Rotel, welche Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
tall-but-small
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2007, 23:09
Hallo,

und erstmal Frohes Neues 2007. Mann, ist dieses Jahr wieder schnell vorbei gegangen...

Und bei mir stand auch vor zwei Monaten ein Umzug an, der mich endlich aus meiner ziemlich kleinen (Studenten-)Wohnung in eine schöne große Altbauwohnung verschlagen.

Da ich mich eigentlich schon immer für Musik interessiere wollte ich meine doch etwas zusammengewürfelte und nicht besonders hochwertige Anlage (Technics Verstärker, Denon CD Player, Onky Reagallautsprecher)mit kleinem Budget und (gebrauchten) High End Geräten ein wenig an meine heutigen Bedürfnisse anpassen.

Ich als absoluter HiFi-Anfänger war bei meinen bislang zwei Besuchen bei dem HiFi Geschäft meines Vetrauens (Klangpunkt, Aachen) total hin und weg von ROTEL Verstärkern.

Ich habe mir nun soeben einen klassischen ROTEL bei ebay ersteigert (RA 840 BX 3).

Hier nun meine Fragen: waren 151,00 Euro ein guter Kurs für das Gerät? Welche Boxen würden mit dem Teil gut harmonieren? Mein Musikgeschmack erstreckt sich über Rock aber auch Jazz von Vinyl aber hauptsächlich CD.

Mein Wohnzimmer ist 4,40x5,20 m groß, ich könnte maximal 2,50 m auseinstander stellen. Ich beobachte aktuell bei ebay ein Paar ELAC CL 142. Würde das gut harmonieren?

Viele Grüße, Guido
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2007, 23:13
Hallo Guido . . . und Willkommen im Forum !

Eigentlich fängt man ja mit den Boxen an, da diese den Klang in erster Linie ausmachen . . .

Welche Boxen kennst Du bislang und welche haben Dir gefallen ?

Wieviel willst Du maximal ausgeben ?

Gebrauchte oder neue ?

Gruß
tall-but-small
Neuling
#3 erstellt: 01. Jan 2007, 23:28
Hallo,

meine Schallgrenze liegt bei ca. 400 Euro gebraucht, wobei es da nicht auf 50 Euro mehr oder weniger.

Die Intention mit den Gebrauchtgeräten kommt daher, dass ich glaube dadurch in der Raltion qualitativ hochwertigere geräte zu bekommen.

Ich habe bislang RegalLS von Mission in der 600 Euro Klasse gehört (frag' mich nich nach der genauen Bezeichnung) und von B+W. Die Mission haben mir eine Gänsehaut bei der Transparenz der Darstellung der Musik verpaßt (Anspieltipp: Portishead Live CD-der Hammer) aber beide Boxenpaare hatten verloren wenn es um Bass geht.


Desahlb denke ich, das bei meinen Hörgewohnheiten im Großen und Ganzen doch ein StandLS die erste Wahl sein sollte.

Ich habe mich über die KEF IQ 7, die B+W 704 und über die Canton Ergo informiert, aber gehört habe ich davon noch nichts.

Viele Grüße vom Unwissenden....
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2007, 01:02

tall-but-small schrieb:
Ich habe mich über die KEF IQ 7, die B+W 704 und über die Canton Ergo informiert, aber gehört habe ich davon noch nichts.

Viele Grüße vom Unwissenden.... :?


Hallo,

naja, die ersten beiden dürften nicht für 400 Euro zu bekommen sein. Auch im Gebrauchtbereich liegen die Preise hochwertiger Schallwandler recht hoch. Und die 704 kannst Du eigenlich gleich streichen, die dürften zu teuer werden. Aber in meinen Augen haben die sowieso ein absolut mangelhaftes Preis- Leistungsverhältnis.

Die iQ7 ist schon ein wirklich guter Lautsprecher, sie kostet neu 998 Euro und gebraucht geht sie meist so um die 600 - 700 Euro über den Tisch.

Wenn Du für 400 Euro wirklich was gutes bekommen möchtest, dann solltest Du dich bei älteren Modellen umschauen.

Die Elac CL 142 ist da schon ein sehr guter Anfang. Ich persönlich bin ein kleiner Fan dieser Marke, meine Leidenschaft hat mit einem Paar Elac ELT 110 angefangen und ich bin danach lange bei Elac hängen geblieben. Mittlerweile bin ich auf Dynaudio umgestiegen, aber ich kann Elac mit gutem Gewissen empfehlen. Die ausgelaufenen Modelle bekommt man vor allen Dingen zu anständigen Gebrauchtpreisen.


Momentan ist der Gebrauchtmarkt aufgrund der Weihnachtszeit leider ein wenig dünn, aber das dürfte sich spätestens nächste Woche ändern.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2007, 09:07

tall-but-small schrieb:

Ich habe bislang RegalLS von Mission in der 600 Euro Klasse gehört (frag' mich nich nach der genauen Bezeichnung) und von B+W. Die Mission haben mir eine Gänsehaut bei der Transparenz der Darstellung der Musik verpaßt (Anspieltipp: Portishead Live CD-der Hammer) aber beide Boxenpaare hatten verloren wenn es um Bass geht.
Desahlb denke ich, das bei meinen Hörgewohnheiten im Großen und Ganzen doch ein StandLS die erste Wahl sein sollte.


Hallo,

dann hör Dir als Alternative mal die Monitor Audio Bronze Reference BR 5 oder die Mission M 34 i an.

Viele Grüsse

Volker
insoman
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2007, 09:30
die Mission würd ich wohl auch empfehlen.

Lies Dir mal den Test in der neuen Audio durch
whatawaster
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2007, 10:34
Hi!

Ich hatte auch mal eine Mission M33, musste diese aber wegen Geldmangels damals leider verkaufen. Die neue M3i-Serie wurde nochmal verbessert, also kann sie m.E. nur gut sein.
Die Mission kann ich also ebenfalls guten Herzens empfehlen, zumal ich sie auch an einem Rotel betrieben habe (RA-01).

Monitor Audio wäre sicherlich ebenfalls eine gute Alternative, kenne da aber nur die RS1, die finde ich allerdings super.

Schöne Grüße

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Klassischer" Verstärker mit mp3 zu kleinem Budget?
meckie77 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  5 Beiträge
Anlage für Studenten WG
Enteneichel am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
Guter Einstiegsverstärker bei relativ kleinem Budget.
Allaton am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  19 Beiträge
Verstärker und CD-Player
surah am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  8 Beiträge
Verstärker (und CD Player) für Focal 816V?
Konzertassi am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  19 Beiträge
Kleines Stereosystem für kleinen Raum mit kleinem Budget ;)
summer69 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  38 Beiträge
Suche eine "vernünftige" Kombination aus gebrauchten Boxen, Verstärker und CD-Spieler
roterketzer am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  5 Beiträge
Verstärker, CD-Player, Boxen
no.sugar am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  4 Beiträge
Stereo-Kaufberatung für Anlage und boxen ( vinyl )
-Stein- am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  28 Beiträge
Passende Anlage für mich?
CH[geb] am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmusic12
  • Gesamtzahl an Themen1.379.910
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.145