Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Kompakt LS empfehlt Ihr?

+A -A
Autor
Beitrag
ThomasDing
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2009, 22:09
Hallo zusammen,

Ich platz hier mal kurz mit einem Anliegen rein.
Meine Standlautsprecher müssen der neuen Wohnwand weichen, weswegen ich mich nach Kompakt-LS umschaue.
Da der Center bereits ein Dynaudio 122c ist, sollten die beiden Frontspeaker ebenfalls von Dynaudio sein.

Ich bin wirklich kein Highendfreak und mein Budget beläuft sich auf gerade mal 800 € für das Paar.

Bei meinem Händler hab ich mir die Excite X16 angehört, die mir klanglich gut, optisch aber nur bedingt gefallen.

Im Internet bin ich jetzt noch auf ein Paar gebrauchte Contour1.3MK2 und eine gebrauchte Audience 52se gestoßen.
Alle 3 Lautsprecher wären in meinem Budget.

(ich glaube Dynaudio hat bei der Excite-Serie nur deshalb die Preise i.V. zur Audience erhöht, damit die Händler mehr Handelsspielraum haben).

Was würdet Ihr mir empfehlen?
In wie fern machen sich bei einer Contour Alterserscheinungen bemerkbar?

Betrieben wird das Ganze von einem Harman Kardon AVR 247
Musik höre ich meistens nur leise. Ansonsten hauptsäcclich Heimkino.
Zimmer etwa 30 qm.

Wäre euch für jegliche Tipps die mir die Kaufentscheidung erleichtern über alle Maßen dankbar.

Liebe Grüße
Thomas
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 23:03

ThomasDing schrieb:
Ich bin wirklich kein Highendfreak und mein Budget beläuft sich auf gerade mal 800 € für das Paar.

Das ist ja nun auch nicht gerade wenig...


ThomasDing schrieb:
Was würdet Ihr mir empfehlen?

Das willst du jetzt bestimmt nicht hören, aber letztlich kannst nur DU entscheiden, was DIR gefällt, denn jeder Mensch hört anders und hat andere Hörvorlieben. Und dafür müsstest du dir die Boxen natürlich alle anhören -- möglichst in deinem Raum, denn die Raumakustik ist wesentlich am Klang beteiligt.

ICH würde eher eine der gebrauchten nehmen (wenn die gut in Schuss sind), denn da bekommst du naturgemäß mehr Klangpotenzial fürs Geld als bei Neugeräten. Allerdings habe ich mich als die letzte größere Boxenentscheidung anstand schließlich bewusst gegen Dynaudio entschieden...


Jochen
E30Liebhaber
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2009, 16:16
Jop, so sehe ich das an für sich auch, und mit 800 Euro bekommst du an für sich schon ganz gute Lautsprecher.
ThomasDing
Neuling
#4 erstellt: 14. Jan 2009, 19:19
Naja,
vielleicht bestell ich die 1.3mk2 und hör sie mir an.
Falls sie mir nicht gefallen verkauf ich sie halt wieder.
(Außer Versandspesen nix gewesen )
Warum hast du dich bewusst gegen Dynaudio entschieden?
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2009, 21:13

ThomasDing schrieb:
Warum hast du dich bewusst gegen Dynaudio entschieden?

Weil ich mit der Sehring 700 SE eine (für mich) deutlich bessere Box gefunden habe, die wesentlich neutraler spielt als jede Dynaudio die ich bisher gehört habe (im Vergleich macht es, plakativ gesagt, bei denen oben 'zischsch' und unten 'bumm'). Liegt preislich aber über deinem Limit.


Jochen
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2009, 00:06
Seit wann baut Dynaudio "Bumm-Zisch"-Boxen?....Da muss mir was entgangen sein.

Wenn Du einen neutralen LS suchst und die gebrauchte Contour bekommen kannst, spricht, das dir die Excite gefallen hat, nichts gegen die Contour.

Alternative neue Boxen wären evtl:
Triangle Comete
Audio Physic Yara II Compakt
Dali Ikon 2

Gruß
Bärchen
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 15. Jan 2009, 00:42

@ baerchen.aus.hl = Seit wann baut Dynaudio "Bumm-Zisch"-Boxen?....Da muss mir was entgangen sein.


Gegenfrage = Seid wann kannst du beurteilen was andere hören ?

Das wäre ja so als ob ich sagen würde , deine Frau / Freundin etc. sieht bescheiden aus .

Doch würde das garnichts an der Einstellung zu der von dir geliebten Person ändern !
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2009, 01:07
Natürlich sitze ich nicht in deinen Ohren und alles ist ein großes Stück weit subjektiv. Aber Dynaudio mit "Bumm-Zisch" in Verbindung zu bringen ist imho, gelinde gesagt, sehr weit hergeholt.
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 15. Jan 2009, 01:23

baerchen.aus.hl schrieb:
Natürlich sitze ich nicht in deinen Ohren und alles ist ein großes Stück weit subjektiv. Aber Dynaudio mit "Bumm-Zisch" in Verbindung zu bringen ist imho, gelinde gesagt, sehr weit hergeholt.


Es geht nicht um meine Ohren !


@ jopetz = Weil ich mit der Sehring 700 SE eine (für mich) deutlich bessere Box gefunden habe, die wesentlich neutraler spielt als jede Dynaudio die ich bisher gehört habe (im Vergleich macht es, plakativ gesagt, bei denen oben 'zischsch' und unten 'bumm'). Liegt preislich aber über deinem Limit.


Das persönlich Befindlichkeiten auch für mich eine Rolle spielen kannst du hier nachlesen = http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=29538
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2009, 01:36
Tja, du bist Sehring-Fan und möchtest deine Begeisterung weitertragen, bitte schön. Das Du dies aber, imho zu Unrecht, zu Lasten von Dynaudio tust und diese als "Zisch-Bumm"-Boxen betitelst und so auf das Niveau eines Ebay Billigheimer herunterstufst, damit wirst Du, verständlicher weiße, bei Dynaudio-Fans und Besitzer wie mir auf wenig Gegenliebe stoßen


2ls4any1 schrieb:
Weil ich mit der Sehring 700 SE eine (für mich) deutlich bessere Box gefunden habe...


Hättest Du dich bei deiner Aussage auf diesen Satzteil beschränkgt, wäre alles ok.

Noch was. Auch als Dyn-Fan hab ich kein Problem die 700er Sehring als gute Box anzuerkennen, was sie definitiv ist...

Auch muss man bemerken, das Neutralität nicht das einzig seeligmachende ist....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Jan 2009, 01:46 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 15. Jan 2009, 01:45
@ baerchen.aus.hl ,

ich bitte dich ganz freundlich die Zitate richtig zu lesen und richtig einzuordnen !

Was hier nicht geschehen ist ! Bitte nochmals lesen und korrigieren .

Du zitierst mich völlig falsch . Das habe ich nie geschrieben !
Mir scheint du verfälscht hier bewußt Zitate . Aus welchem Grund auch immer die's geschieht ?
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2009, 01:53
uups, sorry

da hab ich, wohl nicht mehr ganz wach, mit einem anderen verwechselt.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jan 2009, 21:19
Hallo TE,

hier ist noch ein LS der vielleicht geeignet wäre,
aber wie immer selber hören, das ist entscheident,
weils jeder anderst empfindet.

Wenn du dich z.B. mal aus dem Stereodreieck verziehst nimmts dir dieser LS nicht übel.Ausserdem tolle Stimmen.(nicht nur)


http://www.belves.de...-1-kirsche::845.html

(Versenden zur Zeit für 2,90€)

Gruss
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2009, 21:23
Mahlzeit

Schau mal hier rein !!

http://www.dieboxhifi.de/

Die haben Dynaudio grade im Ausverkauf !!

Gruss TRXHooL
ThomasDing
Neuling
#15 erstellt: 15. Jan 2009, 21:43
Hm ja, das Angebot hatte ich auch schon im Visier.
Sind leider nur die gewöhnlichen Audience-Modelle.
Eine 52 SE sollte es schon sein. Schon allein des Bass-chassis wegen.

Trotzdem Danke für den Tipp,

Thomas
ThomasDing
Neuling
#16 erstellt: 15. Jan 2009, 21:53
@ weimaraner.

Muss ich nen Händler finden, bei dem ich nir die Teile mal anhören kann.
Sagt mir jetzt gar nix.
Aber um beim 5.1 System ein homogenes Klangbild zu erreichen sollten doch Center und Front der gleiche Hersteller sein.
(sagte man mir).
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Jan 2009, 22:22
Hallo Thomas,

die Teile gibts nur bei Belves in Backnang.
Oder aber versendet und bei dir probegehört, ist sowieso besser als beim Händler da dein Raum eine eigene Akustik hat. Ruf doch mal dort an.

Gruss
Jazzy
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2009, 22:48
IMHO sollten sogar alle Boxen gleich sein.Durch den Center hast du aber schon vorne dann 2 verschiedene Systeme,auch wenn Dynaudio sich sicherlich ähneln.Wer kaum Konzerte anhört,darf natürlich eher mischen.
jopetz
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2009, 23:45

baerchen.aus.hl schrieb:
Tja, du bist Sehring-Fan und möchtest deine Begeisterung weitertragen, bitte schön. Das Du dies aber, imho zu Unrecht, zu Lasten von Dynaudio tust und diese als "Zisch-Bumm"-Boxen betitelst und so auf das Niveau eines Ebay Billigheimer herunterstufst, damit wirst Du, verständlicher weiße, bei Dynaudio-Fans und Besitzer wie mir auf wenig Gegenliebe stoßen

Hi Baerchen,

ich war ein paar Tage offline, daher erst jetzt eine Antwort.

ICH wurde gefragt, warum ich mich seinerzeit gegen Dynaudio entschieden habe. Darauf habe ich MEINE Begründung dafür geliefert. Diese Begründung entspricht dem, was ich seinerzeit als Höreindruck hatte.

Dass es NOCH VIEL, VIEL SCHLECHTERE Boxen gibt, stelle ich damit nicht in Abrede und Dynaudio ist sicher kein eBay-Billgiheimer. Eine gewisse Grundqualität würde ich bei Boxen der 1500-2000 Euro Liga auch erwaren. Aber die gehörten Dynaudios (Focus 110 und 140 und, wenn ich mich richtig erinnere, eine Audience) haben bei mir den geschilderten Eindruck hinterlassen. Und da es darum ging, warum ich mich so entschieden hatte, habe ich den Eindruck zugespitzt und das auch explizit so gekennzeichnet ("plakativ gesagt"). Das ist im Vergleich der Sehrings und der Dynaudios mein Höreindruck und dazu stehe ich. Ob das jetzigen und/oder zukünftigen Dynaudio-Fans oder -Besitzern gefällt, ist mir so was von egal -- denn MIR müssen meine Boxen gefallen.

Und für MICH ist ein möglichst linear-neutraler Frequenzgang eben sehr wohl ein wichtiges Kriterium. Nirgendwo habe ich geschrieben, dass andere Menschen das genauso sehen müssen. Im Gegenteil, ich habe die Sehrings noch nicht einmal explizit empfohlen, da sie eindeutig außerhalb des genannten Budgets liegen.

Dass ich meine damalige Entscheidung überhaupt erwähnt habe, lag vor allem daran, dass sich Thomas vorab auf Dynaudio festgelegt hatte. Ich wolle 'eigentlich' auch eine Dynaudio, habe zum Glück von Sehring gehört und mich, wie geschrieben, danach bewusst anders entschieden. Und neben den genannten Marken sollen auch noch andere Mütter schöne Töchter haben...

Also: Ball flach halten und mit dem eigenen Setup glücklich sein...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 18. Jan 2009, 23:54 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 19. Jan 2009, 00:40
Wie immer zählt der persönliche Eindruck . Da kann man nichts schlecht oder schön reden .

Und es ist noch nicht mal bewiesen das teurere Lautsprecher *besser* klingen .

Einzig das Konto und der Hörgeschmack sind entscheidend wo wir am Ende landen .

Was besser oder schlechter ist kann nur jeder für sich bestimmen !
ThomasDing
Neuling
#21 erstellt: 22. Jan 2009, 22:06
Hallo allerseits,

Ich muss noch mal nachhaken.
Wie gesagt hängen die Boxen später mal an einem Harman-Kardon AVR 247 !!!
Ich hab jetzt öfter gehört, daß mir teure Dynaudios wie die
1.3 MK2 an dieser Elektronik keine Freude bereiten werden, weil sie sich nur an High-End-Verstärkern gut anhören.

Meine Bedingung ist eben aber Frontlautsprecher zu haben, die ich im 5.1 hören kann--gleichzeitig sollten sie aber auch Stereo sauber wiedergeben.
Der Verstärker bleibt jedenfalls.
Hab noch die Nubox 381 im Visier.
Die sollen etwas aufstellungsunkritischer sein und laufen auch mit nem normalen Verstärker unter 1000 € ordentlich.

Ist da was dran? ist das wirklich rausgeschmissenes Geld, wenn ich High-End-Boxen an einen normalen AVR hänge?
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 22. Jan 2009, 23:30
@ ThomasDing ,

wichtig ist am Ende nur , das deine 5.1 LS vom selben / gleichen Hersteller sind . Was bei Dynaudio sicher nicht ganz billig wird .

Es nützt also nichts sich teure Front - LS zu kaufen und den *Rest* mit anderen LS *aufzufüllen* . Das geht klanglich in die Hose !

Da ist *nugert* sicherlich eine Ecke preiswerter .


@ ThomasDing = ist das wirklich rausgeschmissenes Geld, wenn ich High-End-Boxen an einen normalen AVR hänge?


Was ist High-End ?

Ein persönliches Beispiel =

Habe die Mono - Endstufen *AVM M1* verkauft ( Neupreis vor 17 Jahren = 2700 ,- DM ) und dafür eine Stereo - Endstufe aus dem Studio - Bereich für 185 ,- € erworben .

Für mich klanglich besser ! Die Sprachverständlichkeit ist eindeutig besser geworden .
jopetz
Inventar
#23 erstellt: 23. Jan 2009, 12:02

ThomasDing schrieb:
Ist da was dran? ist das wirklich rausgeschmissenes Geld, wenn ich High-End-Boxen an einen normalen AVR hänge?

Egal ob man's nun zischen und bummen hört wie ich oder nicht, eine Contour 1.3 ist eine ordentliche Box, aber bestimmt kein High-End. Aber die Bezeichnung ist auch völlig wurscht.

Die Contour wird auch an einem nicht-ganz-so-tollem Verstärker wesentlich besser klingen als eine Billigbox, die nun wirklich nur zischt und bummst. Das Zusammenspiel von Box und Raumakustik ist für den Klang VIEL WICHTIGER als der Verstärker. Daher kann es gut sein, dass der geplante Receiver die Contours nicht voll ausreizt, 'herausgeschmissenes Geld' sind sie aber bestimmt nicht (wenn sie dir denn klanglich gefallen).

Ich würde aber noch einen Schritt weiter gehen als mein Vorredner. Bei einem guten 5.1 System sollten die Boxen idealerweise nicht nur von einem Hersteller, sondern auch aus der gleichen Serie sein. Nur so kannst du dir halbwegs sicher sein, dass die Boxen in der Abstimmung auch wirklich zusammen passen.


Jochen
Musik+Whisky
Stammgast
#24 erstellt: 23. Jan 2009, 12:22
Hallo,

Kannst sicher auch KompaktLP von KEF in deine Liste einfügen (bei dem Budget vielleicht die IQ3).
Als Stereolautsprecher machen die sich echt gut und mit dem Coax Prinzip hören die sich super räumlich und präzise an.

Link

Gruß,
M+W
Jazzy
Inventar
#25 erstellt: 23. Jan 2009, 19:10
Gute bis sehr gute Boxen sind natürlich KEIN rausgeschmissenes Geld!Den AVR kannst du ja später immer noch auswechseln(die Technik veraltet da schnell) .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Kompakt LS für Yamaha Pianocraft?
plonika am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  47 Beiträge
Standboxen oder Kompakt-LS
gasr64 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  6 Beiträge
Welche Bausteine empfehlt Ihr für 2500,00 Euro
roll! am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  21 Beiträge
Aufstellungsunkritische LS (kompakt/Stand)
Scopio am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS
jh86 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  22 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Kompakt-LS für 800,-?; welche nehmen?
ewiggestriger am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  106 Beiträge
Onkyo A-5VL Welche Kompakt LS?
mietzi250 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  13 Beiträge
Welche Kompakt LS für mein Wohnzimmer
Flo512 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  8 Beiträge
welche Kompakt-LS harmonieren mit Rotel Amp?
ngulungulu am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Dali
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Audiophysic
  • Triangle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.824