Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche lautsprecherpaar nubox 511 zum testen, evt. auch bausatz?

+A -A
Autor
Beitrag
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jul 2007, 18:09
Hallo liebe mitglieder des Hififorums
entschuldigt, dass ich mich nicht besser einlese, ich habe im moment einfach keinen überblick.

suche für mein Kino zwei lautsprecher,
später möchte ich viehlleicht auf surround aufrüsten.
diese dürfen bis 350 euro kosten.

ob stand oder regal ist mir eigendlich gleich, der raum ist ca 25qm groß allerdings nur 2m hoch.die lautsprecher sollen seitlich der leinwand auf kopfhöhe eingebaut werden.

-die nuBox 400 ist mir ins auge gefallen, ist die was?
was würdet ihr von der kombi
-2 NuBox311 + PURE ACOUSTICS RB SUB 1200 halten?
was würdet ihr emfehlen?
bin für tipps dankbar
mit freundlichem gruß euer Leon
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2007, 19:15
also pure acoustic ist soundbrei.


die nubox 400 ist nicht die schlechteste box


es gibt auch andere schöne


Eine nubox 381
KEF IQ1
Monitor Audio BR2




bei 400€/paar wäre es viel einfacher

da gäbe es noch weitere schöne:

Focal Chorus 706
KEF IQ3

probe hören^
T-II
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jul 2007, 20:05
Hi, und wie wäre es mit ner wharfedale diamond 9.3 (175€/Stück)

MFG T-II
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Jul 2007, 20:07
hmm, danke für den ersten eindruck,
bei den boxen währe mir wichtig, dass sie nicht breiter als 20cm sind,
ist ein dummes kriterium, aber es ist eben nicht mehr platz neben der leinwand


zudem währe ein kerniger bass nicht schlecht, drum hatte ich die idee mit dem sub
allerdings sind da gute auch schnell teuer
den würde ich für 100 bekommen

mit freundlichem gruß Leon
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Jul 2007, 20:12
werd morgen mal probehören gehen, was bei nubert schwehr fällt
AHtEk
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2007, 20:13
also subs bei denen du "annähernd" kernigen bass hast, kosten min. 300€ in etwa


daher würd ich darauf erstmal verzichten und erstmal in schöne ls investieren.


also da biste aber mit den 20cm sehr naja... wiedersprichts dir selbst! eine Nubox 400 ist 25cm breit!
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Jul 2007, 20:18
das ist es auch was mich an der NuBox 400 stöhrt,
ich muss eben kompromisse machen
gruß Leon
AHtEk
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2007, 20:22
und wieso bauste dann da soo eine große leinwand hin, wenn du dann da nur stalitten hinstellen kannst?

echter blödsinn. und mal geschaut wie "tief" die leinwand geht, denn man könnte die ls "unter" der leinwand positionieren. und event. die leinwand nicht ganz "ausfahren"

würd mehr sinn machen.

weil so bekommste da keine gescheiten ls hin, zumal es bei wandnahe position zum dröhnen kommen kann
storchi07
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jul 2007, 21:00
nubert kann man kommen lassen und, bei nichtgefallen, zurückschicken.
T-II
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jul 2007, 21:32

storchi07 schrieb:
nubert kann man kommen lassen und, bei nichtgefallen, zurückschicken.


und das zur Zeit sogar versandkostenfrei...

MFG T-II


[Beitrag von T-II am 16. Jul 2007, 21:33 bearbeitet]
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Jul 2007, 23:18
Ehrlich? Ich wohne in 35216 nähe NRW/Nordhessen...
Für mich als 15-Jähriger ist einfach kein Hifi-Händler erreichbar, suche zur Zeit auch LS für mein Marantz..
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Jul 2007, 18:40
danke für die weiteren tipps,
durch die örtlichen begebenheiten ist aber leider nur eine positionierung seitlich in kopfhöhe möglich,
werde das nach der entscheidung ausprobieren, ob es dröhnt.
habt ihr tipps, wie ich ein mögliches dröhnen eliminieren könnte?
zB. durch das bekleben der wand mit einem dämmenden material?
mit freunlichem gruß Leon
schramme74
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jul 2007, 18:56
Also das mit dem bekleben würde ich einfach mal ausprobieren.
Ein LS der deine Anforderungen perfekt erfüllt ist die KEF IQ 1.
Kompakt handlich und das Bassreflexrohr auf der Vorderseite(solltest du unbedingt drauf achten). Eigentlich optimal und stressfrei zum 5.1 Set erweiterbar.
Wenn Selbstbau für dich auch eine Option wäre, könnte der Cheap Trick CT 209 (Klang+Ton 05/04) was für dich sein. Ultrakompakt und nicht sehr teuer.
MFG
Tom
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Jul 2007, 20:29
hey, das ist mal ein ding, durch eine gute wendung(lohnsteuerjahresausgleich) habe ich nun doppelt so viel budjet zur verfügung,
da mir die NuBox 511 sehr gut gefällt, hab ich sie zum probehören bestellt, der versand ist ja kostenlos.
zur kaufentscheidung;
prinzipiell gefällt mir unverfälschter klang auch wenn er mögliche fehler wie auch details aufdeckt(besser kann ichs nicht ausdrücken, mit fehlt die erfahrung)
-ich kann sie zu hause ohne stress probehören
-die box ist nur 17 cm breit
-ich möchte die Firmen im eigenen land fördern
zudem grfällt sie mir optich sehr gut(nussbaum,graphit)

verstärker ist ein Acoustic Reseach a03-hp(zumindest für meinen geschmack mich sehr fein)
und alternativ ein alter Harman Kardon 430, der zwar einen unklareren, aber dafür sehr weichen und plastischen klang hat.
mal sehen wie das klingen wird


gruß leon
AHtEk
Inventar
#15 erstellt: 17. Jul 2007, 20:32
nunja zumindest etwas daa... probleme wirste da trotzdem bekommen, wenn sie nah an der wand steht, da die BRs hinten sind

das ausgelassen, sollte es kein ganzer "fehlgriff" sein, bei deinen echt komisch/dummen bedingungen

alternativ = http://www.hifi-regl...ls=4308#DETAILS_4308

auch fein und nur 18 cm breit., kostet normal 1000€, ab und zu bei hifi-regler 740€, wieso kA


oder monitor Audio BR6, genau 20cm breit


[Beitrag von AHtEk am 17. Jul 2007, 20:35 bearbeitet]
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Jul 2007, 20:49
hmm, die Mordaunt-Short MS 908 Ai
hat wenn ich das richtig sehe nen bass zur seite, sind da die dröhn probleme geringer, die auftreten können, wenn ich die boxen(mit der andren seite) an die wand stelle?

ne andre idee; kann ich an der bassreflexöffnung der nus zur wand eine art kissen zur möglichen dämmung auftellen, macht so etwas sinn?
mit freundlichem gruß leon
AHtEk
Inventar
#17 erstellt: 17. Jul 2007, 21:15
also wie ich weiss gibt es dämmstoff, kannst die reflexrohre auch verschließen.


die mordaunt short müssteste dann natürlich so aufstellen, das die basse nach innen abstrahlen.

wie ich weiss ist die MS ein geschlossener Ls, wodurch dann das problem mit BR beseidigt wäre.
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Jul 2007, 22:06
na denn,
werde ich es mal testen, hier noch ein bild des kinos, die boxen würde ich gerne in die wand einsetzen(lose,
die leinwand hab ich schon, drum eben die "dummen" maße

hier hab ichs mal gezeichnet, bin für kritik dankbar
der raum endet ca 50 cm hinter der leinwandzwischwenwand,
sitzentfernung zur leinwand ist 5m, der raum ist 3.1 m breit

Shot with HDR-HC1E at 2007-07-18
gruß leon


[Beitrag von leonwindson am 17. Jul 2007, 22:07 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#19 erstellt: 17. Jul 2007, 22:13
also wenn du nach hinten 50cm platz hast, wären es für die nuberts noch knapp 20cm. das könnte zumindest nach hinten klappen.. ob esseitlich da passt, musst man schauen.

die BR6 von MA hätten da éin vorteil , das BR ist vorne und glaub hinten für den mittelton ist noch eins
LaVeguero
Inventar
#20 erstellt: 17. Jul 2007, 22:38
Hi,

das größte Problem ist die Seitenwand und die daraus resultierenden Reflexionen. Die Raumabbildung wird da schnell breiig -> Hallsoße.

Ich würde mal (gerade mit Blick auf Film statt HiFi) mal was von Klipsch anschauen. Die Reference-Serie hat kleine, sehr schmale Stanboxen mit richtig Dampf im Programm (RF10 od. RF52). Durch das Hochtonhorn bündeln sie stärker, ein wenig Einwinkelung und die Relexionen der Seitenwände werden minimiert. Hohe Pegel sind für die auch kein Problem.
Zweck0r
Moderator
#21 erstellt: 18. Jul 2007, 01:31
Moin,

ich würde die Boxen vor die Leinwand stellen, auf den Hörplatz ausrichten und das Bild kleiner einstellen.

Grüße,

Zweck
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 18. Jul 2007, 11:18
Hallo, bin nun auch am überlegen, die lautsprecher vor der leinwand aufzustellen.

in der zwischenzeit habe ich mal nach bausätzen ausschau gehalten, was haltet ihr von dem:
E.J.JORDAN CARDIFF LT KOMPLETT-BAUSATZ

hierbei währe es möglich, die boxen an die wand zu stellen und den breitbänder zur hörposition hin anzuwinkeln,
zudem ist der bass zur siete und die bassreflexöffnung nach vorne. Durch den konischen aufbau könnte man sie auch gut vor der leinwand platzieren

aber klingt das teil auch gut, ist der preis angemessen?
das basteln würde mir spaß machen
gruß Leon
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 18. Jul 2007, 11:34
hier noch ein bild des möglichen aufbaus
gruß leon



[Beitrag von leonwindson am 18. Jul 2007, 11:35 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#24 erstellt: 18. Jul 2007, 12:19
ob die klingen.. nunja.. ich bezweifel es, zumal du ja selber bastel muss und da geschickt sein musst.

und zudem brauchste dafür einen potenten! avr, weil 82dB wirkungsgrad ist nicht sonderlich gut.
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 18. Jul 2007, 12:26
bitte lasst das bastelgeschick mal beiseite, das passt schon, ich möch ne einschätzung der möglichen klanges
gruß leon
horstilein
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jul 2007, 12:27
Hm.. Trennfrequenz 200 Hz für einen 5cm Breitbänder mit 6db Flankensteilheit..

Sonderlich pegelfest sind die Ls sicher nicht.

Die Reso bei 10 - 11 Khz gefällt mir auch nicht so dolle..

Ich sag mal, für das Geld bekommst du bessere Ls Bausätze.

Z.B. diesen
Auch mit Breitbänder, aber durch höhere Trennung deutlich höher belastbar.

oder diesen hier (schön schmal)
AHtEk
Inventar
#27 erstellt: 18. Jul 2007, 12:31
und 12,5 liter für ein stand ls zum volumen ist schon echt LÄCHERLICH xP, da hat so manche regal box mehr^^
schramme74
Stammgast
#28 erstellt: 18. Jul 2007, 12:36

AHtEk schrieb:
ob die klingen.. nunja.. ich bezweifel es


Worauf gründest du diese Aussage? Hast du die LS schon gehört oder gebaut?Möglicherweise ist es ja auch eine Pauschalisierung

@leonwindson

IMHO kann dir nur jemand der die LS besitzt sagen wie sie klingen. Aufgrund technischer Daten kann man dazu nämlich nix sagen.
Was mich an den ALR stört ist die Tatsache,das es schwierig werden dürfte einen passenden Center zu finden. Außerdem sind die Teile wegen ihrer Form richtig schwierig zum bauen, und wenn du dir die Gehäuse von einem Schreiner fertigen lässt wirds halt schnell wieder teuer.
Einfachere Bausätze wären z.B. die Mivoc SB 180. Einfacher zu bauen , problemlos zum 5.1 Set erweiterbar und etwas günstiger(Holz,Lack usw i9n der Rechnung nicht vergessen.

MFG
Tom
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 18. Jul 2007, 12:49
hmm nun ist mir noch www.lautsprechershop.de/deutsch/index_hifi.htm
ins auge gefallen, mir geht es darum eine box zu finden, die schon ein hohes niveau spielt, aber wenn möglich nicht soo breit ist und in meinen sprziellen räumlichkeiten funktioniert
basteln kann ich, das ist nicht das problem
gruß leon


[Beitrag von leonwindson am 18. Jul 2007, 12:53 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#30 erstellt: 18. Jul 2007, 12:52
Dein Link geht leider nicht.
horstilein
Stammgast
#31 erstellt: 18. Jul 2007, 12:55
Vielleicht klingen sie gut... aber nur bei Zimmerlautstärke.
Da ist einfach zu wenig Membranfläche für so eine niedrige Trennfrequenz. Der Breitbänder muss einfach zuviel Hub machen.
Für Musik im kleinem Zimmerchen ist das vielleicht ok, aber für Heimkino...

Den Mivoc Hochtöner habe ich gehört. Der ist nun wahrlich nicht das gelbe vom Ei.
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 18. Jul 2007, 12:56
krieg ihn nicht richtig hin, jetzt kommt die startseite von lautsprechershop
lautsprechershop.
dann einfach bei der startseite nach Standbox TBTL (Tang Band Transmission Line) in Hobby HiFi 4/2006 schauen
gruß leon


[Beitrag von leonwindson am 18. Jul 2007, 12:58 bearbeitet]
horstilein
Stammgast
#33 erstellt: 18. Jul 2007, 13:02
Da würde ich dir eher zu einem Anderen Bausatz raten,
schau mal hier und guck mal unter bausätzen nach der Lifetime L (Standbox)
ähnliche Chassis, aber meiner Meinung nach besserer Hochtöner und der Bass ist in Bassreflex auch besser aufgehoben.

EDIT: der Preis dort gilt für das Paar.


[Beitrag von horstilein am 18. Jul 2007, 13:03 bearbeitet]
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 18. Jul 2007, 13:22
wo wird dieser lautsprecherbausatz im vergleich zur nubox 511 klanglich liegen?
gruß leon


[Beitrag von leonwindson am 18. Jul 2007, 13:26 bearbeitet]
horstilein
Stammgast
#35 erstellt: 18. Jul 2007, 13:48
Schwer zu sagen. Ein "Besser" oder "Schlechter" ist immer eine sehr subjektive Beschreibung, gerade weil Nubert eigentlich in dem Preissegment das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet.

Die Lifetime kommt deutlich tiefer. Die geht so bis 30 / 35 Herz runter. Die 511 schafft grad mal 55 Herz untere Grenzfrequenz. Weiterhin handelt es sich bei der Lifetime um eine klassische 3 Wege Box, der Mitteltöner wird vom Bass befreit und muss keinen großen Hub machen, dürfte also insgesamt bei etwas höheren Pegeln souveräner klingen.
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 18. Jul 2007, 15:15
ist es möglich den bass auf die seite zu verlegen(ohne klangliche einbußen, dann könnte man die box noch schmaler machen
gruß leon


[Beitrag von leonwindson am 18. Jul 2007, 15:16 bearbeitet]
horstilein
Stammgast
#37 erstellt: 18. Jul 2007, 16:43
Da der Bass, soweit ich weiß, recht tief getrennt wird, sollte es theoretisch möglich sein. Aber du kannst die Box nicht viel schmaler machen, da die Schallwandbreite großen Einfluss auf den Frequenzgang hat(Bafflestep)
Frag mal bei Akustik Art nach, sind ganz freundliche Leute, die können dir genau sagen, wie schmal die Box werden darf.
storchi07
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 18. Jul 2007, 19:40
wie gut ein bausatz klingt, hängt nicht unwesentlich vom zusammenbauer ab


[Beitrag von storchi07 am 18. Jul 2007, 19:40 bearbeitet]
horstilein
Stammgast
#39 erstellt: 18. Jul 2007, 20:34
Nix für ungut, aber:
Quatsch

Wenn man keine groben Schnitzer macht und die Weiche falsch zusammenlötet oder die Schallwand zu schmal macht , passiert da gar nix.
Aber wenn man großen Wert auf Optik legt, sollte man zumindest viel Geduld und nicht zwei linke Hände haben (also nicht so wie ich )
storchi07
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 18. Jul 2007, 20:40
bei der dämmung werden gern grobe fehler gemacht.
horstilein
Stammgast
#41 erstellt: 18. Jul 2007, 20:51
Da kann man viel falsch machen, stimmt. Aber jede gute Selbstbaudoku oder Anleitung zeigt wieviel Dämpfungsmaterial ungefähr wohin muss. Wenn man sich dran hält, passiert da nichts. Wenn man Spass am basteln hat kann man da auch vortrefflich experimentieren, um die LS noch an die räumlichen Gegebenheiten anzupassen, falls es mal dröhnt oder zu dünn klingt, unabhängig von der Aufstellung.

gruß,

Klemens
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 18. Jul 2007, 21:37
also ich werde die nubox 511 probehören, mir aber, falls sie mich nicht absolut packt einen der beiden zuletzt besprochenen bausätze nehmen, zum einen, weil da mehr anpassungsspielraum bleibt, das bauen und designen spass macht und das ganze noch günstiger ist
gruß leon
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 20. Jul 2007, 21:00
Hallo, würde es wenn ich diese lautsprecher;

-Standbox TBTL (Tang Band Transmission Line) in Hobby HiFi 4/2006 oder
-Lifetime L (Standbox)

nun als stereoset aufbaue, eine geeignete kombination mit einem sub, surround und centerlautsprecher geben?
könnt ihr mir da etwas emfehlen?

mit freundlichem gruß leon
horstilein
Stammgast
#44 erstellt: 20. Jul 2007, 21:32
Ja, es gibt zur Lifetime die Livetime s, eine kleine regalbox mit dem tangband w4 und dem Hochtöner aus der großen.
Das wären dann die Rears. Ein Center ist wohl in Planung.
Ein Sub lässt sich mit Sicherheit auch finden, ist aber fürs erste mit den Standboxen nicht zwingend nötig.

Kannst ja mal den User EXODOS hier im Forum fragen, der hat glaub ich schon ein komplettes Livetime Sourroundset aufgebaut

Zur TBTL gibts meines Wissens momentan keine Ergänzungen.

Hast die 511er schon da?

gruß,

Klemens
leonwindson
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 20. Jul 2007, 23:38
der postmann war schon da, aber ich nicht,

da ich morgen kurzfistig nach karlsruhe fahren werde, kann ich sie frühstens am montag entgegen nehmen.

nebenbei, was haltet ihr vonNewtronics Temperance III dann nach Newtronics Temperance III suchen.
gäbe es hierzu etwas passendes?
werden ja hoch gelobt,
was ist drann?
bedenkt, dass die box auf mehrkanal erweiterbar sein sollten
gruß leon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zur Nubox 511 --> Erledigt + Statusupdate
kerschi99 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  30 Beiträge
NuBox 481 vs. NuBox 511
derelektrischemönch am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  7 Beiträge
nuBox 511 oder 681 für mein WZ?
Philippos am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für NuBox 511 gesucht
One_Penny am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  2 Beiträge
Verstärker (auch gebraucht) für NuBox-511
SilentHunter am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  4 Beiträge
nuBox 511
Otto_Addo am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Nubert NuBox 511 ?
emig am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  6 Beiträge
Stereo Vollverstärker für NuBox 481/511 gesucht!
gartensalat am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  9 Beiträge
Denon "700er" Serie + Nubert NuBox 511
mwzocker am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  6 Beiträge
Neuer AMP für Nubox 511+ATM
nu.love am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF
  • Klipsch
  • Focal
  • Mordaunt Short
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTanner25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.383