Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für B&W DM 601 S2?

+A -A
Autor
Beitrag
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Aug 2007, 19:11
Hallo habe mir eben gebrauchte B&W DM 601 S2 zugelegt.
Jetzt geht es daran einen paßenden Verstärker zu finden.
Ich muß allerdings zugeben, daß ich auf dem Gebiet der HIFI-Technik nicht zusehr bewandert bin. Ich weiß jegedlich, daß es wohl ein Verstärker sein Muß der bei 8 Ohm mind 100W pro Kanal leistet. Ich habe bereits den Yamaha AX-596 ins Auge gefaßtt. Denn bekommt man schon so um 300€. Was haltet Ihr von dieser Kombination oder könnt Ihr mir andere Geräte empfehlen?

Wäre für jede Hilfe dankbar,
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2007, 18:12
Hi, wie kommst Du auf die technischen Werte? Ergeben für mich keinen Sinn.

Einstiegsgeräte bieten eben Yamaha oder auch Denon. Darüber kommen dann Marantz, NAD, Rotel, Cambridge Audio.
debrongen
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Aug 2007, 18:50
Hallo erstmal...
sorry,weiss nicht wie du an die Werte kommst...
ich habe die 602.5 S3(hat die selben Chassis,nur halt eben StandLS)
ich betreibe sie an einem Rotelverstärker mit 2* 100 Watt an 8 Ohm
und glaube mir ich kann nicht mal halbvoll aufdrehen
allerdings spielen andere Faktoren auch mit...
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Aug 2007, 18:50
Hier die Werte der Box:

1x 180mm Kevlar Tiefmitteltöner
1x 26mm Hochtöner
Wirkungsgrad: 90db
Impedanz: 8 Ohm
Maximale Belastbarkeit: 100 Watt
Maße (h x b x t): 490mm x 236 mm x 306 mm
Gewicht (pro Stück): 9,8 kg

Heißt das nicht, daß ich einen Verstärker wählen sollte der mind 100W an 8 Ohm pro Kanal liefert damit ich die Box voll ausreitzen kann?

Sorry, daß ich euch mit meinen Fragen nerve, aber wie gesagt ich bin da kein so großer Experte was dasTtechnische angeht. Allerdings will ich jetzt natürlich, wenn ich die Boxen habe, die wie ich hoffe gut sind, auch einen paßenden Verstärker dazu, damit auch alles zusammenpüaßt und ich "richtg geilen Sound" habe

Ich pendle bisher zwischen folgeneden:
Yamaha Ax-596
Harman und Kardon HK 3480

Welchen würdet Ihr wählen und was haltet Ihr überhaupt von dieser Wahl?

@ debrongen
Ist es nicht völlig normal, daß man am Verstärker nur halb aufdrehen muß, damit es langt, eigentlich kenn ich das gar nicht anders, wär ja auch komisch wenn mann voll aufdrehen müßte finde ich

Vielen Dank für die Antworten


[Beitrag von velozet am 20. Aug 2007, 19:02 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2007, 19:10
...die Werte von Box und Verstärker müssen sich nicht bis aufs Auge gleichen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2007, 19:17
Hallo,

mein Daddy hat die 601 S2 an einem Marantz PM4000 laufen....allerbest.

Gruß
Bärchen
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Aug 2007, 19:20
Aha gut, also würden sagen wir 80W reichen oder gar 50W.

Könnt Ihr mir sagen, was für eine Art von Verstärker Ihr für die Boxen wählen würdet, bitte?

Vielleicht hat einer einen konreten Tipp, das würd mir echt helfen.

Ich mein ich weiß man soll da nichts übereilen aber ich krieg die Boxen voraussichtlich morgen und will doch bald mal einen Verstärker dazu.

Ich mein die Watt sind ja auch nicht alles, der Verstärker sollte ja auch klanglich dazupaßen.
Da die Boxen eher analytisch klingen sollen wäre wohl ein Verstärker angebracht der warm klingt und noch mehr bass rauskitzelt, da mit der Box auch elektronische und baßlastige Musik gehört werden wird. Diesbezüglich sollte der Verstärker wohl auch die Möglichkeit haben noch einen Subwoofer anzuschließen.

Wäre für jede Hilfe sehr dankbar
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Aug 2007, 19:23
@ baerchen.aus.hl

Danke, werd mal checken.
Obwohl ich wohl eher an einen neu gekauften Verstärker gedacht habe.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Aug 2007, 19:27

velozet schrieb:
@ baerchen.aus.hl

Danke, werd mal checken.
Obwohl ich wohl eher an einen neu gekauften Verstärker gedacht habe.


Dann fass mal den hier mit ins Auge:

http://www.nad.de/fset_classic.htm

http://www.hifi-regl...9e5398a4c5656d5f43fa

Gruss
thomas
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2007, 19:34
Hallo,

einen konkreten Tipp. Nun gut. Die Boxen unter den Arm klemmen (so groß sind sie ja nicht), von Händler zu Händler ziehen und Probehören. Mögliche Kandidaten:

Marantz PM 4001
Denon PMA 700AE
NAD 315 BEE
Cambridge Azur 340
usw., usw., usw.

Mein Daddy hat die Anlage schon einige Jahre in Betrieb. Beim Kauf war halt der PM 4000 aktuell.

Gruß
Bärchen
TSstereo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Aug 2007, 19:39

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

einen konkreten Tipp. Nun gut. Die Boxen unter den Arm klemmen (so groß sind sie ja nicht), von Händler zu Händler ziehen und Probehören. Mögliche Kandidaten:

Marantz PM 4001
Denon PMA 700AE
NAD 315 BEE
Cambridge Azur 340
usw., usw., usw.

Mein Daddy hat die Anlage schon einige Jahre in Betrieb. Beim Kauf war halt der PM 4000 aktuell.

Gruß
Bärchen


Wobei ich nicht glaube, dass der Cambridge Audio mit den B&W gut harmoniert. Außerdem bin ich von der Qualität nicht überzeugt. Aber das ist auch "Geschmackssache".

velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Aug 2007, 19:46
Ich würde jetz mal zu dem NAD 315 BEE tendieren. Allerdings konnte ich nicht rausfinden ob der einen Phonoeingang hat, da auch ein Plattenspieler betrieben werden soll.


Kann mir mal einer daß mit der Ausgangsleistung und der Dynamikleistung erklären. Hab mit Suche und google probiert, bin aber nicht schlau geworden. Auf was muß ich jetz achten?

THX


[Beitrag von velozet am 20. Aug 2007, 19:54 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Aug 2007, 20:04

velozet schrieb:
Ich würde jetz mal zu dem NAD 315 BEE tendieren. Allerdings konnte ich nicht rausfinden ob der einen Phonoeingang hat, da auch ein Plattenspieler betrieben werden soll.


Kann mir mal einer daß mit der Ausgangsleistung und der Dynamikleistung erklären. Hab mit Suche und google probiert, bin aber nicht schlau geworden. Auf was muß ich jetz achten?

THX


Bitte: http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Aug 2007, 20:23
Was haltet Ihr vom Luxman A-371?
Der Preis wäre alles zusammen 267€ für ein gebrauchtes Gerät.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2007, 20:43
Hallo,

Luxmann hat feine Geräte gebaut. Am besten schickst Du mal unseren Moderator "armindercherusker" eine PM das ist unser Luxmann Experte

Gruß
Bärchen
Jakobs05
Neuling
#16 erstellt: 23. Aug 2007, 11:14
javascript:insert('%20:)%20','') Quad 306 + vorstufe 34 ist für die B&W DM601 sehr gut geeeignet. Habe diese Stereoanlage von QUAD schon in mehr als 8 jahre. Gebraucht kostet Quad 306 + 34 von 300 bis 500 euro, Aber dann hat man auch eine High End einstiger Anlage für wenig geld . Quad spielt mit 50 watt pro kanal 8 ohm - 0.01 % THD total harmonic destortion - sehr reine und warmer klang.
Meiner meinung nach gibts es nicht besser in dieser Preisgruppe.,
Grüss


velozet schrieb:
Hallo habe mir eben gebrauchte B&W DM 601 S2 zugelegt.
Jetzt geht es daran einen paßenden Verstärker zu finden.
Ich muß allerdings zugeben, daß ich auf dem Gebiet der HIFI-Technik nicht zusehr bewandert bin. Ich weiß jegedlich, daß es wohl ein Verstärker sein Muß der bei 8 Ohm mind 100W pro Kanal leistet. Ich habe bereits den Yamaha AX-596 ins Auge gefaßtt. Denn bekommt man schon so um 300€. Was haltet Ihr von dieser Kombination oder könnt Ihr mir andere Geräte empfehlen?

Wäre für jede Hilfe dankbar,
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Aug 2007, 20:54
Danke für den Tipp, aber ich habe keine Quad Verstärker gefunden.

Hier wär noch ein Rotel, scheint schon älteres Baujahr zu sein. Weiß nicht ob sich das noch auszahlt

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=002
TSstereo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Aug 2007, 10:44

velozet schrieb:
Danke für den Tipp, aber ich habe keine Quad Verstärker gefunden.

Hier wär noch ein Rotel, scheint schon älteres Baujahr zu sein. Weiß nicht ob sich das noch auszahlt

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=002



Lass es. Schrott!
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 28. Aug 2007, 17:49
Hier wäre noch ein onkyo Integra A 8250.

Der Verstärker wäre preiswert, was von Vorteil wäre, da ich mein Konto zur Zeit ein wenig zu viel belastet habe.

Kennt jemand den Verstärker?

Falls ja sagt mir was ihr davon haltet.
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2007, 19:47
Hallo,

es gibt nicht wenige die der Meinung sind, dass die B&W in den Höhen etwas zu zurückhaltend ist, ja sogar dumpf klingt. Die eher luftig transparente, in den Höhen leicht betonte Auslegung des alten Onkyo könnte da durchaus etwas korrektiv eingreifen.

Gruß
Bärchen
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Aug 2007, 17:53
So ich hab jetz wie es aussieht einen verstärker gefunden. ich habe mich für einen neukauf entschieden. Ein Händler in meiner Nähe hat einen Cambridge Audio Azur 340A im Laden stehen. Er hat in mir für 280 € angeboten mit 3 Jahren Garantie. Ich hatte voerst zwar zum NAD C315 BEE tendiert ich denke aber der Cambridge ist in etwa gleich gut und ich kann ihn gleich hier im Laden holen, was auch ein Vorteil wäre wenn mal was kaputt ginge (was ich nicht hoffe)

Was haltet Ihr von diesem Angebot?

Zuschlagen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 31. Aug 2007, 21:51
Hallo,

siehe oben...

Lautsprecher schnappen, beim Händler mit dem Cambridge probehören. Wenn gefällt, für einen Hometest ausleihen, wenn immer noch gefällt...zuschlagen....der Preis ist ok.


Gruß
Bärchen
velozet
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 07. Sep 2007, 20:51
Habe mir den Cambridge azur 340a jetzt gekauft.
Habe 280€ dafür bezahlt. Bin ganz zufrieden. Leider hat der Verstärker keinen Phonoeingang. Da ich auch Platten hören möchte werde ich wohl noch einen Phono-Vorverstärker kaufen müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für B&W DM 601 S2?
edchristoph am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  10 Beiträge
B&W DM-601
xTr3Me am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
Heco Victa 301 vs. B&W DM 601 S2
Basta91 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  15 Beiträge
welchen verstärker bei bw dm 601 s2
niss9r am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  17 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 601 S3
Predator82 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  4 Beiträge
DRINGEND Rat gesucht! Verstärker für B&W dm 601.
CornyBig am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  39 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für B&W CM5 S2
camel_bt am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  44 Beiträge
B&W dm 303 oder 601
vdd am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Cambridge Audio
  • Denon
  • Luxman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221