Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist bei mir die größte Schwachstelle?

+A -A
Autor
Beitrag
Bass_Player
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Okt 2007, 08:58
Hallo erstmal, ich bin neu hier und mein erster Post ist auch gleichzeitig eine Frage.

Ich möchte auf jeden Fall meine HiFi Anlage verbessern. Dazu bräuchte ich Euren Rat, was ich denn als erstes anpacken sollte.
Abspielmedium?
Lautsprecher?
Verstärker?

Folgendes besitze ich:

2 x Yamaha NS-M103 (Satelliten)
1 x Yamaha SW-P30 (Sub)
Yamaha RX-V496 RDS (Receiver eigentlich für HomeCinema)
Yamaha DVD-S510 (DVD/CD Player)

Alle Komponenten sind 5-6 Jahre alt.
Das war ursprünglich ein 5.1 System mit Rear- & Centerspeaker. Doch ich musste feststellen, dass ich ein Freund von Stereo bin. Folglich habe ich den Centerspeaker und die Rearspeaker wieder abgebaut
Als Quelle dient bei mir fast immer iTunes. Über die Soundkarte kann ich nichts sagen, es ist ein iMac. Keine Ahnung was darin verbaut ist.

Irgendwie bin ich mit dem Sound nicht so recht zufrieden. Ich kann nicht genau sagen, was es ist. Irgendwie klingt bei mir alles wenig räumlich und etwas dumpf.
Klar, viele werden sagen, es liegt am mp3-Format. Natürlich bringt eine CD Besserung.
Aber in der Schule hatte unser Musiklehrer auch fast alles vom iPod aus abgespielt und da klang alles um Welten besser als bei mir Daheim. Lag das vielleicht am wenig möblierten Klassenzimmer? Oder doch an der Anlage, die aus zwei wandmontierten Canton Regalboxen und einem Yamaha Verstärker bestand? Irgendwie klang da alles wärmer und trockener/direkter.
Woran mag das liegen? Daran, dass ein HomeCinema Sub immer wummert und keine trockenen Bässe liefert? Oder an den Satelliten, die wenig Mitten bringen?

Oder sing generell die fernsten Weiden die grünsten?

Vielen Dank!

Anbei findet Ihr das SpecSheet meiner Boxen:
http://img519.images...foto200710271sn7.jpg


[Beitrag von Bass_Player am 28. Okt 2007, 08:58 bearbeitet]
Richard3108
Stammgast
#2 erstellt: 28. Okt 2007, 10:19
Natürlich sind von allen Komponenten die LS am wichtigsten, doch eine Sache hast du wohl vergessen: die Raumakustik. Arbeite erstmal daran, bevor du Geld für neue Komponenten ausgibst.
Alex-Hawk
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2007, 11:01
Die Raumakustik spielt schonmal eine große Rolle!

Gleiches gilt natürlich auch für die Soundkarte und vor allem für die Qualität der Musikdateien! MP3 ist ja nunmal nicht gleich MP3!

Klappt das bei Dir mit dem Stereodreieck oder stehen die Boxen nur "irgendwie" im Raum?

Die Boxen selbst kenne ich leider nicht, aber sie stammen ja scheinbar aus so einem Heimkinoset! In der Regel sollte man von diesen nicht zu viel erwarten!

Grüße, Alexander
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2007, 11:41
Hi,

wenn du Lust auf guten Stereoklang hast würde ich nach und nach ein komplett neues (Gebrauchtwahre ?) System kaufen.
Ich würde zuerst bei den Boxen anfangen weil sie meiner Meinung nach den grössten Schritt nach vorne bedeuten.
Boxen klingen dann am besten wenn sie sehr sorfältig im Raum positioniert werden. Da kann man sehr viel Zeit mit verbringen bis man einen optimalen Punkt für jeweils eine Box gefunden hat. Wichtig sind dabei recht grosse Wandabstände sowie ein Stereodreieck bei dem die Boxen genau gleich weit vom Hörer weg sind.
Ungünstig aufgestellte Boxen können selbst sehr gute Modelle richtig schlecht klingen lassen.
Wenn dein Raum klein ist (sage mal bis 15 m2) würde ich Kompaktboxen nehmen. Kompakt heisst nicht gleich klein bis mini. Es gibt zum Neupreis bis 500 Euro schon wirklich ordentliche Teile die auch im Bass nichts vermissen lassen.
Boxenständer sind bei Kompaktboxen fast schon Pflicht aber die würde ich selberbauen. Und zwar so hoch das du mit deinen Ohren ungefähr zwischen Hoch und Tiefmitteltöner sitzt.
Hoch und Tiefmitteltöner deswegen weil fast nur noch Zweiwegeboxen gebaut werden unter den kompakten.
Wenn du danach noch was verbessern möchtest würde ich Verstärker und CD Player angehen. Vollverstärker gibt es neu schon für deutlich unter 300 Euro und die langen für normalen Hausgebrauch allemale, auch klanglich.
Preiswerte Verstärker und CD Spieler verkauft z.B. Yamaha.
Da bist du mit 400 Euro (Verstärker + CDP) dabei.

Gruss
Nick
Alex-Hawk
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2007, 13:32
Ich kann mich Leisehöhrer nur anschließen! Das scheint mir genau der richtige Weg!

Falls Du an der Raumakustik rumprobierst, dann mach das bitte mit ner guten CD und sonst mit qualitativ hochwertigen Musikdateien! So schließt Du aus, daß es an der Qualität der MP3s liegt!
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 28. Okt 2007, 13:56
Hallo Bass_PLayer,

erst einmal "Herzlich Willkommen" im Forum. Meine Vorredner haben bereits zu Recht festgestellt, dass man bei Lautsprechern und Raumakustik am ehesten Ergebnisse erzielt.

Gruß Archibald
Bass_Player
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Okt 2007, 15:34
Vielen Dank für die Antworten!

Ich denke, die Boxen habe ich nahe am Optimum aufgestellt. Sie hängen beide in den Raumecken und strahlen leicht geneigt in die Raummitte. Der Sub steht ein einer anderen Ecke.
Der Raum ist gute 20 m^2 groß.
Der Sub ist eigentlich ganz in Ordnung, er wummert n bisschen wenn man ihn (es ist ein aktiv Sub) zu weit aufdreht.
Ich finde, dass meine Satelliten irgendwie "flach" klingen. Irgendie kommt keine Gänsehaut zustande. Versteht Ihr was ich meine? Wenn Norah Jones Stimme zwar laut und deutlich zu hören ist, sie aber nicht voll und warm den Raum erfüllt...
Auch sind bei mir die Höhen viel zu aggressiv. Bei den Canton Boxen sind die Höhen viel "seidiger". Mag vwermutlich daran liegen, dass ich so ne Art "Tweeter" als Hochtöner habe.

Was würdet Ihr von den Nubert 381 + ABL Bassmodul halten?
Oder sollte man von der Benutzung eine ABL Moduls absehen und den Sub weiterverwenden?
Oder habt ihr noch Alternativen?

Zu Nubert möchte ich demnächst mal fahren, sind von mir aus nur ca. 50 km.
Alex-Hawk
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2007, 16:14
Wenn Du Raumecken schreibst, dann heißt das ja wohl hinten und seitlich nah an der Wand! Das scheint mir keine gute Lösung! Zumindest bei Standboxen wird freie Aufstellung empfohlen! Bei Kompaktboxen dürfte es ähnlich sein! Ideal sind da Boxenständer!

Die Nubert 381 kenne ich selbst nicht! Allerdings habe ich einiges Gutes hier im Forum gelesen! Als KEF-Fan lege ich Dir noch die iQ3 zum Probehören nahe!

Erstmal würde ich auch nur neue Boxen kaufen! Nur so merkst Du was einzelne Komponenten bringen! Dann einfach Deinen alten Sub dazu testen! Wenn der Bass Dich nicht zufrieden stellt, dann kannst Du immer noch was ändern!
Richard3108
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2007, 15:27
In der Raumecke hängende Boxen? Das wird wohl kaum einen guten Klang geben. Es gibt im Netz und auch hier im Forum gute Ratgeber zur Raumakustik. Ich habe da eine Menge gelernt. Sieh dir das mal an.
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2007, 20:28
Hi,

in Raumecken werden normalerweise nur Lautsprecher positioniert die sehr schwach im Bass sind. Ordentliche Kompaktboxen klingen sicherlich übel wenn man sie so positionieren würde.

Gruss
Nick
Bass_Player
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Nov 2007, 11:47
So, ich fahre nächste Woche zu Nubert und bin mir recht sicher, dass ich dort etwas passendes finden werde.
Wahrscheinlich wird es auf Standlautsprecher hinauslaufen; von den Erfahrungsberichten her scheinen Standlautsprecher das zu sein was ich suche. Und ich denke, für ~1000 € /Paar werde ich schon was ordentliches bekommen.

Angenommen, ich finde schöne Nubert Lautsprecher. Macht dann mein Verstärker die schönen Boxen zu Nichte?
Ich habe nämlich nichts tolles über meinen RX-V496 RDS gelesen. Irgendwas von wegen "veraltete Codecs" usw. Aber ist das im Stereobetrieb nicht eigentlich wurst?
Ich lasse den Verstärker nämlich immer im "effect off" Modus laufen...
taubeOhren
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2007, 11:53
Hi ...


Angenommen, ich finde schöne Nubert Lautsprecher. Macht dann mein Verstärker die schönen Boxen zu Nichte?
...


warum sollte er den "schönen" Boxen was anhaben
Aber wie es letztendlich klingt, mußt Du wohl selbst heraus finden ... im übrigen gibt es für um die 1.000,-€ auch noch andere LS die gut klingen und "schöner" sind als die Nuberts ...



taubeOhren
Alex-Hawk
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2007, 12:06
Ich würde Dir auch empfehlen, daß Du noch ein paar andere Lautsprecher probehörst! Jedenfalls wirst Du in dieser Preisregion sicher was Feines finden, mit dem Du dann viel Freude haben kannst! Probier es auch erstmal mit dem alten Verstärker und schau wie es Dir gefällt! Viel Spaß!
Gordenfreemann
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2007, 12:19
ich würde dir empfehlen auch noch die Heco Celan 700 zu hören. Also Verarbeitung top und da musst du beim besten Willen keinen Sub dranhängen. Oder einfach alles hören in deiner Preisklasse wie du die Möglichkeit hast.

MFG

GF
Tricoboleros
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2007, 12:36
Hallo Bass_Player!

Also ich habe den Vorgänger von deinem AV, den 440.

Auch ich hatte vor ein paar Wochen von Nubert die Nubox 481 gekauft und war sehr enttäucht über die LS. Bei mir waren dort nur Höhen und zu wenig Bass und gar keine Mittenwiedergabe (mein persönliches Empfinden).

Ich habe sie wieder zurückgeschickt und bin jetzt stolzer Besitzer der ASW Cantius VI. Am Yamaha spielen sie unheimlich Detailreich so was habe ich vorher noch nicht gehört und Bass ist auch richtig gut. Einzig die Stimmwiedergabe ist etwas zurückhaltend.

Ich wollte auch wieder auf Stereo umrüsten und bin gerade auf der Suche nach einem guten Verstärker, Jedoch habe ich zwischenzeitlich einen NAD C 372 drangehabt, der mich aber auch nicht überzeugen konnte dass ich ihn behalten hätte.

Achso, mein Raum ist auch ca 20 qm eher 18 qm aber die Cantius sind hammergeil. Habe auch noch andere gehört Canton waren sehr langweilig, KEF da hören sich meine Brüllwürfelja noch besser an zumindest bis KEF IQ 7.
Auch Heco Celan 500 und 700 klangen völlig langweilig.
Dann noch die neuen Magnat quantum 709,die waren sehr gut gewesen kosten so ca 1200 das Paar. Die ASW kosten neu 865,- das Paar, ich habe sie gebraucht für 580,- gekauft.

Ic hoffe das hilft dir ein wenig

Gruß Guido


[Beitrag von Tricoboleros am 06. Nov 2007, 12:37 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2007, 12:51
Bei allem Respekt, aber der Kommentar zu den KEF ist ja wohl ein Witz!

Sag doch einfach, daß sie Dir nicht gefallen haben! Es ist und bleibt nunmal Geschmackssache! Der Vergleich mit irgendwelchen kleinen Brüllwürfeln aus Plastik ist dann aber doch unangemessen!
taubeOhren
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 12:57
Hi ...



... alleine die letzten beiden Antworten sollten dem Threadersteller klar werden lassen, das man auf die "Hörproben" anderer nicht´s geben kann ... nur selber hören macht auf Dauer glücklich (und auch das nicht immer ) ...


taubeOhren
Tricoboleros
Inventar
#18 erstellt: 06. Nov 2007, 14:24
Der Kommentar zu den Kefs ist genauso richtig. Bei drei verschiedenen Händlern gehört Kef 5, Kef 7 und dann noch die Kompakten. Das ist lachhaft was dort herauskam hatte nichts mit Klang zu tun. Es gibt auch gute Brüllwürfel....
Alex-Hawk
Inventar
#19 erstellt: 06. Nov 2007, 14:40
Bei solchen vom persönlichen Geschmack abhängigen Kommentaren wünsche ich mir einfach mehr Sachlichkeit! Lachhaft sind lediglich solch überspitzte Kommentare! Letztendlich sind solche "coolen Sprüche" auch nicht sehr hilfreich für die Beratung anderer Leute! Wenn ich die KEFs empfehle, dann betone ich ja auch immer die persönliche Note dieser Empfehlung! Gleiches sollte man bei der Ablehnung gewisser Produkte tun! Ist nunmal alles ne subjektive Angelegenheit!
Gordenfreemann
Inventar
#20 erstellt: 06. Nov 2007, 14:49

Alex-Hawk schrieb:
Bei solchen vom persönlichen Geschmack abhängigen Kommentaren wünsche ich mir einfach mehr Sachlichkeit! Lachhaft sind lediglich solch überspitzte Kommentare! Letztendlich sind solche "coolen Sprüche" auch nicht sehr hilfreich für die Beratung anderer Leute! Wenn ich die KEFs empfehle, dann betone ich ja auch immer die persönliche Note dieser Empfehlung! Gleiches sollte man bei der Ablehnung gewisser Produkte tun! Ist nunmal alles ne subjektive Angelegenheit!


ganz genau. Ich bin zwar auch kein Freund von KEF weil ich es dynamischer mag aber klanglich sind sie hervorragend. Hatte letztens das vergnügen eine Kompakte XQ zu hören. Wirklich sehr gut. Ich sowas wie "Canton ist Langweilig" regt viele Besitzer dazu an gleich zu kontern. Ich lass es deswegen einfach mal sein. Wenn man etwas nicht begründet und nur sagt: "Die sind Mist" ist es keine ernstzunehmende Aussage, die zudem Leute verschreckt und dann gleich ein Fegefeuer von Gerüchten entsteht.

MFG

GF
Tricoboleros
Inventar
#21 erstellt: 06. Nov 2007, 14:59
Ich wollte niemanden seine Lautsprecher mies machen. Ich habe wochenlang nach neuen Lautsprechern gesucht war in vielen Geschäften und habe verglichen. Ich habe auch die Ganze Reihe von Vienna Acoustik durchgehört auch die haben mich nicht vom Hocker gerissen. Das sind alles Aussagen die auf meinem persönlichen Empfinden basieren und der Themenersteller kann damit sicherlich was anfangen da ich ja in ner ähnlichen Situation war/bin.

Also, nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen liebe Mitbürger..
Bass_Player
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 06. Nov 2007, 16:45
Gemach, gemach...

Ich möchte keine Glaubenskriege entfachen. Ich dachte halt zunächst an Nubert, weil schwäbische Tüftlerfirma und gute Testberichte etc. Nebenbei bin ich auch Schwabe.
Das nüchterne Design mag ich sehr an Nubert. Wobei das Design der Boxen eher Nebensache ist.
Oder gibt es Kritikpunkte bei Nubert? Immer her damit!

Wie gesagt, am kommenden Montag habe ich meinen Termin bei Nubert.
Was könnt ihr mir denn noch für konkrete Alternativvorschläge machen?

Ich bin auf der Suche nach:
- Sound aus "einem Guss" (daher wahrsch. Standbox?)
- Warmer Klang und irgendwie "direkt"
- Mitten + weiche Höhen
- Bassleistung sollte auch da sein bei Pop/Rock (bin selber Bassist )
- Preislage 800-1000 €, drüber geht wirklich nicht.

Daher dachte ich an die Nubert 481. Bei Bedarf kann man sie ja basslastiger schalten, sonst kann man sie linear betreiben. Kam mir ziemlich cool vor, die Idee. Die KEFs führt hier niemand in der Umgebung.

Musik: Jazz, Klassik (v.A. Klavier), ab und zu Rock/Pop

Von iTunes/mp3s habe ich mich jetzt verabschiedet. Ich habe wieder n paar CDs gekauft und finde, dass man den Unterschied hört. Sogar an meiner Anlage
Wilke
Inventar
#23 erstellt: 06. Nov 2007, 16:54
also ich hatte mal die nu line 30 bestellt und die Focal
chorus. Beide angehört. nu line 30 ist geblieben, da der
Klang nicht so verhangen ist. Alernativ wäre ASW zu nennen.

Am besten nubert boxen bestellen, Termin im Hifi-fachgeschäft ausmachen und gegen andere Boxen laufen lassen. Die besseren
dann nehnmen.
Alex-Hawk
Inventar
#24 erstellt: 06. Nov 2007, 16:58
Ebenfalls empfohlen wurden hier ja schon Heco Celan 700, ASW Cantius VI, Magnat Quantum 709 und Canton! Bei Jazz und Klassik wären eben auch die KEF iQ7 hörenswert!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwachstelle meiner Anlage (Plattenspieler?)
barrel428 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  26 Beiträge
Schwachstelle in meinem Setup
Tonke90 am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  13 Beiträge
Stereo Anlage Schwachstelle gesucht
Phaidros am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  10 Beiträge
WAS IST BEI EBAY LOS?
Arnebukowski am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  4 Beiträge
was ist das richtige!?
King.oTTo am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  23 Beiträge
Was ist das Richtige?
pixelpress am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  13 Beiträge
dbox2 bei premiere abo? wo ist was faul?
do am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  2 Beiträge
Die Klangliche Erleuchtung ist mir wiederfahren!
Chiwawa2005 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  18 Beiträge
Was haltet ihr von Bose ??
ein_neuer am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  28 Beiträge
Receiver ,sinnvoll & was ist wichtig ?
schottix3 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • KEF
  • Heco
  • Magnat
  • Yamaha
  • ASW
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042