Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 800€

+A -A
Autor
Beitrag
flone
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2006, 19:45
Hallo,

ich suche ein Paar Standlautsprecher bis 800€ für meinen Denon PMA725R. Meine vorherigen Home-Hifi Lautsprechererfahrungen beschränken sich auf eBay "Schnäppchen" bis 50€ - also nicht relevant ;). Der Verstärker ist auch nur momentan aktuell - kann durchaus sein, dass er in der nächsten Zeit durch ein höherwertiges und leistungsstärkeres Exemplar ersetzt wird!
Zimmer ist ~15m² groß.
Hätte gerne einen trockenen tiefreichenden Bass und feinzeichnende aber nicht zu kühle Höhen. Musikrichtung lässt sich nicht genauer definieren - die LS sollten sich sowohl bei Hip-Hop, Jazz, Electronic, Pop, Klassik, etc. gut anhören.
Würde evtl. auch meinen (leider verclippten :{) Eton 12/620 HEX reconen lassen und dann mit integrieren, wenn mir jemand ein brauchbares Aktivmodul mit min. 150W RMS an 4 Ohm dazu empfehlen könnte. Richtlinie wäre dann ein Gesamtrahmen von max. 700€ für LS+Modul.
Über LS-Empfehlungen wäre ich sehr dankbar - insbesondere auch mit Händlerempfehlungen im Raum 91***/9**** für Hörungen

Danke und Gruß,
Florian
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Mai 2006, 19:51
einige lautsprechermarken die von interesse sein könnten...

B&W
magnat
dali
asw
monitor audio
wharfedale
klipsch
canton
heco
quadral

die geschmäcker sind unterschiedlich, die suchfunktion wird dir genügend subjektive erfahrungen bringen. wie groß ist dein raum?
flone
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2006, 19:54

flone schrieb:

Zimmer ist ~15m² groß.

Hang-Loose
Gesperrt
#4 erstellt: 07. Mai 2006, 20:16
Gute Stand-LS welche Deinen Anforderungen von trockenen Bass und klaren Höhen entsprechen würden, wären Dynaudio Audience 62.
Für 800,-€ wirst Du die wohl nicht bekommen, aber mit ca. 900,-€ pro Paar könnte es klappen.
flone
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mai 2006, 21:38
Hmm, reicht mir 1 17er BR, wenn ich keinen zusätzlichen Sub verwenden will? Wie siehts z.B. mit B&W DM603 S3 aus?
Hang-Loose
Gesperrt
#6 erstellt: 07. Mai 2006, 21:42
Sorry, aber ich bin nicht so sehr der Fan der B&W 600-er Serie. Solltest Du wirklich selber Probehören. Die Größe der Chassis alleine sagt aber wirklich nicht viel aus.
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mai 2006, 23:22
Monitor Audio B6
Nubert Nubox 580
Wharfedale Diamond 9.6
Klipsch Rf-25
JMLab Chorus 726
KEF IQ5
Mordaunt Short MS908

Dies ist nur eine kleine Auswahl. In der Region 800 Euro hast du schon eine sehr große Auswahl an Standlautsprechern.
Da hilft wirklich nur Probehören. Du kannst ja gerne die hier genannten Marken mal als Ansatzpunkt für die Händlersuche nehmen.
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2006, 04:32

flone schrieb:
insbesondere auch mit Händlerempfehlungen im Raum 91***/9**** für Hörungen

Danke und Gruß,
Florian


Hallo Florian,


www.steinerbox.de

oder

www.fts-ansbach.de/

Viele Grüsse

Volker
Stefan90
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2006, 11:17
Hallo,
es müsen ja keine Stand Lautsprecher sein, oder?
Ansonsten sollstest du dir mal die Tannoy Sensys Serie anhören. Die Standlautsprecher kosten 998€/Paar, da ist bestimmt noch was zu machen. Die Kompkten Sensys 1 kosten etwa die hälfte. Sie klingen alle sehr gut. Es macht richtig Spaß zuzuhören.

http://www.tannoy.com/SensysOverview

Gruß Stefan
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Mai 2006, 20:28

Wie siehts z.B. mit B&W DM603 S3 aus?


habe ich selber. kann man imho nix verkehrt machen, für den preis keine schlechte wahl.
thefragile
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Mai 2006, 20:40
@musikgurke:
wenn man sie vorher nicht hört kann man schon was verkehrt machen, mir z.b. gefällt die b&w nicht wirklich.


dali, wharfedale, mordaunt short oder monitor audio (hier würde ich allerdings eher noch nen silver s6 restposten suchen) gefällt mir besser. und natürlich die nubert nubox 580.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Mai 2006, 20:42
probehören ist natürlich nie falsch. im richtigen raum sollte die B&W jedoch in der lage sein sehr viele geschmäcker anzusprechen. als hörtipp würde ich sie also stehen lassen.
Haki-28
Stammgast
#13 erstellt: 09. Mai 2006, 11:22
Also wenns hauptsächlich Musik sein soll, würde ich eher zu Dynaudio oder Mordaunt short tendieren. Die gefallen mir im Punkto Musik einfach am besten

Und wenn es kompakt sein soll, würde ich mich bei nuBert umsehen, weil nuBert nicht so teuer ist aber dafür schon richtig ordentlich klingt. Habe im Moment selber ein Paar nuWave 35 bei mir am laufen und ich bin echt begeistert was aus der halben Portion so alles rauskommt
flone
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Mai 2006, 22:14
Wow, danke für den umfangreichen Input
Werd wohl mal bei steinerbox ne Hörung veranlassen.
Hoffentlich ist deren Lager gut bestückt.
War gestern im Saturn und habe mir ne Canton Ergo 607 DC angehört - die war mir untenrum zu dünn abgestimmt und auch der Kick war zu seicht. Mag sein, dass ich loudnessverblendet bin, aber ich halte die Ohren weiter offen
Bisher sind meine ungehörten Favoriten:
- B&W DM603 S3
- Wharfedale Diamond 9.6
- Mordaunt Short MS908
Ich halte euch auf dem Laufenden
ciorbarece
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2006, 22:34
Hmm, wenn dir sogar die Canton zu dünn klang, dann bin ich Mal gespannt ob dir die B&W gefallen wird.

Falls verfügbar, würde ich an Deiner Stelle die JMLab Chorus 726 keinesfalls von der Liste streichen, einige haben die ggü der B&W bevorzugt. Muss aber nichts heissen, Anhören würde ich sie mir aber auf jeden Fall.

Viele Grüsse
flone
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Mai 2006, 22:45
Mag sein, dass ich die wahren Qualitäten der Canton nicht erkennen konnte, weil der Verkäufer nur lieblos n paar Titel durchgezapped hat, die ich nicht kannte und ich auch nicht wirklich Zeit hatte...
JMLab werde ich mir auf jedenfall noch anhören - mein Budget war eigentlich ursprünglich für ne Onyx bestimmt (die ich leider bei eBay verpasst habe :|) und mit Polykevlars aus der Mistral und den späteren Serien hab ich im Auto auch ganz gute Erfahrungen gemacht


[Beitrag von flone am 09. Mai 2006, 22:50 bearbeitet]
Quo
Inventar
#17 erstellt: 09. Mai 2006, 23:06
Canton zu dünn.
Da gibt es doch was von JBL.
Oder vielleicht Quadral.
Hang-Loose
Gesperrt
#18 erstellt: 09. Mai 2006, 23:11
Die Aussage, daß Dir die Canton LE 120 zu dünn klingt, kann ich gut verstehen.
Hast Du Dir schon einmal Vienna Acoustics angehört ?
ciorbarece
Inventar
#19 erstellt: 09. Mai 2006, 23:14
Naja, Canton kann man ja jederzeit und überall Mal probehören, falls Du nochmal an den Dingern vorbeikommst könntest Du denen ja noch ne Chance gewähren, wobei die ja nicht unbedingt jedem, aber vielen vom Klang her zusagen. Schau daß Du die doofen Verkäufer in den Blöd und Geizmärkten loswirst, damit Du in Ruhe hören kannst und nimm am besten Musik mit die Du wirklich gut kennst.

Ein kleiner Tip noch: Die Heco Elan dürfte in den o.g. Märkten auch noch rumstehen, für mich eine ganz "heisse" Box.

Viel Vergnügen !
flone
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Mai 2006, 23:15
Dieser 4-Wege Overkill von JBL mit Superhochtöner und dafür nur 2 15er Aluschüsseln sagt mir rein intuitiv nicht besonders zu. Bin auch nicht so der Fan von Metallmembranen - insb. im Mittel/Hochtonbereich, wo ich lieber Gewebe oder Papier/PP (im Mittelton) höre...
Quadral Argentum 07/09 sehen dagegen ganz sympathisch aus - hoffentlich laufen die mir über den Weg
flone
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Mai 2006, 23:21

ciorbarece schrieb:
Ein kleiner Tip noch: Die Heco Elan dürfte in den o.g. Märkten auch noch rumstehen, für mich eine ganz "heisse" Box.

Hab die Elan 500 bei nem Internethändler für 1.099,60 gesehen - leider etwas außerhalb meines Limits... anhören sollte ich sie mir wohl - allein die Verarbeitungsqualität sieht vielversprechend aus
Edit:
Uhh, Kommando zurück Celan 700 für 699 EUR gefunden


[Beitrag von flone am 09. Mai 2006, 23:33 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#22 erstellt: 09. Mai 2006, 23:22

flone schrieb:
Dieser 4-Wege Overkill von JBL mit Superhochtöner und dafür nur 2 15er Aluschüsseln sagt mir rein intuitiv nicht besonders zu.


8) Aha, kennst Dich also doch schon ein bißchen aus, mit Infinity und JBL kann man Dich also nicht aufs Glatteis führen, schonmal nicht schlecht !

ciorbarece
Inventar
#23 erstellt: 09. Mai 2006, 23:28
Hallo nochmal,

glaub mir, bei der Heco Elan sind noch dicke Prozente drin !

Ich hätte sie sowohl im Expert als auch im Media Markt (nach Vorlage des Angebots ausm Expert :D) für 1000€ das Paar bekommen, die Elan 700 wohlgemerkt, nicht die kleine 500. Das wären auch nagelneue gewesen, also keine Ausstellungsstücke oder sowas.

Aber hör sie Dir bei Gelegenheit an, und hüte Dich vor einem Blindkauf, sei gewarnt !

Ich wollte damals vo etwa 4 Monaten ca. 400 Euro für Lautsprecher ausgeben, stand eigentlich fest daß es bei mir in der Preisklasse nur Gebrauchte in Frage kämen, wollte mich aber doch auch Mal im Handel umhören. Nachdem die JBL E80 und die Magnat Quantum 50? bei mir durchgefallen sind hab ich mir so aus Gaudi die Elan 700 Mal angehört, und war kurz davor einen Kredit aufzunehmen für die Dinger...

Naja, am Ende hat die Vernunft gesiegt, die Heco sind mir aber in positiver Erinnerung geblieben, eine Hörprobe sollten sie zumindest wert sein.

Viel Vergnügen beim Lautsprecherkauf !


[Beitrag von ciorbarece am 09. Mai 2006, 23:48 bearbeitet]
Quo
Inventar
#24 erstellt: 10. Mai 2006, 00:05
Übrigens Elan und Celan sind identisch.
Es wurde nur ein Namenswechsel durchgeführt.
ciorbarece
Inventar
#25 erstellt: 10. Mai 2006, 10:12
Elan ? Celan ?

Ist Heco bei der Namensgebung ein Tippfehler unterlaufen

Falls Du die (C)elan 700 von idealo meinst für 699 Euro, das ist leider nur der Stückpreis, aber wie gesagt, das sind oft noch dicke Prozente drin, also für 1000 Euro das Paar hätte ich sie in 2 Märkten problemlos bekommen, und das sogar per Finanzierung. Dann dürften bei der Elan 500 vielleicht 800 euro drin sein. Aber naja, es gibt ja in dem Preissegment in dem Du dich umschaust sehr viele interessante Lautsprecher, daß mir die Heco so gut gefallen haben muss auch nicht viel heissen, ich mag ja auch die Canton Ergo, welche Dir nicht so gut gefallen hat, da siehst Du Mal wie unterschiedlich Geschmäcker sein können. Wobei ich die Elan vergleichbar mit der Canton Vento gefunden habe.

Lass Dich nicht verrückt machen, sieh die Tipps hier im Forum am besten nur als kleine Empfehlungen an, und verlass Dich wirklich nur auf Dein Gehör, und wie gesagt, hör Dir die Lautsprecher nicht mit irgendwelchen Enigma CDs an die die Verkäufer so gerne dafür hernehmen, nimm unbedingt gute eigene Musik mit, das ist unheimlich wichtig.

Wenn du blind im Internet bestellst ist die Gefahr vorhanden daß Du hinterher nicht zu frieden sein wirst und Dir die eine oder andere Box durch die Lappen geht die vielleicht günstiger und dennoch besser gewesen wäre. Ganz zu schweigen vom ganzen Spaß ! Und die Tipps aus den ganzen Käseblättern mit ihren Testsiegern von nur einer Handvoll Marken kann man übrigens auch vernachlässigen...

Also dann



[Beitrag von ciorbarece am 10. Mai 2006, 10:17 bearbeitet]
Quo
Inventar
#26 erstellt: 10. Mai 2006, 10:28

ciorbarece schrieb:
Elan ? Celan ?

Ist Heco bei der Namensgebung ein Tippfehler unterlaufen



Nein, kein Tipfehler.
Die haben nur ein Namenswechsel vollzogen.
Wegen irgendwelcher Verwechslungsgefahr.
Die LS wurden technisch nicht geändert.
Gruß Stefan
The_FlowerKing
Stammgast
#27 erstellt: 16. Mai 2006, 20:20
Hallo,

wo wohnst du denn? Denn ich verkaufe noch immer recht verzweifelt meine Phonar P40 IIs, die in ihrer Preisklasse kaum zu überbieten sind Sie sind jetzt ca. 2 Jahre alt, silber und sind optisch fast wie neu. Testberichte usw gibts auf www.phonar.de - wenn du meinst, es würde dich reizen, sag mir auf jeden Fall mal Bescheid. Ich wüsste in der Preisklasse jedenfalls ehrlich nicht mehr viele Alternativen. Inkl. Porto könnte man ja einen Tausi sagen
flone
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Mai 2006, 00:26
Habe mir ohne weitere Hörungen (war zeitlich auch nicht wirklich in der Lage dazu...) jetzt bei eBay günstig ein Paar Focal Onyx erstanden - shame on me, ich weiß...
Werde den guten erstmal eine Chance geben und opfere die Fahrtkosten, falls sie mir doch nicht gefallen und ich sie wieder reinstellen sollen müsste.
Hab gelesen, dass der Mittelton nicht überragend sein soll, weil die 7,5cm Kalotte nach unten nur von einem 20er abgelöst wird? Kevlar HTs haben mir im Auto schon sehr gut gefallen und haben auch noch tolle Sicken, wenn ich das Foto richtig gesehen habe...

Grüße,
Florian
Quo
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2006, 07:03

The_FlowerKing schrieb:
Hallo,

wo wohnst du denn? Denn ich verkaufe noch immer recht verzweifelt meine Phonar P40 IIs, die in ihrer Preisklasse kaum zu überbieten sind Sie sind jetzt ca. 2 Jahre alt, silber und sind optisch fast wie neu. Testberichte usw gibts auf www.phonar.de - wenn du meinst, es würde dich reizen, sag mir auf jeden Fall mal Bescheid. Ich wüsste in der Preisklasse jedenfalls ehrlich nicht mehr viele Alternativen.


flone hat sich ja schon anderweitig entschieden, aber bei einem 15 qm Raum, gibt es schon noch Alternativen.
Eine P40 wäre mit verlaub etwas "too much".
Gruß Stefan
Leisehöhrer
Inventar
#30 erstellt: 18. Mai 2006, 11:20
Hi,

wobei die Focal für den Raum noch mehr zu gross sein müsste wenn es stimmt das grosse Boxen in kleinen Räumen dröhnig klingen.

Gruss
Nick
Quo
Inventar
#31 erstellt: 18. Mai 2006, 11:47

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

wobei die Focal für den Raum noch mehr zu gross sein müsste wenn es stimmt das grosse Boxen in kleinen Räumen dröhnig klingen.

Gruss
Nick

Hi Nick, die Focal kenne ich nicht.
Die Phonar hingegen habe ich persönlich kennen gelernt.
Die Box kann richtig Spass machen (wenn man es den mag).
In einem 15 qm Raum wird man aber vermutlich "erschlagen".
Gruß Stefan
flone
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Mai 2006, 23:50
Hab jetzt mittlerweile die Focals hierstehen und ich sach nur: Hut ab - so hab ich mir das vorgestellt.
Leider war einer der 25er TTs kaputt (imho Zentrierspinne ausgeleiert...) und ich musste kurzfristig über eBay Ersatz ordern - allerdings tausche ich jetzt ein 10N501 gegen ein 10N500 (toitoitoi :.).
Hat jemand TSPs für das 10N500 oder Erfahrungen mit beiden Chassis?
Gruß,
Florian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 800? das Paar
Micha125 am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  111 Beiträge
Suche Bass-Starke Standlautsprecher bis 800€
ssab13 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  27 Beiträge
Standlautsprecher bis 800 Euro gesucht
doctor_best am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  17 Beiträge
Hifi-Anlage bis 800?
Rocreex am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  30 Beiträge
Standlautsprecher bis 800 EUR
mayo22 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  73 Beiträge
Gebrauchter Verstärker + Boxen bis 800 Euro gesucht
El_Mero-Mero am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher gesucht bis 800?/Paar
BJ1981 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  11 Beiträge
Standlautsprecher + AV-Receiver bis 800?
-peete- am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  9 Beiträge
Neutrale Lautsprecher bis 800?
lolking am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  10 Beiträge
Lautsprecher bis 800? für Filme
Flair321 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  68 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Eton
  • Quadral
  • KEF
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.605