Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Königsfrage: 2000€ Budget für Boxen u. Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Armin_63
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2012, 15:21
Hallo,

bin ziemlicher HiFi Anfänger und bevor ich mich in die Fänge wortreicher Verkäufer gebe, würde ich doch gerne schauen, ob Ihr mir hier eine gute Seele einige grundsätzliche Tipps geben könnte.
Ausgangslage: Suche für rund 2000€ eine gute Kombi von Verstärker und Boxen. Raum ca. 40m2, Musikrichtung Rock, Musiksammlung zu 95% auf PC. Nur Musik, kein TV. Ein Paar recht einfache Polk Standboxen (Tsi 300) sollten als 2. Paar angeschlossen werden.
Danke vorab für Eure Mühen!
P.S. Habe einen Yamaha S500 geschenkt bekommen und an die Polk angeschlossen, bin aber ziemlich enttäuscht vom Ergebnis und werde wohl umtauschen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
jakef
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2012, 15:34
Hi , bzgl. Des LS, stelle dir die Frage, bzw. Hore dir so viele LS als möglich an, welchen Klangcharakter der LS haben soll!

Denke, solltest 1500 € - 1600 € in die LS investieren, ein Amp. Wird sich später finden.....


[Beitrag von jakef am 02. Jan 2012, 15:36 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2012, 15:38
Hallo,

der Löwenanteil vom Klang der Anlage wird vom Lautsprecher im Zusammenspiel mit der Raumakustik "gemacht" der wichtigste Maßstab für den guten Klang sind dabei die eigenen Ohren. Es macht also Sinn zunächst den Lautsprecher zusuchen, der am besten zum Raum, zu den eigenem Ohren und zum Budget passen. Erst dann gucktman nach der passenden Elektronik.

Die Raumgröße "schreit" imho nach Standboxen

Mein Tipp für dein Anforderungsprofil:Monitor Audio Silver RX6 oder RX8 gibt es z.B. hier: http://www.horch-und-guck.de/suchergebnis.php?suche=Monitor+Audio

Angetrieben von XTZ
http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=3


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Jan 2012, 15:39 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2012, 10:18
Moin,

bei der Raumgröße dürften Standboxen die beste Lösung sein.

Kannst du eine Zeichnung vom Raum hier reinstellen?
(Stereodreieck? Voraussichtliche Aufstellung der Lautsprecher?)

Da dürften dann schon gezieltere Tipps kommem.

Die Empfehlung XTZ - Amp kann ich nur unterstützen, vom Preis/Leistungs Verhältnis ist das Teil zur Zeit unschlagbar.

Sollen diese Polk - Lautsprecher im gleichen Raum spielen?

Wenn man den XTZ einkalkuliert hättest Du 1300 Euro für die Lautsprecher. Mit jungen Gebrauchten oder Vorführern kannst Du die Qualität des Gesamtpaketes noch mal enorm anheben.

Wenn Du Deinen Standort angibst, können wir Angebote in Deiner Nähe rausfiltern.

Gruß Yahoohu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jan 2012, 10:27
Moin

Was enttäuscht Dich denn an der Kombi Polk und Yamaha?
Kann es auch sein, das es an der Aufnahmequalität bzw. der Zuspielung liegen?

Wenn die Musiksammlung zu 95% vom PC kommt, wäre ein Verstärker mit digitalen Eingängen, USB oder Netzwerk sicherlich sehr empfehlenswert.
Je nach Auswahl der Lsp. und den Hörgewohnheiten, muss man nicht in einen Brocken wie den XTZ investieren, obwohl das ein sehr ordentlicher Amp ist.
Der Onkyo TX8050 oder A5VL wären kostengünstigere Alternativen und mit Sicherheit keine schlechten Amps, so würde mehr Kohle für die Lsp. bleiben.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jan 2012, 11:14
hallo,

wenn es neuware werden soll,

bei der musikrichtung und raumgrösse heco celan xt 901,klipsch rf 7,klipsch rf 63,monitor audio rx 8,nubox 681,quadral rhodium 90 anhören.

bei gebrauchtware geht natürlich auch anderes,
magnat quantum 908 (hier im biete bereich)
dynaudio focus 220 II,
usw..

gruss


[Beitrag von weimaraner am 03. Jan 2012, 11:15 bearbeitet]
Armin_63
Neuling
#7 erstellt: 03. Jan 2012, 19:51
Hallo

jede Menge Tipps, super! Und ersma einen herzlichen Dank an alle Oldies, die immer wieder die Geduld haben, solchen Neueinsteigern wie mir die Anlage zusammenzustellen.
Also, XTZ hört sich gut an, habe ich aber hier - wohne in der Nähe von Barcelona - noch nicht gefunden. Jede Menge Sonne aber viel weniger HiFi Läden - man kann nicht alles haben im Leben. Dafür habe ich heute die Siesta sausen lassen und mich direkt an die Front begeben. Bei 2500€ werden die krisengebeutelten spanischen Verkäufer ziemlich hellhörig und folgende Kombis haben sie mir zu diesem Preis angeboten. Mal sehen, was davon Eurem kritischen Ohr standhält:
1. Focal 836 + NAD 375; ich sags gleich, mein Favorit. Kristallklarer Gitarrensound und ordentliche Tiefe, fand ich stark. Wahlweise auch mit Marantz KI Pearl Lite zu 2500 statt 2400€. Konnte ich aber nicht gegenhören, lohnt sich das?
2.B&W CM8 + Rotel RA 1520 (2300€). Sehr guter, ausgewogener Sound, aber irgendwie zu brav für Rock. Ja, ja, ist alles sehr subjektiv, ich weiss.
3. Monitor Audio RX8 + Rotel RA 1520.(2100€). Schon knackiger, aber ich glaube nur Zweitbester. Anderer Laden, andere Musik, das machts dem ungeübten Ohr nicht einfacher.
Was meint Ihr zu der Auswahl?
Eine Frage noch zum Thema PC, habe einen digitalen Audio Ausgang und einen HDMI. Was ist sinnvoller? Lohnt sich ein Wandler(?) zum Aufbessern des Ausgangssignal? Wie sieht das Ding aus?
Was noch? Yami ist schon weg und die Polks stehen in einem kleinen Nebenraum. Werden nicht gemeinsam laufen.

hastas la vista!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Jan 2012, 20:08
hallo,

versuch noch weitere kombis zu hören,
welche marken deine händler noch bieten??

gruss
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2012, 20:20
Hallo,

die Focal (ein feiner Lautsprecher) könnte ich mir sehr gut mit dem XTZ vorstellen. Da ka..t der NAD neben ab, nicht nur von der Haptik.

XTZ Sweden gibt ja "Buy & Try" vor, mit 3 Wochen Rückgaberecht, denke, der spanische Distributor macht das auch:

www.xtzspain.es

Sitzen die nicht sogar in Barcelona?

Gruß Yahoohu
jakef
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2012, 20:25
......wenn die Focal vom Charkter zusagt, dann könnten dir KEF oder ELAC ggf. auch gefallen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Jan 2012, 21:06
Die Firma sitzt in Pondevedra, das ist in Galicien, also ziemlich weit von Barcelona entfernt, aber eine Reise wert.

Der XTZ Amp kostet in Spanien glatte 151€ mehr, die ticken nicht richtig und das ist leider keinesfalls eine Ausnahme.
Daher bestelle ich mein Zeugs nach wie vor in Deutschland, zu mal ich die MwSt. noch spare, was nochmal 19% ausmacht!

Wenn die nicht so "teuer" wären, hätte ich dir auch gleich noch empfohlen, das Du dir mal die Lsp. Modelle 95.44 und 99.36MkII anhörst.
Aber sie bietet ein dreiwöchiges Rückgaberecht an, somit wäre bestellen und ausgiebiges probehören in den eigenen 4 Wänden möglich.

Saludos
Glenn
Armin_63
Neuling
#12 erstellt: 04. Jan 2012, 09:31
ok, danke für die Kommentare, werde wohl noch einige Runden drehen, um mehr Alternativen zu bekommen. Werde wohl auch ne eigene CD mitnehmen, deren Musik ich gut kenne, sonst ist das Vergleichen in verschiedenen Umgebungen schon ziemlich schwer fürs ungeübte Ohr.
Der XTZ Fährte in Spanien bin ich auf der Spur, mal sehen, wie die sich so anstellen.
Wo finde ich ne Anleitung in Sachen Verbindung PC - Ampli?

saludos del sur
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Jan 2012, 09:59
Buenos Dias

Das Vergleichen an verschiedenen Orten bleibt auch mit eigener CD und geübten Ohren ziemlich schwer.
Einfach weil der Raum, die Aufstellungh und der Hörplatz nicht unerheblich zum Gesamtklang beitragen.
Daher sollte man seine oder auch den Favoriten abschliessend auch nochmal zu Hause testen/vergleichen.

Der Verstärker von XTZ ist sehr ordentlich und die von mir genannten Lsp. der Marke sind ebenfalls nicht zu verachten, sofern sie deinem Geschmack entsprechen.
Aber gerade die verbauten Hochtöner dürften Dir klanglich wohl entgegen kommen, dynamisch und mit dem entsprechenden Bassfundament spielen sie auch noch.

Der PC sollte digital angeschlossen werden, was bei dem XTZ kein Problem ist, er bietet eine optische und mehrere koaxiale Schnittstellen.
Das gilt ebenfalls für die beiden Onkyo A5VL und TX8050, letzter bietet sogar noch Netzwerk und USB, ist also quasi ein Stereo-Multitalent.

Saludos
Glenn
Armin_63
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2012, 10:57

GlennFresh schrieb:
Buenos Dias

Das Vergleichen an verschiedenen Orten bleibt auch mit eigener CD und geübten Ohren ziemlich schwer.
Einfach weil der Raum, die Aufstellungh und der Hörplatz nicht unerheblich zum Gesamtklang beitragen.
Daher sollte man seine oder auch den Favoriten abschliessend auch nochmal zu Hause testen/vergleichen.

Der Verstärker von XTZ ist sehr ordentlich und die von mir genannten Lsp. der Marke sind ebenfalls nicht zu verachten, sofern sie deinem Geschmack entsprechen.
Aber gerade die verbauten Hochtöner dürften Dir klanglich wohl entgegen kommen, dynamisch und mit dem entsprechenden Bassfundament spielen sie auch noch.

Der PC sollte digital angeschlossen werden, was bei dem XTZ kein Problem ist, er bietet eine optische und mehrere koaxiale Schnittstellen.
Das gilt ebenfalls für die beiden Onkyo A5VL und TX8050, letzter bietet sogar noch Netzwerk und USB, ist also quasi ein Stereo-Multitalent.

Saludos
Glenn
Armin_63
Neuling
#15 erstellt: 04. Jan 2012, 11:24
Die Option des Netzwerkes hört sich sehr interessant an, wäre dieses Modell denn im Ernstfall auch potent genug die Focal auf 40m2 anzutreiben (habe den Eindruck, mit 1400€ ein gutes Angebot auf dem Tisch zu haben)? Wo liegt dann der Unterschied zu Verstärkers über 1000€, wie der NAD 375 oder der Marantz Pearl Lite?
yahoohu
Inventar
#16 erstellt: 04. Jan 2012, 11:56
Moin,

ehrlich gesagt, ich würde mir dieses Onkyo - Teil nicht an so schöne Focal setzen. Netzwerk hin oder her.

Der Vergleich XTZ (oder auch NAD / Marantz) und TX8050 dürfte klanglich (erst recht bei etwas Pegel) zugunsten des XTZ ausfallen.

Gruß Yahoohu
mackimessa
Stammgast
#17 erstellt: 04. Jan 2012, 15:27
Ich gebe mal meinen etwas anders abgeschmeckten Senf dazu. NAd & Focal kann ich voll nachvoll ziehen, rate aber dennoch vom NAD ab. Warum ? Mir sind 4 NAD Gweräte über die Jahre abgeraucht , okay 2 Cd Player ein altes Tape Deck und ein C 355BEE; aber das aktuellste war ein NAD C 515BEE,direkt nach ablauf der Garantie Zeit.Punkt es gibt einfach besser Verstärker und Cd Player auch für das Geld. Die Amps sind alle leicht gesoundet, schöner satter Bass etc.
Wenn du Daten vom Cd hörst brauchst due zumindest ein guten DAC oder einen Streamer, um nicht immer einen Monitor mitlaufen lassen zu müssen.
Ein M1 DAC von Musical fidelity kostet nicht die Welt. Ansonsten hör dich weiter um, was dir am besten gefällt . ACM Verstärker sind wahre Preis Leistungs Wunder evtl reicht es ja auch für einen REGA BRIO-R. ein toller Verstärker, Ich schwöre auf Musical Fidelity aber der M3i wird etwas mehr kosten als du geplant hast. Höre ne dir trotzdem mal an.

Boxen sind Privat Sache wie Frauen da sag ich nix zu.
Viel Erfolg weiterhin in Espana..
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Jan 2012, 17:19
Die Klangunterschiede zwischen den einzelnen Verstärker sind marginal, sofern die Leistung zu den Boxen und deinen Hörgewohnheiten passt.
Der Onkyo reicht für die meisten Anwendungen mit Sicherheit aus, wenn Du es aber mal richtig krachen lassen willst, wird es wohl etwas eng.
Aber auch mit dem XTZ oder einem NAD wirst Du die Focal nicht auslasten, wohlgemerkt, mit der doppelten Leistung gibt es gerade mal 3db mehr.
Dafür bietet der aber Onkyo aber einen Pre-Out und dort könnte man bei Bedarf eine kräftige Endstufe anschliessen, die reicht dann sicherlich aus.
Für 10db mehr, also die doppelte Lautstärke benötigt man nämlich die 10 fache Leistung, also 80 zu 180Watt machen gerade mal die 3db aus.

Ein NAD ist im Vergleich zum XTZ einfach viel zu teuer, das Vergleichsmodell wäre der C375BEE digital und der kostet schon locker das doppelte.
Die AMC Vollverstärker CVT3100 und 3150Mk2 sind da schon eher eine Alternative, die kann man ebenfalls mit einem integrierten DAC aufrüsten.

http://www.visonik.d...ichnung=amc-3100MKII
http://www.visonik.d...&PATH=0;2;10;87;184;

Die Lsp. sind in der Tat Geschmacksache, Focal hat mich noch nie wirklich überzeugen können, aber die XTZ sind wirklich hörenswert.
Alleine die verbauten Chassis und die Gehäusequalität würden einen höheren Preis vermuten lassen, aber überzeug Dich am besten selbst.

Saludos
Glenn
Armin_63
Neuling
#19 erstellt: 04. Jan 2012, 19:01
Gracias, werde dieses Wochenende noch weitere Eindrücke sammeln. Auch wenn sich die Focal irgendwie festgesetzt haben, versuche ich nochmal möglichst offen ranzugehen.
In Sachen Verstärker: mag ja ein blödes Detail sein, aber ich wollte mein zweites Boxenpaar nicht wirklich einmotten. Einige der heissen Tipps (XTZ, AMC) lassen, wenn ichs richtig sehe, nur ein Paar dran. Könntet Ihr da bitte noch mal Euren Erfahrungsschatz durchforsten?

gruss ausm süden!
Armin_63
Neuling
#20 erstellt: 04. Jan 2012, 19:07
Ach so, auch wenn der NAD 375 hier nicht wirklich geliebt wird, ich könnte ihn für 950€ bekommen. Wäre zumindest preislich nicht völlig weg.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Jan 2012, 19:12
Für ein zweites Boxenpaar gibt es auch Umschalter!

Im übrigen würdest Du mit dem XTZ doch einiges an Geld sparen, vielleicht spendierst Du der Zweitbox noch einen eigenen Amp.

Schön das Du dich auf die Focal eingeschossen hast, aber deine bisherigen Boxentest´s sagen mMn noch nicht viel aus.
Du hast die bisherigen Lsp. in unterschiedlichen Räumen gehört, also noch nicht mal direkt miteinander vergliechen.
Außerdem sollte man die Box in den eigenen 4 Wänden gehört haben, die tragen nicht unerheblich zum Gesamtergebnis bei.

Der NAD 375 hat keinen DAC, der geht noch extra, somit liegt der Preis wieder deutlich über den anderen Amps, ist aber deine Sache!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + Standboxen - 2000 Euronen Budget!
g0n am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  14 Beiträge
Boxen + evtl. Verstärker: Budget: 2000 ?
bonobos am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  7 Beiträge
Suche: Verstärker + Boxen für 18qm Raum 2000? Budget
frozenzero am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  5 Beiträge
Verstärker u Boxen gesucht
twys am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  5 Beiträge
Verstärker & Lautsprecher gesucht 2000,-
Ton-Daniel am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  10 Beiträge
LS, Budget ca. 2000
Dihydrogenmonoxid am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung Boxen + Verstärker bis 2000?
John_Black am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  9 Beiträge
Verstärker für Subwoofer u. 2 Boxen?
Zorni3 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  6 Beiträge
Neue Anlage Budget ca 2000 euro
dagoellner78 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  11 Beiträge
kleines Budget - verstärker + boxen
MichiD am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Rega
  • Rotel
  • Dynaudio
  • Heco
  • Monitor Audio
  • Klipsch
  • Magnat
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594