Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp + LS: Probehören hat sehr geholfen - Fragen hab ich aber trotzdem noch...

+A -A
Autor
Beitrag
mistawille
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2005, 13:53
Hallo zusammen,

ich hatte vor einigen Wochen schon mal einen Thread eröffnet, in dem ich um Beratung für meine neue Anlage gebeten hatte. Ich wollte mir eine günstige Yamaha Kombi holen.
Das ist nun Geschichte - trozdem danke für eure Antworten! Mittlerweile habe ich mich doch dazu entschlossen, meinen Technics cdp zu reparieren (läuft jetzt wieder) und mir Verstärker + Boxen neu zu kaufen.
Das Budget für diese Anschaffung sollte die 800 Euro Grenze nicht übersteigen. Nachdem ich mich hier Ausführlich umgeschaut habe, bin ich gestern losgezogen um mir im Fachgeschäft einiges anzuhören.
Verstärker:

-NAD 320 BEE
-Rotel Ra-01
-Camridge Audio 540 (glaub ich - das Modell für 400 jedenfalls)

diese habe ich mir mit folgenden LS vorführen lassen:
-B&W DM601 S3
-KEF iQ3
-B&W DM303
-ASW Cantinus 1

Bei den Verstärkern fiel der Camridge durch seinen (meiner Meinung nach) sehr dünnen Sound bei Rock & Jazz raus. Der NAD war dem Rotel einen Hauch überlegen, da er irgendwie etwas voller und lebendiger klang. Der Rotel hat mir aber auch zugesagt. Vieleicht im Klang ein wenig feiner als der NAD. Leider hat der NAD ja kein Phonoteil, weßhalb ich da wohl noch nachrüsten müsste. Also wäre Rotel für mich doch einiges günstiger. Da bin ich jetzt jedenfalls unentschlossen.

Bei den Boxen habe ich solche Probleme nicht. Die KEF klangen für meinen Geschmack einfach wesentlich besser und kräftiger als die Konkurenzprodukte. Dazu kommt noch diese hinreißende Optik. Die B&W 601 fand ich auch noch ganz gut; ASW klang dagegen allerdings fast ein wenig blechern. Da hatte ich mir nach den Erfahrungsberichten hier doch mehr erwartet. Aber naja, so sind halt die Geschmäcker...

Zu den Verstärkern hab ich jetzt noch einige Fragen an die Experten hier:
1) Gibt es generelle Unterschiede in Wertigkeit, Technik und Service zwischen NAD und Rotel?

2) Leider hatte der Hifi Laden in diese Klasse nur eben genannte Geräte zur Auswahl. Wie steht es um die Konkurenz von Marantz, Yamaha etc. Was könnt ihr noch empfehlen bzw. gibt es einer Hersteller, der mit KEF Boxen besonders gut harmoniert?

3)Welche Händler im Ruhrgebiet könnt ihr empfehlen. War gestern im rrz bei Pavlak (oder so).

Höre hauptsächlich Pop, Elektronisches und Rockiges. Das Zimmer hat so ca. 12 qm.

Hoffe, das war jetzt nicht zu lang. Bin für jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße,
mistawille
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2005, 14:41
Grüß Dich!

Ich würde aufgrund der fehlenden Fernbedienung nicht zum Rotel greifen, sondern den NAD bevorzugen. Mit den KEF hast Du schon sehr gute Boxen an der Hand!

Marantz könnte aus meiner Sicht noch interessant sein, wenn auch Rotel und NAD klanglich etwas anders klingen.
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2005, 14:50

mistawille schrieb:
3)Welche Händler im Ruhrgebiet könnt ihr empfehlen. War gestern im rrz bei Pavlak (oder so).

Liebe Grüße,
mistawille


Hallo mistawille,

ich würde auf jeden Fall noch beim Benedict vorbeifahren.
www.benedictus.de und mir noch ein paar Alternativen im Lautsprecherbereich anhören.

Viele Grüsse

Volker
mistawille
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Nov 2005, 19:19
danke für die antworten. fernbedienungen benutze ich aber eigentlich sowieso nicht. die von meinen alten geräten sind noch wie neu
da bin ich wohl exot...

den händler guck ich mir mal an.
mistawille
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Nov 2005, 20:15
@LaVeguero: das wäre dann der pm4001, oder? der ist ja sogar noch nen hunni günstiger. ist echt ärgerlich, dass die händler nie ALLES da haben können.

@klingtgut: kann es sein, dass der laden auf surround spezialisiert ist? im online shop gibts gar keine stereo amps.
interessante boxen haben die ja schon, aber ich würd die dann auch ganz gern mit passendem verstärker hören. die kef haben es mir allerdings echt angetan. glaub davon komm ich nicht mehr weg.
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2005, 20:27
...da kommen gleich mehrere in Frage: die auslaufenden 7200, als auch der 4400 in der getuneten Version OSE oder KI sowie auch der von Dir genannte, ebenfalls getunet erhältlich.


[Beitrag von LaVeguero am 22. Nov 2005, 20:30 bearbeitet]
mistawille
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Nov 2005, 22:02
wie ernst sollte man denn diese kennzahl in der "audio" nehmen? da hat der rotel nämlich nen ziemlich niedrigen wert, was die auswahl der boxen doch einschränken würde. oder ist das mist? der NAD haben die höher angesiedelt...
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2005, 11:55
Bei Kompaktboxen spielt die Kennzahl keinen sonderlich wichtigen Wert.
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2005, 11:58

mistawille schrieb:

@klingtgut: kann es sein, dass der laden auf surround spezialisiert ist? im online shop gibts gar keine stereo amps.
interessante boxen haben die ja schon, aber ich würd die dann auch ganz gern mit passendem verstärker hören. die kef haben es mir allerdings echt angetan. glaub davon komm ich nicht mehr weg.


Hallo mistawille,

Du bekommst beim Benedict auch ganz "normales Hifi" und da ist er genauso kompetent wie im Surround Bereich.Fahr einfach mal vorbei und lass Dich beraten bzw. hör Dir so einiges an,ich bin sicher Du findest Lautsprecher die Dir mindestens genauso gut gefallen wie die KEF.

Viele Grüsse

Volker
mistawille
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Nov 2005, 12:22
prima. dann werde ich da - nach meiner erkältung - mal vorbei schauen (und mir um die ak keine gedanken mehr machen).

nochmal zu den verstärkern:
bin mittlerweile von dem marantz pm 7200 ziemlich angetan. der macht mir einen sehr soliden eindruck; gerade was die verarbeitung angeht. hier wurde ja schon öfter beschrieben, dass man ihn mittlerweile sehr günstig bekommen kann. mir ist was von 300 Euro zu ohren gekommen. bei allen internethändlern steht er allerdings noch für 400 drin. nur bei einem amazon unterhändler für 350, und da möchte ich nicht bestellen. hat jemand einen tip, wo man ihn in nrw oder im netz für 300 - 350 bekommen könnte?

gruß, markus
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 25. Nov 2005, 12:28

mistawille schrieb:

nochmal zu den verstärkern:
bin mittlerweile von dem marantz pm 7200 ziemlich angetan. der macht mir einen sehr soliden eindruck; gerade was die verarbeitung angeht. hier wurde ja schon öfter beschrieben, dass man ihn mittlerweile sehr günstig bekommen kann. mir ist was von 300 Euro zu ohren gekommen. bei allen internethändlern steht er allerdings noch für 400 drin. nur bei einem amazon unterhändler für 350, und da möchte ich nicht bestellen. hat jemand einen tip, wo man ihn in nrw oder im netz für 300 - 350 bekommen könnte?

gruß, markus


Hallo,

also ich würde Verstärker und Lautsprecher zusammen hören und auch zusammen kaufen...

Viele Grüsse

Volker
lolking
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2005, 12:33

- nach meiner erkältung -


Dann bin ich ja wenigstens nicht allein mit meiner Erkältung... So ein Krankenschein ist schon was tolles!


Zuerst den Verstärker zu kaufen und dann die Lautsprecher hat natürlich den Vorteil, dass man weiß wie der Verstärker klingt und ihn auch zu den Hörproben mitholen kann...
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 25. Nov 2005, 12:39

lolking schrieb:
dass man weiß wie der Verstärker klingt und ihn auch zu den Hörproben mitholen kann...


Hallo,

den Verstärker zum Händler mitzunehmen ist natürlich die andere Möglichkeit,wobei wenn man beides beim gleichen Händler kauft im Set vielleicht noch etwas machbar ist.

Viele Grüsse

Volker
lolking
Inventar
#14 erstellt: 25. Nov 2005, 13:05
Das stimmt natürlich auch wieder...
mistawille
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Nov 2005, 17:24
ich werde mir leider erst nen verstärker kaufen müssen. erstens ist der dringender, weil mein jetziger einfach zu zickig geworden ist. zweitens hab ich einfach noch nicht genug kohle zusammen.
daher werden die ls dann wohl im frühjahr folgen. meine jetzigen mivoc boxen sind zwar nicht das gelbe vom ei, aber zum normalen musikkonsum reichts erstmal noch.
werd mir die boxen dann halt noch mit dem amp anhören, klar.

...suche immernoch einen günstigen marantz händler

gruß, markus
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Nov 2005, 21:51
bei hirsch ille sind noch zwei aussteller für 333 euro im angebot... wenn man freundlichst darauf hinweist, dass das ja auslaufmodelle sind...

http://www.hirschille.de/homehifi/angebote/b-ware.php
mistawille
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Dez 2005, 16:17
so, die tage war ich bei benedictus. klingtgut (danke!) hatte recht - ich hab boxen gefunden, die mir noch besser gefallen als die kef iq3. ich werde mir nach weihnachten ein paar wharfedale diamond 9.4 holen. standlautsprecher sind für mein zimmer wohl einfach die bessere wahl, da es hier mir der aufstellung n bissl problematisch ist.

jetzt stellt sich allerdings wieder die frage nach dem verstärker. bei benedictus konnte ich in der von mir angestrebten preisklasse leider nur den cambridge anhören. der spielte mir den wharedales auch sehr schön, allerdings fehlt mir der vergleich. dazu kommt, dass die camridge verstärker die einzigen sind, deren design mich wirklich stört.

ich suche auch keinen verstärker der super fein klingt. alles was ich möchte, ist ein sanfter warmer sound. fällt mir schwer, dass zu beschreiben. er soll einfach nicht zu "anstrengend" klingen. da ich hauptsächlich indie pop/rock, songwriter und electronica höre, denke ich, dass ich mit fein auflösenden amps wohl eh nicht glücklich werden würde.

welche hersteller sind denn für einen tendenziell wärmeren sound bekannt?
yamaha nicht - ich weiß.
vom design her (was mir aber auch nicht sooo wichtig ist), würde ich mir am liebsten eine kleine marantz kombi (pm4001 + cd5001) holen. hat jemand erahrung mit marantz + wharfedale?

bin für jeden tip dankbar!

grüße aus duisburg,
markus
LaVeguero
Inventar
#18 erstellt: 16. Dez 2005, 19:58
Grüß Dich!

Deine Klangwünsche passen schon ganz gut auf Marantz. Derzeit gibt es da auch einige Schnäppchen, da gerade die neue Serie eingeführt wurde. Die 4400er und 7200er sollten daher günstig zu haben sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS auch einzeln Probehören?
Kage99 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  25 Beiträge
Fragen zu LS am Onkyo TX-8050
mhuge040 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  13 Beiträge
Kaufberatung - Phono + LS + Amp
beelzeboss am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  10 Beiträge
amp
nico am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  9 Beiträge
LS + AMP (500-1000?) für 14qm gesucht!
eyeball am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  47 Beiträge
LS+amp für nen anfänger
philp am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  8 Beiträge
Einsteiger sucht Amp + Ls.
Shoepe am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  4 Beiträge
Welche LS, AMP etc?
Deadblood am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  34 Beiträge
Stereo LS und verstärker fragen ?
WieBitte am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  30 Beiträge
Anlage muss her, bitte um Tips (LS, Amp.)
xtlc am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • KEF
  • Rotel
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981