Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker, was empfehlt ihr?

+A -A
Autor
Beitrag
FranzFerdinand
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2007, 19:08
Hi,

ich möchte mir demnächst einen neuen, guten Verstärker kaufen. Ich habe bereits 2 gute Raumboxen von Dynaudio und möchte mit dem Verstärker einen guten Klang haben um Musik von Techno bis Klassik laut abzuspielen. Ich habe nur keine Ahnung von welcher Firma ich mir einen passenden Verstärker kaufen sollte und mit welchen Preis ich zu da rechnen habe?? Könnt ihr mir dea bitte weiterhelfen??
storchi07
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Feb 2007, 19:24
welche boxen sind es genau ? was bist du bereit für den amp auszugeben ? wie gross ist dein hörraum ?
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2007, 19:50
Hallo FranzFerdinand . . . und noch ein Willkommen im Forum !

( wie geht´s Sissi ? )

NAD / Harman-Kardon / Marantz ... und ein paar teurere Verstärker sind da angebracht.

Um konkreter zu werden, solltest Du die Fragen von storchi07 erst mal beantworten.

Gruß
FranzFerdinand
Neuling
#4 erstellt: 19. Feb 2007, 01:56
Dynaudio Audience 42 Impedance 4 ohms ID No. 9042XX/01, das ist zumindest alles was hinten drauf steht. Die größe des Raumes varriert, weil ich ganz bestimmt in den nächsten Jahren noch sehr oft umziehen werde, daher 15-30qm² Das was ich bezahlen möchte liegt zwischen 400-500€ Qualität und aussehen ist mir schon recht wichtig. Habe kein bock mir in 3 Jahren wieder nen neuen anzuschaffen.

Viele Dank
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2007, 07:06
Moin FranzFerdinand !

Dann schlage ich wie o.g. mal NAD oder HK vor.

Welche Type ? Ist "fast egal" - kommt eben auf Deine Zukunftsplanung an.

Für die 42er reicht der kleine NAD

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

ansonsten z.B. den 325 oder einen aus der 500er Reihe

Oder eben HK :

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß
mksilent
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2007, 07:56
Naja, die NAD Geräte sehen nicht gerade "schön" aus...
Wobei Sie Klanglich ja sehr gut sein sollen - habe noch nie einen NAD selber gehört.

In der Preisklasse machst Du mit Denon, Marantz und NAD eigentlich nichts falsch.

Wie wärs mit dem?
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Kostet neu ~ 650 EUR, somit wären wir etwas über Dein genanntes Budget hinaus.

Gruß
Sebb
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2007, 08:24
Guten Morgen,

ich kann mich dem nur anschließen. Der gelinkte Denon ist schon eine sehr gute Empfehlung, wobei es hier auch der kleinere erwähnt werden muss. Der Denon PMA 700AE für eine Uvp. von 369 Euro.

Ansonsten ein "schöner" NAD, C 325BEE oder gleich den C 352. Den Marantz PM7001 kann ich persönlich nicht empfehlen, irgendwie klingt der sehr flach.

Gruß
Didi
Wolfgang_K.
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2007, 11:01
Also diese NAD-Verstärker sind schon eine Sünde wert - mit den Dynaudios ein unschlagbar gutes Gespann. Bei dieser Klasse ist das äußerliche nur noch Nebensache.
alexandrososa
Stammgast
#9 erstellt: 19. Feb 2007, 18:46

FranzFerdinand schrieb:
Dynaudio Audience 42 Impedance 4 ohms ID No. 9042XX/01, das ist zumindest alles was hinten drauf steht. Die größe des Raumes varriert, weil ich ganz bestimmt in den nächsten Jahren noch sehr oft umziehen werde, daher 15-30qm² Das was ich bezahlen möchte liegt zwischen 400-500€ Qualität und aussehen ist mir schon recht wichtig. Habe kein bock mir in 3 Jahren wieder nen neuen anzuschaffen.

Viele Dank ;)


... dann sollte der NAD C 352 Deine erste Wahl werden !


Grüße
FranzFerdinand
Neuling
#10 erstellt: 19. Feb 2007, 19:49
also rein optisch hat mir der marantz Pm 7001 am besten gefallen, anschließend der denon.
Der NAD, der hier nur gute Kritik bekommen hat, naja, der sieht meiner Meinung nach nicht sooo 'schön' aus.

Bleibt nur noch die Frage neu oder gebraucht bei ebay?

Grüße
alexandrososa
Stammgast
#11 erstellt: 19. Feb 2007, 20:07

FranzFerdinand schrieb:
also rein optisch hat mir der marantz Pm 7001 am besten gefallen, anschließend der denon.
Der NAD, der hier nur gute Kritik bekommen hat, naja, der sieht meiner Meinung nach nicht sooo 'schön' aus.

Bleibt nur noch die Frage neu oder gebraucht bei ebay?

Grüße


So ging es mir vor ca. einem Jahr auch. Wollte aufgrund der Optik auch eher den Marantz 7001 oder Denon pma 1500, bis mich dann der NAD klanglich überzeugt hat! ...und plötzlich gefiel mir auch seine Optik


Ich persönlich habe nichts gegen Ebay. Es sollten aber 100 % ig "ehrliche" Angebote sein, was man nicht unbedingt immer sagen kann. Man muss sich also die Arbeit machen und die "guten" rausfischen.
Wenn Du bei Händlern gut handelst, kannst Du ca. 15 % Nachlass bekommen, bei Ebay sind die Gebrauchten dann schon um 30 % günstiger...

Fazit: "gutes" Angebot => bei ebay zuschlagen, ansonsten auch mal paar Händler nerven

Gruß


[Beitrag von alexandrososa am 19. Feb 2007, 21:53 bearbeitet]
Andreas_K.
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2007, 20:19
ich kann auch nur zu NAD raten.
Auch wenn die Optik wichtig sein mag, sollte sie beim Vestärkerkauf eine untergeordnete Rolle spielen.
Sprich... man sollte Probehören und danach in erster Linie entscheiden.
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2007, 21:30

FranzFerdinand schrieb:

Bleibt nur noch die Frage neu oder gebraucht bei ebay?

Grüße



NAD schrieb:
Hinweis: NAD Garantie NUR bei autorisierten Fachhändlern

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass momentan - speziell bei eBay - einige nicht-autorisierte Händler NAD Modelle anbieten - hier handelt es sich NICHT um unsere spezialisierten NAD Fachhandelspartner!


Einige dieser Firmen verkaufen sogar Geräte, bei denen die Seriennummern direkt am Gehäuse und am Karton entfernt worden sind - das ist illegal und verhindert zudem ein eventuelles Update der immer komplexer werdenden NAD AV-Geräte.
Bei NICHT registrierten Geräten besteht zudem die Gefahr, im Reparaturfalle keinen fachgerechten Service zu erhalten - diese Geräte werden oftmals nur notdürftig repariert oder müssen im Falle von Grauimporten umständlich in das Ursprungsland zurück gesandt werden.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir unseren Service dem autorisierten Fachhändler ausschließlich für Geräte zur Verfügung stellen, die durch unsere autorisierten NAD Partner geliefert wurden.

Damit Sie ganz leicht von außen erkennen können, ob es sich bei Ihrem Wunschgerät um ein Original handelt, haben alle von uns ausgelieferten Geräte ein NAD Sicherheitssiegel auf dem Karton. Diese fälschungssichere, nur mit Schaden zu entfernende Signatur gibt Ihnen die Sicherheit, bei einem unserer autorisierten NAD Fachhändler nicht nur das Gerät, sondern auch das komplette Servicepaket erstanden zu haben.
Hr.Wagner
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2007, 21:37

FranzFerdinand schrieb:
also rein optisch hat mir der marantz Pm 7001 am besten gefallen, anschließend der denon.
Der NAD, der hier nur gute Kritik bekommen hat, naja, der sieht meiner Meinung nach nicht sooo 'schön' aus.

Bleibt nur noch die Frage neu oder gebraucht bei ebay?



Hallo und willkommen auch von meiner Seite!

Hier mal meiner persönliche Erfahrung mit dem NAD und Marantz.

Bei ebay wär ich etwas vorsichtig und würde nur kaufen, wenn man das Gerät auch abholen kann und Original Rechnung des Verkäufers. Denn schon ein in Österreich gekaufter NAD hat keine Garantieansprüche in Deutschland.

Wilder_Wein
Inventar
#15 erstellt: 20. Feb 2007, 08:32

Hr.Wagner schrieb:

Bei ebay wär ich etwas vorsichtig und würde nur kaufen, wenn man das Gerät auch abholen kann und Original Rechnung des Verkäufers. Denn schon ein in Österreich gekaufter NAD hat keine Garantieansprüche in Deutschland.

:prost


Guten Morgen,

also ich gebe dir voll und ganz recht. Allerdings muss man den NAD nicht unbedingt abholen, wenn man gewisse Dinge beachtet dann ist das Risiko überschaubar. Ich nehme in einem solchen Falle vorab mit dem Verkäufer kontakt auf, meist kann man schon an der Art der Antwort erkennen was für ein Typ dahintersteckt.

Allerdings habe ich in der Vergangenheit festgestellt, dass die Gebrauchtspreise für NAD teilweise so hoch sind, dass es sich manchmal eher lohnt noch ein paar Euro draufzulegen und im Fachhandel zu kaufen.

Was mich etwas stutzig macht ist die Aussage, dass es keine Garantieansprüche in Deutschland beim Kauf eines NAD im Ausland gibt. Ich dachte das würde der Gesetzgeber regeln. Ähnlich wie beim Kauf eines Fahrzeuges im EU Ausland........

Gruß
Didi
Andreas_K.
Inventar
#16 erstellt: 20. Feb 2007, 09:18
Ich frage mich gerade ob diese Garantiepraxis nicht gegen aktuelle Recht verstöst.

Letztenendes kommen die Geräte aller vom Hersteller NAD, welcher gewisse Pflichten gegenüber seinen Kunden hat.
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2007, 09:51

Andreas_K. schrieb:
Ich frage mich gerade ob diese Garantiepraxis nicht gegen aktuelle Recht verstöst.

Letztenendes kommen die Geräte aller vom Hersteller NAD, welcher gewisse Pflichten gegenüber seinen Kunden hat.


Hier gibt es eine ganz nette Seite, wenn ich die recht verstehe, dann kann man bedenkenlos im EU Ausland kaufen ohne dabei auf Garantieansprüche verzichten zu müssen.

http://www.euroconsumatori.org/16842v16927d24230.html

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 20. Feb 2007, 09:52 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#18 erstellt: 20. Feb 2007, 15:07
Ich kann mich an einen Thread erinnern, wo ein Mitglied des Forums in Österreich gebraucht gekauft hat und dann, nach einem Defekt das Gerät in Deutschland nicht repariert werden konnte, da sich die Garantieansprüche nicht deckten.

Find ihn nur nicht mehr. Bei Neugeräten vielleicht, aber mit Gebrauchten und nicht Erstbesitzer aus anderen EU-Ländern??
storchi07
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Feb 2007, 15:15
interessiert mich sehr die fragestellung. hab gerad einen nadmasters m3 gebraucht in england gekauft.
Andreas_K.
Inventar
#20 erstellt: 20. Feb 2007, 15:18
ich denke durch den EU Binnenmarkt ist NAD auf einem ganz dünnen Eis.
Ich bin kein Anwalt, aber wenn ich mit meinem in Deutschland gekauften Peugeot 407 in Belgien eine Panne habe muss dafür auch der Hersteller gerade stehen, wenn es ein Gantiefall ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker empfehlt ihr mir?
Paddy_M am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  13 Beiträge
Blutige Anfängerfrage, welchen Verstärker empfehlt ihr von den 3?
ozal86 am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  3 Beiträge
Suche eine Anlage aus Bausteine, was empfehlt Ihr?
silvia am 29.12.2002  –  Letzte Antwort am 29.12.2002  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker und Lautsprecher empfehlt ihr mir?
testt25 am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker empfehlt Ihr als Ersatz für den HK 6500?
hemivl_01 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  17 Beiträge
Welche Bausteine empfehlt Ihr für 2500,00 Euro
roll! am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  21 Beiträge
Kleine Boxen für Creek 4040 - was empfehlt Ihr?
Singer am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  4 Beiträge
Welche Kompakt LS empfehlt Ihr?
ThomasDing am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  25 Beiträge
Welchen gebrauchten Stereoreceiver empfehlt ihr?
NochEinThomas am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Verstärker
thomas150877 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.714