Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen + evtl. Verstärker: Budget: 2000 €

+A -A
Autor
Beitrag
bonobos
Neuling
#1 erstellt: 09. Mai 2011, 18:40
Hallo Leute,

nachdem ich nun schon seit Monaten herumgrüble wie ich mich soundtechnisch verbessern kann, und schon vieles im Web gelesen hab, und auch bereits einige Male beim Händler meines Vertrauens war, möchte ich nun auch noch hier meine Bedenken kundtun. Möglicherweise kann mir der eine oder andere noch weiterhelfen.

Ich habe folgende Ausrüstung in meiner 80m² Wohnung in Wien, in einem 25m² Zimmer:

Verstärker: Technics SA-EX320 (ziemlich alt)
CD Player: Technics SL-PG500A (ziemlich alt)
Mischer: 2 Kanal Mackie d.2 (ohne Firewire)
2x Plattenspieler: Sync XTRM1 (mit Ortofon Elektro Systemen)

Die Boxen möchte ich hier nicht erwähnen, da diese nur geborgt sind. Die müssen ohnehin weg.

Eigentlich wollte ich ursprünglich nur neue Boxen. Zuerst dachte ich an Aktivmonitore, die ich direkt an meinen Mischer anschließen könnte. Aber eigentlich möchte ich auch mal den (LCD) Fernseher über die Boxen laufen lassen, daher die Überlegung alles an der Verstärker zu hängen. Vielleicht geht´s auch mal in Richtung Surround Sound, hauptsächlich spiele ich derzeit aber noch Musik ab (vor allem elektronisches, jedoch auch quer durch die Bank).

Nach einiger Recherche gefallen mir folgende Boxen:
-B&W 683
-Swans Diva 5.2
-Swans Diva 6.2
-KEF XQ40

Ich konnte mir bisher leider nur die ersten beiden beim Händler anhören, da gefielen mit die 5.2er etwas besser als die 683. die 6.2er werden in diversen Foren gelobt, und die KEF sind angeblich nochmals um einiges besser.
Kennt jemand von Euch diese Exemplare?

Ich habe zwar auch schon meinen alten (über 10 Jahre) Technics Verstärker zum Händler mitgenommen, und die Boxen klangen damit eigentlich kaum schlechter als mit den richtig teuren Yamaha, Marantz und Co. Verstärkern, trotzdem brauche ich aber unter Umständen auch einen neuen Verstärker. Mein Händler meinte, die brauchbaren fangen bei 1.200 € an .... na super ....

Da mein Budget bei ~2000 € liegt, wäre es mir lieber zuerst mal nur die Boxen, und dafür bessere anzuschaffen, und beim Verstärker in 1-3 Jahren nachzurüsten. Was meint ihr? Was wäre denn nun die bessere Variante?

Ich hoffe jemand von Euch hat Interesse mir hier etwas unter die Arme zu greifen

Danke!
LG aus Wien,
bonobos
derpa374
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Mai 2011, 18:42
Hallo,

ich persöhnlich hätte mich für die boxen entschieden,

mit freundlichen Grüßen
derpa374
dubwoofer
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mai 2011, 19:38
Ich würde wohl auch erstmal in die Lautsprecher investieren.
Die Frage ist nur, ob der Technics genügend Power liefert um Lautsprecher in der Preisklasse anzutreiben. Ich schätze das musst du nach deinen Hörgewohnheiten beurteilen.

Die Aussage deines Händlers, dass brauchbare Verstärker ab 1200€ anfangen, ist Schwachsinn.

Zu den Lautsprechern:
Habe leider noch keins der aufgelisteten Modelle gehört, allerdings konnte ich die KEF Q900 probehören und fand sie bei elektronischer Musik echt schrecklich. Viel zu wenig Bassruck, trotz der 3 Basschassis (2 davon sind passiv).
Ich weis nicht wie sich die XQ Serie da unterscheidet.

Die Canton Ergo 695 DC fand ich dagegen echt Spitze! Glasklare Höhen und ein echter Allrounder. Hat mir sogar bei Dubstep extrem gefallen. Du kannst sie dir ja mal anhören.

LG
bonobos
Neuling
#4 erstellt: 09. Mai 2011, 20:17
Hi,

könnt ihr Verstärker empfehlen, die solche Lautsprecher auch antreiben können?

Die KEF XQ40 sollen angeblich tolle Speakers sein, hier z.B. ein Bericht darüber, ich werde sie mir aber sicherlich auch noch beim Händler anhören: KEF XQ40

Die Canton Ergo 695 DC kenne ich nicht, leider gibt es diese Speakers scheinbar auch bei keinem Händler in Österreich.

Danke und LG,
bonobos
dubwoofer
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mai 2011, 20:34
Gute Verstärker gibt es einige.
Häufig empfohlen wird z.B. der XTZ Class A100 D3.

Der sollte mit 2x180W an 4 Ohm im Class AB Betrieb genügend Power haben, um die KEF an ihre Grenzen zu bringen.

Du kannst dich aber auch mal bei Cambridge Audio, NAD, Yamaha, etc. umschauen. Da gibt es einiges in der Preisklasse. Letztendlich zählt dein Geschmack.

Du könntest natürlich auch den alten Technics verwenden, allerdings weiß ich nicht, ob er das Potential der KEF voll ausschöpfen kann.

LG
CaptainBlaubaer
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mai 2011, 15:53
Nabend,

ich persönlich kenne zwar nur die Q Reihe von Kef die auch von Audio usw. sehr gelobt wurde, nach meinem Geschmack aber viel zu "lasch" ist.

Die Canton Ergo 695 DC kannste dir ja einfach mal bei Amazon bestellen (mach ich immer ) ...
Versand ist kostenlos und super Service und somit zwei Wochen in den eigenen vier Wänden probe hören für 0€ ...
Allerdings weiß ich nicht ob sich das mit den Versand nach Österreich ändert ...

Gruß
bonobos
Neuling
#7 erstellt: 12. Mai 2011, 21:20
Danke für Eure Antworten, ich habe mich jetzt doch schon entschieden, und zwar für die B&W 683, und möchte auch gleich einen passenden Receiver dazu, ich habe zu diesem Thema einen eigenen Thread eröffnet, da ich mich für den Onkyo TX-NR 808 interessiere, und mich frage ob der die 683er ordentlich ansteuern kann: B&W 683 mit Onkyo TX-NR 808

Euer Feedback dazu würde mich interessieren!
Liebe Grüße,
bonobos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Königsfrage: 2000? Budget für Boxen u. Verstärker
Armin_63 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  21 Beiträge
Verstärker + Standboxen - 2000 Euronen Budget!
g0n am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  14 Beiträge
Neue Anlage Budget ca 2000 euro
dagoellner78 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  11 Beiträge
Suche: Verstärker + Boxen für 18qm Raum 2000? Budget
frozenzero am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  5 Beiträge
Verstärker & Lautsprecher gesucht 2000,-
Ton-Daniel am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  10 Beiträge
S: Boxen 2000?
m.jani am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  13 Beiträge
Subwoofer und evtl. Verstärker zu Nubert-Boxen
Sombre am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  5 Beiträge
KEF LS50? + passender AMP (Budget 2000)
satiZzo am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  45 Beiträge
LS, Budget ca. 2000
Dihydrogenmonoxid am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung Boxen + Verstärker bis 2000?
John_Black am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.099