunklen Szenen schauen würden, könnten wir es aber bei Bedarf stockdunkel machen.

Nun ja. Unterm Strich ist OLED (für uns) trotzdem die beste Technologie (selbstleuchtende Pixel)..........auch wenn im Moment ein 4K FALD-LCD deutlich heller kann und somit etwas HDR-tauglicher ist.

Liebe Grüße
Mary
Grumbler
Inventar
#77 erstellt: 03. Jun 2017, 17:13
Matt/Nicht-Matt eine schöne alte Diskussion.
Bei den Monitoren haben doch die Matt-Menschen gewonnen. Einen guten, Lambda/4-entspiegelten und nicht matten Monitor zu bekommen, ist kaum noch möglich. Eigentlich hält nur Apple gegen.

Hat die Presse gut gearbeitet ("Man muss Vampir sein") und die Monitorhersteller können die maximale Billiglösung liefern. Einfach aufgerauht und gut. Kontrast versaut, Schärfe verschlechtert, aber Leute die ihren Monitor in die Sonne stellen, sind damit glücklich.

Was bin ich froh, dass man wenigstens optisch einwandfreie TVs bekommt wie die LG OLEDs. Die am Besten entspiegelten Geräte am Markt. Siehe entsprechende Tests. Denn das sind die: entspiegelt.
Matt wäre entglänzt, was es aber so im deutschen Sprachgebrauch nicht gibt.
Im Englischen unterscheidet man das: Anti-Reflective und Anti-Glossy.

Die richtige Antwort für Mattliebhaber kam schon.
Ihr braucht kein OLED, denn ihr braucht den Kontrast nicht. Ihr wollt bei Licht gucken, dass offensichtlich auf den Bildschirm fällt. Da sammeln die matten Dinger von überall Licht ein (weil sie auch diffus spiegeln) und damit ist der reale Kontrast so weit runter, dass eben auch ein LCD gut genug ist.
Der Kontrast eines OLEDs kann da gar nicht genutzt werden.
Zardoz77
Stammgast
#78 erstellt: 03. Jun 2017, 18:17
@Grumbler


Bei den Monitoren haben doch die Matt-Menschen gewonnen.


Wäre mir anders herum lieber gewesen. Einen 24" zu versetzen ist deutlich einfacher als einen 55"
Übrigens haben bei smartphones die Glossianer gewonnen. Steht also 2:1
Aber warum zerfleischen wir uns gegenseitig? Was spricht denn dagegen, dass jeder Hersteller 2 Linien fährt? Der Kunde soll entscheiden. Wie du siehst gibt es hier durchaus Non-Glossianer, die in die Röhre gucken müssen.


Eigentlich hält nur Apple gegen.


Das würde ja belegen, wie falsch es ist. Apple gilt daher nicht umsonst als Spielzeughersteller und nicht unbedingt als Hersteller von Elektronik. Dann hol dir doch nen Apple. Leute die Ahnung haben wissen, warum sie es nicht tun.


Hat die Presse gut gearbeitet


Braucht man dafür Presse? Man hat doch Augen im Kopf. Ganz ehrlich, lassen wir mal die Demagogie und Propaganda weg. Ich hab mich nur von meinen Augen beeinflussen lassen. Ja ich war anfangs geil auf OLED, der Preis hätte mich gar nicht so gestört. Als ich dann im Saturn stand und es gesehen habe, ist es mir zum ersten mal vergangen. Dann noch paar Tage gehadert "hach kann ich das wirklich tun" am Ende muss ichs mühsam wieder einpacken und DHL rufen usw. Aber wenn ichs behalt beiß ich mir die nächsten Jahre täglich in meinen pickligen hässlichen Arsch....dann entschieden. Ne so gehts nicht. Das schönste Bild der Welt ist am Sack wenn ich meine dreckige Hackfresse jeden Tag reflekliert in der Glotze sehe. Dann müsste ich mir noch nen Kotzeimer neben den Fernseher stellen, das geht dann einher mit Geruchsbelästigung. Ja gut abnehmen würde ich dann auf lange Sicht aber naja. Bin ja nicht Lena-Meyer-Waldschrat


Monitorhersteller können die maximale Billiglösung liefern


Ist das belegt, dass eine Variante wesentlich billiger ist als die andere?


Kontrast versaut, Schärfe verschlechtert, aber Leute die ihren Monitor in die Sonne stellen, sind damit glücklich.


Ja stimmt hier vor meinem Dell krieg ich Augenkrebs. Also tut mir leid. Das ist Unsinn. Dass die Lollipopfarben bei den glossy-Monitoren erst mal schön aussehen will ich nicht bezweifeln. Aber herrje, soviel geiler siehts jetzt auch nicht aus, man gewöhnt sich zudem schnell dran und jede Lampe ist dann dein Feind. Muss also nix mit Sonne zu tun haben.


Was bin ich froh, dass man wenigstens optisch einwandfreie TVs bekommt wie die LG OLEDs. Die am Besten entspiegelten Geräte am Markt. Siehe entsprechende Tests


So Geschrubbel macht mich echt aggressiv. Ich brauch doch keine Tests um Gottes Willen. Augen auf beim Fernsehkauf! Wenn du nicht siehst was Sache ist dann hilft kein Test der Welt. Mag ja sein, dass LG OLED einen Hauch weniger spiegelt als OLEDs anderer Hersteller. Aber das ist ein interner Vergleich zwischen Pest und Cholera. Das belegt mal gar nix.


Ihr braucht kein OLED, denn ihr braucht den Kontrast nicht. Ihr wollt bei Licht gucken, dass offensichtlich auf den Bildschirm fällt. Da sammeln die matten Dinger von überall Licht ein (weil sie auch diffus spiegeln) und damit ist der reale Kontrast so weit runter, dass eben auch ein LCD gut genug ist.


Das ist Quatsch. Die spiegeln nicht diffus. Je nach "Mattierung" spiegelt da sogar rein gar nix. Es gibt da diverse Stufen, semi-glossy, komplett matt. Und vielleicht liegt hier ein Missverständnis vor. Ich brauche nicht unbedingt einen OLED. Würde mich freuen wenn mir mal jemand zeigt, wie ein semi-glossy oder Mattgerät OLED real aussehen würde. Aber von meiner Kaufentscheidung von OLED bin ich nun abgerückt und hol mir den SD8505 von Sony. Den kann man wegen anderer Dinge kritisieren klar. Ist ja noch nicht mal das Sony-Spitzenprodukt. Aber eine Kopfentscheidung ist eben erst mal unsexy. Aber man kommt damit klar. Die geile Porno-Blondine mit den Silikontitten oder die solide Brünette die aber auch ungeschminkt noch passabel aussieht. Das ist hier die Frage.

Und weil ich ein Schwein bin rülpse ich hier noch das Wort zum Sonntag mit einem Bild:
RÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜLPS!!! (sorry aber wer da nicht weiß was besser ist, der hat vielleicht auch ein wenig zu sehr die Presse gelesen und sich mit der Konstante Lambda von Einstein beschäftigt...klingt geil wissenschaftlich nicht wahr? Ist aber im Endeffekt auch nur aufgebackene Pseudo-Wissenschaft). Hey beim Linken kann ich wenigstens noch lesen was auf der www-Seite steht. Rechts ist Land unter. Aber ich wette unter der vielen Sonne ist ein richtig geiles Bild versteckt.

Früher war alles besser sogar bei Apple


[Beitrag von Zardoz77 am 03. Jun 2017, 18:25 bearbeitet]
bigscreenfan
Inventar
#79 erstellt: 03. Jun 2017, 19:12
Um Himmels willen, zieh die rollo's runter und gut ist. Wie kann man nur so viel Text zu so einem belanglosen Thema schreiben. Hier geht's drum ob lcd/ QLED oder oled die bessere Technik ist, und nicht wie stark die Dinger spiegeln. Also zurück zur sache bitte.
Mary_1271
Inventar
#80 erstellt: 03. Jun 2017, 20:41
Hallo

Ooooch. So uninteressant und belanglos finde ich seine Zeilen garnicht. Gerade die Laptop-Vergleichsbilder sind ja ein Alptraum kontra spiegelndes Display. Unser Laptop ist matt. Allerdings sollte man es beim OLED-TV nicht überbewerten. Die OLEDs machen einfach Spaß. Am Abend darf sogar eine kleine Deckenlampe leuchten, ohne daß diese beim Schauen "gesichtet" wird.

Man kann die Kritik an den "Schminkspiegeln" auch übertreiben!!! Deswegen einen (billigen) LCD kaufen? Never ever!

Liebe Grüße
Mary
Zardoz77
Stammgast
#81 erstellt: 03. Jun 2017, 21:53

Um Himmels willen, zieh die rollo's runter und gut ist. Wie kann man nur so viel Text zu so einem belanglosen Thema schreiben. Hier geht's drum ob lcd/ QLED oder oled die bessere Technik ist, und nicht wie stark die Dinger spiegeln. Also zurück zur sache bitte.


Das ist nicht belanglos. Es ist wichtig. Für mich und andere ein Kaufargument (obwohl es fast gar keine semi-glossies mehr gibt). Siehe auch die Reaktionen hier. Ich steh hier sicherlich nicht alleine. Obs was bringt glaub ich zwar auch nicht, da die Leute von LG, Samsung und Sony hier nicht mitlesen, aber irgendwie kann ich die Ignoranz bei manchen Leuten nicht nachvollziehen. Ich würde ja nichts sagen, wenns noch Auswahl gäbe. Aber der Trend ist eindeutig. Es gibt nur noch Schminkspiegel im Einkaufsregal. Der Logik nach dürfte man am PC auch gar keine Filme mehr anschauen, weil da gibts fast nur noch matt oder semi-glossy. Notebooks ist so gemisch und Smartphones fast nur glossy wie bei OLED TV.

Rollos runter aha. Und wenn ich Auto fahren will muss ich mir vorher 2 Strohhalme in die Nasenlöcher stecken? Seltsame Vorstellungen. Technik sollte eigentlich mit der Zeit besser werden und nicht schlechter.


Am Abend darf sogar eine kleine Deckenlampe leuchten, ohne daß diese beim Schauen "gesichtet" wird.


Eine komplette kleine Deckenlampe? Wow! Ja genau ich denke ich übertreibe höhö
Du hast das Laptop-Vergleichsbild gesehen ja? Willst du mir sagen, dass es bei deinem OLED ganz anders ist?


[Beitrag von Zardoz77 am 03. Jun 2017, 21:58 bearbeitet]
FarmerG
Hat sich gelöscht
#82 erstellt: 03. Jun 2017, 23:41

Zardoz77 (Beitrag #78) schrieb:
.
Und weil ich ein Schwein bin rülpse ich hier noch das Wort zum Sonntag mit einem Bild:
RÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜLPS!!! (sorry aber wer da nicht weiß was besser ist, der hat vielleicht auch ein wenig zu sehr die Presse gelesen und sich mit der Konstante Lambda von Einstein beschäftigt...klingt geil wissenschaftlich nicht wahr? Ist aber im Endeffekt auch nur aufgebackene Pseudo-Wissenschaft). Hey beim Linken kann ich wenigstens noch lesen was auf der www-Seite steht. Rechts ist Land unter. Aber ich wette unter der vielen Sonne ist ein richtig geiles Bild versteckt.

Früher war alles besser sogar bei Apple



Witzbold, soll das ein primitiver (Fehl)Versuch sein die zwei benannten Verfahren zur Entspiegelung zu Vergleichen???

Das rechte Notebook (MacBook Pro von 2009) ist mit einem nicht entspiegeltem Hochglanz-Bildschirm ausgestattet!

Auf diesem (nicht vorhandenen) Niveau ist für mich hier nun wirklich Ende.
Zardoz77
Stammgast
#83 erstellt: 04. Jun 2017, 01:14

Das rechte Notebook (MacBook Pro von 2009) ist mit einem nicht entspiegeltem Hochglanz-Bildschirm ausgestattet!


Selber Witzbold! Du meinst wenn die Spiegelung einen Rotstich hat ist die Welt schön und wolkig?!?! Und so ein vollgekotzter Scheißdreck wird von anderen auch noch als Idealform der Entspiegelungstechnik angepreist?! Ihr seid aber extrem leicht zufrieden zu stellen. 10% weniger Titanic ist immernoch eine Katastrophe und somit abgesoffen in meinen Augen. Da sind aber einige Leute auf Werbebroschüren reingefallen, aber ich eben nicht wie mir zuvor vorgeworfen wurde.

snap579


Auf diesem (nicht vorhandenen) Niveau ist für mich hier nun wirklich Ende.


Diese Flanke trete ich gerne volley in deine Hälfte zurück! Ja kann ich schon nachvollziehen. Wenn einem die Argumente ausgehen will man natürlich gerne die Diskussion beenden. Das können wir meintewegen auch gerne tun. Aber mit der Huldigung von Fakten und nicht im Fieberwahn und besoffen vom ach so schönen OLED

Fakt ist, dass OLED eine feine Sache ist. Aber nur dann wenn man es unter unnatürlichen Lebensbedingungen ohne weitere Lichtquellen nutzt. Nachttischlampe steckt so ein OLED sicher gut weg. Aber wehe es ist eine normale Tischlampe oder gar ein Fenster in das die Sonne reinscheint. Dann ist Schicht im Schacht und alle Vorteile des OLEDs komplett im ARSCH! Das was man da sieht ist doch schlimmer als das schlimmste Clouding oder der schwächste Kontrast den ein normaler LED jemals erzeugen könnte. Tut mir leid, aber ich sehe die Vorteile für normale Menschen absolut nicht. Es sei denn man ist Graf Dracula in der Gruft oder aber ein Nerd der im Hobbykeller der Eltern wohnt. Wir leben wohl wirklich in postfaktischen Zeiten. Wenn man einen normal denkenden Menschen nicht mal von derart augenscheinlichen Dingen überzeugen kann, wie will man dann sonst noch mit so Leuten reden?! Ich weiß es nicht mehr.


[Beitrag von Zardoz77 am 04. Jun 2017, 01:28 bearbeitet]
-Didée-
Inventar
#84 erstellt: 04. Jun 2017, 08:33
Leute. Entspiegelung ist eine Frage dessen, welche Art von Folie oder Beschichtung man on-top auf das darunterliegende Panel aufbringt. Ob das darunterliegende Panel ein LCD oder OLED oder sonstwas ist, ist dabei ziemlich egal. Deswegen ... OFF-TOPIC!
Dwork
Inventar
#85 erstellt: 04. Jun 2017, 08:33
Die ganzen Spiegelungen sieht man bei laufendem Bild nur komischerweise kaum noch.

Heutzutage dürfte der Normalfall sein: TV ausgeschaltet = Spiegelungen.

TV eingeschaltet: 90% der Spiegelungen sind weg.

Aus meiner Sicht biste irgendwie auf dem Waynetrain unterwegs Zardoz. Mal ganz von deinem unangenhmen, aggressiven Schreibstil ab...
M.Jackson
Inventar
#86 erstellt: 04. Jun 2017, 09:52
Was ist nun besser
Siebert78
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 04. Jun 2017, 09:55

M.Jackson (Beitrag #86) schrieb:
Was ist nun besser :?


Völlig egal....wir haben doch eh keine Wahl
Mary_1271
Inventar
#88 erstellt: 04. Jun 2017, 10:12
Hallo


Zardoz77 (Beitrag #81) schrieb:
Eine komplette kleine Deckenlampe? Wow! Ja genau ich denke ich übertreibe höhö
Du hast das Laptop-Vergleichsbild gesehen ja? Willst du mir sagen, dass es bei deinem OLED ganz anders ist?


Man kann einen OLED oder sonstige TVs auch mit Absicht in einen "schlechten Licht" dastehen lassen! Meine Güte, dann kauf Dir einen billigen LCD und gut is!

In aller Regel und bei "normaler Aufstellung" sieht man auch am Tag erstaunlich wenig von den Reflexionen......die ja trotzdem da sind. Das will Dir doch auch keiner ausreden. Ich finde nur, Du übertreibst. Wenn Du Dich auch in deutlich wichtigeren Angelegenheiten auch so arrangierst, wäre die Welt wieder ein kleines Stückchen in Ordnung.

Hier mal ein Bild von eben. Wenn ich jetzt die Kiste einschalte, würde ich praktisch nichts von irgendwelchen Reflexionen erkennen.
Refelxionen OLED TV LG 65B6D am Tag


Also.......damit kann ich leben. Mit einer großen Balkontür an der Südseite oder im Rücken hilft am Tag ein Plissee.



Siebert78 (Beitrag #87) schrieb:
Völlig egal....wir haben doch eh keine Wahl :D


Doch! Im September.

Liebe Grüße
Mary
Grumbler
Inventar
#89 erstellt: 04. Jun 2017, 10:12
@Zardoz
Klebt Dir nen anti-glossy Screen protector auf den OLED. Die gibt es nicht nur für Handys:
http://nushield.com/blog/glare-screen-protectors-large-tvs/
Pasendes Bild auf der Seite. Die sollten Dir sympathisch sein.

Aber auch auf Deinen Fotos sieht man gut, dass auf dem Glossyschirm Schwarz deutlich schwärzer bleibt als bei den matten.
Das ist auch genau der einzige Unterschied. Glossy spiegelt alles in eine Richtung und matt verteilt des in alle Richtungen.
Daher ist glossy eine scharfe Spiegelung und matt eine unscharfe.
Das wars.
Mir ist glossy lieber, weil ich den Aufstellungsort meiner Hardware kontrollieren kann.

Wenn ich mir einem direkten Lichteinfall von einem Fenster oder so leben müsste, würde ich mit einem matten Display trotzdem nicht glücklich, weil der Kontrast bei einfallendem Licht auch mies wäre.

Zum Thema Preis.
Schon bei Röhren war es so, dass die Monitore mit Lambda/4-Coating (Sorry, aber das heißt so und ist auch nicht pseudowissenschaftlich. Interferenz-Beschichtung geht auch.) teurer waren als die matten. Damals wusste auch die Presse noch was besser ist.

Matt ist eine aufgeraute Oberfläche. Kann bei Glas durch Ätzung gemacht werden oder bei LCDs eine entsprechende Folie verklebt werden.
Eine gute glossy Entspiegelung wird in mehren Ebenen aufgedampft. Da muss die dicker der Schichten genau stimmen, weil es sonst nicht funktioniert.
Das ist einfach aufwendiger.

Es gibt auch glossy-Displays ohne Coating. Die sollte man meiden.

Es gibt sogar die Variante Matt+Interferenz-Coating, aber das kenne ich nur von Displays in Fahrzeuge.
Die Volkswagen-Touchscreens sind so bzw. waren so, denn die aktuelle Generation ist jetzt auch endlich glossy und sieht richtig großartig aus.
Zardoz77
Stammgast
#90 erstellt: 04. Jun 2017, 11:32

Leute. Entspiegelung ist eine Frage dessen, welche Art von Folie oder Beschichtung man on-top auf das darunterliegende Panel aufbringt. Ob das darunterliegende Panel ein LCD oder OLED oder sonstwas ist, ist dabei ziemlich egal. Deswegen ... OFF-TOPIC!


Nein es ist ON-Topic weils eben keine gut entspiegelten OLEDs auf dem Markt gibt. Und wenn man einigen Leuten glauben mag, ist ein OLED mit guter (von mir geforderter) Entspiegelung dann nicht mehr besser als zB ein QLED. Von daher hängt das zusammen. OLED ist glossy und glossy ist OLED. Man kann also nicht ausweichen oder sagen kauf dir eben einen semi-glossy OLED. Das Thema ist zusammengebacken!


Die ganzen Spiegelungen sieht man bei laufendem Bild nur komischerweise kaum noch.


Wenn man seine ganze Wohnung umstellt oder direkt in den Keller zieht ist die Aussage richtig. Bei mittlerer Beleuchtung und bei dunklen Szenen ist es ein Problem. Alles andere ist Lüge!

IMG_2716


Wenn Du Dich auch in deutlich wichtigeren Angelegenheiten auch so arrangierst, wäre die Welt wieder ein kleines Stückchen in Ordnung.


Das tue ich keine Sorge. Aber ich geb keine 2000 Euro aus um mich die nächsten Jahre über Reflektionen zu ärgern. Ehrlich gesagt hätte ich auch nicht mal übel Lust mir sowas zu kaufen, es hierhin zu hängen und euch mal zu zeigen. Aber viel mehr als "zieh die Rollos runter" oder "ja stell das Ding halt um oder geh in den Keller" würde da nicht kommen.


Hier mal ein Bild von eben. Wenn ich jetzt die Kiste einschalte, würde ich praktisch nichts von irgendwelchen Reflexionen erkennen.


Dein Zimmer ist auch nicht besonders hell. Man kann einen OLED auch mit der Brechstange gut aussehen lassen. Aber ich bezweifle stark, dass Ottonormal-Bürger so lebt. Ich tue es zB nicht. Und auch andere die sich hier geäußert haben tun das nicht.


Heutzutage dürfte der Normalfall sein: TV ausgeschaltet = Spiegelungen.


Das ist nur deshalb der Normalfall, weil man uns dran gewöhnt hat. Semi-Glossys gibts noch, aber sehr wenige. zB der Sony SD8505. Der spiegelt zwar auch, ist aber ein guter Kompromiss und kein Vergleich zu den OLED Angeboten.


Aus meiner Sicht biste irgendwie auf dem Waynetrain unterwegs Zardoz. Mal ganz von deinem unangenhmen, aggressiven Schreibstil ab...


Nix Waynetrain. Die Diskussion ist da, ich hab diese nicht erfunden. Und ja, man kann schon aggressiv werden, wenn die Industrie einem die Alternativen raubt. Es ist aus dem PC-Monitor Sektor bekannt, dass man brilliante Bilder auch ohne größere Spiegelungen erzeugen kann. Entsprechende Geräte im OLED-Bereich gibt es nicht. Und auch die LEDs sehen inzwischen ziemlich spiegelig aus mit nur wenigen Ausnahmen. Aggressiv werd ich übrigens nur dann wenn mir jemand ein A für ein U verkaufen möchte. Mag ja sein, dass sich manche gern verarschen lassen wollen. Ich hab da kein Interesse.


Klebt Dir nen anti-glossy Screen protector auf den OLED.


Das ist eine Infoseite. In deutschen Online-Shops hab ich das noch nicht gesehen. Wenns rauskommt überleg ichs mir. Folien für den LG C6V sehe ich da nicht oder für den B6V. Von daher...


Aber auch auf Deinen Fotos sieht man gut, dass auf dem Glossyschirm Schwarz deutlich schwärzer bleibt als bei den matten.


Hab ich nie bestritten. Aber das gilt eben nur so lange bis Licht...


Das ist auch genau der einzige Unterschied. Glossy spiegelt alles in eine Richtung und matt verteilt des in alle Richtungen.


Kommt drauf an wie es verteilt wird. Wenns gleichmässig verteilt wird nimmt physikalisch auch die Lichtstärke ab. Dass da das Bild eine bessere Chance hat durchzukommen ist dann Tatsache. Wenn 2 Linien sich kreuzen sieht man ein Kreuz. Wenn eine Linie und ein schwacher Kreis sich kreuzen sieht man im Regelfall die Linie. Es geht um Lichtstärken, Geometrien und wie scharfkantig eine Reflexion noch ist.


Daher ist glossy eine scharfe Spiegelung und matt eine unscharfe.


Gaaaaaanz genau! Du musst nur weiter denken was das bedeuten in der Praxis.


Mir ist glossy lieber, weil ich den Aufstellungsort meiner Hardware kontrollieren kann.


Kann aber nicht jeder. Ich hab hier ein Zimmer mit 2 Fenstern je eins auf einer Seite also L-förmig. Hier ist es kackegal wo ich die Glotze aufstelle. Ich komm nicht drumherum. Ich müsste schon jedes mal abdunkeln mit Rollos. Aber das ist doch auch Quatsch und lebensfern.


Wenn ich mir einem direkten Lichteinfall von einem Fenster oder so leben müsste, würde ich mit einem matten Display trotzdem nicht glücklich, weil der Kontrast bei einfallendem Licht auch mies wäre.


Es wäre ein Kompromiss mit dem man leben könnte. Tu ich ja auch mit meinem alten Sony 40EX725. Und wie man herauslesen kann bin ich empfindlich was das angeht. Wenn ich damit leben kann...und nein der Kontrast wird zwar schlechter aber nicht mies. Es ist jedenfalls immernoch besser als Bild-im-Bild


Eine gute glossy Entspiegelung wird in mehren Ebenen aufgedampft. Da muss die dicker der Schichten genau stimmen, weil es sonst nicht funktioniert. Das ist einfach aufwendiger.


Ist doch wunderbar. Dann sollen LG und Co. doch auch eine Linie rausbringen für Leute wie mich. Zumindestens mal ein Testgerät um zu sehen ob das alles stimmt was in der grauen Theorie alles so behauptet wird. Dann kann ja jeder selbst entscheiden welchen Kompromiss er sich kauft. Ich versteh eure religiöse Ader bei dem Thema nicht.


Es gibt auch glossy-Displays ohne Coating. Die sollte man meiden.


Und es gibt semi-glossy. Das hätte ich gern bei OLED. Die sollte ich kaufen können, kann ich aber nicht.


Die Volkswagen-Touchscreens sind so bzw. waren so, denn die aktuelle Generation ist jetzt auch endlich glossy und sieht richtig großartig aus.


Ausgerechnet im Auto wo man im Sommer nur noch Licht drinnen hat? Mein Gefühl war richtig. Du hast nicht kapiert worums geht. Glossy Geräte im Freien und du willst mir erzählen, dass es dir nicht um oberflächliche Bonbon-Farben geht? Da erkennt man nun weißgott gar nix mehr. Und immer nur in die Richtung fahren wo die Sonne nicht gut reinscheint erscheint mir dann komplett hirnbefreit. Sorry, aber mein Gefühl, dass oberflächliche Menschen das Ruder übernommen haben und das Auge das Gehirn besiegt hat, ist somit belegt. Und der Tanz ums goldene glossy Kalb kann weiter gehen. Leider bin ich nicht Moses, sonst würde ich euch eure Hello-Kitty-Panels entgegen schleudern vom Berg Sinai aus!

(P.S Und ich habe 100% und 110% Sicht, erst vor wenigen Monaten durch einen Augenarzt bestätigt worden bevor jetzt noch jemand auf der Schiene kommen will).


http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=312&thread=398


Und manche hier sollten aufhören mich für dumm zu verkaufen. Das Thema LG und Helligkeitssensor ist durchaus ein Thema. Gerade #44 zeigt doch auf, wie schwierig es ist das Ding ordentlich einzustellen bzgl veränderter Helligkeit im Raum. Mir kann niemand erzählen, dass die OLED nicht der Spielball der Raum- bzgl Lichtverhältnisse ist. Erinnert mich viel mehr an Beamer-Diskussionen das Ganze.


[Beitrag von Zardoz77 am 04. Jun 2017, 11:46 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#91 erstellt: 04. Jun 2017, 12:43
Hallo



Zardoz77 (Beitrag #90) schrieb:
Dein Zimmer ist auch nicht besonders hell. Man kann einen OLED auch mit der Brechstange gut aussehen lassen. Aber ich bezweifle stark, dass Ottonormal-Bürger so lebt. Ich tue es zB nicht. Und auch andere die sich hier geäußert haben tun das nicht.


Nicht besonders hell? Na......dann schau nochmal genau hin.

Reflexionen LG 65B6D eingeschaltet

Ach.....aber für das trübe Wetter heute kann ich nichts. Bei Sonnenschein geht die "Außenrollade" ein Stück runter und gut ist das. Der Hauptgrund ist aber dann eher der, daß mir beim Fernsehen die Sonne nicht ins Gesicht scheinen soll. Dem Fernseher ist's relativ egal, da er nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.


Zardoz77 (Beitrag #90) schrieb:

Die Volkswagen-Touchscreens sind so bzw. waren so, denn die aktuelle Generation ist jetzt auch endlich glossy und sieht richtig großartig aus.


Ausgerechnet im Auto wo man im Sommer nur noch Licht drinnen hat?


Also da bin ich voll bei Dir. Im Auto hat ein Schminkspiegel im "Dashboard" nichts, aber auch garnichts zu suchen! Gott sei Dank sind unsere Displays im Auto matt und somit auch bei direktem Sonnenschein noch halbwegs lesbar.

Liebe Grüße
Mary
Zardoz77
Stammgast
#92 erstellt: 04. Jun 2017, 20:16

Nicht besonders hell? Na......dann schau nochmal genau hin.


Jaha. Dreh die Glotze mal um und mach nochmal nen Bild. Wie bereits gesagt, gibt auch Leute die haben 2 Fenster im Raum. Aber netter Versuch (abgesehen davon auch nicht gesund die Glotze neben das Fenster zu stellen, siehe Link, wirste aber wohl selbst wissen oder?). Wirst aber auch sicher wissen warum du das so aufgebaut hast Geht nämlich wenn man mal drüber nachdenkt bei den Glossy-Dinger auch nur so. Ich meine entweder man hat ein fensterloses Zimmer oder man macht die Rollos runter oder aber man hat ne Art "Mulde" im Zimmer um es abzuschirmen oder aber man stellts neben das einzige Fenster (nicht die beste Lösung aber man kann immerhin reflexionsfreie Bilder durchs Internet posten).


Dem Fernseher ist's relativ egal, da er nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.


Aufstellung eines Bildschirmarbeitsplatzes

Und komm mir bitte nicht mit: "Was am Arbeitsplatz gilt und für Monitor, muss nicht daheim fürn Fernseher gelten"


Also da bin ich voll bei Dir. Im Auto hat ein Schminkspiegel im "Dashboard" nichts, aber auch garnichts zu suchen! Gott sei Dank sind unsere Displays im Auto matt und somit auch bei direktem Sonnenschein noch halbwegs lesbar.


Ahja. Ich sehe bei dir gibts wenistens noch etwas Restverstand im Kopf. Wenigstens da sind wir uns einig. Aber gerade jetzt wo wieder der Sommer wüted. Mein Galaxy S7 kann man wirklich im Freien wegwerfen. Maximale Helligkeit bringt oftmals auch recht wenig oder man hält die Hand davor oder macht sonstwie irgendwelche Verränkungen. Und ein ziemlich ähnliches Display hat das Ding wie die LG OLEDs. Also vom Prinzip her sind wir uns einig. Glossy und Sonne geht gar nicht. Entspiegelungen die aufm Markt sind weitgehend für die Tonne. Man muss sich noch selbst zusätzlich helfen oder aber sein Leben umstellen für die Sommermonate. (plus paar Lampen im Winter sehr genau ausrichten oder ersetzen mit drehbaren). Es sei denn man gehört zu dieser mysteriösen Fraktion: "mein Gehirn rechnet die Reflexionen raus, daher störts mich nicht"

Immer wieder herrlich. Werbespruch müsste daher lauten, ohja herrliche Schwarzwerte, vor allem bei düsteren Kinofilmen. Dann ist Batman so richtig duster oder aber je nach Licht sieht sein Kopf aus wie ein Lampenschirm oder eine Fenstergriff

20170601_161926

P.S Was macht ihr Leute eigentlich im Kino? Da habt ihr doch auch keine Glossy Leinwand?!


[Beitrag von Zardoz77 am 04. Jun 2017, 20:31 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#93 erstellt: 04. Jun 2017, 23:18
Hallo


Zardoz77 (Beitrag #92) schrieb:
Jaha. Dreh die Glotze mal um und mach nochmal nen Bild. Wie bereits gesagt, gibt auch Leute die haben 2 Fenster im Raum. Aber netter Versuch (abgesehen davon auch nicht gesund die Glotze neben das Fenster zu stellen, siehe Link, wirste aber wohl selbst wissen oder?). Wirst aber auch sicher wissen warum du das so aufgebaut hast


Ja klar weiß ich, warum wir das so aufgebaut haben! Der Grundriß der "Stube" gibt es nicht anders her. Der Sitzabstand ist ebenfalls wesentlich optimaler als bei den allermeisten 4K-TV Besitzern.

001 Grundriß Stube

Und warum sollte es nicht gesund sein den TV neben ein Fenster zu stellen ....... was wir jederzeit abdunkeln können und somit keine Blendwirkung der Sonne haben?


Zardoz77 (Beitrag #92) schrieb:
Geht nämlich wenn man mal drüber nachdenkt bei den Glossy-Dinger auch nur so. Ich meine entweder man hat ein fensterloses Zimmer oder man macht die Rollos runter oder aber man hat ne Art "Mulde" im Zimmer um es abzuschirmen oder aber man stellts neben das einzige Fenster (nicht die beste Lösung aber man kann immerhin reflexionsfreie Bilder durchs Internet posten).


Wo ist eigentlich Dein Problem? Ich zeige Dir ein Bild von unserer "Fernsehposition" und Du tust so, als ob ich das nur machen würde um reflexionsfreie Bilder durchs Netz "posten" zu können! BULLSHIT ! Ich würde auch keinen matten TV so aufstellen, daß er von hellen Sonnenlicht geblendet werden könnte. Das dürfte dem Bild genausowenig zuträglich sein.


Zardoz77 (Beitrag #92) schrieb:
Ahja. Ich sehe bei dir gibts wenistens noch etwas Restverstand im Kopf.


Ach! Restverstand gestehst Du mir zu? Na. Das ist ja äußerst tröstlich für mich.
Und? Wie sieht es bei Dir damit aus? Könntest Du akzeptieren, daß Leute eine Lösung für sich und ihren TVs gefunden haben? Man kann es nämlich auch übertreiben.

Und ja. Bei Deiner Situation könnte man doch tagsüber die Vorhänge, die ich im Display erkennen kann, rüberziehen! Wo ist denn da das Problem?

Liebe Grüße
Mary
Zardoz77
Stammgast
#94 erstellt: 05. Jun 2017, 01:46

Und warum sollte es nicht gesund sein den TV neben ein Fenster zu stellen ....... was wir jederzeit abdunkeln können und somit keine Blendwirkung der Sonne haben?


Naja dunkelst du wirklich immer ab wenn du glotzen tust? Aber hey, geht mich nichts an wo du deinen TV aufstellst. Ich sag nur (und du bestätigst es), dass wir es uns manchmal nicht aussuchen können wo das Teil steht. Ich wüsste nicht wie ich es hier bei mir aufstellen sollte, ohne dass es reinknallt. Eine gute Anti-Glare-Technik muss her. Kann niemand herzaubern ich weiß. Aber zumindestens mal ein Bewusstsein dafür schaffen. Wäre doch mal ein erster Schritt.


Wo ist eigentlich Dein Problem? Ich zeige Dir ein Bild von unserer "Fernsehposition" und Du tust so, als ob ich das nur machen würde um reflexionsfreie Bilder durchs Netz "posten" zu können! BULLSHIT !


Falsch verstanden. Ich verstehe dich ja. Aber warum verstehst du mich nicht? Es ging doch zuerst um was anderes. Ich hab jetzt keinen Bock meinen Grundriss zu zeigen. Aber dann würdest du verstehen, dass ich es nicht neben dem Fenster positionieren kann. Jede andere Position wirft Sonne auf den Schminkspiegel und damit ist das gute Bild futsch. Ständig die Rollos kurbel und im Dunkeln hocken, ne danke. Somit bliebe nur die vernüftigste Lösung einen Fernseher zu kaufen, der nicht so stark spiegelt. Alternativen mau, aber gerade noch so möglich. Wenn ich aber in 5 Jahren auf die IDee kommen wieder eine neue Glotze zu kaufen, sehe ich aber schwarz. Dann gibts kein semi-glossy mehr.


Ich würde auch keinen matten TV so aufstellen, daß er von hellen Sonnenlicht geblendet werden könnte. Das dürfte dem Bild genausowenig zuträglich sein.


Ich habe weiter oben bereits sehr eindrucksvoll bewiesen, dass ein matter Monitor das auf einer Arschbacke wegsteckt. Deine Behauptung ist falsch. Dann gibts noch semi-glossy, den großen Kompromis. Da hättest du eher Recht. Aber es wäre immernoch besser als einen OLED so hinzustellen.


Ach! Restverstand gestehst Du mir zu? Na. Das ist ja äußerst tröstlich für mich.


Ist doch schön. Man muss sich ja nicht über alles streiten. Gibt schließlich auch Berührungspunkte.


Könntest Du akzeptieren, daß Leute eine Lösung für sich und ihren TVs gefunden haben?


Das habe ich schon von Anfang an. Ich will ja niemandem was wegnehmen. Ich möchte nur ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es noch eine Restgruppe von Leuten gibt, die eine andere Form der Entspiegelung brauchen, eine leicht stärkere. Da wärs hilfreich wenn die Consumer zusammen halten gegen die Industrie und sich nicht gegenseitig zerfleischen. Streng genommen willst du mir ja was wegnehmen, nicht ich dir. Besser gesagt du willst nicht, dass ich den Fernseher kriege den ich (und paar andere in dem Thread die sich gemeldet haben) bekommen. Im Endeffekt können wir uns höchstens drüber einigen, dass unser Streit ohnehin bei niemanden von Samsung, Sony und Co jemals gelesen werden wird und wir hier nur unsere Zeit verschwenden.


Man kann es nämlich auch übertreiben.


Du hast was du brauchst. Ich habe nicht was ich brauche. Derjenige der zufrieden ist, muss nicht so laut schreien wie der, der es nicht hat. Ist so wie bei allem im Leben. Was ich eben nicht verstehe ist die Intoleranz von der Glossy-Fraktion. Da wird etwas hochgelobt was nicht so ist wie propagiert wird. Ist nicht alles Gold was glänzt sondern eben nur OLED


Und ja. Bei Deiner Situation könnte man doch tagsüber die Vorhänge, die ich im Display erkennen kann, rüberziehen! Wo ist denn da das Problem?


Wenn du einen Neuwagen kaufst und der quietscht, dann gehste zum Händler und reklamierst. Wie würdest du denn gucken, wenn dir der Händler das nicht repariert sondern dir gratis-Ohrstöpsel anbietet?! Wenn die Tür nicht zugeht, offen lassen. Wenn der Mixer heißläuft Eiswasser drüber gießen. Wenn die Freundin meckert einfach aufs Maul hauen. Wenn der Hund das Stöckchen nicht holt dann das Stöckchen an den Hund binden. Sorry, aber für dümmliche Lösungen habe ich nichts übrig. Nicht ich habe mich nach dem Fernseher zu richten, sondern der Fernseher muss so gebaut werden wie der Kunde es will. Ist ja schließlich nicht so, dass ich etwas brandneues einfordere. Die Problematik ist seit jeher bekannt. Und sie war schon mal besser gelöst. Aber greif du mich nur weiterhin an. Bei ganz anderen Themen die dir auf die Eier gehen brauchst du dann aber von der restlichen Masse auch keine Solidarität zu erwarten. Vielleicht kommen dann auch nur dumme Ratschläge. Geht dir Angela Merkel aufn Sack? Ja dann wander doch aus. Was du willst keine GEZ zahlen? Ja Pech, dann zieh in den Wald. Dein Chef zahlt dir nicht genug Lohn? Ja dann mach doch ne eigene Firma schnell auf. Willst du noch mehr dumme oder umständliche Lösungen von mir hören? Querstellen kann man sich immer...respektive penetrant mit dem Strom schwimmen.


[Beitrag von Zardoz77 am 05. Jun 2017, 01:50 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#95 erstellt: 05. Jun 2017, 11:45
Hallo


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Naja dunkelst du wirklich immer ab wenn du glotzen tust?


Fast immer. Dabei wird das Außenrolle jedoch nicht völlig runtergezogen. Nur wenn es draußen trüb ist, bleibt es oben. Die 2,6m breite Terrassen-Fensterfront bleibt dabei aber oben......da neben dem TV eh das HiFi-Rack steht und somit ein Blenden verhindert.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Falsch verstanden. Ich verstehe dich ja. Aber warum verstehst du mich nicht?


Mache ich doch. Aber genau wie in der Politik gibt es eben nur eine Alternative. Du wählst nicht die im Moment beste Technologie (OLED) und hoffst auf Besserung oder nimmst die Alternative an und bist zu eventuellen Kompromissen bereit. Unterm Strich ist aber eine Alternative mit Kompromissen besser. Also lieber Rollo runter und auch tagsüber bei Bedarf die beste Technologie genießen. Am Abend, wo in aller Regel vorwiegend geschaut wird, ist es eh kein Thema mehr. Und eine Lampe so zu positionieren, daß diese nicht im OLED-Display reflektiert, sollte eher kein Problem darstellen.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Somit bliebe nur die vernüftigste Lösung einen Fernseher zu kaufen, der nicht so stark spiegelt. Alternativen mau, aber gerade noch so möglich.


Wie gesagt. Ein mattes Display wäre mir auch lieber gewesen. In Summe ist aber (für uns) ein OLED mit Spiegel lieber, als irgendein halbgarer LCD-Mist, der nicht so stark spiegelt.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Ich habe weiter oben bereits sehr eindrucksvoll bewiesen, dass ein matter Monitor das auf einer Arschbacke wegsteckt. Deine Behauptung ist falsch.


Naja....falsch. Man sieht bei Sonne besser als auf dem Spiegel......aber ein Genuß ist das trotzdem nicht.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Das habe ich schon von Anfang an. Ich will ja niemandem was wegnehmen.


Für so "Maaslos" halte ich Dich nicht.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Ich möchte nur ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es noch eine Restgruppe von Leuten gibt, die eine andere Form der Entspiegelung brauchen, eine leicht stärkere.


Das ist mir doch bewußt. Man kann sich's aber auch selbst unnötig schwermachen.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Wenn du einen Neuwagen kaufst .........


....dann informiere ich mich vorher was er kann. Ich muß also damit leben, wenn ich viel PS will, daß die Kiste dann auch mehr Benzin verbraucht. Ich glaube kaum, daß ein PS-Fan wartet, bis die Kiste bei 500 PS nur 3 Liter/100km verbraucht. Liegt ein Mangel vor, erwarte ich natürlich ein Abstellen dasselben beim Händler. Einen TV schaue ich mir in aller Regel auch erstmal beim Händler an bevor ich den kaufe.


Zardoz77 (Beitrag #94) schrieb:
Was du willst keine GEZ zahlen? Ja Pech, dann zieh in den Wald.


Und selbst im Wald bist Du vor dieser "Demokratieabgabe" hüstel nicht befreit.

Was willst Du jetzt machen? Deinen OLED verkaufen und Dir "was anderes" kaufen?

Liebe Grüße
Mary


[Beitrag von Mary_1271 am 05. Jun 2017, 15:58 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#96 erstellt: 05. Jun 2017, 12:55

Was willst Du jetzt machen? Deinen OLED verkaufen und Dir "was anderes" kaufen?


Ich hab noch keinen gekauft. Ich war schon im Warenkorb im Browser und hab dann abgebrochen als ich die Realbedingungs-Snapshots von OLEDs gesehen habe, die ich in einem anderen Forum erbeten habe. Ich werde mir nun den Sony SD8085 kaufen. Der ist wenigsetns semi-glossy. Damit kann ich leben ohne mich komplett im Keller verkriechen zu müssen. Das bisschen Ghosting was ich mir damit einfange ist nichts verglichen mit den Schminkspiegeln. Ich entscheide mit dem Kopf und nicht mit dem Schwanz. Mag ja sein, dass OLED geiler aussieht. Aber ich will eine "Ehe" führen und keinen One-Night-Stand wo die Bitch sich für 1-2 Stunden aufbretzeln kann, sprich verdunkeln. Auf Dauer ist mir das einfach zu umständlich mein Leben auf die Glotze einzustimmen. Bin ja keine Frau die täglich ihr Äußeres (Schuhe, Handtasche, Schminke, Klamotten, alles) mit der Umwelt oder den Anlässen nach abstimmen muss. Das ist nicht meine Lebenseinstellung.

Abgesehen davon gabs da noch die Unsicherheit bzgl Helligkeits-Sensor. Ich wollte Geld sparen und mir ein V-Modell C6V kaufen. Der kostet 400 ! weniger als der Flat B6D. Da wusste ich auch nicht wie sich das auswirkt. Ob mir der Sensor eher auf den Geist gegangen wäre oder mir in dem lichtigen Zimmer hier geholfen hätte. Aber so viele hundert Euro für ein Feauture, dass die Österreicher und ich glaube Amis gar nicht brauchen...naja.

Ab hier wiederholen sich alle Argumente und Gegenargumente. Daher lassen wir das mal jetzt bleiben. Habe schließlich auch ein Leben. Und herbeiquatschen kann man sich semi-glossy OLEDs ja auch nicht. Ich finds nur schade, dass viele nicht erkennen wollen, dass es technisch möglich wäre beides zu kombinieren. Es muss ja nicht gleich matt sein. Semi-Glossy würde ja ausreichen. Diese Lambda4-Entspiegelung ist jedenfalls komplett für den Anus. Es ist zwar besser als nichts, aber herrje...Bilder gabs ja nun genug.

Ich finds nur schade und erstaunlich, wie leicht sich jedenfalls einige Konsumenten abspeisen lassen. Mag ja sein, dass einige sich irgendwie arrangieren, abdunkeln oder von vornherein ein gut geschnittenes Zimmer dafür haben. Aber bei vielen habe ich den Eindruck, dass sie nicht mal merken, dass da die Hälfte des Bildes gerade von der Sonne gefressen wird. Die geilen sich lieber an den teilweise realen Werbeversprechen auf und meinen es ist alles super. Placebo-Gucker oder wie man die nennen kann. Sie sind glücklich, haben aber oftmals nur ein ziemliches beschissenes Bild.

Ich könnte mich aber jedes mal kaputtlachen. LG wirbt sogar mit dem Schminkspiegel offensiv!
snap581


[Beitrag von Zardoz77 am 05. Jun 2017, 15:12 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#97 erstellt: 05. Jun 2017, 16:21
Hallo


Zardoz77 (Beitrag #96) schrieb:
Ich werde mir nun den Sony SD8085 kaufen. Der ist wenigsetns semi-glossy.


Einen SD8085 kenne ich nicht. Meinst Du z.B. den KD65X8580B oder C? klick oder klick?

Dann hoffe ich für Dich, daß Du damit glücklicher wirst.

Liebe Grüße
Mary
Plankton
Inventar
#98 erstellt: 05. Jun 2017, 16:38
Leider habe ich dasselbe Problem mit Glossy und somit findet bei mir keine Neuerwerbung statt. Ich wundere
mich, dass die Hersteller sich nicht um eine Entspiegelung kümmern. Es wäre ein echter Mehrwert für den viele
bestimmt ein paar Taler mehr investieren würden und nicht so ein künstlicher wie z.B. das curved Design.
Bei meinem Rechner sieht es ähnlich aus, ich hoffe das mein Macbook Pro, das letzte mit mattem Bildschirm
noch lange durchhält denn Ersatz ist nicht in Sicht.

Die Semi-Glossy Alternative Sony kommt auf Grund der furchtbaren Menüfuhrung für mich nicht in Frage.
Grumbler
Inventar
#99 erstellt: 05. Jun 2017, 17:21

Plankton (Beitrag #98) schrieb:

Ich wundere mich, dass die Hersteller sich nicht um eine Entspiegelung kümmern.

Und da fangen wir wieder von vorne an ...
Sie kümmern sich um eine Entspiegelung und zwar sogar um eine sehr gute. Die OLEDs von LG sind da ganz vorne.
Das reflektierte Licht wird auf ein Bruchteil reduziert. Die besagten Lambda/4-Coatings "fressen" das Licht.
Die verbleibende Reflexion ist halt nur immer noch scharf, weil eine Oberfläche, die eine unscharfe Spiegelung erzeugt, sich negativ auf das Bild auswirkt.

Das mit der verbleibenden Spiegelung "in der man was erkennt" ist wohl irgendwie psychologisches Phänomen für manche.

Schon allein die ganzen sinnlosen Fotos mit schön scharf gestellten Spiegelungen und möglichst noch in der Sonne.
Die sind unrealistisch, denn entweder guckt man auf das Bild oder auf das was sich spiegelt. Beides gleichzeitig geht gar nicht, denn die "Bilder" sind verschieden weit weg. Ja, auch in einem Spiegel sieht Mensch 3D.

Als jemand der schon viel draußen mit Laptops gearbeitet hat kann ich sagen, dass matte Displays da überhaupt nicht helfen. Mit glänzenden, die man frei positionieren kann ist man besser dran.
Es superhelle Spezialdisplays, die helfen wirklich.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#100 erstellt: 05. Jun 2017, 17:33
Ähhh.....ich frag mich eigentlich die ganze Zeit, ob die Diskussionen hier irgendwas ändern?
Die Hersteller machen doch eh was sie wollen.
Uns bleibt nur die Wahl, das zu kaufen, was uns am ehesten das Geld wert ist oder es einfach sein zu lassen.
Zardoz77
Stammgast
#101 erstellt: 05. Jun 2017, 17:55

Plankton (Beitrag #98) schrieb:
Leider habe ich dasselbe Problem mit Glossy und somit findet bei mir keine Neuerwerbung statt. Ich wundere mich, dass die Hersteller sich nicht um eine Entspiegelung kümmern. Es wäre ein echter Mehrwert für den viele bestimmt ein paar Taler mehr investieren würden und nicht so ein künstlicher wie z.B. das curved Design. .....Die Semi-Glossy Alternative Sony kommt auf Grund der furchtbaren Menüfuhrung für mich nicht in Frage.


Tja. Du sagst es zu 100% so wie ich es sehe. Leider will die glossy-Fraktion die Meinungen unterdrücken. Wir 2 sind auch nicht die Einzigen glaubs mir. Menüführung des SD8505 da geb ich dir mal nen nutzlosen Tipp so wie die anderen immer bei mir: Hol dir eine Linux-Satbox so wie ich es habe, dann brauchst du nicht die Menüführung der Glotze :-)
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist besser OLED oder QLED?
chris_hilfi am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 10.12.2017  –  3 Beiträge
Der OLED - Neues/Erweiterungen (KEIN OLED vs LCD) Thread
Die_Antwort_ist_42 am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2023  –  590 Beiträge
Betrachtungswinkel vertikal OLED/ QLED
Sahayn am 01.12.2022  –  Letzte Antwort am 06.12.2022  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung, OLED, QLED - Nachbrennen/Einbrennen/Lebensdauer
bonni.t am 17.10.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  50 Beiträge
OLED oder QLED bitte um hilfe!
xphantomx am 09.12.2017  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  3 Beiträge
Die kurze Langlebigkeit von OLED/ QLEDs
Kopfhörer1000 am 30.04.2019  –  Letzte Antwort am 29.10.2019  –  15 Beiträge
Sind alle OLED schlechter bzgl Ruckeln bei Bewegtbildern ?
afzeipv am 18.08.2019  –  Letzte Antwort am 20.09.2019  –  13 Beiträge
Kaufberatung Oled 65 Zoll
VornameDu am 08.12.2022  –  Letzte Antwort am 10.12.2022  –  5 Beiträge
Fragen zu OLED
iKonst am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.07.2017  –  8 Beiträge
Transport OLED TV
comunicator am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2021  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedtromerosAZ67
  • Gesamtzahl an Themen1.535.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.542