Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautschprecher für 400€

+A -A
Autor
Beitrag
nico-n
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2003, 15:26
Hallo,
ich besitze einen Stereoverstärker. Nun brauche ich noch Boxen für die ich eigentlich nicht mehr als 400 euro ausgeben möchte. Ich werde die Anlage vorallem für Musik benutzen.
Mir ist wichtig, falls ich irgendwann auf sourround wechseln sollte die boxen die ich mir nun kaufen werde behalten kann.

MFG Nico
DaVinci
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Okt 2003, 15:40
Hi,

was für einen Verstärker besitzt du? Wie groß ist dein Hörraum?


[Beitrag von DaVinci am 22. Okt 2003, 16:01 bearbeitet]
nico-n
Neuling
#3 erstellt: 22. Okt 2003, 15:57
Momentan besitze ich den Harman/Kardon HK670. Der Raum ist ca. 4*5 Meter groß.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Okt 2003, 16:05
Da kommen wohl am ehesten Kompaktboxen wie Magnat Vintage 310, Canton LE 103, Elac BS 103.2 und Heco Xenon 200 in Frage.
Am besten hörst du dir die zuhause an.

Der Verstärker ist jedenfalls optimal.
anon123
Administrator
#6 erstellt: 22. Okt 2003, 16:58
Hallo Nico,

im Segment um EUR 400 (UVP) gibt es bereits eine weite Palette unterschiedlicher Kompakt-LS, die auch etwas gehobenere Ansprüche erfüllen sollten. Stand-LS sind IMHO hier sehr kritisch, weil man nach meiner Erfahrung hier mit zu deutlchen Qualitätsabstrichen rechnen muß. Und auf das unabdingbare Probehören (auch zu Hause) wurde ja auch schon hingewiesen.

Nun sind Anforderungen und Geschmäcker sehr verschieden und daher ist ein Rat wie der meine bestenfalls als Hör- und Vergleichstip zu verstehen. Zusätzlich zu den bereits genannten gehört aus meiner Sicht zu einer solchen Liste unbedingt auch die B&W DM 601 S3 (EUR 400). Aus langjähriger Hörerfahrung kann ich sagen, daß gerade dieser LS für's Geld unerhört gut und erwachsen klingt (und nicht zu Unrecht in der nationalen wie internationalen Presse zum Besten in seiner Preisklasse gezählt wird -- OK, Testberichte sind so eine Sache). Aus gleichem Haus und EUR 100 preiswerter vielleicht die DM 303. Oder die von vielen fast als ein Wunder in Sachen Räumlichkeit angesehene KEF Q1 (EUR 400). Letztlich scheinen mir auch die Magnat Vintage 410 (EUR 400), die Elac 103.2 (EUR 340), die Quadral Platinum 220 (EUR 500) und etwas von Monitor Audio oder Tannoy ein Hören wert -- nebst dem, was Du beim Gang durch die Fachgeschäfte noch entdecken würdest.

Für alle diese Kompakten gilt: Sie klingen immer besser, wenn sie auf einem soliden Ständer frei plaziert werden. Der Aufpreis (ab ca. EUR 150) lohnt sich IMHO in jedem Fall. Die von mir genannten LS werden im Rahmen von "Familien" angeboten, d.h. es gibt auch passende größere und kleinere LS sowie Center und Subs. Zumindest von B&W weiß ich, daß die Modellpolitik sehr langfristig (und der Modellwechsel eher evolutionär) ist, es sollte also noch in ein paar Jahren passende Ergänzungen geben. Das aber sollte für alle seriösen Hersteller gelten.

Viel Spaß beim Probehören und Vergleichen.

Beste Grüße.
Hitman
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Okt 2003, 20:15
Hi,

schau dir doch mal die Kef Q1 oder Kef Q3 an. die gibt es für 400 €/paar.

mfg Hitman
das_n
Inventar
#8 erstellt: 22. Okt 2003, 20:18
etwas teurer: Nubert´s nuBox 400
etwa 370€/paar: Canton le 107
hammermeister55
Stammgast
#9 erstellt: 22. Okt 2003, 22:32
Also ich empele dir auch die B&W 601 S3 habe sie selber für unter 300 Euro bei Berlet Dortmund erstanden. Sie sind im original Zustand Mitten betont. Ich habe mir andere Kondensatoren und eine Filz Dämmung einbauen lassen.
Dadurch wurden die Höhen noch exakter als sie ohnehin schon waren, und der Bass straffer. Aber auch im original sehr gute Boxen für den Preis. Auf jedenfall sind Kalotte und das Mitten + Bass - Chassie echt Klasse im Klang. Aber immer erst probehören.


[Beitrag von hammermeister55 am 22. Okt 2003, 22:39 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#10 erstellt: 23. Okt 2003, 08:40
Hallo nico-n,

Kompaktboxen sind sich bei Deinem Budget die richtige Wahl.
Da meine Vorredner bereits einige Boxen empfohlen haben, empfehle ich Dir auch eine Box, die häufig nicht genannt wird (wohl, weil nirgends getestet), aber hervorragend klingt: Visonik Evolution 352, kostet ca. 450€/Paar.

Der Verstärker ist übrigens gut und völlig ausreichend.
uepps
Inventar
#11 erstellt: 23. Okt 2003, 12:15
Ich würde dir auch zu B&W DM 601 S3 ( 159,-€ St.) oder besser 602 S3 ( 217,-€ St. )raten. Kann dir gerne die Adresse schicken wos die für den Preis gibt!
uepps
Inventar
#12 erstellt: 23. Okt 2003, 12:16
Hatte vergessen Mail Benachrichtigung zu aktivieren!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Okt 2003, 12:24

Letztlich scheinen mir auch die Magnat Vintage 410 (EUR 400), die Elac 103.2 (EUR 340), die Quadral Platinum 220 (EUR 500) und etwas von Monitor Audio oder Tannoy ein Hören wert -- nebst dem, was Du beim Gang durch die Fachgeschäfte noch entdecken würdest.



Und es könnte immer etwas anderes dabei herausschauen, als das was hier empfohlen wurde! Und vielleicht eine "Marke" von der man vorher gar nie nix gehört hat.

Wichtig ist, das es einem persönlich gefällt!
anon123
Administrator
#14 erstellt: 23. Okt 2003, 14:20
@Markus_P:

"Und es könnte immer etwas anderes dabei herausschauen, als das was hier empfohlen wurde!" Unterschreib!

Was ich ja hoffentlich mit meiner Einschränkung am Anfang des 2. Absatzes, meiner kleinen Übersicht derer, die für den Preis u.a. interessant sein könnten, und meinem "nebst dem, was Du beim Gang durch die Fachgeschäfte noch entdecken würdest" hoffentlich deutlich gemacht habe. Denn das persönliche Gefallen spielt natürlich eine herausragende Rolle.

@uepps und hammermeister55:

B&W ist für eine recht restriktive Preis- und Vertriebspolitik bekannt. Die von Euch genannten Preise _könnten_ trotz der nicht unerheblichen Händlerspanne bei B&W _ggf._ auf einen nicht autorisierten Händler hinweisen (die 600 S3-Reihe ist keine auslaufende Reihe). Dann könnte es Probleme mit der Herstellergarantie geben.

@hammermeister:

Ist das der übliche Preis bei dem Händler? Mit B&W-Seriennummer? Hast Du eine Herstellergarantie bekommen? Das ist bei B&W so eine kleine Plastikkarte ("owner's card"). Ich hatte übrigens auch einmal einen AS-1 bei "meinem Händler" für EUR 300 (statt EUR 359) bekommen -- "Staubrabatt" mit owner's card.


Und -- damit man zumindest mich nicht falsch versteht: Ich _persönlich_ bin mit der 601 sehr zufrieden. So zufrieden, daß ich sie nunmehr durch die CDM 1NT (zu einem geradezu obszönen Auslaufmodell-Demo-Preis, dem ich nicht widerstehen kann) ersetze. Nur weil ich aber damit sehr zufrieden bin, muß das noch lange nicht auch für andere automatisch gelten. Ich kann die 601 guten Gewissens als Hör- und Vergleichskandidat empfehlen. Als unbesehene (bzw. unbehörte) Kaufempfehlung indes nicht. Das würde ich mit keinem LS, keinem Verstäker usw. machen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 23. Okt 2003, 14:25 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#15 erstellt: 23. Okt 2003, 22:04
Ja ich habe die beiden Boxen mit Seriennummer und ownwers card erstanden. Ob Berlet eine Seriöse Kette ist, kann ich nicht beurteilen. Über Gewinnspannen mach ich mir keine Gedanken, kann aber auch sein das Berlet die B&W Produktpalette aufgibt. Angemeldet sind meine Boxen übrigens auch. Das Absurde ist bei Berlet die kleinere
600 S3 Stück für 179 € gehandelt wird.
uepps
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2003, 06:45
Ich denke das der Händler wo ich meine B&W gekauft habe auch ein seriöser B&W Händler ist. Der hat jedenfalls etliche Modelle auf seiner Homepage mit Preis zu stehen. Wenn der nicht seriös währe denke ich mal würde der das nicht machen. Oder?

Habe die Karten welche beim Kauf dabei wahren ausgefüllt dem Händler übergeben da der die Anmeldung machen wollte. Eine Card habe ich nicht erhalten. Wofür ist die wichtig?


[Beitrag von uepps am 24. Okt 2003, 06:48 bearbeitet]
Mister_T
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Okt 2003, 00:08
Hallo nico-n.

erstmal zur Raumgröße.
bei 20qm würde ich Dir normalerweise eine Standbox mit 20 cm-Tieftöner empfehlen (Bassdynamic,Belastbarkeit,Tiefgang),
aber in der Preisklasse mußt Du mit klanglichen Qualitätseinbußen rechnen .
Willst Du das nicht, sind Kompaktboxen daher sicherlich die bessere Wahl.

das ganze später mit einem aktiven Subwoofer nachzurüsten
ist ja auch noch eine nette Option.

Ich hatte kürzlich das Vergnügen mehrere LS im direkten
Vergleich zu hören :

Wharfdale 200Euro, JM-Lab 340Euro, Visonik 300Euro
und Triangle 800Euro.(Paarpreise)

Fazit: Eindeutiger Testsieger "Visonik Revo2"

Ich kann nur bestätigen was "Wiesonik" schreibt.
Die Dinger klingen wirklich außerordentlich gut.
eine gute Klasse besser als alle anderen die ich getestet habe.
Die Evolution352 (für 400,-)besitzt einen noch etwas besseren Tiefmitteltöner als die Revo2.

Ein echter Geheimtip


@ Wiesonik
Die Subs von Visonik mit 25 bzw 30er Basschasis sind
übrigens auch absolute spitze.
Peerless Langhuber(XLS) und sehr gute Aktivmodule von RCM(fernbedienbar)


Gruß MisterT
das_n
Inventar
#18 erstellt: 25. Okt 2003, 06:17
nubert´s woofer zB der 22er in der nuBox 380/400 sind auch von peerless, extra für die gefertigt, die hochtöner auch.
ich glaube die nuBox 380 oder 400 sollte echt eine überlegung wert sein!
anon123
Administrator
#19 erstellt: 25. Okt 2003, 10:16
Hallo Hammer und Yps,

vielen Dank für das Feedback. Es ging mir in erster Linie nicht darum einzuschätzen, ob der Händler seriös ist oder nicht, sondern ob es sich um einen _autorisierten_ Händler handelt (man findet Berlet in DO übrigens auch über www.gute-anlage.de, es wäre also ein solcher Händler). Aus meiner Sicht hat das u.a. Einfluß darauf, ob man auch die Herstellergarantie bekommt, die bei der 600er-Reihe von B&W immerhin 10 Jahre lang ist. Das, @Yps, ist übrigens mit der owner's card gemeint, die die Gewährung dieses Garantierahmens bestätigt. Es kann aber ein Weilchen dauern, bis die nach Einsenden der Registrierkarte mit der Post kommt. Vielleicht postest Du mal die URL "Deines Händlers", nur so aus Interesse. @Hammer: EUR 179/Stück [Edit] ist übrigens der UVP für die 600.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 25. Okt 2003, 17:10 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#20 erstellt: 25. Okt 2003, 16:16
Hallo Anon123,
das meinte ich mit absurd !!! 600 S3 für 179 € dafür die
601 S3 für 149 € eine Preispolitik die mir unbegreiflich ist.
Vielleicht verkauft sich die 601 in Dortmund schlechter als die 600 oder sie haben sich einfach in ihren Tabellen vertan.
Alles klar oder nicht !!!
anon123
Administrator
#21 erstellt: 25. Okt 2003, 17:09
@Hammer:

Ach herrjeh ... der UVP für die 600 ist natürlich EUR 179/Stück. Sorry. Wie dem auch sei (und "absurd" hin oder her): EUR 300 für ein Paar 601 sind ein toller Preis für eine IMHO wirklich sehr gelungene Box.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für um die 400?
juli_175 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  20 Beiträge
Verstärker + Boxen für 3-400?
BayTekin am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  3 Beiträge
Brauche Tipps für die erste Anlage
Crytekz am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Boxen für 400 Euro / Paar
Finntroll am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  7 Beiträge
Boxen/Verstärker für ~400?
noFlooder am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  18 Beiträge
suche anlage für ca. 400?
wuensch am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  4 Beiträge
stereo anlage für 400??
sikkl am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für 400? gesucht
BB14 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  11 Beiträge
Kaufberatung Boxen ~400 Euro
hapsen am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Welcher Stereoverstärker für ASW Genius 400
borland123 am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Elac
  • Magnat
  • Quadral
  • Heco
  • Visonik
  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.332