Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ratschläge für neue stereo vollausstattung

+A -A
Autor
Beitrag
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mai 2006, 16:23
hi ihr musik experten,

vor einiger zeit habe ich mich hier im forum über hifi im auto schlau gemacht und super ratschläge erhalten, die ich auch in der realität umgesetzt habe. bin nach wie vor voll auf zufrieden! daher war die entscheidung leicht auch in sachen stereo system hier nach rat zu fragen.

so nun zu meinem kleinen stereo problemchen:

hab bis jetzt immer auf die "super" musik qualität meiner kompaktanlage vertraut. diese hängt mir inzwischen, wie ihr es euch denken könnt, zum hals raus! daher habe ich beschlossen, dass was neues her muss. eine schöne mischung aus hochwertigem verstärker, zwei guten boxen (keine 5.1, dolby geschichte) und halt nen schönen cd player. hinzu kommt mein laptop, das als mp3 quelle an diese anlage angeschlossen werden soll.
das einzige problem was sich mir bei weiterer überlegung offenbarte hat ist, dass ich keine ahnung von nix in sachen audio hab ^^.
daher bin ich auf euch angewiesen.

nun kurz zu meinen vorstellungen:

die anlage soll später mal in einem raum mit ca 25qm stehen. als budget habe ich mir maximal 750€ gesetzt (50€ mehr oder weniger machen den kohl jetzt auch nciht fett, allerdings will ich später nicht als armer schlucker mit toller musik daheim sitzen, falls ihr versteht was ich mein).
musik mäßig soll die anlage hauptsächlich rock und trance abspielen. hohe qualität in anderen musikrichtungen wäre natürlich auch wünschenswert.

selbstverständlich habe ich mich zuvor bereits hier im forum etwas umgesehen und bin jetzt noch verwirter als vorher, da ich nichtmal weiß auf welche spezifischen daten bzw anschlüsse etc man bei einer hochwertigen anlage achten muss.
hinzu kommt, dass der wohl meist gesagte/geschriebene satz "geh in ein fachhandel und hörs dir an!" lautet, ich allerdings nicht wirklich ne ahnung hab, wos bei mir sowas geben könnte. über die kompetenz bei media markt und co weiß ja jeder bescheid ;D.

vorschlägen zur gebruacht bestellung via ebay bin ich nciht gerade angetan, da ich mit ebay schon echt böse erfahrungen gemacht hab.

so das sollte erstmal reichen bzw mehr fällt mir nicht ein.
wär super, wenn ihr mir mal ein paar denkanstöße geben könntet.

vielen dank schon jetzt
greez


[Beitrag von doenerMITalles am 28. Mai 2006, 16:25 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mai 2006, 18:05
Tja dann mal die üblichen Verdächtigen:

Verstärker (ca. 160 Euro):

Yamaha AX-396
Denon PMA-495R
Onkyo A-9211

Cd Player (ca. 130 Euro):

Yamaha CDX-396
Denon DCD-485
Onkyo DX-7333

Lautsprecher (restliche 400 Euro):

Klipsch RB-25
Jamo D-570
Kef IQ-3
Mordaunt Short MS902 (und Subwoofer Klipsch SW-8)
Wharfedale Diamond 9.3

Uff und viele mehr (soll mal jemand anders fortführen...)

Das hat dir jetzt wohl nicht geholfen, oder??
Vielleicht solltest du noch konkreter äußern, ob du Kompakte oder Standlautsprecher möchtest (bei deinem Raum würde beides gehen), was dir klanglich wichtig ist (Bass, Details...)...
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2006, 19:47
also ich weiß, dass in sachen verstärker yamaha doch eigentlich ziemlich gut sein müsste und dachte bei boxen an canton. das sind eigentlich so die einzigen marken, die mir ansatzweise was sagen.
bei der form der boxen wollte ich lieber was handfest haben, also keine kompakten, sondern ordentliche stand.

was mir wichtig ist, ist natürlich der saubere klang und die fehlerfreie (ohne rauschen etc) wiedergabe. dazu wäre natürlich kein bischen tiefen und bass auch ganz fein.
übertriebene lautstärke muss es hingegen nicht sein.....werden hier also kein openair-festival mit der anlage veranstalten.

und nein, ne bloße auflistung ist zwar nett, aber mich würde vorallem mal interessieren worauf vorallem zu achten ist.


[Beitrag von doenerMITalles am 28. Mai 2006, 19:48 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mai 2006, 20:02
Dann würde ich eindeutig sagen: Jamo D570. Bekommst du für 250 Euro inkl. Versand bei H+I. Mit denen kann man nicht viel falsch machen und höherwertigere Standlautsprecher bis 400 Euro Paarpreis wirst du kaum finden. Zu denen gibt es einen langen Thread hier im Forum.

Dann kannst du etwas mehr Geld in gute Elektronik stecken:

ca. 300 Verstärker (würde mich mal bei Marantz, NAD, Harman Kardon und Denon umschauen)

ca. 200 CD Player (dito)

Achso, worauf zu achten ist:
Dass es dir vom Klang her gefällt. Die Anlage muss vom Klangcharakter deinen persönlichen Geschmack treffen.


[Beitrag von Janophibu am 28. Mai 2006, 20:03 bearbeitet]
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mai 2006, 20:24
worauf sollte man denn das größte augenmerk legen? dachte immer es seien die boxen.

guck hier gerade rum und was mir glaub ich ganz gut gefallen würde wäre dies (preise stammen von www.hifi-fabrik.de hat ziemlich gute bewertungen und scheint ja auch recht zuverlässig)

Yamaha CDX-396 140,-
yamaha AX-396 189,-
Canton LE 170 199,-(stück)
zzgl. versand 20,-
--------
gesamt 747,- mit versand

liegt in meinem budget und sollte doch recht gut sein, oder? was meinst du: wie sind die canton boxen und passen sie zu den yamaha equip?


[Beitrag von doenerMITalles am 28. Mai 2006, 20:31 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2006, 10:17
Hi,

anscheinend schiesst Du dich gerade ein wenig auf Canton ein.

Mein Tipp wären hier auch die Jamo D 570. Die Dinger sind gerade zu einem Spottpreis zu bekommen, kosten aber eigentlich das fünfache. Du erhälst also einen Lautsprecher, der super klingt, klasse aussieht und mal deutlich teurer war.



Sorry, aber da kommen die Canton LE170 nicht wirklich mit. Zudem bleibt noch ein anständiges Budget für gute Elektronik.

Gruß
Didi
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mai 2006, 10:36

doenerMITalles schrieb:
worauf sollte man denn das größte augenmerk legen? dachte immer es seien die boxen.


Das stimmt. Die Lautsprecher werden die größten Klangunterschiede bringen. Deshalb habe ich dir auch die Jamo D-570 empfohlen. Du musst bedenken, dass diese Laustprecher normalerweise in der Preisklasse 600 bis 800 Euro anzusiedeln sind. Freu dich doch, dass es sie aufgrund so günstig gibt. Du hast den Thread dazu nicht gelesen, oder? Denn sonst hättest du das auch selber gewusst.

Dadurch hast du das große Glück auch hochwertige Elektronik erwerben zu können. Es bleiben dann ja genug Euros übrig.

Ich würde dann auf Denon PMA-655, Harman/Kardon KH675 oder NAD C320BEE als Verstärker setzen. Die haben ordentlich Dampf für die Lautsprecher. Als CD Player vielleicht ein Marantz CD5001 (die haben auch vernünftige Kopfhörerausgänge) oder halt ein zum Verstärker passender.


[Beitrag von Janophibu am 29. Mai 2006, 12:01 bearbeitet]
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mai 2006, 14:51
ok lese mir mal gerade den scheinbar endlosen bericht im forum zu den jamo d 570 durch.
scheint die ja nur bei hl zu geben (zumindest für den kampfpreis). kann man bei denen nur über ebay bestellen oder haben die auch ne eigene seite bzw kann man das auch telefonisch etc machen?
Janophibu
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mai 2006, 15:03
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2006, 15:15
Zu diesem Preis bekommst Du sie wirklich nur bei Hirsch und Ille, die haben alle Restbestände aufgekauft.

Du kannst Sie aber auch gerne hier bei unseren Hifi Profis kaufen, die haben auch noch welche in der Vorführung. Der Versand ist deutlich günstiger, dafür sind es Stückpreise.....

http://www.hifi-profis24.de/index.php?cat=WG64&product=000889

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 29. Mai 2006, 15:16 bearbeitet]
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Mai 2006, 15:52
so....
die jamo d570 scheinen ja für das geld eine überaus gute leistung zu bieten. davon wären es dann mal 2.
für verstärker und cd player habe ich mich jetzt auch mal bei hirsch ille umgeguckt (würde gerne alles auf einmal bei einem händler bestelllen).
bei den verstärkern scheiden die denons schon allein optisch für mich aus. sonst sind mir dort vorallem die harman/kardon aufgefallen. diese ziehen preislich allerdings ziemlich rein. was noch im rahmen wäre, ist der hk 675. dieser geht bei hi für 277,- über die theke.
bei den cd playern habe ich nicht wirklich was gefunden, das mir zu sagt. lediglich die yamahas finde ich interessant. hierbei vorallem der cdx-496 für 158,-.
insgesamt käme ich damit auf 636,-.

was meint ihr dazu? geht alles soweit ok und passt auch zusammen?

edit: was würde da dann noch so an kosten anfallen? sind kabel etc dabei oder was wird überhaupt benötigt?


[Beitrag von doenerMITalles am 29. Mai 2006, 15:53 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#12 erstellt: 29. Mai 2006, 17:58
Der KH 675 ist ein guter Verstärker!! Der wird mit den Jamos sehr gut harmonieren.

Der Yamaha CD Player ist ebenfalls ein gutes Gerät und schaut in der Farbe titan auch edel aus.

Du brauchts dann nur noch:

Lautsprecherkabel:
da nimmst du beim H+I das 2,5mm² als kupfer oder silber (was dir optisch besser gefällt) in passender Länge

Cinch Kabel:
das günstige phc für 4,99 Euro reicht und ist besser als die Beipackstrippe

Das war es schon. Das passt gut zusammen und wird dir sicher Freude bereiten!
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Mai 2006, 18:33
jo vielen dank schonmal....

wenn noch irgendwelche fragen offen sind, meld ich mich einfach hier bei euch.

greeez
Chili_Palmer
Stammgast
#14 erstellt: 29. Mai 2006, 18:42
Ist ein DVD-Player als CD-Player eigentlich unratsam ?!
Habe das Gefühl das ist auch wieder so ein extremes Thema, bei dem sich die Geister scheiden.

Harman ist gut, ich persönlich mag die Geräte von Marantz (auch optisch). Aber mit der Leistung des 675 sollte man auf jeden Fall gut auskommen.


[Beitrag von Chili_Palmer am 29. Mai 2006, 18:42 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2006, 18:54

Chili_Palmer schrieb:
Ist ein DVD-Player als CD-Player eigentlich unratsam ?!

Hier kommts denk ich auf den DVD-P an

mfg
Sockelfreund
Chili_Palmer
Stammgast
#16 erstellt: 29. Mai 2006, 20:24
Ist in meinem Falle meiner Signatur zu entnehmen.
Habe auch bereits mehrere Tests/Vergleiche gelesen, alles Geräte in der Preisklasse 100-180€.
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 30. Mai 2006, 05:50

Chili_Palmer schrieb:
Ist ein DVD-Player als CD-Player eigentlich unratsam ?!
Habe das Gefühl das ist auch wieder so ein extremes Thema, bei dem sich die Geister scheiden.


Moin Moin,

da kommt es auch mehrer Faktoren an. Es gibt in der Tat DVD Player, die locker auf dem Niveau eines guten CD Players spielen.

Wenn ich mir Deine Kombi so ansehe, denke ich allerdings schon, dass ein reiner CD Player noch mal deutlich besser klingen dürfte.

Ich besitze einen Marantz DV4400 und einen Creek Evo CD, das ganze Analog an meinem Creek Evo Verstärker angeschlossen. Hier sind die Unterschiede wie Tag und Nacht, der CD Player klingt sozusagen 2 Klassen besser. Den Unterschied hört man bei mir sogar in einem anderen Raum......

Allerdings hatte ich hier auch schon einen NAD T533, der war absolut ebenbürtig. Aber die lange einlesezeit, das etwas lautere Laufwerk, das schlechtere Display und die nicht ganz so komfortable Bedieung haben mich dann doch zu einem reinen CD Player greifen lassen.

Im Endeffekt ist es das beste, Du leihst Dir bei Deinem Händler mal einen gescheiten CD Player aus, muss nichts teures sein (z. Bsp. Marantz CD5001), und vergleicht bei Dir Zuhause. Wenn Du was hörst, gut, wenn nicht, auch gut.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 30. Mai 2006, 05:52 bearbeitet]
Chili_Palmer
Stammgast
#18 erstellt: 30. Mai 2006, 10:40
Ja, muss ich mal nach gucken wenn ich Zeit habe.
Leider habe ich (noch) keinen wirklichen Händler.
Liegt daran, das ich meine Geräte quasi seit ich 14 bin (da fing alles an, bin jetzt 21) online kaufe. Zum größten Teil gebrauchte Geräte.
Ich habe damals mal mit meinem Vater ne kleine Reise gemacht, um mir dann bei einem etwas gediegeneren Händler einen NAD-Verstärker zu kaufen, den ich mittlerweile aber nicht mehr habe.

Unmittelbar hier in Nähe sind schon ein paar Hifi-Geschichten, da muss ich vielleicht einfach mal hinfahren und etwas stöbern.
Will mir ja jetzt erstmal neue Boxen (die Jamo :D) kaufen und dann gucken ob sie mit meinem Verstärker harmonieren. Wenn das alels zufriedenstellend ist werde ich mir einfach mal bei Bekannten einen guten CD-Player leihen (mein Vater hat auch noch einen Harman-Kardon) und vergleichen.
Prinzipiell möchte ich schon gerne einen CD-Player haben, aber es geht eben auch um das Geld (Kosten/Nutzen).

Schlecht ist mein DVD-Player mit Sicherheit nicht (CD-technisch gesehen), sollte zumindest jeglichen CD-Player im unteren Preissegment abdecken.
Also müsste man höhere/teurere Modelle angucken.

Was wäre denn im Gebrauchtbereich zu empfehlen (vorausgesetzt das Gerät ist gut in Schuss). Marantz ist insgesamt schon meine liebste Schmiede !


[Beitrag von Chili_Palmer am 30. Mai 2006, 10:43 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2006, 11:13
Na von den renomierten Herstellern kannst Du eigentlich jeden Player kaufen. Ich würde eventuell vorab beim Käufer nach Problemen wegen Kopierschutz und gebrannten CDs nachfragen.

Aber speziell von Marantz gibt es doch eine Menge sehr guter Geräte, die mittlerweile alle recht günstig über Ebay zu bekommen sind.

Hier mal das Marantz Archiv:

http://www.marantz.c...nt=de&bus=hf&type=cd

Vielleicht ist ja ein schöner passender für Deinen Amp dabei.

Gruß
Didi
Chili_Palmer
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2006, 11:31
Kenne ja (auch von ebay) einige Marantz-Player.
In dem Archiv ist jetzt keiner dabei, der zu meinem Amp passt.
Der PM-63 gehört noch zur etwas älteren Gattung und passend dazu wäre vielleicht der CD-63SE.

Es kann aber auch sein das ich einfach einen neueren Amp kaufe, mir gefällt die Alu-Bürst-Optik der neuen Geräte.
Desweiteren gibt es netzweit extrem wenige Infos über meinen PM-63, so das ich im Prinzip nur meine eigene Meinung dazu habe.
Die ist zwar entscheidend, jedoch wäre es teilweise auch echt hilfreich zu wissen ob es z.B. große Unterschiede zwischen PM-63 und meinetwegen PM-4400 gibt.
Wilder_Wein
Inventar
#21 erstellt: 30. Mai 2006, 11:37
Ja, ich weiß, ich habe nämlich auch schon Infos über Deinen Verstärker gesucht, aber da schauts eher mau aus.

Bestell Dir doch einfach mal einen PM 4400, so kannst Du am besten testen. Im Internet ist das Risiko doch recht gering.......

Hier gibts den PM4400 OSE gerade zum Schleuderpreis, das sind die Jungs, die auch die Jamos verkaufen :


http://www.hifi3000.de/assistant/hifi/user/index.php?page_id=558

Gruß
Didi
Chili_Palmer
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mai 2006, 11:44
Wieviele Seiten die H+I Jungs haben ...

Mal sehen, ich denke ich muss damit noch warten. Habe momentan weniger Zeit dafür das in Ruhe und gescheit zu testen.
Desweiteren hoffe ich immer noch das sich bald was tut und wir oder ich umziehen.
Dann möchte ich das nach Möglichkeit in einer neuen Räumlichkeit testen.
Einfach mal bestellen ist sicherlich die einfachste Möglichkeit, auch wenn ich die Kohle nicht so dicke hab.

Erstmal die Lautsprecher kaufen, im Gegenzug meine Nubert verkaufen.
Dann schrittweise vorgehen, CD-Player leihen und einfach mal hören.
Und dann, gegebenenfalls, Austausch von Amp + CD-Player.

Danke Dir an dieser Stelle für deine Meinung und Tipps.
Hat mich schon immer gestört das es zum PM-63 KEINE gescheiten Informationen gibt. Bei ebay hat er auch absoluten Seltenheitswert, ist momentan wieder einer drin (und einer wurde vorgestern für 122€ verkauft).
Aber allein wegen der Optik würde ich den PM-4400 nehmen, der sollte ja zumindest "gleich" aufspielen !
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Mai 2006, 13:11
mir wäre da doch noch was eingefallen:

weiß noch net so richtig wie und wo ich die aufstelle.
kann man die auch in ein regal integrieren, wie weit sollten sie optimalerweise auseinander stehen? und was gibbet sonst noch so zu beachten?

ps: hab irgendwie letztens wo gelesen, dass das boxenkambel für weitere distanzen dicker sein muss, habt ihr mal ein richtwert für mich?
Chili_Palmer
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mai 2006, 13:15
Was genau willst Du ins Regal stellen ?
Die Jamo D-570 ?

Nee, das ist eine Standbox.
Je nachdem wie Dein Raum aufgeteilt ist, bzw. wie du Stellmöglichkeiten hast musst du die Boxen anordnen:

pauschal kann man das nicht sagen. Man sollte es ausprobieren.
Prinzipiell möglichst Stereodreieck, Abstand zwischen den Boxen min. 1,50m (?!) und dann eben gucken wie weit weg von der Wand.
Im Jamo Thread haben ja viele Leute beschrieben wie deren Boxen stehen.
Boxenkabel reicht im Normalfall 2,5mm².
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Mai 2006, 13:31
stereodreieck? ...oO
ins regal stellen geb ich zu, dass das schwierig werden könnte ^^
mattheo_72
Stammgast
#26 erstellt: 30. Mai 2006, 13:44
Hallo,

also ich an Deiner Stelle würde recht bald zuschlagen, bevor es die Jamo´s nicht mehr gibt (zu dem Preis)- jetzt eh nur noch in schwarz zu haben.
Hab mir diese eigentlich aus Spaß an der Freude bestellt und war wirklich sehr angetan (laufen bei mir allerdings auch an sehr hochwertiger Elektronik.

Die spielen meiner Meinung nach absolut in der 1000Euro-Liga (Paarpreis). Und das für 250Euro incl. Versand...

Also zuschlagen ist meine Empfehlung...

Gruß
Mattheo
Janophibu
Stammgast
#27 erstellt: 30. Mai 2006, 14:26
Jo zuschlagen lautet die Devise. Die bekommst du schon irgendwie hingestellt. Die sind auch gut, wenn sie nicht optimal positioniert sind. Meine Lautsprecher stehen derzeit auch hunsmiserabel in den Ecken zwischen Schränken, klar leidet der Bass aber klingt dennoch gut. Manchmal lassen die Platzverhältnise eben nichts besseres zu.
Chili_Palmer
Stammgast
#28 erstellt: 30. Mai 2006, 16:28
Nägeln mit Köpfen machen !!!

Habe just in diesem Moment bei H+I bestellt
Bin endlos gespannt auf die Teile !
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Mai 2006, 17:03
hab doch noch fragen:
-die eine bezieht sich auf das lautsprecher kabel. ich interessiere mihc für das silberfarbene kabel vom hersteller goldkabel und das ganze im durchmesser von 2,5 mm. dieses scheint ja (nach dem bild zu urteilen) zwei adrig zu sein, oder? jetzt stellt sich mir die frage, ob eines dieser kabel für einen lautsprecher ausreicht oder ob ich zwei kabel pro lautsprecher benötige. (wenn eins reicht: werden die dann irgendwie am ende auseinander gezogen? oder wie läuft das?)

-die andere frage bezieht sich auf das cinch kabel: mir wurde hier von janobhibu empfohlen gleich ein cinch kabel dazu zu kaufen. nun stellt sich mir die frage, ob es sich lohnt 18,- in ein goldkabel zu investieren oder ob das phc für 4,99 reicht. ist zwischen den kabeln ein deutlich unterschied hörbar (der preisunterschied ist ja ordentlich)?
Janophibu
Stammgast
#30 erstellt: 30. Mai 2006, 17:20
2,5mm² reichen vollkommen aus! Das Kabel ist zweiadrig, das heisst du ziehst einfach die Enden auseinander und verbindest Plus an Plus und Minus an Minus (jeweils für den rechten und den linken Kanal.) Das heisst also ein Kabelstrang für die linke Box und ein Kabelstrang für die rechte Box. Du benötigst nicht zwei solcher Kabel pro Box.

Und das günstige Cinchkabel reicht vollkommen aus. Ein Unterschied ist zwischen Kabeln eigentlich nicht hörbar. Der Vorteil eines etwas besseren Kabels gegenüber den billigen Beipackstrippen sind fest sitzende Stecker und eine bessere Abschirmung und vergoldete Stecker (nicht korrosionsanfällig). All dies bietet das phc bereits. Selbst zu einem 50 Euro Kabel wirst du an deiner Kette definitiv keinen Unterschied hören!

Edit:
Gib uns dann bitte ein kurzes Feedback, wenn du die Anlage zu Hause hast.


[Beitrag von Janophibu am 30. Mai 2006, 17:22 bearbeitet]
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Mai 2006, 17:29
jo super...dachte mir exakt das gleich aber lieber mal versichern.
Chili_Palmer
Stammgast
#32 erstellt: 31. Mai 2006, 10:22
Habe hier nochmal was zum Thema DVD vs. CD-Player.
Ist zwar kein Test, sondern eine (subjektive) Meinung eines Amazon-Kunden, jedoch vielleicht trotzdem interessant (oder lustig ?!).
http://www.amazon.de...059?%5Fencoding=UTF8

Hoffe ich darf das einfach so posten.
Im Prinzip finde ich es verwunderlich das da ein Cambridge CD-Player mit dem 635 Cyberhome (den ich ja auch mein Eigen nenne) verglichen wird.
Nun weiß man nicht was der gute "Tom" noch für Equipment zuhause hat, aber so einen Vergleich find ich schon gewagt !

Was meint ihr ?
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Mai 2006, 15:22
so hab noch ne frage.....endlich wirds ernst....

das silberne kabel von goldkarbel (lautsprecherkabel) kostet ka 2€ allerdings stellt sich mir jetzt folgende frage:
-ist der preis pro meter (nehm ich doch mal stark an)?
-wenn es pro laufendem meter ist muss ich dann die anzahl der bestellungen erhöhen um ein längeres zu bekommen oder wo muss ich die gewünschte länge angeben?

vielen dank nochmal
el_pro
Stammgast
#34 erstellt: 31. Mai 2006, 18:39
hi,
ja ist immer meterpreis.
bei lih hatte ich einfach die anzahl der meter in die anzahl der gewünschten menge eingetragen! ich denke das wird überall so sein (xx=zahl der gewünschten meter ergibt xx*2 den preis. und in einzelne meter schneiden sies wohl kaum )

gruß el pro
doenerMITalles
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jun 2006, 09:49
lang lang ist die bestellung her aber endlich sind sie da.
mit der firma hirsch ille gabs einige komplikationen (ein teil fehlt immernoch) vor über einem monat abgeben aber nun ist die anlage endlich da.

was ich dazu sagen kann? als ich kann euch hier lediglich meinen ersten eindruck schilden. die anlage ist vor ca 2 h gekommen hab natürlich erstmal alles sorgfältig ausgepackt und angeschlossenn.....

"UND?" werdet ihr euch jetzt sicher fragen.
darauf kann ich nur eins sagen: "GOIL!!!"

einfach krass. die dinger bringen den sound perfekt rüber (vll etwas zu starker bass aber kann man ja am verstärker regeln).

also an alle die noch net zugeschlagen haben: MACHT ES SOFORT!!!

so bin weiterhören....man spricht sich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gesucht: Stereo Verstärker ca. 200 ? - Ratschläge
Ost23 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  6 Beiträge
Erbitte Ratschläge/Hilfe bei meinem Stereo Wunsch
SneakYY am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung für neue Stereo-Kette
wie_geht's? am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung für neue Stereo-Anlage
Werner3 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
Neue Boxen für Stereo Verstärker
strob am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  9 Beiträge
Neue Lautsprecher für Stereo/Heimkino
Rashiel am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  135 Beiträge
Neue Stereo/Surround Kombination
Roland_F._B. am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Möchte neue Stereo Anlage
ZaO am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  48 Beiträge
Suche neue stereo Lautsprecher!
Cuxrider am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  10 Beiträge
neue stereo Anlage kaufempfehlungen
phnixiv am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Canton
  • Onkyo
  • Marantz
  • Klipsch
  • Jamo
  • Rodek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedJonathan_Frick
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.939