Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen für meine neue NAD C715 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Zuckerbussi
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2008, 14:54
Moin,

habe mich jahrelang aus purer Geldnot mit einer alten B&O Anlage meines Vaters "gequält" (Beomaster 1700 und Beovox S30 Boxen). Mein Verstärker ist vor ein paar Monaten kaputt gegangen und wurde im Dezember verkauft, die alte Samsung Kompaktanlage als Notlösung aus dem Keller geholt.

So ging's nicht mehr weiter: mein audiophiler Freund mit seiner feinen NAD-Anlage (Wert inkl. Boxen ca. 2000 - 2500€) wollte nicht mehr mit mir Musik hören, wegen des üblen "Schuhschachtel"-Sounds.

Nun gut, gestern war's dann soweit - habe mein Konto etwas geschröpft und mir die neue NAD C715 Kompaktanlage gekauft, auf Anraten meines Freundes. Meine Freude über das Ding (soooo schön!!!) ist ungebrochen und der Sound auch besser denn je, allerdings machen mir (wie mein Freund und ich schon vorher gewußt/vermutet haben) die Boxen weiterhin zu schaffen (es geschehen halt keine Wunder). Irgendwie klingt alles ein bißchen öd, deutliche Schwächen sowohl im Bass als auch im HT-Bereich. Nicht weiter verwunderlich bei dem alten Zeug und High-End sind die ja nie gewesen.

Habe mich jetzt stundenlang durch das Forum gelesen und komme nicht wirklich voran: die passenden Lautsprecher?! Mein Budget ist im Moment für die nächste Zukunft nicht ausreichend, um mir wirklich gute Boxen zu kaufen. Kann mir aber etwa 200 Euro / Monat zur Seite legen. Welche Vorgehensweise würdet ihr mir raten?

Mein Wohnzimmer mißt ungefähr 20-25 m2, höre v.a. Jazz, Punk und "Alternatives". Bin sicherlich kein "Audio-Freak", auch meine Freundin nicht, aber auch nicht "taub". Prinzipiell wären mir Kompaktlautsprecher für's Regal lieber (aus optischen Gründen). 1000€ sind meine ungefähre "Schmerzgrenze" für ein Paar Boxen - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren?

Wie lange soll ich sparen (und mein alten Boxen ertragen)? Welche Marken/Typen liegen in dieser Preiskategorie und könnten meine NAD C715 ergänzen? Daß ich dann Probe hören muß, habe ich schon gelesen; irgendwo muß ich aber doch beginnen?

Würde mich über viele Antworten & Vorschläge freuen und hoffe, Euch mit meinem langen Text nicht allzu sehr gequält zu haben.


[Beitrag von Zuckerbussi am 27. Jan 2008, 15:30 bearbeitet]
jesi1975
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jan 2008, 15:45
Tag!
Stehe gerade vor dem selben Problem wie du.
(NAD 715 + ??? )

Empfehlungen an mich in diesem Forum sind:

monitor audio bronze BR2
Tannoy mercury F2
Kef iq3 ?

Würde mir an deiner Stelle die höherwertigen Produkte dieser Firmen anhöhren.

Ich selbst werde zuerst eine gebrauchte Triangele titus xs versuchen die ich um ca. 250.- angeboten bekommen habe.

Ich bin mir nicht sicher ob 1000€- LS für die 715 noch sinnvoll sind, da können dich aber andere Forums mitglieder sicher besser beraten als ich.

viel Spaß mit Deiner 715
mfg. jesi
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2008, 16:02

Zuckerbussi schrieb:
Mein Wohnzimmer mißt ungefähr 20-25 m2, höre v.a. Jazz, Punk und "Alternatives". Bin sicherlich kein "Audio-Freak", auch meine Freundin nicht, aber auch nicht "taub". Prinzipiell wären mir Kompaktlautsprecher für's Regal lieber (aus optischen Gründen). 1000€ sind meine ungefähre "Schmerzgrenze" für ein Paar Boxen - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren?

Wie lange soll ich sparen (und mein alten Boxen ertragen)? Welche Marken/Typen liegen in dieser Preiskategorie und könnten meine NAD C715 ergänzen? Daß ich dann Probe hören muß, habe ich schon gelesen; irgendwo muß ich aber doch beginnen?

Würde mich über viele Antworten & Vorschläge freuen und hoffe, Euch mit meinem langen Text nicht allzu sehr gequält zu haben.


Hallo,

unabhängig von Preis und Größe würde ich mir folgende Lautsprecher mal näher anhören :

Kompakt:

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries3.php

http://www.kef-audio.de/products/XQ/xq10.php

http://www.tannoy-sp...n+Signature+DC6&s=70

http://www.tannoy-sp...n+Signature+DC4&s=70

http://www.reson.de/...b5e9f3b8d01c6687822a

Stand:

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries7.php

http://www.tannoy-sp...rcury+F4+Custom&s=65

http://www.reson.de/...b5e9f3b8d01c6687822a

Viele Grüsse

Volker
fawad_53
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2008, 16:20

Zuckerbussi schrieb:
Moin,

...

Nun gut, gestern war's dann soweit - habe mein Konto etwas geschröpft und mir die neue NAD C715 Kompaktanlage gekauft, auf Anraten meines Freundes. Meine Freude über das Ding (soooo schön!!!) ist ungebrochen und der Sound auch besser denn je, allerdings machen mir (wie mein Freund und ich schon vorher gewußt/vermutet haben) die Boxen weiterhin zu schaffen (es geschehen halt keine Wunder).
...
Kann mir aber etwa 200 Euro / Monat zur Seite legen. Welche Vorgehensweise würdet ihr mir raten?

Mein Wohnzimmer mißt ungefähr 20-25 m2, höre v.a. Jazz, Punk und "Alternatives".
...
1000€ sind meine ungefähre "Schmerzgrenze" für ein Paar Boxen - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren?

Wie lange soll ich sparen (und mein alten Boxen ertragen)? Welche Marken/Typen liegen in dieser Preiskategorie und könnten meine NAD C715 ergänzen? Daß ich dann Probe hören muß, habe ich schon gelesen; irgendwo muß ich aber doch beginnen?

Würde mich über viele Antworten & Vorschläge freuen und hoffe, Euch mit meinem langen Text nicht allzu sehr gequält zu haben.


Hallo,
wenn die Box nicht im Regal stehen muss, wäre sparen angesagt.
Für die Raumgröße und die genannten Musikrichtungen solltest Du mal die Klipsch Heresy (UVP ca 2000 Euro) an der NAD anhören - das geht richtig gut

Fürs Regal gibt es auch was von Klipsch -

RB51 mit Subwoofer Rel Quake
zusammen für etwas mehr 1000 Euro

wäre auch eine gute Kombination.

einfach mal anhören, am besten daheim.

Gruß
Friedrich
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2008, 20:48
Die Nubert nuWave 35 wäre auch einen Blick wert. Gehört allerdings wie schon erwähnt nicht ins Regal, sondern frei auf Ständer.
AndreBO
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jan 2008, 21:48
hatte mir die NAD Anlage auch angeschaut udn bin noch etwas skeptisch ob die angabe 2x 25 Watt ausreichend sind

es gibt zb. von Kenwood eine ANlage gleicher Baumasse und da klingt es vom technischen udn von areadvd doch etwas "power mächtiger"
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2008, 22:06

AndreBO schrieb:
hatte mir die NAD Anlage auch angeschaut udn bin noch etwas skeptisch ob die angabe 2x 25 Watt ausreichend sind

es gibt zb. von Kenwood eine ANlage gleicher Baumasse und da klingt es vom technischen udn von areadvd doch etwas "power mächtiger"


Hallo,

NAD ist bei den Leistungsangaben sehr ehrlich und eher zurückhaltend...wie groß ist denn Dein Raum und welche Lautsprecher sollen angeschlossen werden ?

Viele Grüsse

Volker
AndreBO
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2008, 22:35
Hi,

naja aus Erfahrung weiss ich, dass Leistungs chon wichtig ist. Deshalb bin ich vorsichtig geworden.

Raum ca. 20qm

Hatte an gebrauchte Celestion 3 gedacht. Quadral Platinum S, Klipsch RB-81 usw
Peter_Jaraba
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2008, 22:37
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2008, 22:45

Peter_Jaraba schrieb:
http://www.kohutaudio.sk/akcie.html


die gibt es aber nicht in Deutschland
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2008, 22:47

AndreBO schrieb:

Raum ca. 20qm



Hallo,

für welchen Eisnatzzweck wird der NAD denn benötigt ?

Zum "normalen Musikhören" oder auch zum Party machen ?



Viele Grüsse

Volker
AndreBO
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2008, 22:47
und was wird jetzt zu meinem beitrag kommentiert ausser einem link?

Ralef
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Feb 2008, 07:12
Halloerstmal
plädiere für eine Selbstbau-Übergangslösung:
Mivoc SB25JM
2,5 Wegebox, als TML möglich. Leider dann grosse Standbox. Die sollte aber deinen Musikgeschmack gehörig Dampf geben.
Kostenpunkt ca. €100-120 - für das Paar.
Dann schön auf was Feines sparten, ohne Druck.
Gruß Ralf
Zuckerbussi
Neuling
#14 erstellt: 15. Feb 2008, 09:11
Moin,

habe mich erstmal für die Tannoy Mercury F2 entschieden. Gab's im Angebot um 204€ das Paar inkl. Versand aus Deutschland nach Wien.

Bin sehr zufrieden. Was für ein Unterschied zu den B & O Boxen!!!

Endlich mal wirklicher Musikgenuß im eigenen Heim. Haben uns mit Freund gleich eine Bruckner-Symphonie reingezogen. Schwächen in manchen Bereichen sind allerdings auszumachen...

Über die will ich jetzt nicht schreiben, weil ich summa summarum sehr, sehr zufrieden bin. Höre meine ganze Musiksammlung neu und bin erstaunt über das, was ich bisher nicht gehört habe...
AndreBO
Stammgast
#15 erstellt: 15. Feb 2008, 10:09
also deine Schwächen möchten wir aber trotzdem einfach mal hören, rein objektiv
Zuckerbussi
Neuling
#16 erstellt: 15. Feb 2008, 11:14
Bin kein Experte - beherrsche die verfeinerte Audiophilen-Sprache nicht.

Also rein subjekiv finde ich: im Hochtonbereich klingen die Boxen manchmal nicht so überzeugend. Die Blasinstrumente kommen schlechter rüber als die Streicher. Mein Freund meint, daß ihm der Baß auch nicht ausreicht - mir reicht er.

Zur NAD -Boxen-Kombination. Wohne in einer Wohnung mit Innenhof, d.h. mit Sehr-Laut-Musikhören ist eh nichts. Die NAD-Anlage stößt hier aber auch bald an ihre Grenzen. Mal so richtig "Gasgeben" geht nicht.


[Beitrag von Zuckerbussi am 15. Feb 2008, 11:15 bearbeitet]
rescue
Stammgast
#17 erstellt: 21. Mrz 2008, 12:58
Hallo Jungs,,,

hättet Ihr statt den NAD den Baugleichen Teac-CR-H255
gekauft. (hälfte des VP vom NAD).

dann hättet Ihr zusätzlich ca. 250.-Euro mehr für LS ausgeben können.

z.b für die Elac oder B&W.

info. auch hier.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-22169.html

gruß Rescue,,


[Beitrag von rescue am 21. Mrz 2008, 13:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini-Serie : >> NAD C715 << vs. >> MARANTZ CR401 <<
Klangfreak am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  3 Beiträge
NAD C355 BEE neue Boxen für kleinen Raum?
JakobW am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  2 Beiträge
Suche Standlautsprecher für NAD
seppelceh am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für NAD C320BEE
mc_vinyl am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  4 Beiträge
Pianocraft E-410 oder NAD C715 an Kef IQ3?
sunny1978 am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  13 Beiträge
Neue Boxen für Wohnzimmer mit 53m2
neumaz am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung für Neue Boxen
rayen_ am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  20 Beiträge
Neue Boxen
dEfAuLt2k am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Neue Boxen!
ThomasWiller am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  23 Beiträge
Neue LS für NAD-Verstärker gesucht
alfred1410 am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • KEF
  • Klipsch
  • Quadral
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239