Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Etwas ältere Stereoverstärker bzw. Vor-/Endstufen

+A -A
Autor
Beitrag
Hansdampfi
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mrz 2007, 12:26
Hallo

Ich bin momentan auf der Suche nach etwas, was meine RS8 richtig antreibt.


Eigentlich wollte ich mir so aus einer Laune heraus und weil er mir optisch sehr gefällt den Denon PMA 700 kaufen.
Dann kam aber die Idee, ob es nicht vielleicht intelligenter wäre, eine etwas ältere und gebrauchte Vor-/Endstufenkombi zu kaufen, weil die fürs gleiche Geld einiges mehr an Klang bietet !?

Gesagt, getan auf zu Ebay
Dort angekommen zuerst einmal bei Rotel umgeschaut, was es dort so gibt. Ich hatte mal einen RA-02 zu Hause, dessen Klang mir eigentlich gefiel - darum Rotel. Auf der Auktionsseite kam dann erstmal die grosse Verwirrung. So viele verschiedene Vor- und Endstufen - doch welche ist jetzt neuer, welche besser, welche überteuert, welche nicht???
Die Tatsache, dass für den mir bekannten RA-02 gebraucht dort mehr geboten wird, als ich neu für ihn bezahlen hätte müssen, machte mich schon etwas stutzig.


Darum bitte ich jetzt euch um eure Hilfe.

Preislich sollte sich das Ganze in etwa bis 400 Euro bewegen und es sollte irgendwie in mein Heimkino integrierbar sein.


Für andere Marken bin ich natürlich auch offen, Hauptsache günstig und gut


Danke schon im Voraus für eure Hilfe.


Gruss Hansdampf
Hansdampfi
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2007, 12:53
Wie stehts denn zum Beispiel mit dieser Endstufe?


http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:01
Hallo,

ein paar Vorschläge:

Pioneer A07
Sony TA-FA 50 ES
Denon 1500R MK II
NAD C370.

Alles Verstärker, die neu in einer Preisspanne von ca. 800 - gut 1000€ liegen/lagen.

Gruß
Robert
Hansdampfi
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:14
Der Denon sieht doch schonmal ganz schick aus, obwohl ich mich frage, ob es in Verbindung mit den RS8 nicht ein wenig gar hochtonlastig wird..

Der Sony und der Pioneer wirken doch ein wenig zu altbacken.


Den Nad habe ich auch schon angeschaut. Leider bekomme ich von ihm richtiggehend Augenkrebs

In Titan - ok aber in Schwarz niemals.
Da kann er klanglich noch so gut sein...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:17

Hansdampfi schrieb:
Wie stehts denn zum Beispiel mit dieser Endstufe?


http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Rotel RB980 reviews

Wenn das zusammen mit der entsprechenden Vorstufe für 400€ hinhaut sicher ´ne interessante Sache........

Gruß
Robert
Hansdampfi
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:31
Stellt sich nur noch die Frage nach dem Alter der Endstufe...


Gibt es bei Rotel denn nicht so ein Modellnummernmerkmal, an dem man das Alter ungefähr abschätzen kann?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:48
In der Audio wurde die Rotel-Endstufe 1992 getestet, so als Richtwert für´s Alter.
klick
Hansdampfi
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mrz 2007, 14:11
Phu das ist doch schon sehr alt...

Ist das nicht schon fast zu alt?

Oder war der Fortschritt auf diesem Gebiet in den letzten 10-15 Jahren nicht so gravierend, dass ein billiger Denon PMA 700 heute immer noch deutlich schlechter ist, als eine gute alte Vor/Endstufenkombi?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Mrz 2007, 14:35

Oder war der Fortschritt auf diesem Gebiet in den letzten 10-15 Jahren nicht so gravierend, dass ein billiger Denon PMA 700 heute immer noch deutlich schlechter ist, als eine gute alte Vor/Endstufenkombi?

Die Technik hat sich in der Zeit kaum verändert. Sicher immer wieder ein paar Modifikationen, aber nix gravierendes was die älteren Geräte auch alt aussehen lassen würde.


[Beitrag von Schwurbelpeter am 31. Mrz 2007, 18:05 bearbeitet]
Hansdampfi
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 14:57
Na dann werde ich doch mal mein Glück versuchen


Wie sieht denn das mit der Integration einer solchen Kette aus?

Kann man die Endstufe an die Preouts eines AVR anhängen und dann mit einem Umschalter zwischen AVR und Vorstufe umschalten?


Gruss
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Mrz 2007, 15:31
Nein, geht nicht. Eine Endstufe hat nicht mehrere Eingangsbuchsenpaare für verschiedene Vorstufen.

Entweder Vor-/Endstufenbetrieb oder Endstufe an AVR.
Hansdampfi
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2007, 15:40

aol-fuzzi schrieb:
Nein, geht nicht. Eine Endstufe hat nicht mehrere Eingangsbuchsenpaare für verschiedene Vorstufen.

Entweder Vor-/Endstufenbetrieb oder Endstufe an AVR.



Darum ja ein Umschalter

Ist das nicht in etwa das Gleiche wie das hier:

Getrennte Nutzung der Vorstufen. Der Stereo-Verstärker dient als gemeinsame Endstufe

Die Hauptlautsprecher (vorne links und rechts) werden an den Stereo-Verstärker angeschlossen, die restlichen Boxen bleiben am Surround-Verstärker.
Quellgeräte, die in Stereo wiedergeben bzw. ausschliesslich in Stereo gehört werden sollen, werden an den Stereo-Verstärker angeschlossen.
Alle anderen Quellgeräte an den Surround-Verstärker.

Man verbindet die Pre-Outs des Surround-Verstärkers mit einem Eingang des Stereo-Verstärkers.
Hat man Endstufen-Direkteingänge (Main-Ins) am Stereo-Verstärker, benutzt man diese.
Die Pre-Outs des Stereo-Verstärkers werden dann ebenfalls mit dem Endstufen-Direkteingang (Main-In) des Stereo-Verstärkers verbunden.
Es wird nun also ein Cinch-Umschalter notwendig, um zwischen den beiden Vorstufen wechseln zu können.
Hat man 2 getrennte Endstufen-Direkteingänge oder lassen sich Vor- und Endstufe per Tastendruck trennen, entfällt der Umschalter natürlich.


Gruss
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Mrz 2007, 15:54
Jo, richtig. Missverständnis meinerseits.
Umschalter = eigenständiges Gerät zwischen Endstufe und den Vorstufen
.....und nicht wie ich annahm an der Endstufe zwischen den Vorstufen umschalten.
Hansdampfi
Stammgast
#14 erstellt: 01. Apr 2007, 14:53
Ach, langsam macht sich bei mir wieder ein wenig Resignation breit.

Rotel scheint ja momentan sehr angesagt zu sein, bei den Summen die da geboten werden...


Dann komme ich halt wieder zu den Kandidaten ganz am Anfang zurück...


Wenn ihr jetzt die Wahl hättet zwischen einem Yamaha AX-596 und einem Denon PMA 700AE, welchen würdet ihr nehmen?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Apr 2007, 15:53
Schwere Entscheidung, beide gute und hier oft empfohlene Geräte.
Da ich beide in echt schon mal gesehen hab würde ich aus optischen Gründen den Denon nehmen.
Den Yammi habe ich per Zufall an einer Canton LE 190 (oder 109?) gehört, Lautstärke auf 10 Uhr, war laut aber nicht verzerrt. Genaueres kann man nicht sagen, da die Anlage vor dem Hörraum eines Mediamarktes rumplärrte......
Hansdampfi
Stammgast
#16 erstellt: 01. Apr 2007, 16:03
Optisch ist der Denon ohne Frage dem Yammi überlegen. Der Yamaha hat hingegen mehr Leistung (auf dem Papier) und, was sehr nützlich ist, Endstufendirekteingänge.


Naja wird wohl eine Bauchentscheidung werden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoverstärker
b.baumgart am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  16 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker
benutzer9999 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  3 Beiträge
[Kaufberatung]Stereoverstärker/Vor+Endstufe
King_Sony am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Neuer/alter Stereoverstärker
Tommy89noh am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung Gebrauchter Stereoverstärker
mc_east am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  5 Beiträge
Grundlagen Kaufberatung :)
Obertöne am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  33 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Vor/ Endstufe
yawara am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
kaufberatung stereoverstärker
hikl am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker
drroman am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker
Funpower_ am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • NAD
  • Rotel
  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedInforass
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.301