Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi-Anlage Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Feb 2008, 20:01
Guten Abend!

Ich möchte mir gerne eine gute HIFI-Anlage kaufen, muss jedoch sagen, das ich auf diesem Gebiet Laie bin.

Was ist von diesem System zu halten?

Cambridge Azur 540A V2
2x Klipsch RF-10

Wie sind die Marken Cambridge und Klipsch qualitativ einzuschätzen?

Ich benötige "nur" eine Stereo-Anlage, nicht Surround.

Maximal möchte ich um die 1200 ausgeben.

Freundliche Grüße
Patrick
votec1
Stammgast
#2 erstellt: 21. Feb 2008, 20:42
Der Cambridge Azur 540A V2 ist ein reelles Gerät mit dem du nicht viel verkehrt machst. Sauberer Klang und nicht viel verkehrt gemacht mit dieser Entscheidung
Aber das Klipsch der richtige Zuspieler ist
Da halte ich Audio Physic oder KEF für den besseren Partner.
UltimateDom
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2008, 09:56
Moin.

Maximal möchte ich um die 1200 ausgeben.

Hör Dir mal ne Kombination NAD 315/325 oder Denon 500/700 mit den relativ unbekannten, aber sehr guten Duevel Planets an.

Bei mir steht nen NAD 325 zusammen mit denen im Wohnzimmer; hab im Preisbereich bis 2000€ noch nichts gehört, was für mich besser klingt.

Gruß Dom
Stones
Gesperrt
#4 erstellt: 22. Feb 2008, 10:02
Hey:

Ja, Denon ist sehr empfehlenswert, ebenso auch Onkyo.
Als Boxen schau Dich mal bei Nubert und JM Lab um.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 22. Feb 2008, 10:03 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2008, 10:41
brauchst du noch einen CD Player?
Wäre gut zu wissen...

Ich finde das Denon und Onkyo gute Marken sind, man sollte sich jedocj auch nach "Exoten" umsehen. Der Cambridge ist für mich ein Exot.

Ich werfe mal den Rotel RA 04 ein!
war mit 40 Watt an 8 Ohm nicht sehr stark, aber gut klngend.

Dazu vielleicht die Heco Metas 500...

Was hörst du denn für Musik?


Du solltest Probehören gehen. Ich würde keinen Verstärker oder Boxen kaufen, ohne sie vorher gehört zu haben!

lG Zuy
UltimateDom
Stammgast
#6 erstellt: 22. Feb 2008, 11:35

Ich finde das Denon und Onkyo gute Marken sind, man sollte sich jedocj auch nach "Exoten" umsehen. Der Cambridge ist für mich ein Exot

Gutes Argument.
Dann auch mal bei Marantz, Advance Acoustic und Harman Kardon reinhören. Damit dürften die meisten genannt sein.;)
incitatus
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2008, 12:31

Patrick72 schrieb:
...
Wie sind die Marken Cambridge und Klipsch qualitativ einzuschätzen? ...


Da hast du dir zwei Marken ausgesucht, die hier kontrovers diskutiert werden, was Qualität und Preis/Leistungsverhältnis angeht.

Gerade wenn du ein Laie bist, ist es wichtig, daß du dir selbst ein Bild verschaffst. Geh doch mal zu einem Fachhändler (nicht GeizGeil!) und laß dich beraten. Dann hörst du dir in Ruhe ein paar Komponenten an.


[Beitrag von incitatus am 22. Feb 2008, 12:33 bearbeitet]
holo_san
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2008, 12:49
bliebe noch NAD als weitere alternative im gängigen herstellersortiment, deren geräte bekommt man tlw. auch schon erstaunlich günstig.

in sachen hifi pro eurone dürften im unteren und mittleren pereissegment aber wohl onkyo, denon und yamaha das beste PLV haben.
yamaha-verstärker und receiver haben jedoch einen leichten hang zur höhenbetonung, bzw. einen "leichteren" bass (= "kühles" klangbild), was jedoch - je nach hörgeschmack - an entsprechend "dunkel" abgestimmten lautsprechern (z.b. KEF) durchaus ein stimmiges gesamthörbild ergeben kann.
marantz ist im vergleich dazu eher das gegenteil, nämlich "warm" abgestimmt.
wobei "verstärkerklang" als solcher bei transistorenvertärkern eigentlich nicht existieren sollte/dürfte...

wann kommt endlich eine DIN (samt tüv-siegel) mit genauen richtwerten zur signalausgabe (v.a. für verstärker & kabel)?
allerdings würde diese großtat dann evt. die höchst interessante voodoo-ecke austrocknen.
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Feb 2008, 14:52
Guten Tag!

Nein, ein CD-Player wird nicht benötigt.

Was ist von den KEF IQ5 zu halten?

Mein System würde dann so aussegen:
Cambridge Azur 540A V2, 2x KEF IQ5.

Freundliche Grüße
Patrick
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2008, 14:52
[subjektives Gelaber an]

Ich finde NAD zum Beispiel nicht gut. Die Verstärker und CD player sehen langweilig aus, und der Klang gefiel mir auch nicht. Habe eine Canton Vento 809 mal an einer Vor/End Kombi von NAD gehört und war vom Klang nicht sehr angetan. (Das kann natürich auch an den Cantons gelegen haben, aber die Karat Serie vin denen klingt sehr gut!)

Mit Marantz habe ich gute Erlebnisse in Erinnerung. War glaube ich der PM 7001 der an einer Heco Celan 300 spielte.

habe die Preise nicht mehr im Kopf, dürfte sich aber noch in deinem Rahmen bewegen.

Auch gut mit diesem recht eigenwillig aussehenden Verstärker harmonierten Elac Boxen.
(BS 123, BS 204.2...)

Es waren die 204.2 an dem Marantz. Sehr kühl und zurückhaltend, während die Heco viel lauter gespielt hatte. Dafür kam die Elac (auch wenn sie über dem Preislimit liegt) bei höheren Lautstärken voll durch. Ein richtig guter Klang fand ich.

Kann mir also gut vorstellen, dass der Marantz PM 7001 und die Elac BS 123 gute Partner wären, auch wenn ich dann lieber einen PM 5001 oder 6002 nehmen, und mehr in die Boxen stecken würde.
[Subjektives Gelaber aus]

Die KEF Boxen hab ich nie gehört.

lG Zuy


[Beitrag von zuyvox am 22. Feb 2008, 14:53 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2008, 14:54

Patrick72 schrieb:
Guten Tag!

Nein, ein CD-Player wird nicht benötigt.

Was ist von den KEF IQ5 zu halten?

Mein System würde dann so aussegen:
Cambridge Azur 540A V2, 2x KEF IQ5.

Freundliche Grüße
Patrick


Hallo Patrick,

wie groß ist denn Dein Raum,wie kannst Du die Lautsprecher aufstellen ?

Viele Grüsse

Volker
votec1
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2008, 14:57
Deine engere Wahl Cambridge Azur 540A V2, 2x KEF IQ5
ist meiner Meinung nach schon nicht von schlechten Eltern.
ein 640A V2 wäre dann ideal. Du müsstest mal klingtgut ansprechen da er beide im Programm hat.
Die Kombi Marantz-Elac wäre aber eine echte Alternative.
votec1
Stammgast
#13 erstellt: 22. Feb 2008, 14:58
Wenn man vom Teufel spricht
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Feb 2008, 15:28
@Volker:

Mein Raum ist ca. 25qm groß.

Freundliche Grüße
Patrick
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 22. Feb 2008, 15:31

Patrick72 schrieb:
@Volker:

Mein Raum ist ca. 25qm groß.

Freundliche Grüße
Patrick


Hallo Patrick,

und was verstehst Du unter wandnah ?

Viele Grüsse

Volker
RemoteControl
Stammgast
#16 erstellt: 22. Feb 2008, 15:44
hallo,
wichtig zu wissen wäre wohl auch noch, grade wenn du dich für KEF´s interessierst welche musik du bevorzugter weise
hörst...

ich habe jetzt seit fast 1,5jahren die iQ7 und finde sie grandios bei ruhigerer musik, wirklich tolle räumlichkeit und zauberhafte stimmen...

aber wenns mal etwas zur sache gehen soll, elektronische musik, oder auch schnellerer rock fehlt einfach die spritzigkeit/lebendigkeit...
ist wirklich schwer zu beschreiben.

das ist auch ein grund warum du dir vorm kauf die auswahl unbedingt anhören solltest und weil geschmäcker nunmal verschieden sind...

grüße
remotecontrol
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 22. Feb 2008, 15:58

RemoteControl schrieb:
aber wenns mal etwas zur sache gehen soll, elektronische musik, oder auch schnellerer rock fehlt einfach die spritzigkeit/lebendigkeit...
ist wirklich schwer zu beschreiben.


dafür gibt es ja jetzt die SE Modelle

http://www.kef-audio.de/news/E_KEFTALK.pdf

bei 25 m² würde ich ihm auch zum iQ 5 SE Modell raten es sei denn die Box muss direkt an die Wand deswegen auch meine Frage was Patrick unter wandnah versteht,....

Viele Grüsse

Volker
RemoteControl
Stammgast
#18 erstellt: 22. Feb 2008, 15:59
oh, danke volker, ich hab aber grad noch einen
seperaten thread aufgemacht, wollte diesen hier nicht entern

danke
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Feb 2008, 16:08
@ RemoteControl:

Ich bevorzuge traurige/ruige Musik.

Freundliche Grüße
Patrick


[Beitrag von Patrick72 am 22. Feb 2008, 16:08 bearbeitet]
UltimateDom
Stammgast
#20 erstellt: 22. Feb 2008, 16:14

Was ist von den KEF IQ5 zu halten?

Hat mir nicht gut gefallen, hörte sich für mich irgendwie nicht stimmig an (an NAD 372). Die Duevel Planets am selben Verstärker haben in meinen Ohren wesentlich angenehmer geklungen am selben Verstärker.
Die gibts aber nicht an jeder Ecke, und auch das Design ist sicherlich Geschmacksache.

Gruß Dom
Times
Stammgast
#21 erstellt: 22. Feb 2008, 16:42

UltimateDom schrieb:
Hat mir nicht gut gefallen, hörte sich für mich irgendwie nicht stimmig an (an NAD 372). Die Duevel Planets am selben Verstärker haben in meinen Ohren wesentlich angenehmer geklungen am selben Verstärker.
Die gibts aber nicht an jeder Ecke, und auch das Design ist sicherlich Geschmacksache.

Gruß Dom


Sag mal... kann es sein, dass du die Teile selber vertreibst?! Alle deine Posts im HiFi-Forum waren ausschließlich im Bereich Kaufberatung und in jedem einzelnen lobst du die Teile über den grünen Klee...

cheers,
Times
holo_san
Stammgast
#22 erstellt: 22. Feb 2008, 16:48
zufall?
RemoteControl
Stammgast
#23 erstellt: 22. Feb 2008, 17:07
hallo patrick,

also wenn du ruhige traurige musik bevorzugst würde ich dir
wirklich raten dir die KEF´s anzuhören, bei solcher musik
gefallen sie mir wirklich ausgesprochen gut!

ich hoffe du findest was passendes. und auf jedenfall
probehören

grüsse
remotecontrol
zuyvox
Inventar
#24 erstellt: 22. Feb 2008, 17:18
ich finde für ruhige Musik ist Elac sehr gut geeignet.

Meinst du eher was in richtung Loreena McKennit (Celtic) oder sowas wie Moby. Oder vielleicht ruhige Klassik/Soundtracks. (Bestes Bsp: Der American Beauty Soundtrack...)

??

lG zuy
votec1
Stammgast
#25 erstellt: 22. Feb 2008, 17:38
Man sollte nicht vergessen, das Patrick72 ein Budget zur Verfügung hat. Mit anderen Worten: da ca. 40% für den Amp draufgehen wird er es mit den IQ 5 oder SE Version einfacher haben dieses einzuhalten. Die guten Elac-Standboxen fangen aber erst bei ca. 8-900 Euro an.


[Beitrag von votec1 am 22. Feb 2008, 17:45 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#26 erstellt: 22. Feb 2008, 18:10
Standboxen... ach... na da werf ich doch mal Quadral ins rennen, schließlich hab ich 5 Stuück davon hier rumstehen...

Quadral Argentum 09

Kmackiger aber dezenter bass, schöne Mitten und höhen, die bei höherer Lautstärke richtig durchschimmern.

Habe die Argentum 03 und 02. Auch gute Boxen.

Die 07 fand ich klanglich nicht so gut. Man merkt, dass ihr der Mitteltöner der 09 fehlt.

Preis Leistung sehr gut!
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 22. Feb 2008, 20:34
Bezüglich Verstärker hab ich noch eine Frage, ist ein Harman/Kardon oder Mark Levinson eigendlich qualitativ besser als Cambridge? Bzw. welchen Verstärker ist eigendlich ausserm dem cambridge noch zu empfehlen?

Freundliche Grüße
Patrick
Stones
Gesperrt
#28 erstellt: 22. Feb 2008, 20:45
Hallo

Du kannst nun nicht qualitativ Harmann Kardon mit Mark
Levinson vergleiche oder mit Cambridge.
Von der Qualität der Verarbeitung her Ist Mark Levinson
besser (ich meine nicht den Klang).
Leider aber auch erheblich teurer.

Viele Grüße

Stones
klingtgut
Inventar
#29 erstellt: 22. Feb 2008, 21:18

Patrick72 schrieb:
Bezüglich Verstärker hab ich noch eine Frage, ist ein Harman/Kardon oder Mark Levinson eigendlich qualitativ besser als Cambridge? Bzw. welchen Verstärker ist eigendlich ausserm dem cambridge noch zu empfehlen?

Freundliche Grüße
Patrick


Hallo Patrick,

schau Dich mal bei NAD näher um harmoniert sehr gut mit KEF

Viele Grüsse

Volker
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 23. Feb 2008, 18:33
Guten Abend!

Ich war heute bei einem HIFI-Händler, dieser ried mir zur Cambridge 340 & Mordaunt Short MS902.

Was ist von Mordaunt Short zu halten? Ich habe nächste Woche einen Termin zum probehören mit ihm vereinbart.

Freundliche Grüße
Patrick


[Beitrag von Patrick72 am 23. Feb 2008, 18:33 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 23. Feb 2008, 18:38
Welche Komponenten ich Dir empfehlen kann,
gerade auch im Zusammenspiel sind:

Denon harmoniert sehr gut mit Dynaudio, JM Lab,Nubertund Magnat Quantum.

Wie groß ist denn Dein Raum und was dürfen die Boxen
incl. Verstärker maximal kosten?

Können es auch Gebrauchtboxen sein oder nur neue?

Viele Grüße

Stones
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 23. Feb 2008, 18:46
@Stones:

Maximalpreis: 1200€ (kann natürlich auch weniger sein ;-) )
Raumgröße: ca. 25qm
Nur neue Boxen

Ich werd vermutlich beim Cambridge bleiben, tendiere allerdings eher zum kleineren 340A...

Edit: Das Set Cambridge 340A, Cambridge 340C und Mordaunt Shhort MS902 würde ich um 699€ statt 897€ bekommen.

Freundliche Grüße
Patrick


[Beitrag von Patrick72 am 23. Feb 2008, 18:49 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#33 erstellt: 23. Feb 2008, 18:49
Probier auf jeden Fall mal JM Lab, Magnat Quantum und
Nubert aus.Bei 25 qm bin ich geneigt,Dir Standboxen
zu empfehlen, gerade auch wegen des meistens doch besseren
Basses(voluminöser)

Welche Boxen es allerdings werden, kannst nur Du selber rausfinden, da der Klang ja immer eine sehr subjektive Sache ist.

Viele Grüße

Stones
UltimateDom
Stammgast
#34 erstellt: 25. Feb 2008, 10:34
Moin.

Sag mal... kann es sein, dass du die Teile selber vertreibst?! Alle deine Posts im HiFi-Forum waren ausschließlich im Bereich Kaufberatung und in jedem einzelnen lobst du die Teile über den grünen Klee...

Nö, aber gute Idee eigentlich.;)
Finds halt langweilig, wenn immer dieselben Verdächtigen genannt werden (KEF iQ-Serie z.B.), welche ich gar nicht mal so toll finde, und da wollte ich mal ne Art Gegenpol schaffen der Art "hör sie Dir mal an, die sind einfach etwas anders".

Allerdind hab ich mittlerweile festgestellt, dass immer dasselbe schreiben auch langweilig ist, deswegen werde ichs jetzt wieder weniger machen.;)

Macht aber nix, der eigene Geschmack entscheidet ohnehin, und wenn jemand sich Geräte aus ästhetischen Gesichtspunkten nicht ins Wohnzimmer stellt, kann ich das gut verstehen. Mir kommt z.B. kein H/K ins Haus.;)

Gruß Dom


[Beitrag von UltimateDom am 25. Feb 2008, 10:55 bearbeitet]
Patrick72
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 25. Feb 2008, 17:17
Guten Tag!

Es ist die Cambridge 340A, Cambridge 340C und Mordaunt Short MS902 geworden.

Bin gerade erst heimgekommen, muss sie erst noch auspacken und anschließen.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Freundliche Grüße
Patrick
Stones
Gesperrt
#36 erstellt: 25. Feb 2008, 17:18
Hey:

Recht herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit
Deiner neuen Anlage.

Viele Grüße

Stones
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Azur?
Jache am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  40 Beiträge
Kaufberatung Cambridge Azur 851a
Sammler71 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  8 Beiträge
Denon oder Cambridge Azur / Kaufberatung
grischal am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  12 Beiträge
Eine neue HiFi Anlage
Taimon am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung Erste Hifi Anlage
Musikwilli am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  70 Beiträge
Cambridge Audio Azur 540A vs. Marantz vs. Denon
Algirdas am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  12 Beiträge
Kaufberatung Multiroom/Hifi Anlage
Willhelmine am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  2 Beiträge
Suche gute HIFI Anlage gebraucht Kaufberatung - Laie
momamo am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  4 Beiträge
Neue HiFi-Anlage - Kaufberatung
gugo am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  8 Beiträge
Klipsch rf 7 II, Kaufberatung
Christian51 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Klipsch
  • Elac
  • KEF
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Heco
  • Quadral
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.485