Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und Boxen 600-800 € wanted

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf_W_aus_S
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2006, 17:33
Hallo an dieses informative Board - Kompliment.

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Meine letzte Anlage habe ich gekauft als es noch 3 TV Programme ab 16.00h gab und Twix noch Raider hieß - also vor ca 20 J.
Also Zeit für was Neues !

Folgende ( Raum ) Situation:
ca. 45 - 50 qm großer gefliester Wohnraum ohne Teppichbeläge und ,großem -einem Wintergarten ähnlichen-Fensterflächen.

Höre gerne gute Rockmusik ( Scorpions,Dire Straits,Bowie..)

Ich war letztens bei einem Bekannten - da hat es mich erwischt.Musik aus Teufel Theater 4 Frontboxne und Subwoofer - klasse. Dazu ein Denon AVR 2807 ( ?)super!

Mal im Internet gestöbert und festgestellt, das hier wohl
das Ende des Budgets erreicht ist - scade eigentlich.

Frage: Gibt es nach eurer einschätzung eine Alternative zu dem Denon Verstärker - auschließlich für Stereo/Hifi Betrieb oder vergleichbare /günstigere Boxen , sodass mein Budget nicht gesprengt wird ?

Ach ja : CDP und Tuner habe ich erstmal hintenangestellt - kommt später. Solange tut es noch mein Billig - Elta DVD Player denke ich ( oder etwa nicht ? )

Info wäre prima - Danke schonmal

Ralf
mickmac
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Dez 2006, 18:08
Also wenn du nur stereo hören willst würde ich dir vom denon AVR ... oder sonstige heimkinoverstärker abraten da es sich um mehrkanalreciever handelt und diese nicht an einen reinen Stereo Vollverstärker rankommen.
Diese sind eventuell auch schon günstig zu bekommen
anon123
Administrator
#3 erstellt: 14. Dez 2006, 19:26
Hallo Ralf und willkommen im Forum,

wenn's definitiv bei Stereo bleiben soll, dann braucht es, wie schon geschrieben, kein A/V-Receiver sein. Wenn Du späterhin aber auch "Heimkinoton" möchtest, dann schon.

Blieben wir bei Stereo und bei Denon (www.denon.de) -- denn ich halte diesen Hersteller für grundheraus solide und gut -- dann könnte man aus deren preiswerteren Stereokomponenten eine kleine, aber dennoch gute, Anlage zusammenstellen. Als Verstärker vielleicht der PMA-500AE für lausige EUR 230 und als CD-Spieler der DCD-500AE (EUR 210). Dazu dann noch ein Paar B&W 601 S3 (EUR 400), alternativ die Monitor Audio Bronze Reference 2 (EUR 300) oder Silver RS1 (EUR 500). Die Kompaktboxen dann auch ein LACK-Blumentischchen (40/60cm) von IKEA (für 'nen Appel und 'nen Ei), ca. EUR 20-30 für Lautsprecherkabel (etwa von Oehlbach oder Monitor) und EUR 20 für ein Oehlbach NF-1 (Cinchkabel). Voila! Eine nette kleine Anlage, die in etwa in Deinen Budget liegt. Alternativ bei diesem Händler (ein Forenmitglied) eine Kombination von Cambridge Audio (340A und 340C, je EUR 300) plus einem Paar Bronze B2, die er als Ausstellungsstücke in Buche für EUR 250 hergibt. Dazu noch das Blumentischchen und Kabel. Voila! Eine weitere kleine, feine, und hier auch noch "englische" Anlage. Ein billiger DVD-Spieler als CD-Spieler ist IMHO eine Beleidigung für die Ohren.

Das Problem bei all dem ist Dein Raum. Je nach Hörabstand kann eine solch' bezeichnete Anlage "zu klein" sein. Und mit Fliesen, keinen Teppichen und großen Fensterflächen kann das eine ziemliche Hall-Höhle sein, die zudem (durch die großen Fenster) möglicherweise (je nach Aufstellung) auch noch einiges an Bassenergie schlucken könnte.

Auf's Probehören solltest Du in keinem Fall verzichten. Und hören und kaufen sollte man eine Anlage bei einem guten, engagierten Händler vor Ort. Wenn's denn Internet sein muss, wären Händler der Art, wie ich ihn vorgestellt habe (ohne dafür Werbung machen zu wollen) die bessere Wahl.

Beste Grüße.
mickmac
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Dez 2006, 21:48
ooh ja mann hätte je denken können ich wollte von denon abraten aber ich habe selbst einen avr 1804 und bin mehr als zufrieden
Ralf_W_aus_S
Neuling
#5 erstellt: 15. Dez 2006, 08:53
Hallo Anon 123,

Danke für die ausführlichen Empfehlungen.

Es wird mit ziemlicher Sicherheit bei der Stereo-Variante bleiben - ich habe gar keinen Fernseher ( weiß aber was das ist )

Habe auf Grund deiner Angaben mal einige Bezugsquellen gecheckt und einen Hifi Händler in ca 40 km Entfernung ( Minden / Westf. ) aufgetan der die Denon Komponenten sowie die B+W Boxen da hat - also hin und mal hören.

Hatte gestern abend nach dem Telefonat mit dem Händler, das Gefühl, das er die B+W LS nicht für die allererste Wahl ( Bass angeblich zu schwch ) hält und mir viel lieber Canton Le 190 ( glaube ich ) bzw B+O LS verkaufen möchte - was meinst Du ?

Auf der anderen Seite haben die mit den B+W LS ( 40 J B+W )gelegentlich Preisaktionen laufen .

Werde mal hören was los ist - Info folgt.

Viele Grüße und Danke

Ralf
TrottWar
Gesperrt
#6 erstellt: 15. Dez 2006, 09:21
Hallo Ralf!

Wenn ich "aus S" richtig deute mit "aus Stuttgart", lade ich dich gerne mal dazu ein, bei mir in einem recht ähnlich schallharten Raum (der allerdings mit knapp 30m² deutlich kleiner ist) mal Wharfedale probezuhören. Angetrieben vom mittleren NAD-Verstärker (C352) ist man dann zwar über deinem Budget, aber der klangliche Unterschied zum kleineren C320BEE bzw. C325BEE ist schlussendlich nur am Pegel feststellbar...
Und für 800 sollte man das bekommen.
Problem dabei: der Player müsste erstmal bleiben, wobei ich da also schon "nachbessern" würde, klanglich nette Gerätchen (wie z.B. mein Sony) gibts auch gebraucht schon recht günstig und spielen auch heute noch was den Neupreis angeht gleichsetzbare Geräte teilweise an die Wand bzw. spielen zumindest auf gleichem Niveau.
Meld dich einfach, wenn meine Interpretation richtig war...
horstilein
Stammgast
#7 erstellt: 15. Dez 2006, 09:23
Hallo Ralf,

Einen Händler, der dir B&O Lautsprecher verkaufen will, würde ich meiden.
Ich kenne die B&W's nicht, die B&O Tröten und die Canton aber schon. Die Cantons würde ich als eher durchschnittlich bewerten, B&O sind vielleicht hübsch anzusehen... was die Wiedergabequalität angeht stehen da einfach 1 bis 2 Nullen zu viel vor dem Komma...

Wenn du nicht vorhast etwas an deinem akustisch katastrophalen (net bös gemeint ) Raum zu ändern (Teppiche, schwere Vorhänge etc) wirst du sowiso extreme Probleme mit erträglicher Wiedergabe bekommen. Dein Raum hat maßgeblichen Einfluss auf die Klangqualität.

Die Monitor Audio und den Denon Verstärker würde ich auch empfehlen, Lautsprecher von Wharfedale wären evtl. auch was für dich (Probehören - in den eigenen vier Wänden wärs am besten, wie gesagt, der Raum...).
Nimme erstmal den DVD Player, der einzige Nachteil gegenüber dem CD Player sind die 5 Sekunden Ladezeit. Und anstatt 50 Euro für Lautsprecherkabel auszugeben kauf dir lieber nen schönen Teppich

Edit: RÄschtschraipfäler


[Beitrag von horstilein am 15. Dez 2006, 09:28 bearbeitet]
TrottWar
Gesperrt
#8 erstellt: 15. Dez 2006, 09:31
Hehe, der Tipp mit dem Teppich ist kein schlechter, werd ich auch angehen, sobald ich mal wieder bei IKEA bin (hab da nen netten Teppich gefunden, 39€, geht noch ).

Ansonsten kann ich Ralf nur raten, auch mal fernab vom MediaGeizDoof-Angebot seinen Horizont zu erweitern, es lohnt sich (meist)...
Ralf_W_aus_S
Neuling
#9 erstellt: 15. Dez 2006, 10:35
Hi nochmal,

das geht ja gut hier.
Da ist einem Laien wie mir echt mit geholfen -- Mille Grazie !

Horstilein: Ja ich weiß, das mein Wohnzimmer nicht klangoptimiert ist - höre ich jeden Tach - ich arbeite dran - versprochen.

Trottwar: S - ist nicht Stuttgart, sondern ein kleinerer Ort in der Nähe von Minden ( PLZ 32469 Petershagen ) mit 350 EW - kommt aber gleich hinter Stuttgart .

Warfedale LS kann ich in dem beschriebenen Hifi - Laden auch anhören - werde ich auch tun. Vorstellung ist zumindest nicht an des LS zu sparen , eher sukzessive die Anlage aufbauen - hat mehr Sinn denke ich, denn : die Freude an einem günstigen Preis dauert nicht so lange wie die Freude an einer guten Qualität ( sehr schlau ) .

Werde mal schauen , was ich so auf die Ohren bekomme - zur Not gibt es auch ein 0% Finanzangebot .

Ach ja - im Media-SCh..-Geiz-laden bin ich schon gewesen , aber trotz zweimalig versuchter aktiver Kontaktaufnahme zum Verkaufspersonal unerkannt entkommen...

Danke ans alle

Ralf aus S ( nicht Stuttgart ) , der demnächst sein Wohnzimmer verändern wird.
anon123
Administrator
#10 erstellt: 15. Dez 2006, 10:37
Hallo Ralf,

die Canton LE 190 wird gern und oft als "Einsteigerlautsprecher" angeraten. Sie sind ja auch nicht schlecht und sehen irgendwie "erwachsen" aus -- so mit den vielen Treibern und der großen Kiste drumrum. "Erwachsener" klingen aber tut, nach meinem vergleichenden Hören, die wesentlich kleinere B&W, die insgesamt deutlich hochwertiger ist. Nicht nur löst sie merkbar besser auf und erlaubt einiges mehr an glaubwürdigen Details. Auch die Basswiedergabe ist tiefer, straffer und sauberer. Der äußere Eindruck täuscht oft. Hör's Dir einfach an.

Beste Grüße.
TrottWar
Gesperrt
#11 erstellt: 15. Dez 2006, 10:51

Ralf_W_aus_S schrieb:
Hi nochmal,

das geht ja gut hier.
Da ist einem Laien wie mir echt mit geholfen -- Mille Grazie !


Jeder hilft doch jedem, wie er kann, oder? Also so seh ich meine allgemeine Besinnung... Wenn ich dir trotz aller Unzulänglichkeiten hab helfen können: umso schöner


Ralf_W_aus_S schrieb:
Horstilein: Ja ich weiß, das mein Wohnzimmer nicht klangoptimiert ist - höre ich jeden Tach - ich arbeite dran - versprochen.


Man muss übrigens nicht unendlich Absorber reinstopfen (man kann natürlich), aber selbst mit wohnraumtypischen Details wie einem Teppich, Regal, CD-Ständer usw. lässt sich schon recht viel "deichseln"...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Trottwar: S - ist nicht Stuttgart, sondern ein kleinerer Ort in der Nähe von Minden ( PLZ 32469 Petershagen ) mit 350 EW - kommt aber gleich hinter Stuttgart .


Naja, das ist dann nicht mehr ganz so "um's Eck", schade, hätt dir's gern angeboten...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Warfedale LS kann ich in dem beschriebenen Hifi - Laden auch anhören - werde ich auch tun.


Dann nehm sie bitte aber auch - falls sie dir gefallen - mit zum Testen nach Hause, seriöse Händler machen sowas doch ganz gern mal, denn jeder Raum "klingt" doch etwas anders... Ich könnte (!!!) mir aber vorstellen, dass der eher sanfte Hochtonbereich deinem kahlen großen halligen Raum sehr entgegenkommen würde... mehr wohl, als die ohnehin harten Canton-Hochtöner...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Vorstellung ist zumindest nicht an des LS zu sparen , eher sukzessive die Anlage aufbauen


vollkommene Zustimmung, genau so hab ich's auch gehandhabt. Günstiger ist geiler... leider nur 5min, danach ist günstiger schlechter und nach weiteren 5min ist der Ersatz für geiler garnicht mehr so günstig...


Ralf_W_aus_S schrieb:
hat mehr Sinn denke ich, denn : die Freude an einem günstigen Preis dauert nicht so lange wie die Freude an einer guten Qualität ( sehr schlau ) .


Ja, man hat - entsprechend Zeit und Hörung investiert - einfach danach mehr von, wenn man weiß: ich hab für mein Geld das Richtige gekauft. Und weil jeder Raum anders ist, jeder Mensch anders hört,... muss man einfach auch als potentieller Käufer einfach vergleichen! Klar kann man dann drüber diskutieren "das hat mir an dem und dem Produkt gefallen", dafür sind wir ja alle auch in den Foren unterwegs, aber das "das ist das Richtige für mich"-Gefühl muss sich bei jedem doch selbst einstellen...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Werde mal schauen , was ich so auf die Ohren bekomme - zur Not gibt es auch ein 0% Finanzangebot .


Gibt auch immer interessante Ausstellungs-Stücke, dadurch bedingt hat mein Nachbar auch fast 1/3 des regulären Neupreises sparen können...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Ach ja - im Media-SCh..-Geiz-laden bin ich schon gewesen , aber trotz zweimalig versuchter aktiver Kontaktaufnahme zum Verkaufspersonal unerkannt entkommen...


"Wir können nicht gut, wir können nur billig"... Tut mir leid, ist einfach so, die Leute sind planlose Kistenschieber, die dir notfalls auch ihre Mutter verkaufen würden...


Ralf_W_aus_S schrieb:
Danke ans alle


Bittscheeee


[Beitrag von TrottWar am 15. Dez 2006, 10:52 bearbeitet]
Ralf_W_aus_S
Neuling
#12 erstellt: 16. Dez 2006, 09:20
Hi,
habe gestern die ersten beiden Hörproben hinter mich gebracht und leichten Herzens die Entscheidung getroffen, nun irgentwie wohl doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen als geplnt - auch wenn es nicht leicht fällt.

What happened ?-
Habe die LS gefunden, die sich in unserer Halle richtig gut anhören - Wharfedale Diamond 9,5 für ca. 500 €.
Die werden es mit Sicherheit werden - es war Liebe auf den ersten Blick - echt ein super Sound.

Dazu ist mir ein Vincent SV 129 Verstärker, alternativ Marantz PM 7001 für ebenfalls ca. 500 € offeriert worden, dazu ein Denon DVD 1900 ca 200 € ( Bezeichnung -weiß
nicht mehr genau ) , sodass ich wahrscheinlich den Bogen ein wenig überspannen werde - geht aber noch.

Also: die LS sind gesetzt - bin mir mit dem Verstärker nicht ganz sicher.
Hatte den Denon PMA 500 an den LS gehört - fand ich nicht so berauschend - scheint mir klanglich nicht so mit den LS zu harmonieren. Klingt etwas blechern und hart im Vergleich zu dem Vicent - finde ich.

Ich bin mir mit dem Verstärker noch nicht sicher - ein NAD 352 oder so war nicht anwesend.

Wäre für euer Feedback dankbar.

Kind regards

Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für 600-800? (Boxen und Verstärker)
Paida am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  20 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher + Verstärker (600?-800?)
Lichten am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  13 Beiträge
WANTED; Verstärker - Dringend
tina18 am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  7 Beiträge
um 600-800? pa-versärker + 2boxen gesucht
Chrisi_B.91 am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  3 Beiträge
600 ? für Boxen + Verstärker
Skydiver2 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Boxen, Verstärker, 600 Euro
sAnO-.- am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  5 Beiträge
Verstärker & Boxen -> max 600?
ichbins1223 am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  35 Beiträge
Stereo statt Surround für 600-800 Euro
jfk1987 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  11 Beiträge
WANTED: Verstärker/Receiver, schwarz + 2 Boxen
Carl_Köln am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  23 Beiträge
AV Receiver + Boxen für 600 - 800?
kwyjibo am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • NAD
  • Denon
  • Wharfedale
  • Vincent
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedKerv
  • Gesamtzahl an Themen1.345.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.929