Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Regal LS + Sub vs. 2 Stand LS in knapp 10qm

+A -A
Autor
Beitrag
ne1
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2008, 18:46
Tach zusammen,
erstmal vorweg: ich bin was HiFi angeht ein noch völlig unbeschriebenes Blatt, möchte jedoch nun endlich mal in diesen Bereich einsteigen und meine knapp 10qm anständig beschallen. Der Raum ist wie gesagt relativ klein, hat außerdem eine Dachschräge und ist zu einem großen Teil mit Holz verkleidet.
Was meinen Musikgeschmack angeht: 50% Rock, 50% House.
Nachdem ich stundenlang in diesem hervorragenden Forum gelesen habe, stellt sich mit immernoch die Frage, was für mich persönlich geeigneter wäre: 2 Kompaktlautsprecher + Sub oder 2 Standlautsprecher. Vom Preis dürfte das ja in etwa auf das gleiche hinauslaufen. Preislich sollte das Paar (Stand-)LS die 400 nicht überschreiten.
Beim Stereo-Receiver hatte ich an einen Yamaha RX-497 oder 797 (übertrieben???)gedacht.

Hab mich dann heute auch mal (nach einer enttäuschenden Vorstellung im Saturn) zum "Fachhändler" bewegt und probegehört, was sie halt so da hatten und in etwa (preislich) meinen Vorstellungen entspricht.
Bereits gehört habe ich also kef iq3, kef iq5 und Canton GLE 407.
Die Canton hat mich bis jetzt wesentlich mehr überzeugt als beide kef, jedoch habe ich die iq3 auch noch nicht mit zusätzlichem Sub getestet.

So, bin mal auf eure Meinungen/Vorschläge gespannt und bedanke mich schonmal im Vorraus.

Gruß ne1
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2008, 19:56
Hi,

mein Tipp wäre: ordentliche Kompakte mit relativ tiefem Bass und keinen Sub.

Warum? Standboxen für 400 Euro (neu) kenne ich keine, die ich mir antun würde (ok, das ist geschmacksache). Ein passable aktiver Sub kostet allein schon mindestens 400 Euro, und passive Lösungen sind wahrlich nicht das Gelbe vom Ei. Und wirklichen Tiefbass wirst du auf 10 qm eh nicht erleben.

Schau mal, ob du eine Heco Celan 300 gebraucht bekommst (so um die 280-300 Euro), neu gibt es die für 500 Euro. Dafür ist es ein LS, der schon richtig Spaß macht und einen recht kräftigen Bass hat.


Jochen
georg123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Apr 2008, 21:28
Ja das sehe ich ähnlich wie Jochen.
Da der Raum sehr klein ist, würde ich dir auch zu Kompaktlautsprechern raten wie eben Heco celan 300, nuber nubox 380.
Standlautsprecher bekommst du neu für 400 Euro kaum, oder jedenfalls nix vernünftiges.
Zu dem StereoReceiver, kannst du eigentlich mit Yamaha nix flasch machen, geht in Ordnung.

PS: Die KEF IQ 3 finde ich persönlich auch nicht schlecht.

Und falls du dich für die Heco celan 300 entscheiden solltest, kann ich dir einen Tipp geben. Preis (neu): 402,30 Euro (Paarpreis) bis morgen Abend, oder du schaust halt hier im Forum ob du die gebraucht bekommst oder halt bei ebay, aber meistens wollen die Verkäufer mehr als 300 Euro dafür haben.

Gruß georg
ne1
Neuling
#4 erstellt: 05. Apr 2008, 22:10
Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Was die Stand LS angeht, waren Canton GLE 407 oder auch Magnat Altea 5 vermeintlich günstige Teile, über die ich hier im Forum öfters gestolpert bin.
Aber ihr habt schon recht, wenn das leistungsmäßig hinkommt kann ich für das Geld ja genausogut höherwertige Kompakte nehmen.

@georg: Hab eben mal geschaut und die Celan 300 für 200 Euronen das Stück gefunden, aber kannst mir gerne mal dein Angebot zeigen. Hatte halt bis jetzt noch nicht die Möglichkeit die Heco probezuhören.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 05. Apr 2008, 23:09
Hallo,

auch ich denke, dass Du mit einer Kompaktbox in deinem kleinen Raum besser fährst.

Mein Vorschlag in deinem Preisbereich wäre:

Phonar Ethos R100 Spaßmacher mit satten Klangfarben
Onkyo 9155
Onkyo DX 7355 Über die Qualität der Onkyos zu reden ist müßig...die ist schlicht und ergreifend gut.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2008, 08:51
Hallo,

ich schließe mich meinen Vorrednern an, die Dir in einem 10 qm großen Raum zu Regalboxen geraten haben. Dazu würde ich auf keinen Fall einen Subwoofer ergänzen. Meine Tipps zum Probehören:

Heco Aleva 200, 598,00 EUR/Paar
Epos ELS 3, 350,00 EUR/Paar
Mordaunt Short Avant 902i, 250,00 EUR/Paar

Unter den Receivern von Yamaha halte ich den RX-797 für wirklich empfehlenswert. Der Empfehlung von Bärchen zum CD-Player Onkyo DX-7355 schließe ich mich als stolzer Besitzer an. Auch der Denon DCD-500 AE klingt für´s Geld richtig gut.

Als Alternative zum Yamaha RX-797 sehe ich die Kombination aus Denon PMA-500 AE und TU-1500 AE, sowie von Onkyo, wenn es die Heco Celan 300 wird, A-9355 und T-4355.

Carsten
noos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Apr 2008, 09:06
Hi,

habe selber mordaunt short alumnis zuhause mit denen ich sehr zufrieden bin (allerdings mit sub dazu)!

hab aber auch schon die 902i ohne sub gehört, der raum hatte auch ca. 10m² war und muss sagen die klingen schon echt ziemlich gut!

würde mich der empfehlung also anschliessen!

mfg Tobias
ne1
Neuling
#8 erstellt: 06. Apr 2008, 09:39
Na das hört sich ja schon vielversprechend an. Jetzt muss ich nur noch sehen, wo man eure Empfehlungen auch wirklich probehören kann.
Sind die nubert nubox 381 mit den 380 vergleichbar oder sogar noch besser? Sonst würd ich mir die glaub ich einfach mal zum Austesten bestellen.
noos
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Apr 2008, 09:42
wo lebst du denn?
ne1
Neuling
#10 erstellt: 06. Apr 2008, 10:15
Düren, NRW. Liegt ziemlich genau zwischen Aachen und Köln. Bei uns gibt's leider nur einen sehr schlecht sortierten Saturn mit erbärmlicher "Beratung" und 1, 2 Elektro-Geschäfte mit einem eher mageren Sortiment an HiFi LS. Wie gesagt, hab bis jetzt nur die KEF IQ3 und IQ5 sowie die Canton GLE 407 hören können.
Werde mich dann sobald ich Zeit habe mal nach Köln oder AC begeben. Da gibt's ja dann zumindest 'nen MM.
noos
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Apr 2008, 10:56
also ich komm aus duisburg, hier ha ich die ms gehört allerdings weiss ich nich genau ob die noch da sind und außerdem ists ja doch n stückchen von düren aus, bei den spritpreisen heutzutage ist die frage ob sich das lohnt hier hin zufahren
ne1
Neuling
#12 erstellt: 06. Apr 2008, 11:32
Also ich bin am 03.05. in Bochum, vielleicht ließe sich das ja sogar kombinieren.
Ich freunde mich gerade mit den Onkyo-Verstärkern an, da liest man ja eigentlich nur gutes. Wo liegt denn der Unterschied zwischen den von euch genannten Onkyo-Modellen?
Da ich auf den Tuner (erstmal) auch verzichten könnte, da ich eh wenig Radio höre und genausogut auf Internet-Radio per angeschlossenem Laptop zurückgreifen könnte, würden ein Onkyo Verstärker + passendem CD-Player (auch preislich) ganz gut passen. Mein Kenwood DP-1050, den ich noch rumstehen habe, dürfte ja kaum noch ausreichen, oder?

Was die LS angeht werde ich mir wie gesagt wohl mal die nubox381 zum Probehören bestellen und mich mal nach günstigen Angeboten für Heco Celan 300 umschauen und falls möglich auf jeden Fall mal die MS 902i und Phonar Ethos anhören. In Düren werde ich dann auf jeden Fall nochmal die IQ3 in Kombi mit dem Yamaha 797 testen (hatten beides da).

Auf jeden Fall vielen Dank für die vielen hilfreichen Anregungen!

Wo seht IHR denn klanglich den Unterschied zwischen dem Yamaha-Receiver und den Onkyo-Verstärkern?
Gleiches wüsste ich auch gerne von den oben genannten LS (ja, ich weiß, alles subjektiv und auf jeden Fall selber hören )
Also soweit ich überhaupt schon sowas wie einen eigenen Geschmack entwickelt habe, würde mir ein dynamischer, druckvoller (vor allem im Bassbereich)LS mit großem Klangvolumen (soweit das bei 'nem kompakten LS und meinen Wohnverhältnissen überhaupt möglich ist) zusagen. Fällt mir irgendwie noch schwer, meine klanglichen Vorlieben in Worte zu fassen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 06. Apr 2008, 12:53
Hallo,

der Onkyo A9155 ist der derzeit der einzige klassische, anloge Class A/B-Verstärker von Onkyo. Alle anderen sind sogenannte Digital (Schalt- oder auch Class D) Verstärker. Der Unterschied zu Yamha besteht in der nach meiner Meinung besseren Material - und Verabeitungsqualität. Klangmäßig ist Onkyo eher luftig und transparent. Yamaha sagt man eine ziemliche Hochtonlastigkeit nach. Dem ist imho bei den aktuellen Geräten nicht so. Da geht es eher wie bei Denon rund und warm zu.

Wenn du nach Bochum fährst, solltest Du auf alle Fälle auch hier vorbeifahren: http://www.acoustic-design-online.de/
Auch wenn man denkt man sei ein Doppellinkshänder. Eine Hörprobe lohnt sich mit Sicherheit. Du wärst nicht der erste der auf den Geschmack kommt und seine handwerklichen Fähigkeiten entdeckt. Mein Hörtipp: Newtronics NT13 neo auch ohne Sub in kleinen Räumen ein Traum

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 06. Apr 2008, 12:57 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2008, 14:14
Hallo,

neben den schon genannten Alternativen würde ich mir noch die kompakte BR2 von Monitor Audio u. die UM20 von Advance Acoustic anhören. Mit beiden Modellen bist Du noch unterhalb von 400€ das Paar. Auf einen Sub würde ich erst mal verzichten.
noos
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Apr 2008, 20:05

ne1 schrieb:
Also ich bin am 03.05. in Bochum, vielleicht ließe sich das ja sogar kombinieren.


bin die woche wohl da, werd mal schauen ob die ms noch da sind!
ne1
Neuling
#16 erstellt: 06. Apr 2008, 20:58
Danke.
ne1
Neuling
#17 erstellt: 06. Apr 2008, 22:49
Habe bei hifisound.de die Mordaunt Short 902i für schlappe 199€ + 8€ Versand gefunden. Ich weiß, ich hab' die LS noch nicht probegehört, aber nachdem was ich hier gelesen habe, bin ich fast soweit mir das Paar zu bestellen, da mir das preislich sehr gut passt (als armer Zivi und bald Azubi ;).
Wenn's ganz grausam klingt bei mir schicke ich sie halt zurück. In den AGBs steht zwar die Ware muss ungebraucht sein, aber das sollte nicht auffallen oder?
Für 200 Euronen kann ich da eigentlich nicht viel falsch machen, oder? Werde morgen noch abwarten, wo ne ebay-Auktion mit kaum benutzen Heco Celan 300 zuende geht und wenn ich die nicht unter 200-250 bekomme, schlage ich wohl bei den MS zu. Was meint ihr?
Welche Verstärker würden denn zu den 902i gut passen? Auch die bereits genannten von Onkyo?
btw: Kennt ihr den Shop (www.hifisound.de)? Kann man da bedenkenlos bestellen?
noos
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Apr 2008, 05:09
soweit ich weiss ist das n ganz seriöser shop,

also mit einfach mal bestellen sollte kein problem sein, hat auch den vorteil dass du direkt hörst wie die in deinem raum klingen, musst halt nur vorsichtig damit umgehn!

zu avr und heco celan kann ich leider nichts sagen



achja eins noch: armer zivi? ich bin auch zivi und ich bin ganz und garnicht arm
obwohl nachdem ich jetzt meine anlage soweit zusammen hab schon
ne1
Neuling
#19 erstellt: 07. Apr 2008, 16:27
Ähm ja, okay, arm bin ich als Zivi wirklich nicht. Aber wenn man nebenbei noch Kohle für's Medizinstudium zurücklegt jedes Wochenende Party macht, dann bleibt nicht mehr sooo viel vom hart verdienten Geld.

So, die 902i sind bestellt, jetzt fehlt noch die passende Elektronik. Ist halt so 'ne Sache, denn die muss ja quasi nicht nur zu den Mordaunt Short passen, sondern, falls es dann doch andere LS werden, zu eben jenen.
Im Rennen sind momentan der Yammi 797, der Denon PMA 500 AE sowie die von euch genannten Onkyo Verstärker. Sonst noch Vorschläge? Was würde denn gut zu den MS passen?
Alternativen zu den bereits vorgeschlagenen CD-Playern sind auch willkommen.
Für die Elektronik hätte ich ca. 400€ zur Verfügung.


[Beitrag von ne1 am 07. Apr 2008, 20:21 bearbeitet]
ne1
Neuling
#20 erstellt: 09. Apr 2008, 20:33
Habe mir nun zusätzlich zu den Mordaunt Short 902i bei Hirsch+Ille den Denon PMA 700AE sowie den DCD 500AE als B-Ware bestellt.
Wenn's nicht klingt gehen die MS zurück und NuBox 381 oder Celan 300 werden bestellt und ausprobiert.
Bin sehr gespannt und freu mich schon wie ein kleines Kind
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste HIFI-Anlage: Teufel Regal-LS vs. Canton Stand-LS
Marceles09 am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  11 Beiträge
gebrauchte! Regal-LS oder kleine Stand-Ls bis 100?
Blaukomma am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  7 Beiträge
suche 2 stand LS für HK 335
DasDread am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  12 Beiträge
Verstärker + 2 Stand LS gesucht
Saibot87 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
Regal - LS bis 500 das Paar.
Dobermann0812 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  41 Beiträge
Stereo-Lautsprecher (Stand- evtl. Regal-LS) bis 660?
Riker09 am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  9 Beiträge
Stand-LS 2-6T?
bugatti66 am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  24 Beiträge
verstärker + 2 stand LS in 21qm wohnzimmer
ahornnudel am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  9 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Verstärker & Stand-LS
thorsten1907 am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF
  • Canton
  • Onkyo
  • Magnat
  • Heco
  • Denon
  • Mordaunt Short
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042