Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche LS für mich geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Dez 2005, 15:29
hi all

als erstes mal: ich bin neu in dem gebiet audio, ls und hifi
und da ich schüler bin kann und will ich zurzeit nich viel mehr als so ca. 200 euro ausgeben
ich hoffe mal, dass jetzt nich schonma 90% aller leser wegklicken weils zu wenig is um was "gescheites" zu kriegen^^

also, ich erwarte kein wunder aber bisher bin ich hier mit nem 40 euronen creative 2.1 system zurecht gekommen (für den preis echt gut, aber naja....40 euro sind nunmal nur 40 euro).
da ich meine musik am liebsten schön geordnet und einfach aufm rechner griffbereit hab, will ich daran eigentlich auch nix ändern, also mp3 is standart bei mir. jetzt wollte ich mir eigentlich nen teufel concept e oder magnum kaufen. da ich aber das system eher für musik und nur sekundär für games verwende (für filme wohl sogut wie garnicht) denk ich mir, wäre ne stereo lösung vielleicht doch besser.
und jetzt kommt ihr ins spiel^^ was könnt ihr mir so empfehlen? soll ich mir wieder nen 2.1 system holen, so wie das hier z.b. http://www.amazon.de.../302-9389216-1400002?
oder soll ich meinen alten (ich hoffe ma noch guten) jvc a-k11 verstärker nehmen, da zwei ls drannhängen und das dann an meine soundkarte anschließen? oder gibts da probleme wegen der soundqualität, wenn das signal erst über die soundkarte, über das klinkenkabel und dann zum verstärker läuft? wenn nicht, welche boxen könnt ihr empfehlen? wie wärs mit denen hier? http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder die le 102?
auf bass leg ich nich so wirklich viel wert. der sub meines jetzigen 2.1 systems wird von mir nie über 1/3 aufgedreht.
oder soll ich mir am ende doch besser das concept e kaufen?

falls es noch irgendwas zur sache tut: ich höre sowas wie metal, rock, indie

und nochwas: falls ich nochma dazu komm weitere links zu posten, wie kann ich den linknamen ändern? also so, dass da nicht die ganze adresse steht sondern was anderes?^^


sooo, ich bin für jede antwort und hilfe dankbar
...und wünsche euch nen guten rutsch ins neue jahr

bis denn
devilpatrick88
Stammgast
#2 erstellt: 31. Dez 2005, 15:37
ich denke das du auch mal aufdrehen willst mit deinen ls....
Gerade bei der preisklasse wirds da schwer...

schau dich mal auf www.thomann.de um die behringer truth irgendwas sind glaube ich in dem presibereich.

Ansonsten würd ich sagen sparen mit kompakten kann man auf jedenfall nicht laut aufdrehen....


mfg dvp
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Dez 2005, 15:49
thx schonma für deine antwort

laut aufdrehen is ja eher relativ^^
mein zimmer is nich gerad das größte, aber ja, meiner meinung nach dreh ich auch abundzu mal "laut" auf.

hab mir die boxen ma angeschaut. sehen nett aus...aber mehr kann ich da halt leider nich zu sagen weil ich mich wie gesagt einfach nich so recht mit auskenn. könnt ich da jetzt einfach diejenigen meiner preisklasse auswählen? oder soll ich da noch was bei beachten?

und ich muss nochma sagen, dass ich bisher auch mit meinem 40 euro 2.1 system halbwegs zufrieden war, also ich erwarte hier kein ultra highend zeugs (auch wenn ichs gern hätte^^).
oder meint ihr nicht, dass zwischen meinen momentanen boxen und welchen für rund 200 euro doch nen deutlich hörbarer unterschied liegt?


[Beitrag von -JO- am 31. Dez 2005, 15:50 bearbeitet]
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Dez 2005, 18:17
was würdet ihr hierzu sagen?
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
+
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
?

nochwas, was mir eingefallen is. wegen der soundkarte:
ich hab nen nforce2 ultra400 board, welches soundstorm haben müsste. also nen durchaus guter onboard sound. sollte ich mir dennoch besser ne neue soundkarte zulegen (sowas wie die Creative Sound Blaster X-Fi XtremeMusic)? oder is das bei nem 2.1 system wie dem oben von mir genannten doch eher geldverschwendung?
Iter_Impius
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2005, 18:34
Hi!

Also ich denke mit den Canton LEs kannst du für den Anfang nicht viel falsch machen. Das sind ganz ordentliche Teile, habe sie auch mal (kurz) gehört.
Allerdings, wenn du die als Ersatz für deine alten PC-Lautsprecher nimmst, musst du drauf achten, dass die Boxen genügend Abstand zum PC-Monitor haben...oder halt abgeschirmt sind. Die Cantons sind das sicher nicht.

Eine Alternative wären da vielleicht die Nubert
NuBox 310. Die wären dann auch schon geschirmt, aber dafür knapp 50€ über deinem Limit von 200€.

Zur Soundkarte: Es lohnt sich definitiv, eine hochwertige Soundkarte anzuschaffen! Ich habe schon mit meinen alten Creative 2.1 Brüllwürfeln deutlichste Unterschiede im Klang festgestellt, als ich auf die Terratec umgestiegen bin.

Die X-Fi ist sicherlich nicht schlecht, aber für reines Stereo wohl nicht die beste Wahl. Besser wäre da wohl eine etwas professionellere Karte wie die E-Mu 0404 (ca. 99€) oder die M-Audio Delta Audiophile 2496 (ca. 90€).

Hoffe dir wenigstens etwas geholfen zu haben!
Gruß, Iter Impius
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Dez 2005, 18:50
thx

also die sache mit dem abstand zum monitor is egal
neben den passen eh keine von den boxen. die würde ich dann hinter mir aufstellen. hinter mir sindse natürlich nur dann, wenn ich am pc sitz^^ ansonsten sind se genau auf mein sofa gerichtet. sind dann in etwa 3 bis 4 meter zu mir entfernt.

was mich noch interessiert:
wenn ich die canton le 103 (2-wege bassreflex boxen) nehme, is dann der bass im gegensatz zu den 102ern so gut, dass ich keinen subwoofer mehr bräuchte? weil wie gesagt, den bass dreh ich eh nie soweit auf. für mich darf er nicht soviel heraußstechen. bzw. is die soundquali bei den 103ern soviel besser, dass sich für mich die 65 euro mehr lohnen würden?


[Beitrag von -JO- am 31. Dez 2005, 18:54 bearbeitet]
Iter_Impius
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2005, 21:03
Die LE 103 haben ja ein größeres TMT-Chassis, daher werden die wohl auch tiefer gehen als die 102. Für mich hatten die Lautsprecher eindeutig genug Bass, sogar schon zu viel des Guten, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Wenn der Bass 'nicht hervorstechen' soll, wie du sagst, ist es wohl besser auf einen Sub zu verzichten.
Das Klangbild wird dadurch imho deutlich stimmiger und homogener, mit Sub klingt für mich der Bass immer sehr merkwürdig und auch ein wenig hervorgehoben.
bob_der_bassist
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jan 2006, 11:31
Nimm die le 103 bei hirsch-ille habe meine da auch bestellt und die le 130 bekommen. Diese hängen an einem yamaha ax 369
und auch bei höheren pegeln absolut geil. Als soundkarte wäre vielleicht eine sounblaster 2 zs eine überlegung wert. Wie willst du denn die LS an den pc anschliesen ohne verstärker??
Iter_Impius
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jan 2006, 11:44

Wie willst du denn die LS an den pc anschliesen ohne verstärker??


Er hatte doch noch einen Verstärker...nen jvc a-k11 fürs erste wird der doch reichen. Ans Aufrüsten kann man dann später immer noch denken.
bob_der_bassist
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jan 2006, 11:58
Hab ich wohl überlesen
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Jan 2006, 13:23

Die LE 103 haben ja ein größeres TMT-Chassis, daher werden die wohl auch tiefer gehen als die 102. Für mich hatten die Lautsprecher eindeutig genug Bass, sogar schon zu viel des Guten, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Wenn der Bass 'nicht hervorstechen' soll, wie du sagst, ist es wohl besser auf einen Sub zu verzichten.
Das Klangbild wird dadurch imho deutlich stimmiger und homogener, mit Sub klingt für mich der Bass immer sehr merkwürdig und auch ein wenig hervorgehoben.


ja, genauso hät ich das auch gern. homogen is nen gutes wort um das zu beschreiben.
aber trotzdem verunsicherst du mich^^
die le 103er hatten für dich schon zu viel bass, ja?
dann wäre es doch gut die 102er zu nehmen und wenn ich dann noch meine etwas mehr bass könnte bei mir nett schaden, könnt ich immernoch so nen subwoofer nachrüsten. dann kann ich ja den bass so einstellen wie ich will.

wirken sich so ne bassreflexboxen echt nur anders aufn bass aus im gegensatz zu normalen 2-wege boxen? oder haben die auch andere auswirkungen auf den sound?




Nimm die le 103 bei hirsch-ille habe meine da auch bestellt und die le 130 bekommen. Diese hängen an einem yamaha ax 369
und auch bei höheren pegeln absolut geil. Als soundkarte wäre vielleicht eine sounblaster 2 zs eine überlegung wert.


lol, aber das is jetzt für mich kein grund die auch zu bestellen. ich glaub nich, dass die den fehler zweimal machen^^
soundkarte weiß ich noch net so. da frag ich dann eventuel später nochma seperat dazu hier im forum nach. über die x-fi serie hört man einfach zu viel gutes, als dass man das einfach so an sich abprallen lassen kann^^ selbst für stereo systeme muss die der hammer sein. nen bekannter hat die plus nen sennheiser headset, und er meinte mit der karte hört sich das fast schon dolby surround an. bei css kann er wohl die gegner sogar in vertikaler position orten (*lechz*auchwill*). aber egal, ich drifte wieder zu games ab....


was is eigentlich mit den 202ern? sind das die nachfolger der 102er? oder die 130er? die liegen ja auch noch in meinem budget. oder sollte ich mir die paar euro lieber sparen, weil ich den unterschied eh nicht hören werde?


[Beitrag von -JO- am 01. Jan 2006, 13:25 bearbeitet]
bob_der_bassist
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jan 2006, 13:30
die le 103 sind übrigen genau die selben wie die le 130.
Die le 103 sind auslaufmodelle.
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Jan 2006, 13:54
hm, ok. dann kann ich mir die 20 bis 100 euro (je nachdem wo man kauft) also ruhig sparen^^

und wie sind die so? meinste, wie Iter_Impius schon gesagt hat, dass der bass für mich schon nen bisschen zu krass bei denen sein könnte?

also im moment fändsch ja die 102er plus eventuel nen sub noch am bessten. allerdings dürfts auch nen bisschen teurer werden, die kossten ja nur 115 euro (wenn ich glück hab und die boxen bei ebay noch nen bisschen drinn sind).

die le 120er sind dann vermute ich mal auch das selbe wie die 102er, ja?

ansonsten könnt ich mich ja auch nochma nach den behringer truth umschaun, oda?


sry, für die doofen fragen immer, aber was soll man als unwissender machen^^
bob_der_bassist
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jan 2006, 14:03
Also ich finde den klang sehr ausgeglichen. Der bass ist nicht aufdringlich sondern "druckvoll" (für die größe) Mit dem sub geht die präzision bei musik verloren. Das mit den 120/102 kann ich dir nicht sagen ich glaube aber das es auch dieselben sind.
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Jan 2006, 15:26
woran ich jetzt irgendwie garnet so gedacht hab is, dass ich ja, wenn se mir zuviel bass haben sollten, den einfach beim verstärker oder in der audiokonfiguration etwas runterdrehen kann.
was soviel heist, dass ich also jetzt die 103er nehmen würd.
die 102er hätte ich durch die kleinere größe zwar etwas besser bei mir aufstellen können, aber naja. jetzt muss ich eine der beiden boxen halt in 1,40m höhe aufstellen, aber egal....

mach ich nix falsch mit, oder?
gibts noch andere, die mir bei der preisklasse vielleicht eher was anderes empfehlen können?
bob_der_bassist
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jan 2006, 18:26
Mit den cantons kannste nichts mit falsch machen! Mit der aufstellungshöe ist auch kein prob. , mein linker steht auch in etwa 1,40 höhe und der rechte in 1meter höhe. ist nich soooo schlimm.!


-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 01. Jan 2006, 19:47
dann bestell ich die hier:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

kosten auch nur 12 euro mehr als die 103er. der shop scheint bei den vielen positiven bewertungen ja auch gut zu sein...
Hilikus
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Jan 2006, 19:55
wieso soll er mit den cantons nix falschmachen können?

spontan fällt mir ein was du anhören solltest:

dali concept 1 (die concept 2 gibts manchmal als ausstellungsstück für knapp über 200)

Wharfdale Diamond 9.2

und eben auch die Canton.

Da die sich alle komplett anders anhören, hat das einen weit größeren effekt, als noch weniger in die LS zu investieren und noch nen anderen verstärker oder gar soundkarte anzuschaffen. Bei einem budget von 200 ist die investition in eine soundkarte die mehr als 10euro kosten soll, imho schwachsinn
bob_der_bassist
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jan 2006, 19:56
Wo du sie dir letzten endes bestellst ist dir überlassen .
Ebay ist immer mit vorsicht zu genissen.
Ich würd bei hirsch-ille holen.

-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Jan 2006, 21:00
och naja, ebay is schon in ordnung

da verkaufen doch auch ganz normale online shops, unteranderem auch hirsch-ille. du hast die selben rechte wie sonst.

bei hirsch-ille kosten dir 130er 150 euro das stück.
dann müsst ich schon die 103er nehmen. ich weiß halt nich so recht. die ham schon kleine unterschiede, weiß nur nich ob ich die überhaupt raußhören kann. aber wie gesagt, schau dir die bewertungen von dem shop an, sind genausogut wie von hirsch-ille.
bob_der_bassist
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jan 2006, 21:07
Ich denke die wirst du nicht raushören!

Guckst du test in der stereoplay an!

http://www.canton.de/index.php?pg_id=37,37,le
Hilikus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Jan 2006, 21:13
ich warne nochmal davor, irgendwelche LS, die man hinterher nicht für mehr geld verkaufen kann, ungehört zu kaufen
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Jan 2006, 21:50

Hilikus schrieb:
ich warne nochmal davor, irgendwelche LS, die man hinterher nicht für mehr geld verkaufen kann, ungehört zu kaufen :hail

hm. also ich werd wohl wirklich nochma die nächsten tage versuchen in nen media markt oder so zu kommen, aber ich bezweifel ja stark, dass ich gerade diese boxen irgendwo finden werde.
und abgesehen davon hab ich jetzt schon so viel positives über die boxen gehört, dass ich da denke ich mal blind vertrauen kann. wenn man sich allein schon die tests auf der canton seite anschaut...

und ansonsten kann ich nur sagen: 14-tägiges rückgaberecht
also kann ich sie 14 tage lang bei mir zu hause ohne stress probehören
bob_der_bassist
Stammgast
#24 erstellt: 01. Jan 2006, 21:56
Das ist richtig.

Die le 103 werden sie nicht da haben da es ja auslaufmodelle sind also die 130 anhören. Und nimm eigene musik mit. Und unbedingt drauf achten das sie dier einen stereo verstärker anschalten. Wollten die bei mir auch mal nicht machen.
-JO-
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 04. Jan 2006, 15:26
sooo, hab mir jetzt eben endlich die 103er bestellt; die 130er hamse alle aufeinmal raußgenommen, die hamse nurnoch für 250 euro oder so drinnen.

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWN%3AIT&rd=1
plus
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

beim kabel war ich mir etwas unsicher, hätte ich nen größeren druchmesser nehmen sollen? wenn ja, sagts mir bitte noch schnell damit ichs nochmal ändern kann.

dann vielen dank für eure hilfe

bis denn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche LS für 14m2 Zimmer? Canton Karat M80 geeignet?
Axel17- am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  3 Beiträge
Braun LS 100 oder Grundig BX 1000, welche sind für mich besser geeignet ?
Höhrgeraid am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  2 Beiträge
Welche Boxen sind für mich geeignet ?
xXLuckyStrikerXx am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  24 Beiträge
Welche LS
NQ-Aussie am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  2 Beiträge
Welche LS sind für mich die Besten!
zenja am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  6 Beiträge
Welche sind die richtigen Ls für mich?
*YG* am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  4 Beiträge
welche ls für heavy metal?
lumumba am 13.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  35 Beiträge
Welche LS für Deneon 700ae
mcborzner am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  13 Beiträge
2 neue Regal Ls von Pure Acoustics: geeignet?
DerVollstecker am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  12 Beiträge
Welches Lautsprechersystem ist für mich geeignet?
ronald123456 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Wharfedale
  • Dali
  • Axton
  • Caliber
  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedandikustik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.050