Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Welchen Verstärker empfehlt ihr mir?
1. Marantz PM7200 (34.8 %, 8 Stimmen)
2. Marantz PM8000 (4.3 %, 1 Stimmen)
3. Yamaha AX-1070 (0 %, 0 Stimmen)
4. Yamaha AX-1090 (34.8 %, 8 Stimmen)
5. Oder einen anderen, der technisch, qualitätsmäßig als auch preislich in der gleichen Liga spielt! (26.1 %, 6 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welchen Verstärker empfehlt ihr mir?

+A -A
Autor
Beitrag
Paddy_M
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mai 2004, 17:10
Hallo zusammen!
Ich war jetzt wirklich lange auf der suche nach einem guten stereo amp!
Ich rannte glaub in jede Richtung und hab mir einiges angehört! Jetzt nun bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass mir die älteren High End Boliden im Sound echt gut gefallen! Ich hab jetzt 4 Favoriten und würde von euch jetzt noch gern erfahren, wie ihr zu meinen Vorschlägen steht, und welchen ihr favorisieren würdet, wenn ihr an meiner stelle entscheiden müsstet!
Ich bin aber noch für alles offen, wobei ich nicht glaub, dass ich noch vieles in meiner angestrebten Preisklasse ausgelassen habe!
Ich möchte den Stereo Amp für meine zwei Nubox 580!
Denn an meinem Yamaha RX-v540 Receiver können sie sich nicht ganz austoben und wirken deshalb sehr schwerfällig, was ich beim Betrieb an den genannten Boliden ganz anders empfinde! Da leben sie auf und toben im Wohlklang!
Dies nur als INFO warum ich überhaupt einen Stereo amp kaufen möchte!

ich hoffe auf eure Hilfe

MFG
Paddy_M
Paddy_M
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 18:01
Hi!!

Oder was haltet ihr von dem AX-892 von Yamaha???
Wie ist er??
H-Line
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 18:11
Der AX-892 ist sicher eine gute Wahl, ist ziemlich stromfähig, gerade richtig für die Nuberts 580.
Aber lass Dich nicht so sehr von Wattanzahl beeinflussen, denn diese sagt absolut nichts darüber aus, wie viel Strom die Endstufe liefern kann.
Gerade wichtig, wenn Du die 580 damit antreiben willst.

Gut und absolut ausreichend ist auch der Marantz PM-7200 oder der HK 670, beide sind ziemlich laststabil auch nach sehr langen und lauten Hörsessions !
Beide liefern konstant etwa 20-40 Ampere im Stereobereich, davon können die meisten DD-Reveiver (auch in der höheren Preisklasse) nur träumen.

Gruß H-Line


[Beitrag von H-Line am 12. Mai 2004, 20:46 bearbeitet]
hännes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mai 2004, 22:37
Hallo,

ich empfehle dir den Onkyo Integra A-9711, des meines Wissens besten Verstärkers, den es von Onkyo je gab. Nicht nur, weil dieser auch in meiner Anlage spielt, sondern vor allem, weil er für seine Preisklasse (ehemals 1200 DM = 600 EUR) fantastisch klingt und weil er mechanisch und von der Anfassqualität her vom Feinsten ist. Er ist für die Nubert 580 auch genügend laststabil (audio-AK 59, Nubert 580 AK 55). Vom Klang her gefällt er mir besser als der Marantz PM 7200, er löst komplexe Strukturen feiner auf und klingt offener und dynamischer, wenn auch nicht so warm. Bei den Yamahas kratzt und kracht gerne der Input-Drehregler (Hatte selbst mal einen Yamaha-Verstärker, liest man auch ständig bei den Angeboten bei ebay).
Den Onkyo gibt es bei ebay meist für knapp 250 EUR.

Gruß
Hännes
H-Line
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2004, 22:54
Wird denn der A-9711 noch produziert ?
Ich kenne Ihn nur von Fotos, sieht dem A-9911 auch ein bißchen ähnlich, der war damals natürlich einer der besten in seiner Preisklasse.

H-Line
Zidane
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 23:07
[q]Der AX-892 ist sicher eine gute Wahl, ist ziemlich stromfähig, gerade richtig für die Nuberts 580.
Aber lass Dich nicht so sehr von Wattanzahl beeinflussen, denn diese sagt absolut nichts darüber aus, wie viel Strom die Endstufe liefern kann.
Gerade wichtig, wenn Du die 580 damit antreiben willst.

Gut und absolut ausreichend ist auch der Marantz PM-7200 oder der HK 670, beide sind ziemlich laststabil auch nach sehr langen und lauten Hörsessions ;) !
Beide liefern konstant etwa 20-40 Ampere im Stereobereich, davon können die meisten DD-Reveiver (auch in der höheren Preisklasse) nur träumen.

Gruß H-Line[/q]


wie findet man den heraus, mal unabhängig von Sinus/RMS etc. Werten die Stromlieferfähigkeit.

habe selber einen AKAI-AM 95, das größte Modell was Akai anfang der 90er Jahre auf dem Markt brachte.

hat zwar nicht so die Daten die Yamahas, wiegt ca 20 Kg für mich war ein unter anderem ein Kaufgrund die vorhanden Digi-In/Outs die heute bei fast keinen normalen Stereoverstärker zu finden sind.

Soweit ich weiß stehen solche Daten nicht in den Manuals drin, also müßte man es ja irgendwie messen können.
cr
Moderator
#7 erstellt: 13. Mai 2004, 02:05
Vom Preis-Leistungsverhältnis erscheinen mir die NAD deutlich interessanter als Marantz (ist mir bei einem relativ aktuellen Test stark aufgefallen). Die Unschönheit stört etwas, ist aber subjektiv.
Paddy_M
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2004, 05:02
Bei NAD hab ich aber das Problem, dass die keinen phono eingang besitzen!
Und der ist mir ganz wichtig sonst versauben meine Platten noch ganz!
cr
Moderator
#9 erstellt: 13. Mai 2004, 09:43
externen nehmen ??
Dragonsage
Inventar
#10 erstellt: 13. Mai 2004, 10:14
Lieber Paddy_M,

im Moment ist mir persönlich nicht durch und durch klar, was genau Du erwartest von Deinem neuen Verstärker.

Wenn Dir tonale Ausgewogenheit und Räumlichkeit was sagt, schau / hör Dir Atoll an.

Aufgrund der benötigten Leistung sollte es der IN 80 zusammen mit dem AM 80 im Bi-Amping. Damit hast Du 2 mal 240 Watt Sinus je Kanal und zwei mal 300 Watt Musikleistung.

Allerdings halte ich die von Dir vorgeschlagenen Verstärker auch gemessen an den Herstellerangaben der Box für knapp bemessen.

Der IN 80 von Atoll wäre von der Leistung her in etwa vergleichbar.

Die wirste jedoch kaum gebraucht bekommen...
Yasaka
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mai 2004, 13:10
Ich empfehle Dir einen Marantz PM-94 oder einen Accuphase E-206.
Sind einfach klasse Geräte!
Yasaka
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Mai 2004, 13:12
Hallo nochmal!
Der Kenwood KA-7090 wäre auch noch eine sehr gute Alternative (sollte man unbedingt mal gehört haben).
hännes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Mai 2004, 20:58
Hallo,

der Onkyo Integra A-9711 wird nicht mehr produziert, es gibt ihn aber regelmäßig z.B. bei ebay gebraucht (auch meiner stammt dort her). Leider verfügt er nicht über eine Phono-Vorstufe. Eine externe Vorstufe gibt es aber günstig und sehr hochwertig mit dem NAD PP2 für knapp 100 EUR.
Für einen Phono-Liebhaber ist natürlich auch der größere Onkyo Integra A-9911 interessant, der zwar klanglich nicht besser als der A-9711 ist, aber über einen Phono MM/MC-Eingang und über noch mehr Leistung verfügt. Mechanisch und von der Anfassqualität her entspricht der A-9911 dem tollen A-9711. Er lag mal bei über 2000.- DM (1000 EUR). Bei ebay habe ich ihn mal für 270 EUR weggehen sehen.

Gruß
Hännes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker und Lautsprecher empfehlt ihr mir?
testt25 am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  13 Beiträge
Verstärker, was empfehlt ihr?
FranzFerdinand am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  20 Beiträge
Welchen gebrauchten Stereoreceiver empfehlt ihr?
NochEinThomas am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Blutige Anfängerfrage, welchen Verstärker empfehlt ihr von den 3?
ozal86 am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker empfehlt Ihr als Ersatz für den HK 6500?
hemivl_01 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  17 Beiträge
Welchen Stereo Verstärker ?
Denon am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  9 Beiträge
welchen verstärker?
Bokuden am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker?
Pitscho999 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker
kaeskopp am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker?
HutzeButz am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Akai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797