Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Anlage & Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
steffen140283
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2008, 03:15
Hallo erstmal,
benötige dringend Hilfe beim Kauf einer neuen Stereoanlage. Möchte mir gerne eine neue Anlage kaufen und weiss nicht was ich nehmen soll. Was halten Ihr von den Canton Karat Boxen 790 und einem Yamaha RX-V1800? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen .
steffen140283
Neuling
#2 erstellt: 03. Jan 2008, 07:50
Jetzt bin ich s nochmal.
Weiss jemand von euch ob man diese B&O BeoSound 9000 an das TV Gerät anschliessen kann? Bei mir spielt die Optik auch eine große Rolle. Also wenn jemand noch eine Idee für eine stylische Anlage bzw. Boxen hat, dann nur her damit .

Was mich ein bisschen abschreckt an der B&O Anlage sind die eingeschränkten abspielmöglichkeiten. Was ist wenn es vielleicht bald nur noch DVD S gibt und die CD eingestellt wird.

Sind diese BeoSound 8000 eigentlich vergleichbar mit den Kanton Carat 790?? Ich weiss das es sich bei den B&O Boxen um Aktiv Boxen handelt, leider kann ich nicht viel damit Anfangen.

Zum Schluss noch eine andere Frage. Was ist eigentlich gegen die Bose LifeStyle 48 einzuwenden? Mir ist bewusst das ich jezt Äpfel mit Birnen vergleichen, aber ich finde das diese Anlage einen sehr guten Klang hat.

Also mal vielen Dank für eure Antworten.

PS: Mir ist ein sehr feiner Klang in den normalen Lautstärken wichtig.
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2008, 15:26
Hallo,

wieviel willst, kannst Du denn ausgeben?


Also wenn jemand noch eine Idee für eine stylische Anlage bzw. Boxen hat, dann nur her damit. PS: Mir ist ein sehr feiner Klang in den normalen Lautstärken wichtig.


Dann schau Dir mal die Radius-Serie von Monitor Audio an, die verbindet auf nahezu ideale Weise Styl/Optik & guten KLang.

http://www.monitoraudio.de/range.php?range=4
steffen140283
Neuling
#4 erstellt: 03. Jan 2008, 19:41
Erstmal Vielen Dank für die schnelle Antwort. Derzeit bin ich bereit auch etwas mehr auszugeben (d.h. ca 3500,-). Der Link war wirklich sehr interresant. Zu welchem Boxentyp würdest du mir raten? Des weiteren wäre es echt super wenn du mir noch eine passende Anlage empfehlen könntest.

PS: Sind die Lautsprecher von deinem Link besser wie die BeoSound 8000? Nochmals Vielen Dank
steffen140283
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2008, 19:44
Achso noch etwas!! Da ich mich mit den Technischen Daten nicht auskenne wollte ich noch fragen ob diese R270 Serie besser ist als die Canton Karat?
steffen140283
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2008, 19:50
Was hälst du eigentlich von der RS8 Serie?
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2008, 21:09

PS: Sind die Lautsprecher von deinem Link besser wie die BeoSound 8000? Nochmals Vielen Dank


Die Beolab Lautsprecher habe ich nie gehört, da kann ich auch keine Vergleiche ziehen. B&O läast sich seinen Namen aber teuer bezahlen. Bei Monitor Audio hast Du auf jeden Fall das deutlich bessere Preis/Leistungsverhältnis. Mit 3500 Euro kommst Du bei B&O für Anlage u. Lautsprecher nicht hin. Technische Daten sagen recht wenig über den Klang aus, am besten man hört sich die entsprechenden LS selber an. Ich würde Dir von der Radius-Serie die R270 empfehlen. Wie groß ist eigendl. Dein Hörraum. Bei dem Budget, was Du angibst würde ich Dir zu GS20 von Monitor Audio raten, die ist optisch u. in klangl. Hinsicht ein Highlight. Da würden dann noch 1500 Euro für die Elektronik übrigbleiben. Was genau brauchst Du eigendl. Verstärker, CD-Player, DVD-Player, Radio, I-Pot...?
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2008, 23:01
Hallo Tom,

da sehe ich einen Widerspruch:


Hifi-Tom schrieb:
Die Beolab Lautsprecher habe ich nie gehört, da kann ich auch keine Vergleiche ziehen.



Hifi-Tom schrieb:
B&O läast sich seinen Namen aber teuer bezahlen.


Auf die Produkte, die ich von Bang & Olufsen hören dürfte, traf das nämlich nicht zu.

Auch das finde ich etwas zu pauschal:


Hifi-Tom schrieb:
Bei Monitor Audio hast Du auf jeden Fall das deutlich bessere Preis/Leistungsverhältnis.


Die GS 10 hat nach meinen Erfahrungen mit 1200 EUR/Paar ein eher schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, da ich für´s gleiche Geld eine Dynaudio Audience 52 SE bekomme.

Hallo Steffen,

über die Bose Lifestyle 48 wirst Du hier im Forum eher Negatives hören. Vergleichst Du einzig das Klangergebnis, gibt es bestimmt Alternativen dazu. Liegt Dein Schwerpunkt bei einer einfachen Bedienung, käme die Lifestyle 48 mit ihrer eingebauten "Jukebox" und den übersichtlichen Einstellerfordernissen bestimmt gut davon. Das Gegenteil vom RX-V 1800. Bevor wir hier Vergleiche mit B&O anstellen, kannst Du uns von der BeoSound 9000 mal Bilder zeigen? Die Internetseite zeigt nur eine BeoLab 8000.

Ich selbst kenne nur die BeoLab 9.

Carsten
steffen140283
Neuling
#9 erstellt: 03. Jan 2008, 23:20
Erstmal Super eure Hilfsbereitschaft. Aber mein Problem ist das ich langsam in dem Dschungel versinke. Was spricht gegen die R8 Serie von Monitor Audio?
Habe mich bei der B&O Anlage leider verschrieben.

Nach welchen Daten soll ich mich richten wenn ich nach der passenden Boxen suche?
Optisch gefallen mir die Boxen auf der Homepage Monitor Audio ganz gut wenn man auf den Button Produkte klickt und sich dein ein Bild öffnet mit schwarzen Lack Boxen. Kann leider nicht beurteilen welcher Typ das ist.

Des weiteren benötige ich eine komplette Anlage.
Also für mich wäre das ein Reciver mit natürlich Radio empfang und einen CD oder DVD Player. MP3 Anschluss möglichkeit muss auch dabei sein. Ich habe die Einstellung das man lieber ein bisschen mehr ausgibt und dafür länger was davon hat.

Was für geeignete Anlagen gibt es? Yamaha??? Harman &Kardon??
Hoshyman
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2008, 23:22

steffen140283 schrieb:

Nach welchen Daten soll ich mich richten wenn ich nach der passenden Boxen suche?


Nach keinen Daten, nach deinen Ohren
steffen140283
Neuling
#11 erstellt: 03. Jan 2008, 23:35
Wie steht Ihr eigentlich zur Marke Piega???
Hoshyman
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jan 2008, 02:16

steffen140283 schrieb:
Wie steht Ihr eigentlich zur Marke Piega???


Hör sie dir an und urteile selber. Ich bin nämlich stark bei der Vermutung, dass du blind kaufen wirst...
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2008, 08:07

steffen140283 schrieb:
Derzeit bin ich bereit auch etwas mehr auszugeben (d.h. ca 3500,-).


Das ist ein hohes Budget, zu dessen "Verprassen" wir noch mehr Informationen benötigen.


HiFi-Tom schrieb:
Wie groß ist eigendl. Dein Hörraum.


Das wäre auch für meine Unterstützung eine wichtige Angabe. Ohne diese Information wäre jeder Tipp ins Blaue gemacht. Ergänzen würde ich die Frage:

Soll es Stereo oder Surround sein?


steffen140283 schrieb:
Also für mich wäre das ein Reciver mit natürlich Radio empfang und einen CD oder DVD Player.


Also, mit der Aussage CD oder DVD lässt Du leider noch einiges offen. Ich zeige Dir einfach ´mal ein paar Alternativen mit DVD-Player für 3500 EUR:

Bose Lifestyle 28

http://www.bose.de/D...tem/LS28/pricing.jsp

Rotel-/Dynaudio-Kombination

Rotel RSDX-02

http://www.rotel-hifi.de/dvd-receiver/index.htm

4 Stück Dynaudio Audience 42

http://www.dynaudio....hp?sid=477dda6a00c75

1 Stück Dynaudio Audience 42C

http://www.dynaudio.de/d/systems/lines/audience/audience42c.php


steffen140283 schrieb:
MP3 Anschluss möglichkeit muss auch dabei sein.


Was meinst Du damit? Soll der Kopfhöreranschluss eines Portis mit einem Eingang verbunden werden? Soll ein USB-Stick an eine USB-Buchse angeschlossen werden? Soll eine iPod-Dockingstation angeschlossen und ggf. fern bedient werden können? Soll eine iPod-Dockingstation eingebaut sein?

Carsten
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2008, 14:24
Carsten schrieb:


Auf die Produkte, die ich von Bang & Olufsen hören dürfte, traf das nämlich nicht zu.


Also, daß B&O sich seine Sachen gut bezahlen läst ist kein Geheimnis, ich finde sie schon etwas überpreist, aber daß darf natürlich jeder so sehen wie er will.


Die GS 10 hat nach meinen Erfahrungen mit 1200 EUR/Paar ein eher schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, da ich für´s gleiche Geld eine Dynaudio Audience 52 SE bekomme.


Ja und..., was sagt das aus, findest Du die Dynaudio 52 SE etwa besser...? Ich nicht, aber das ist natürlich auch wieder eine Frage des Geschmacks u. der gesamten Kette. Ich habe einige, zum Teil deutlich teurere Kompaktboxen namenhafter Hersteller, im direkten Hörvergleich mit der GS10 verglichen, die GS10 hat immer besser abgeschnitten. Daher auch mein Hinweis auf das sehr gute Preis/Leistungsverhältnis von Monitor Audio

steffen140283 schrieb:


Des weiteren benötige ich eine komplette Anlage. Also für mich wäre das ein Reciver mit natürlich Radio empfang und einen CD oder DVD Player. MP3 Anschluss möglichkeit muss auch dabei sein. Ich habe die Einstellung das man lieber ein bisschen mehr ausgibt und dafür länger was davon hat.


Hier Würde ich Dir das EZY 8 von Advance Acoustic empfehlen. Es handelt sich um ein Musik-Center, das folgende Komponenten beinhaltet:

Verstärker mit 2 x 80 Watt an 8 Ohm, CD-Player mit Röhrenausgangsstufe, der auch MP3 Daten liest, hochwertiger RDS-Tuner mit 30 Stationsspeichern, iPot-Dockingstation sowie eine USB-Schnittstelle & Multinorm-Flashkartenleser & Kopfhörerausgang.






Was spricht gegen die R8 Serie von Monitor Audio?


Gegen die RS8 spricht eigendl. nichts, nur das in dem von Dir angegebenen Budget auch die GS20 möglich ist u. die ist sowohl optisch wie auch verarbeitungstechnisch u. vor allen in klanglicher Hinsicht der RS8 überlegen. Lautsprecher sind u.bleiben der klangbestimmende Faktor neben der Raumakustik u. der richtigen Aufstellung der LS. Deshalb macht es auch Sinn in gute Lautsprecher zu investieren.


Wie steht Ihr eigentlich zur Marke Piega???


Meiner Meinung nach baut Piega gute LS, allerdings gibt es nur einen Standlautsprecher unter 2000 Euro, das nächst größere Modell kostet dann schon 3000 Euro, da könnte es bei Deinem Budget also eng werden. Wie hier schon gesagt wurde ist es wichtig sich Lautsprecher selber anzuhören.


[Beitrag von Hifi-Tom am 04. Jan 2008, 14:25 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 04. Jan 2008, 14:47

Hifi-Tom schrieb:
ich finde sie schon etwas überpreist, aber daß darf natürlich jeder so sehen wie er will.


Ich kann nur die von mir gehörten Lautsprecher beurteilen und die lassen nicht den Schluss zu, B&O sei überteuert.


Hifi-Tom schrieb:
Ja und..., was sagt das aus, findest Du die Dynaudio 52 SE etwa besser...?


Ja, um Längen.


Hifi-Tom schrieb:
Ich nicht, aber das ist natürlich auch wieder eine Frage des Geschmacks u. der gesamten Kette.


Ja. Und was man als Händler im Sortiment führt.


Hifi-Tom schrieb:
Ich habe einige, zum Teil deutlich teurere Kompaktboxen namenhafter Hersteller, im direkten Hörvergleich mit der GS10 verglichen, die GS10 hat immer besser abgeschnitten.


Ich habe in der Zeit, wo ich die GS 10 zu Hause hatte, einige billigere Boxen dagegen gehört (KEF iQ 3, Mordaunt Short 902i, Castle Richmond) und fand einzelne (Castle)davon besser. Daher halte ich das P-/L-Verhältnis der GS 10 für nicht sehr gut. So unterscheiden sich die Meinungen zu ein und demselben Produkt.

Carsten
BeastyBoy
Inventar
#16 erstellt: 04. Jan 2008, 14:59

CarstenO schrieb:



Hifi-Tom schrieb:
Ich nicht, aber das ist natürlich auch wieder eine Frage des Geschmacks u. der gesamten Kette.


Ja. Und was man als Händler im Sortiment führt.


tjaja, ein typisches Beispiel für eine subjektive Händleraussage. Danach darf man sich wirklich nicht richten.
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 04. Jan 2008, 16:39

tjaja, ein typisches Beispiel für eine subjektive Händleraussage. Danach darf man sich wirklich nicht richten.


Wobei natürlich alle anderen Aussagen rein objektiv sind..., nicht wahr. Mann o Mann

Wir können hier viel darüber diskutieren, was besser ist od. nicht, letztendl. entscheidet dies der persönliche Geschmack u. die Ansprüche des einzelnen. Deshalb kann auch nichts die eigene Hörefahrung ersetzen. Und das sich die Meinungen zu diversen Produkten unterscheiden ist nichts neues, sondern Alltag.
steffen140283
Neuling
#18 erstellt: 05. Jan 2008, 12:06
Hi Leute, also ich hatte jetzt ein wenig Zeit mich damit zu beschäftigen.
Die Boxen der Firma Audio Monitor find ich Optisch wirklich sehr ansprechen, muss natürlich diese erst noch hören. Leider hat es bei uns keinen Händler in der nähe.
(ca 1,5 Std. Fahrtzeit)

So meine letzte Frage an euch wäre:

Was haltet ihr von den Harman und Kardon Anlagen. Ist es auch da von der Anlage abhängig? Oder kann man sagen das diese Firma allgemein guten Receiver herstellt. Finde diese Modelle optisch schon ansprechend.
Wobei in den Testberichten die ich bis jetzt gelesen habe die Yamaha RX-V3800 am besten weg kommt. Gibt es etwas vergleichbares von Harman Kardon?

Und noch eine Frage: Wie ich gelesen habe hatt z.B. der Yamaha Reciever eine Dobly funktion. Mal angenommen ich habe jetzt z.B. nur zwei Audio Monitor R 20 Boxen ist diese Funktion dann überhaupt interessant?
travis76
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jan 2008, 18:39
Ich kann dir von Harman Kardon und diesem Yamaha Reciever nur abraten.Suche am besten einen ordentlichen Fachhändler und lass dich dort gut beraten,denn was uns gefällt kann deinen Geschmack komplett verfehehlen
Vergess auch am besten ganz schnell diese Plastik Anlagen von H&K usw.!Die sind wirklich nicht zu empfehlen
Mein Tipp:

Dynaudio Focus 140 (1600€)
Cambridge Azur 740a Verstärker (1000€)
Cambridge Azur 640c CD Player (600€)
Ständer,kabel usw (ca. 300€)

Damit bleibst du locker in deinem Budget und ne tolle wirklich sehr zu empfehlende Kombi ist es nebenbei auch noch

LG
Christian
steffen140283
Neuling
#20 erstellt: 06. Jan 2008, 23:21
Kann mir jemand sagen ob das Modell Cambridge Azur 740a eine Dolby funtkion besitzt. Habe nur herausgelesen, dass er ohne weiteres in eine Heimkinoanlage eingebunden werden kann. Was bedeutet das???????????
majorocks
Inventar
#21 erstellt: 06. Jan 2008, 23:39
Hi Steffen,

Du bist aber ein wissbegieriges Kerlchen - und soviele Fragen aufeinmal

Guckst Du einfach mal hier:

http://www.cambridge...sersManuaDeutsch.pdf
Eisholz
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Jan 2008, 23:46
Hallo steffen140283,

hab ich es überlesen oder hast Du noch nicht geschrieben wie groß Dein Hörraum ist?
Desweiteren wundert mich sehr stark, warum die Experten hier noch nicht versucht haben, Dir den Surround-Receiver(Yamaha RX-V1800) auszureden. Den brauchst Du mit Sicherheit nicht für eine Stereoanlage. Du könntest es vielleicht mit einem Paar Nubert nuLine 122 versuchen. Dazu einen Nad 372. Die Nubert-Lautsprecher kann man 4 Wochen testen und bei Nichtgefallen zurückschicken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Anlage+Lautsprecher
checkneck am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung
Friedrich_L am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  24 Beiträge
Kaufberatung
Mischa121 am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
audiobiber88 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  34 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher!
BinhBob am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  12 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung
heitzel am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  11 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Haubitze29 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  6 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Zytronnilow am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Janis. am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  17 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Designer69 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Dynaudio
  • Bose
  • Nubert
  • Yamaha
  • Rotel
  • B & O
  • Advance Acoustic
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglieduser2009
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.728