Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker ach schreck

+A -A
Autor
Beitrag
2_XP
Stammgast
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 19:10
Hallo
Ich wollte meine Vor Endstufe verkaufen (Yamaha C65 M60) und mir einen Vollverstärker zulegen. Leider habe ich festgestellt, dass es kaum noch etwas gibt. Bei Yamaha hört es mit dem 497er auf.
Könnt Ihr mir einen Verstärker oder Bezugsquelle nennen???
Er soll meine T&A TMR160 betreiben.
Danke
2_XP
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 19:17
Achso, was haltet ihr vom Rotel RA-02?
HighEnderik
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2006, 04:55
hi! also ich befürchte, das der rotel nicht genug Power für die T+A hat. Warum behälst du die Vor end Kombi nicht? Der Rotel ist keinenfalls besser, sondern schlechter.


Henrik
eger
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 07:36
Der Yamaha AX 596 ist im Moment für 272 Euro bei hirschille.de im "Ausverkauf".

Grüße
agnes
2_XP
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 10:14
Der Yamaha AX 596 ist im Moment für 272 Euro bei hirschille.de im "Ausverkauf".

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):



Und ist der wesentlich schlechter als meine Vor und Endstufe?
Klanglich und Leistungsmäßig.
Klingen die Vollverstärker von Yamaha nicht sehr spitz?
Peer
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 10:18
Vollverstärker haben wenig eigenklang...

Ich würds versuchen, zurückschicken darfst du ihn eh
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 10:41
Also bei Ebäh bekommst du ca. 400 Euro für deine Kombi. Zu diesem Preis wird es keinen Vollverstärker geben, der klanglich und leistungsmäßig den Yamahas überlegen wäre.

Da würde ich eher die Yamahas gründlich überholen lassen (evtl Widerstände und Kondensatoren erneuern, Potis reinigen...). Dann aber bitte bei einem vertrauenswürdigen Fachmann und hochwertige Bauteile verwenden!
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 11:01
Ob Vollverstärker od. Vor/Endkombi, sie muß mit Deinen LS gut klar kommen u. diese gut kontrollieren können. Vollverstärker bieten da eher das bessere Preis/Leistungsverhältnis, da Gehäuse teuer sind, deshalb würde ich Dir auch zu einem vernünftigen Vollverstärker raten u. ich würde ihn vorher an Deinen Boxen ausprobieren!
2_XP
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2006, 12:30
Hallo,
danke für Eure Antworten.
Habe soeben meinen alten Vollvertärker Denon PMA980R aus dem Keller geholt und an meinen T&A TMR160MKII angeschlossen. Ich habe das Gefühl, dass ihm der Strom fehlt. Habe u.a. mit dem Lied von Michael Jackson "Dirty Diana" getestet indem der Tiefbass sehr ausgeprägt ist.
Bei meiner Yami Kombi grummelt es, bis zu den tiefsten Töne.
Beim Denon klingt alles ein wenig dünn. Der "extreme" Tiefbass fehlt. Selbst wenn ich die Klangreglung und Loudness aktiviere, bleibt der Tiefbass weg. Je lauter ich höre, umso mehr fällt es auf. Der Klang wird sehr aggressiv(spitz) und man dreht leiser.
Also so einen Verstärker benötige ich nicht.
Janophibu
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2006, 18:06
Wie gesagt, für deine Lautsprecher benötigst du einen extrem laststabilen Verstärker, der auch bei Impedanzen von 2 Ohm nicht einknicken darf.

Ein Nad C372 wäre z.B. solch ein Verstärker.
Alte Harman Kardon wie der HK6800 sind auch recht laststabil.
2_XP
Stammgast
#11 erstellt: 01. Nov 2006, 22:03
Wie sieht es mit einem AX1090 aus?
HighEnderik
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2006, 22:26
Hi! toller Amp, ich denke auch, das er mit den T+As klarkommt, aber ob er besser ist als die vor end kombi wage ich zu bezweifeln.


Henrik
2_XP
Stammgast
#13 erstellt: 01. Nov 2006, 22:32
Wenn er genau so gut ist, würde mir reichen. Die Vor- Endstufe klingt angenehm warm und kommt spielend mit den T&A`s zurecht. Habe bei den neueren Yamis angst, dass sie zu spitz klingen.
Anfang der 90er wurde oft behauptet, dass man von den "Neuen" die finger lassen soll. Habe mich seit dem auch nicht mehr richtig damit auseinandergesetzt.
Habe jedoch das Gefühl, dass sich im Stereobereich nicht alles verbessert hat. Leider ist der Markt sehr dünn geworden.
HighEnderik
Inventar
#14 erstellt: 01. Nov 2006, 22:37
Hi joa es geht. Aber stereo ist wieder im Trend. Übrigens Herzlichen Glückwunsch zu den Boxen. Echt geile tolle dinger. Was alternativ noch was für dich wäre ist eine Denon oder Rotel vor end Kombi. Die haben auch saft um deine T+As bei Laune zu halten. Was ahst du denn zur verfügung?


Henrik
2_XP
Stammgast
#15 erstellt: 01. Nov 2006, 23:04
Ich wollte ansich "ruhiger" und "vernünftiger" werden in Sachen Hifi. Deshalb wollte ich gerne die Yamis verkaufen und einen Vollverstärker nehmen. Das passt besser in den Raum und sieht nicht so klotzig aus. Der Klang muß aber stimmen. Sonst bleiben die Yamis.
Ich habe übrigens noch eine Vor End Kombi von Rotel am laufen. RC972 und RB980. An ihr hängen Canton S-CL.
2_XP
Stammgast
#16 erstellt: 05. Nov 2006, 20:11
Hallo
Erst einmal Danke für Eure Unterstützung.
Ich habe den Vollverstärker meiner Tochter mit den T&A getestet. (Denon PMA900V) Auch dieser kommt klanglich nicht an meine Vor Endstufenkombination ran. Wie es aussieht, werde ich die Yamis behalten obwohl sie klotzig und ohne FB sind.
Auf gut Glück den AX1090 zu kaufen wäre etwas gewagt. Dazu ist er mir zu teuer.
HighEnderik
Inventar
#17 erstellt: 05. Nov 2006, 20:48
also die TMR 160 sind jawohl das krasse gegenteil von Vernünftig
Micha2
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Nov 2006, 21:01

2_XP schrieb:
Hallo
Erst einmal Danke für Eure Unterstützung.
Ich habe den Vollverstärker meiner Tochter mit den T&A getestet. (Denon PMA900V) Auch dieser kommt klanglich nicht an meine Vor Endstufenkombination ran. Wie es aussieht, werde ich die Yamis behalten obwohl sie klotzig und ohne FB sind.
Auf gut Glück den AX1090 zu kaufen wäre etwas gewagt. Dazu ist er mir zu teuer.


Hallo!

Ich hatte ebenfalls mal eine M-60 Endstufe mit einer Kenwood Vorstufe zusammen (Bezeichnung hab ich vergessen, aber ist aus dem gleichen Baujahr wie die passenden Yamahas und klingt meiner Meinung nach auch so [selbst optisch kaum ein Unterschied])
Desweiteren hatte ich den AX-396, AX-596 und einen AX-1090. Bei meinen Eltern läuft u.A. ein AX-892.
Alle diese Vollverstärker kommen mit der Vor-Endstufen-Kombi nicht mit, vor allem nicht, was den Klang angeht. Kann den Begriff "spitz" nur bestätigen - richtig schlimm war der 1090, Power ohne Ende, aber in größeren Lautstärken nicht zu ertragen. Der Ausgewogenste ist meiner Meinung nach 596. Aber ganz ehrlich: Gib Deine Klamotten nicht weg, ich ärgere mich jeden Tag mehr, dass ich die M-60 verkauft habe (für über 400 in der Bucht). Schön ist sie zwar nicht, aber ein sehr gutes Gerät. Wenn es Dir zu wuchtig ist, versuch doch, die Endstufe ein bischen versteckt aufzubauen und lass nur die Vorstufe sichtbar stehen - wird den "Ahnungslosen" sicher beeindrucken
2_XP
Stammgast
#19 erstellt: 05. Nov 2006, 21:08

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

also die TMR 160 sind jawohl das krasse gegenteil von Vernünftig

Ja, woh wahr. Als sie darmals auf den Markt kamen waren sie für mich als Azubi unbezahlbar. Sie waren nur ein Traum. Vor ca. einem Jahr habe ich meinen Traum erfüllt. Die Teile sind einfach superb und werde sie nicht wieder her geben.
Viele andere "Jugendträume" habe ich mir erst später erfüllt (unter anderen die Yamis).
HighEnderik
Inventar
#20 erstellt: 05. Nov 2006, 21:39
Waren die T+As auch ein Jugendtraum oder hast du dir die schon früher gekauft?


Henrik
HighEnderik
Inventar
#21 erstellt: 07. Nov 2006, 18:08
Hi! seit heute hab ich ne M-60 verübergangsweise. (konnte sie günstig bekommen) Die ist doch der Hammer! Weis garnicht was du willst? Haste intresse an einer zweiten?


Henrik
2_XP
Stammgast
#22 erstellt: 07. Nov 2006, 20:17
Ja, die T&A´s waren auch ein Jugendtraum. Hatte mir ca.1991
einen Verstärker von Denon PMA980, Tape Denon DRS 810, Denon CD DCD1290 und Tuner TU260 geholt. Lautsprecher von Teufel M200 (die alte Ausführung) Dann bekam ich die Endstufe von Rotel RB980 und die Vorstufe Denon PRA1100(tolles Gerär) gebraucht von einem Freund zugelegt. Den PRA1100 tauschte ich gegen die PRA1500 wegen FB aus. Dieses war leider ein schlechter tausch. Der 1100er klang besser. Als nächstes kaufte ich meinem Freund seine SC-L ab. TOP . Da ich mit dem PRA nicht zufrieden war, tauschte ich diesen gegen eine Rotel Vorstufe RC972 aus. Tolles Gerät. Bis auf den Denon Vorstufen habe ich noch alles angeschlossen. Den PMA980 im Keller.
.
Weil mich der Reiz packte holte ich mir gebraucht die T&A´s die M60/ C60 und einen CD von Sony 228ESD. Die Vorstufe tauschte ich irgendwann gegen eine C65 aus.(und Vollverstärker PMA920-wieder weg und PMA900V)
.
Ganz am Anfang hatte ich übriegens eine Yamaha Anlage A520, K520, T420, +Kenwood CD 5?? und Lautsprecher von Arcus TM68.
.
Eine 2. Endstufe von der M60 benötige ich ansich nicht. Sie lassen sich nicht brücken. Es sei denn Deine ist in einem besseren Zustand.

Gruß an alle
HighEnderik
Inventar
#23 erstellt: 07. Nov 2006, 20:49
Hi! Also meine ist man kann sagen im Neuzustand.

Habe sie heute bei meinem Händler ergattern können.

Über den Preis traue ich mich garnicht zu sprechen, da ihr mich sonst steinigt.


Henrik
2_XP
Stammgast
#24 erstellt: 07. Nov 2006, 20:58
Was willse Du denn dafür?
HighEnderik
Inventar
#25 erstellt: 07. Nov 2006, 21:52
Hi! 330€ soltlen es schon sein. Hab sie grad bei ebay eingestellt.


Henrik
Micha2
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Nov 2006, 22:05

-(Delu.XE)- schrieb:
Hi! 330€ soltlen es schon sein. Hab sie grad bei ebay eingestellt.


Henrik :prost


Du wirst mehr dafür bekommen, denke ich.
Wenn nur diese oberhässliche LED-Anzeige nicht wäre, sondern schöne Analoge-Anzeigen...aber dann könnte man sich sowas garnich mehr leisten...würden bestimmt Wahnsinnspreise erzielen *heul*
2_XP
Stammgast
#27 erstellt: 07. Nov 2006, 22:08
Das hätte ich mir glatt überlegt. Leider nun bei Ebay.
Trotzdem viel Erfolg
HighEnderik
Inventar
#28 erstellt: 08. Nov 2006, 06:58
Hi! Hab sie jetzt bei Ebay drin.

Ich habe die Endstufe bei meinem Händler als Kundenauftrag für 150€ gekauft. Sie ist technich und optisch wie neu.

Ich weis nicht, wer sie für das Geld hergegeben hat.


PS: Ich find die LED Anzeige geil.

Henrik
Micha2
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Nov 2006, 10:06

-(Delu.XE)- schrieb:
Hi! Hab sie jetzt bei Ebay drin.

Ich habe die Endstufe bei meinem Händler als Kundenauftrag für 150€ gekauft. Sie ist technich und optisch wie neu.

Ich weis nicht, wer sie für das Geld hergegeben hat.


PS: Ich find die LED Anzeige geil.

Henrik :prost


WAS?
na also auf jeden Fall Glückwunsch...warum behälst Du sie denn nicht, für das Geld kriegst Du sowas doch nicht wieder.
Und wenn Dir die Anzeigen gefallen, ist doch umso besser!
Oder mach für 150€ einen Studenten glücklich
HighEnderik
Inventar
#30 erstellt: 08. Nov 2006, 14:43
Hi! Also die Endstufe ist schon extrem geil. Ich hatte mir gedacht für Gewinn verkaufen. Mein Verstärker reicht mir allemal aus. Bekomm im Dezember T+A Tal x 1.1. dafür brauche ich noch ein wenig Kohle.


Ich hab öfters mal die Gelegenheit gute sachen zu bekommen.

Mein Händler hat ZB noch 1 paar dynaudio coutor 1.8 m2 für 700€. auch nen gutes angebot wie ich finde.

Henrik
TimothyMcLuren
Stammgast
#31 erstellt: 17. Nov 2006, 23:44
Hallo,
also falls das mit dem Amp an den T+A's noch aktuell ist kann ich dir sagen das ich die TMR 160 mit einem Revox B250 betreibe und eigentlich recht zufrieden bin. Kostet bei epay ca 300-500 Euros ist schon älter aber hat seinen Preis gehalten! Klasse Verstärker mit ausreichend Leistung (300W pro Kanal) um den in Verzerrungen zu treiben müsste ich mir eigentlich Kopfhörer aufsetzen.
Da dieser aber meinem Vater gehört möchte iuch nun auf VorEnd-Kombi umsteigen.
Mein Traum wäre Burmester Vorverstärker bin sogar bereit nen tausender dafür zu berappen aber das ist eine andere Geschichte.

Mal ne Frage an andere TMR Besitzer, ich höre auf Steinplatte mit Gummifüßen auf Parkett und bin vom Bassverhalten echt enttäuscht! Keine Schläge im Magen, außer man steht zwischen ihnen. Habt ihr da vielleicht Tips für mich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A TMR160 ---> Verstärker
EvilGuard am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
Vollverstärker
-------- am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  15 Beiträge
Vor-und Endstufe oder nur einen Vollverstärker
chnuppie am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  9 Beiträge
Vollverstärker
Haie am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  3 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  6 Beiträge
Welcher Yamaha Vollverstärker?
dickchill am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  2 Beiträge
Vollverstärker - Yamaha?
Totenlicht am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  32 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker???
IceSupra am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  16 Beiträge
Yamaha oder Denon Vollverstärker?
kbox am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Denon
  • Rotel
  • T+A
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.680