Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD-Komponenten aus den 90iger Jahren

+A -A
Autor
Beitrag
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mrz 2007, 10:37
Hallo @ all,

bin noch neu in diesem Forum; habe hinsichtlich meines Vorhabens schon 'mal den Blick ein wenig schweifen lassen, ohne jedoch die richtigen Antworten zu finden.

Ich will mir aus älteren NAD-Komponenten (alles aus ca. Mitte 90iger Jahre) eine nette, gut klingende Anlage für's Büro zusammenstellen, ohne gleich eine Hypothek auf's Haus aufnehmen zu müssen.

Hier zunächst die Komponenten meiner Wahl:

- Tuner: 402
- CD-Player: 501 od. 502
- Amp: 302, 304 od. 306 bzw. als Alternative zu Tuner/Amp
- Receiver: 701 od. 705

Mir gefällt speziell das Design dieser Reihe - beschränkt sich auf das Wesentliche - recht gut. Mit den gebotenen Verstärkerleistungen lässt es sich m. E. "gut leben".

Mich würde dabei interessieren:

- Wie ist es um die Langzeitqualität bestellt - die
Geräte haben ja doch schon 10+ Jahre auf dem Buckel?
- Gibt es typische Schwachstellen in Mechanik/Elektronik?
- Worauf sollte man sonst evtl. achten bzw.
- Hat jemand Erfahrung mit diesen Geräten aus 2./3. Hand?

Die o. g. Typen sind in der "Bucht" relativ häufig anzutreffen, aber auch nicht gerade - gemessen am Alter - für "nen Appel und ein Ei" zu haben.

Ein Tipp, welche Regal-/Kompaktboxen mit o. g. Komponenten harmonieren, wäre ebenfalls nicht schlecht. Ich habe im Augenblick Canton LE-Serie, Magnat Monitor o. ä. im Auge.

Wer kann helfen? Freue mich über jede Antwort.

Viele Grüße
Wolfgang
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2007, 11:27
Hallo Wolfgang,

ich habe 13 Jahre lang eine NAD-Vorstufe (1300 Monitor) benutzt und Dinge wie Kratzgeräusche kamen nie auf.

Ruhig zuschlagen.

Carsten
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Mrz 2007, 10:45
Hallo Carsten,

danke für die Info; die einzige Resonanz kam von von Dir.

Wo sind nur die ganzen Experten für NAD??

Gruß
Wolfgang
lolking
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2007, 13:43
Ich kann leider über die 300er Serie nichts positives berichten. Beide 300er die ich hatte versagten nach kurzer Zeit den Dienst wegen gealterter Bauteile.

Ich würde dir empfehlen eher bei einem 320 (mit oder ohne BEE) zuzuschlagen.

Auch bei den CD Playern wird recht häufig über Aussetzer berichtet. Außerdem sind die Wandler veraltet, was man (imho) auch hört. Heutige Modelle machen da einiges besser.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:45

wolfgang2409 schrieb:
Wo sind nur die ganzen Experten für NAD??


Wolfgang, ich habe so das Gefühl, als hättest Du mit den Modellbezeichnungen 350, 352, 372, 525, 541 und 542 mehr Resonanz bekommen.

Gruß, Carsten
clandestin
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:53
Ich habe ein CDP 5000 Monitor Serie.
Der funktioniert nach ca. 12 Jahren immer noch einwandfrei. Allerdings hat er bei neuen CD's mühe das erste Lied zu spielen. Kann also meistens erst beim zweiten Lied einsteigen. Hat wohl mit Kopierschutz zu tun.
lowend05
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:59
Hallo!
Würde Dir eher AMP-Modelle wie z.B. den 3020 empfehlen. Die 300er-Reihe zickt (nach meinen Erfahrungen) schon mal rum. Habe selbst einen 7225 PE Receiver und bin sehr zufrieden. Von älteren NAD CD-Playern würde ich abraten. Haben öfter Probleme und nicht alle lesen selbstgebrannte CDs.
Hoffe es hilft Dir ein wenig.

Gru0
lowend05
schlack
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mrz 2007, 17:15
ich hab die beiden:
http://cgi.ebay.de/R...eZWD2VQQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

wahlweise mit denen :
http://www.thomann.de/de/behringer_b2031p_truth.htm

am laufen. vielleicht wäre es was für dich.

der 910 ist zwar eine alte av-vorstufe, nur will die (zum glück) keiner mehr haben. ;)darum bekommst du sie, für die gebotene stereo-qualität, zum kleinen preis.

gruß schlack
Hr.Wagner
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2007, 19:58

wolfgang2409 schrieb:
Hallo Carsten,

danke für die Info; die einzige Resonanz kam von von Dir.

Wo sind nur die ganzen Experten für NAD??

Gruß
Wolfgang


Die sind hier

CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:03
Hallo Ricky,

über Geräte aus den Neunzigern plaudern die aber nicht.

Die reden auch nur über 542, 352, ...

Carsten
Hr.Wagner
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:05

CarstenO schrieb:
Hallo Ricky,

über Geräte aus den Neunzigern plaudern die aber nicht.

Die reden auch nur über 542, 352, ...


Ach...würd ich nicht sagen, die haben schon Ahnung von den früheren Geräten

Zumal ich meinen NAD wieder verkauft habe
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:06

Hr.Wagner schrieb:
Zumal ich meinen NAD wieder verkauft habe :L


Um auf- oder auszusteigen?
Hr.Wagner
Inventar
#13 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:10

CarstenO schrieb:

Hr.Wagner schrieb:
Zumal ich meinen NAD wieder verkauft habe :L

Um auf- oder auszusteigen?


Das gehört nicht hier hin! Hast gleich PM...
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:16

wolfgang2409 schrieb:
Hier zunächst die Komponenten meiner Wahl:
- Tuner: 402
- CD-Player: 501 od. 502
- Amp: 302, 304 od. 306 bzw. als Alternative zu Tuner/Amp
- Receiver: 701 od. 705


So, Wolfgang, um endlich mal Deine Frage zu beantworten.

Ich würde 502 (NP 600 DM), 304 (NP 800 DM) und 402 (NP 400 DM) kaufen. Die Sachen klingen prima und sollten komplett gebraucht für etwa 300-350 EUR zu bekommen sein.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 06. Mrz 2007, 20:25 bearbeitet]
naan
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mrz 2007, 20:44
Ich hab einige alte NADs. Siehe Signatur.

Kann nur Gutes berichten. Gerade die alten 4-stelligen CD-Player sind super.
Die spielen wirklich alles ab. Haben einen sehr neutralen Klang. Es sind keine Virtuosen, aber sie machen ihre Sache für das Geld hervorragend.

Häufiges Manko bei den 3-stelligen mit rot/gelben Anzeigen ist des Durchbrennen der Lampen.
Ist aber ne Kleinigkeit.

Die Alten sind oft sogar solider gebaut als die Neuen.

Da kann man eigentlich nichts falsch machen. Wenn mal ein Regler kratzt ist das natürlich ärgerlich. Das kann vorkommen. Das kommt aber nicht nur bei NAD vor.
wolfgang2409
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Mrz 2007, 20:13
Zunächst 'mal ein herzliches Danke @ all!!

Bin mir natürlich bewußt, dass bei älteren Teilen immer die Gefahr eines Defektes besteht; dann werde ich jetzt mal dran gehen und mein Vorhaben in Tat umsetzen.

Werde nach einiger Zeit dann über meine Erfahrungen posten...

Viele Grüße aus dem Frankenland
Wolfgang
a73
Stammgast
#17 erstellt: 15. Mrz 2007, 16:06
wenns noch aktuell ist:

betreibe seit glaub ich 1994 einen NAD 402 Tuner. Einziger Defekt: Lampe für Display war mal auszutauschen (ist auch bei einem Freund aufgetreten).

Hat halt keine Features wie RDS oder einen Haufen Speicherplätze, dafür einen grossen Vorteil: Top Empfang und er spielt wirklich Musik!!
vwe
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Mrz 2007, 21:39
passt jetzt vielleicht nicht so ganz auf das Thema, aber ich hab mir vor zwei Wochen den Creek EVO CD-Spieler gekauft (eigentlich für's Büro). Im Wohnzimmer werkelt immer noch mein geliebter Marantz CD 10. Einige hier werden ihn villeicht noch kennen. Vor gut 10 Jahren war das Ding einfach unglaublich (ca. 2800DM wenn ich mich recht erinnere). Ich war schon reichlich erstaunt, wie alt er gegen den Creek aussah.

Fazit: keinen alten CD-Spieler kaufen.

Gruß Volker
naan
Stammgast
#19 erstellt: 18. Mrz 2007, 09:18

vwe schrieb:
passt jetzt vielleicht nicht so ganz auf das Thema, aber ich hab mir vor zwei Wochen den Creek EVO CD-Spieler gekauft (eigentlich für's Büro). Im Wohnzimmer werkelt immer noch mein geliebter Marantz CD 10. Einige hier werden ihn villeicht noch kennen. Vor gut 10 Jahren war das Ding einfach unglaublich (ca. 2800DM wenn ich mich recht erinnere). Ich war schon reichlich erstaunt, wie alt er gegen den Creek aussah.

Fazit: keinen alten CD-Spieler kaufen.

Gruß Volker



Dein Fazit kann ich nicht nachvollziehen.

Daraus die Regel ableiten, neu ist besser als alt, ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen.

Ich würde eher Folgendes ableiten:

Marantz ist schlecht.
oder
Marantz ist teuer.
oder
Creek ist besser als Marantz.
oder
Hörprobe macht sinn.
oder
...



[Beitrag von naan am 18. Mrz 2007, 09:18 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 18. Mrz 2007, 09:34

vwe schrieb:
Im Wohnzimmer werkelt immer noch mein geliebter Marantz CD 10. Einige hier werden ihn villeicht noch kennen. Vor gut 10 Jahren war das Ding einfach unglaublich (ca. 2800DM wenn ich mich recht erinnere). Ich war schon reichlich erstaunt, wie alt er gegen den Creek aussah.


Vielleicht wurden diese Marantz-Teile auch immer schon überbewertet?!
vwe
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Mrz 2007, 20:11
also damals hab ich mir einige CD-Spieler angehört und der CD 10 war der einzige (naja erste), der mich als Analogfan wirklich begeistern konnte.
Aber wie so vieles ist das sicher subjektiver Natur gewesen.
naan
Stammgast
#22 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:05
Es ändern sich auch mal die Gehörgewohnheiten.

Ich bin oft auch der Ansicht, man kann sich an etwas satt hören.

Vielleicht lebt davon auch der Audiomarkt.

Hin und wieder eine Veränderung, lässt Musik wieder neu klingen.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für NAD-Komponenten.
peter1070 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  32 Beiträge
Lautsprecher für NAD 320BEE
mc_vinyl am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  16 Beiträge
"NAD" gut !??
Crashdummy am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  2 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
NAD-Klang ohne NAD Komponenten.
lowend05 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  18 Beiträge
NAD Silverline
OnkelThor am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  2 Beiträge
kleine Anlage aus einzel Komponenten
->Terror_Force<- am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  22 Beiträge
Komponenten
sTyLa am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  2 Beiträge
Highend Vollverstärker aus den 80iger Jahren
vonFeierabend am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied12urt
  • Gesamtzahl an Themen1.357.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.874.015