Verstärker, Lautsprecher und Subwoofer für €1200

+A -A
Autor
Beitrag
audia6c4
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 12:14
Mahlzeit!

Da bekanntlich Bilder mehr als tausend Worte sprechen, hier mein Wunsch:


> Welche Komponenten in dem Preissbereich könnte ihr mir empfehlen??
> Klang ist mir wichtiger als Pegel.
> Ist die Aufstellung überhaupt sinnvoll??
> Bei der Größe des Subwoofers gibt es "keine" Einschränkungen.
> Die Subwooferkiste, egal ob BR oder G, und die Standlautsprecher könnte ich selber bauen
> Anfangs wird die Anlage nur zum Fernsehen und DVD-schauen verwendet
> Die Raummaße sind 7 x 3,5 x 2,5....Die Wohnzimmermaße sind ca. 3,5 x 3,5 x 2,5

Ich hoff, ich hab nichts wichtiges vergessen....

Mfg und danke im voraus
Thomas


[Beitrag von audia6c4 am 13. Dez 2006, 12:15 bearbeitet]
koli
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 13:07
Hi was willste den nun Stereo oder Surround ???
audia6c4
Stammgast
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 13:25
Nur Stereo, wie in der Zeichnung dargestellt.

Mfg Thomas
audia6c4
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2006, 11:51
Hat keiner einen Vorschlag??

Mfg Thomas
koli
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2006, 13:04
Also als Verstärker ist der Cambridge Azur 540A V2 erste Wahl Liste ca 478,.€.

DVD Player kannste nen günstigen nehmen, bis irgendwann mal ein vernünftiger wie der 300€ Player auch von Cambridge den Azur 340C, der reicht alle mal.

Sub wenn die Optik egal wäre Canton AS 25 kann man für um die 150€ inner Bucht auch schon schiessen.

Lautsprecher tja sag mal selber was de vielleicht gedacht hättest.


[Beitrag von koli am 14. Dez 2006, 13:09 bearbeitet]
audia6c4
Stammgast
#6 erstellt: 14. Dez 2006, 13:21
DVD nehm ich einstweilen den von meinen Eltern (die haben eh zwei).....

Was ich vergessen hab zu sagen ist, dass ich ein kompletter Noob in Sachen Home-Hifi bin....komm aus dem Car-Hifi Bereich....

Und, ich hab mir das ganze noch einmal durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem Entschluss bekommen, den Subwoofer erstmal wegzulassen und dafür ein bisschen mehr Geld für die Standlautsprecher auszugeben.....


Mfg Thomas
koli
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2006, 13:24
Wenns geht lass Dir lieber Zeit zum entscheiden und dann testen was das Zeug hält

Wenn Du mit nem CD Player noch warten kannst, kannste ja dann mehr in die Lautsprecher stecken.

Welche Musikrichtungen bevorzugste denn so
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2006, 13:35
Hi!

Ich würde mir einen guten Einstiegsamp kaufen:

NAD 320/325BEE
Cambridge Azur 340

Bleiben noch knapp 1000 Euro für gute Standlautsprecher. Da wird es schon etwas kniffliger. Die frage nach der Musikrichtung spielt dabei schon eine Rolle. Auch wichtig ist, ob ausgeprägter Bass und hohe Lautstärke wichtig sind.
audia6c4
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2006, 13:43
jaja, mit dem Kauf eines CD-Palyers woltl ich so oder so noch bis Mitte nächstes jahr oder länger warten...ist mir zur zeit nicht so wichtig....

und zu meinem Musikgeschmack: ich hör eigentlich alles, meistens Musik, die es im Radio auch spielt...ab und zu darfs dann auch mal slipknot, system of a down oda so sein...

Und du hast Recht, Probehören ist unumgänglich...

@LaVeguera

Werd mal schauen, was ich zu den beiden Endstufen find....danke erstmal


Mfg Thomas
koli
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2006, 13:46
die beiden sind Vollverstärkers

Es sind jeweils die Einsteigergeräte der Hersteller

Welche Maße dürfen bie Boxen denn haben ?
taubeOhren
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2006, 13:50
...
Bleiben noch knapp 1000 Euro für gute Standlautsprecher. Da wird es schon etwas kniffliger
...


als Tip Monitor Audio Bronze BR6 - UVP 800,-



Gruß
taubeOhren
audia6c4
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2006, 13:53
@koli

Wenn möglich, sollten sie nicht breiter als 30-33cm sein....wenn doch, auch egal, stell ich sie einfach ein bisschen vor den Verbau und da ist dann Platz genug....

@taubeOhren

Danke für den Tipp....Werde den mal per Möglcihkeit probehören...


Mfg Thomas
koli
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2006, 13:53
Also zum Cambridge würde superb eine B&W CDM 7 , CDM7se oder CDM 7 NT passen, die haben nen guten Wirkungsgrad und harmonieren super mit dem Verstärker, wenns denn ein Cambridge werden würde und gebraucht kriegt man die ab der CDM für um die 400€ das Paar.
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2006, 13:58
Hi!

Gut, also keine Bass- und Pegelattacken. Dann hier mal ein kleiner Überblick an denkabren Kandidaten:

KEF iQ7 - Durch den Koaxialaufbau sehr gute Räumlichkeit.

Tannoy Sensys DC-2 - Ebenso ein Koax, aber insgesamt etwas zurückhaltender/angenehmer abgestimmt, als die KEF.

Monitor Audio RS-6 - habe ich selber noch nicht gehört, die Silver-Serie ist aber sehr beliebt hier im Forum.

Das wären meine Ideen.

Falls Du aber ohnehin für später einen Sub einplanst, würde ich auch Kompaktlautsprecher ins Auge fassen. Für den Betrag gibt es da schon wirklich sehr gute Teile. Meine Favoriten dort:

DALI IKON 2
Dynaudio Focus 110
Acoustic Energy Aesprit 300
Revel Concerta M-12


Blätter diesbezüglich mal hier durch:
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=643


[Beitrag von LaVeguero am 14. Dez 2006, 14:00 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2006, 14:00
...
Werde den mal per Möglcihkeit probehören



den??? ah den Lautsprecher - die BR6 ist ein Lautsprecher

Gruß
taubeOhren


noch ein Tip - "Klingtgut" hier im Forum (sonst Nähe Heidelberg( hat sie im Programm, im übrigen auch ´ne Menge Verstärker (NAD, Cambridge u.a.)
audia6c4
Stammgast
#16 erstellt: 14. Dez 2006, 14:01
@LaVeguero

Hab noch vergessen zu erwähnen, dass ich sicher nicht allzu laut(nachbarn) hören werde und bass ist mir zwar wichtig aber nicht alles...sollte einfach alles schön harmonisch klingen....


so, zum Glück ist in meiner Nähe ein Händler, der B&W Produkte führt...Werd mal bei ihm vorbeischauen und auf jeden Fall die aufgelisteten Produkte, sofern es möglich ist, anhören....

Mfg Thomas
audia6c4
Stammgast
#17 erstellt: 14. Dez 2006, 14:08
Wow, das da jetzt soviel Vorschläge auf einmal kommen, hätt ich nicht geglaubt...Bin sehr positiv überrascht...also nochmals danke einstweilen....

Muss das jetzt alles erstmal verdauen....

Glaubt ihr würden die folgenden Komponenten miteinander harmonieren: B&W DM-604 S3 und Cambridge Azur 540A V2

werden ja beide gerade im Biete-Bereich angeboten

Mfg Thomas
koli
Inventar
#18 erstellt: 14. Dez 2006, 14:15
Jo dat harmoniert sehr gut, obwohl frag mal deinen Händler was er für besser hält, die cdm7 oder die dm604 .

Garantiert wird er da bestimmt die CDM7 empfehlen.

Die CM Reihe ist auch sehr gut sind neuer und sehen sehr Modern aus.

Oder vielleicht ein Ösiprodukt wie die Vienna Acustics Mozart, wird ja bei Euch gebaut.

Aber immer erst die Lautsprecher hören hören und nochmals hören
audia6c4
Stammgast
#19 erstellt: 14. Dez 2006, 14:21
@koli

Stimmt, werd mal schauen, was wir so schöne Sachen produzieren....

werd auf jeden Fall ausgiebig probehören....

Und euch dann berichten für was ich mich entschieden habe....

Mfg Thomas
LaVeguero
Inventar
#20 erstellt: 14. Dez 2006, 14:23

koli schrieb:

Die CM Reihe ist auch sehr gut


Na, da zeigt sich mal wieder, wie wichtig das eigene Hörempfinden ist. Ich fand die CM nämlich ganz schön schrecklich.

Also: Anhaltspunkte hast Du nun ja erstmal genug. Schau einfach mal, welche Händler es so in der Umgebung gibt. Da finden sich bestimmt auch noch tolle Alternativen, die hier bisher nicht erwähnt worden sind.
koli
Inventar
#21 erstellt: 14. Dez 2006, 14:27
Hast Recht sie sind eher dünn abgestimmt gegenüber der CDM 7

Bin mal gespannt was die Händler in Ösiland so für Kurse haben.
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2006, 14:30
Und zur Aufstellung:

Man sollte gerade zu den Seiten den Boxen schon nen halben Meter gönnen. Ansonsten leidet vor allem die Räumlichkeit und Bühne. Zur Rückwand schauts bei Standlautsprechern ähnlich aus. Da liegts in erster Linie an zu dickem Bass.
balou156
Stammgast
#23 erstellt: 14. Dez 2006, 15:39
Hallo!
Also eine ganz nette Kombi ist auch Kef IQ3 auf Stands und als Amp den Advance Acoustic MAP 103. Hab die Kombi gerade selber zuhause und bin ganz angenehm überrascht, dabei habe ich als Zuspieler einen älteren HK 710 CD-Player und einen Yamaha DVD-S657.
Aber wie hier schon oft erwähnt, selber hören und das, falls möglich, am besten in den eigenen vier Wänden!

Gruß
Uwe
Stadtraeumer
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Jan 2007, 14:51
Hi,
ist die Entscheidung schon gefallen?
falls noch nicht, würd ich dir zu den für "den" Preis phänomenalen Monitor audio BR6 raten!

Bei mir stand die Entscheidung auch zwischen den Tannoy sensys DC2, B&W DM-604, Focal Chorus V716 und halt den Monitor audios.

Die Tannoy`s und die B&W können der neuen Bronze reference Serie imho nicht im Ansatz das Wasser reichen, der Klangunterschied ist eklatant...für mich klingen die BR6
so wie ein audiophiler guter Lautsprecher klingen muss und davon sind die beiden Anderen ein gutes Stück weit entfernt, die klingen wirklich nach Einstieg
Die neuen Focal der V Serie fand ich auch richtig gut, sind imho sensationell günstig, allerdings war die doch sehr helle Abstimmung nicht 100% meins,
aber auf jeden Fall viel besser als die B&W und Tannoy.

Die Monitor audio hat für die Preisklasse unglaublich viel Potential und mit guter Elektronik kann man damit für echt überraschte Gesischter sorgen...imho Understatement pur


Mein Tip für 1.200,-EUR
monitor audio bronze reference 6 für 800,- plus NAD 320 BEE für z.zt. 250,- plus Cambridge azur 340C mit Glück für 200,-EUR gebraucht...

gruß vom stadträumer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Lautsprecher an Marantz 1200 Verstärker
lennhardo am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 09.06.2017  –  9 Beiträge
Suche Verstärker für Magnat SoundForce 1200 Lautsprecher
pcfreak110 am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  11 Beiträge
Verstärker für - Magnat 1200 Subwoofer
Gabbatuner am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  7 Beiträge
Lautsprecher für: Dual CV 1200
c-streif am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
Neue Lautsprecher gesucht (1200?)
Leon_der_Profi_5080 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  20 Beiträge
Verstärker ~1200?
uncharted am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  31 Beiträge
Suche Verstärker für Magnat Soundforce 1200 + B30
R1ze am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  15 Beiträge
Magnat Soundforce 1200 und welcher verstärker ?
grashalm4 am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  21 Beiträge
Verstärker für magnat soundforce 1200
tim.79 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für "Musikzimmer"
hubsi336 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedPeter_Schäfer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.762