Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kleines Zimmer Lautsprecherwahl

+A -A
Autor
Beitrag
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jul 2008, 09:53
Hallo,

das ist mein Zimmer:




Ich hab schon ein wenig im Forum gesurft und denke, dass
wohl Kompaktlautsprecher bzw Monitore in Frage kommen?
Bin ich auf dem Bett zu weit weg für Monitore?
Wohin mit Box 2? Oder lieber ne ganz andere Aufstellung?

Im Moment habe ich noch einen Harman/Kardon AVR1550 Receiver.
Allerdings hat der seinen Geist aufgegeben und ich weiß
nicht ob ich den repariert bekomme.
Werde mir sonst wahrscheinlich den Pioneer A-109 kaufen.
Macht das einen Unterschied bei der Boxenwahl?

Achja: Preis der Boxen soll nicht über 500 Glocken sein.

grüße
Philipp
rland79
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2008, 11:49
also wenn du hauptsächlich am schreibtisch hörst (und wahrscheinlich mit pc als quelle, oder?) dann bieten sich tatsächlich monitore an. und dann brauchst du auch keinen verstärker mehr (wenn der pc deine quelle ist).
die monitore sind fürs nahfeld gemacht, also genau richtig links und rechts am tisch. und fürs bett reichts auch.
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jul 2008, 13:39
jo, ich höre fast ausschließlich übern Laptop. Hab auch noch nen ganz guten DVD-player, aber da ist
mir CD wechseln immer zu lästig ^^.
Wie schließe ich denn so Monitorboxen an? von meinem PC geht nen 3,5er Klinkenanschluss weg den
ich mit dem chinch meines alten receivers verbunden hatte. Soundkarte dazukaufen (hab nur onboard)?
meine Lieder hab ich auf 192kB/s .mp3 konvertiert.

soooo. jetzt natürlich die frage welchen monitor :).ich weiß: ausprobieren ist das beste, aber ich hab heute
schon bei mir in der nähe geschaut und eigentlich fast nur so gammlige 5.1 dolby surround dinger gesehen :/.

Ein Freund von mir hat auch Monitore. Da fand ich den Sound
irgendwie schon etwas zu klar. Mir geht es vor allem darum,
dass die Boxen auch bei dynamischen, vollen stellen hinterher kommen und nicht nur daher brummeln.

Wie gesagt: 500 Euro bin ich bereit auszugeben. Wenns weniger ist ärgere ich mich auch nicht :).
Zur Not muss ich mir halt welche bestellen und bei nichtgefallen zurückschicken.
Mit welchen fang ich an ^^?
Spreeaudio
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2008, 14:23
Hallo,
es ist wirklich eine Konzeptfrage. Wenn du außer dem PC noch andere Quellen wie CD/DVD-Player und anderes anschließen willst, dann kommst du um einen Vollverstärker nicht herum.
In der kleinen Preisliga solltest du dir mal die neue dänische Marke System Fidelity anhören, ist für 275EUR wirklich ein gutes Gerät fürs Geld.
System Fidelity
Homepage des deutschen Importeurs IAG

Dazu könnte als LS gut eine Monitor Audio BR2 passen (350EUR).

Wenn du lieber Aktivboxen als Monitore direkt an deinen PC anschließen willst, dann solltest du dir mal die Swans M200 anhören. Das sind keine normalen PC-Quäker sondern ausgewachsene Kompaktlautsprecher mit eingebautem Aktivteil. Mehr Lautsprecher braucht keiner auf dem Tisch
Haben ähnliche Chassis wie Dynaudio (kaufen beim gleichen Membranpresslieferanten ein)und haben eine sehr guten und vollen Klang. Liegen bei UVP398EUR.
Swans M200

Ein anderer Aktivmonitor wäre Wharfedale Diamond 8.2 pro.



Gruß aus Berlin

Uwe
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jul 2008, 14:54
also wenn es nur eine Konzeptfrage ist und klanglich
nichts ausmacht werde ich mich wohl erstmal für
eine Non-Verstärker lösung entscheiden.

Wo du grad ansprichst auf dem tisch :)... die Lautsprecher können leider nicht drauf stehen.
Einer wird untern Tisch kommen müssen und einer daneben (wie auf dem Bild). Gibts da Probleme?

Aufrüsten auf einen Receiver kann ich ja auch mit Aktivboxen ohne Probleme oder?
Die Swans werden auch als Monitore geführt?! Wo ist der Unterschied zwischen Aktivbox und Monitor?
Welche von den Speakern meint Ihr denn sind besonders gut zum Musik genießen geeignet und nicht zum abmischen oder so?

grüße


[Beitrag von huddihutzn am 21. Jul 2008, 14:55 bearbeitet]
Spreeaudio
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jul 2008, 15:27

huddihutzn schrieb:
also wenn es nur eine Konzeptfrage ist und klanglich
nichts ausmacht werde ich mich wohl erstmal für
eine Non-Verstärker lösung entscheiden.

Wo du grad ansprichst auf dem tisch :)... die Lautsprecher können leider nicht drauf stehen.
Einer wird untern Tisch kommen müssen und einer daneben (wie auf dem Bild). Gibts da Probleme?

Aufrüsten auf einen Receiver kann ich ja auch mit Aktivboxen ohne Probleme oder?
Die Swans werden auch als Monitore geführt?! Wo ist der Unterschied zwischen Aktivbox und Monitor?
Welche von den Speakern meint Ihr denn sind besonders gut zum Musik genießen geeignet und nicht zum abmischen oder so?

grüße


Also eins Versteh ich nicht, wie willst du Musik geniessen, wenn eine Box unter dem Tisch steht?
Das Bild kann ich leider nicht sehen, da klappt was nicht mit dem link. Ich denke du solltest dir den Platz schaffen, beide Lautsprecher in gleicher Höhe und gleichem Abstand zu installieren. Zur Not nimmst du entweder Wandhalterungen oder Lautsprecherständer, die du rechts und links neben den Tisch stellst. Alles andere ist kein genießen sondern Nebenbei musik die irgendwo her kommt. Erinnert mich irgendwie an das Küchenradio meiner Eltern, das in einer Ecke stand und vor sich gher brabbelte. :-)

Der Begriff Monitor kommt von Abhörmonitor aus der Studiotechnik. Stell dir einen Übertragungswagen eines Radiosenders vor. Da haben die Leute vor einer Wand mit Technik die Lautsprecher direkt vor der Nase und sollen auf dieser kurzen Distanz den Klang beurteilen (der Indirektschall des Raumes fehlt). Von daher werden an solche Monitore andere Anforderungen gestellt als an Lautsprecher die in Räumen aufgestellt werden können.

Aktiv box oder Aktivmonitor: heißt nur, daß der Endverstärker/die Endstufe in der Box eingebaut ist und du diese mit einem Vorverstärkersignal ansteuern mußt, z.B. CD-Player direkt oder PC-Soundkarte.

Die Lösung mit dem Aktivmonitor ist nur eine Lösung für deinen PC, weil er direkt mit dem Laptop verbunden wird. Wie du beschrieben hast von deiner eingebauten Soundkarte über 3,5mm Klinke über ein Kabel mit Cinchseckern direkt in den Eingang der Box. Ein Aufrüsten mit einem Receiver geht zwar grundsätzlich über den Pre-Out, aber macht nur dann Sinn wenn der Aktivmonitor besser klingt als deine eingebauten Verstärker. Unter aufrüsten verstehe ich Surroundverstärker?


Gruß
Uwe


[Beitrag von Spreeaudio am 21. Jul 2008, 15:32 bearbeitet]
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Jul 2008, 18:22

Uwe_K schrieb:

Also eins Versteh ich nicht, wie willst du Musik geniessen, wenn eine Box unter dem Tisch steht?
Das Bild kann ich leider nicht sehen, da klappt was nicht mit dem link. Ich denke du solltest dir den Platz schaffen, beide Lautsprecher in gleicher Höhe und gleichem Abstand zu installieren. Zur Not nimmst du entweder Wandhalterungen oder Lautsprecherständer, die du rechts und links neben den Tisch stellst. Alles andere ist kein genießen sondern Nebenbei musik die irgendwo her kommt.


ja so kann mans auch sehen, aber ich hab hier nur echt wenig platz :/. Gut Aufstelln kann ich vergessen.
Machen dann gute Boxen garkeinen Sinn?
Allerdings werde ich in 1,5 Jahren umziehen, wo ich dann evtl mehr Möglichkeiten habe.
Im Gegensatz zu Computerteilen gibts bei Boxen ja auch nur sehr wenig bis keinen Preisverfall?!


Uwe K schrieb:

Ein Aufrüsten mit einem Receiver geht zwar grundsätzlich über den Pre-Out, aber macht nur dann Sinn wenn der Aktivmonitor besser klingt als deine eingebauten Verstärker. Unter aufrüsten verstehe ich Surroundverstärker?


Das verstehe ich nicht. Der Verstärker wäre doch dann in den Aktivboxen.
Oder meinst du andersrum, wenn der externe Verstärker (also receiver) besser klingt?


grüße
Philipp
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2008, 05:55
Hallo!

Vielleicht ist es blöd, sich jetzt daran festzubeißen, aber warum kann Box 1 nicht links neben den Schreibtisch? Dann wäre sie, vom Hörplatz aus gesehen, gut passend zu Box 2 rechts neben dem Schreibtisch. Beide dann auf einen klassischen Lautsprecherständer - und fertig.
Oder habe ich jetzt etwas überlesen und mich nur von dem Bild leiten lassen...?

Viele Grüße
Peppermint-PaTTy
rland79
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2008, 07:09
ich seh schon: du beißt dich an einem surroundverstärker (av-receiver) fest. und wenn du in 1,5 jahren umziehst, dann wärs ja blöd monitore zu haben, wenn dann die situation ganz anders aussieht. stimmt auch.

ich finde die lösung "jetzt monitore, später surround und monitore auf pre-out" nicht gut. wenn irgendwann surround, dann richtig. und dafür solltest du dir nicht jetzt zwei aktiv-monitore kaufen um diese dann später mit irgendwelchen anderen kompakten zu einer surround-anlage zusammenzuschustern.
also imho doch gleich einen surround-verstärker mit zwei ordentlichen kompaktlautsprechern (kef, canton, usw), die später wunderbar mit ihresgleichen kombinierbar wären...

EDIT: und ach ja, ohne richtiges platzieren der böxchen kein genuss!


[Beitrag von rland79 am 22. Jul 2008, 07:11 bearbeitet]
M@$tEr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2008, 16:29
ich habe ähnliche räumliche Verhältnisse und habe mich im endeffekt auch für einen AVR + passiv ls entschieden, da preislich mit guten aktiven gleichwertig und aufrüstbarkeit oder auch wegen umzug ...

Schau dir mal die Mission M62i an (kräftig/rau/englisch) ... habe viel spass mit diesen ls gehabt, sehr guter einstieg ins hifi, übrigens verkaufe ich diese LS gerade im Verkaufsthread zu einem schnäppchenpreis ... dazu noch ein gebrauchter avr in der bucht oder hier im forum abgestaubt und du wirst glücklich ...
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Jul 2008, 17:59
sooo. vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!

Werde wohl jetzt doch Probehören gehen.
Und mir die Bronze BR2 bzw mal Aktive anhören.
Sorry @uwe - wohne leider nicht in Berlin ^^.

www.hifi-weiler.de in München scheint ganz kompetent zu sein.

werd dann noch schreiben für was ich mich entschieden habe
und wie ichs finde - falls es jemanden interessier

grüße
Philipp
rland79
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jul 2008, 06:25
gut. auf jeden fall interessant! wir wollen doch wissen, ob unsre kostbare zeit gut investiert worden war!

huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Jul 2008, 10:03
ich bin jetzt stolzer bestizer eines
Yamaha ax497 und den Monitor Audio BR2!

Hab mir die Speaker heute mal angehört im Vergleich
zu den RS1 und irgendwelchen Swan Kompaktboxen.
Wobei die beiden anderen schon einiges Teurer waren
(statt 350, 500).
die RS1 fand ich schon ein wenig klarer in der Wiedergabe.
auch ein wenig besser aber da ich mir ja jetzt doch auch nen receiver kaufen musste war mir der unterschied nicht so viel wert.

Dass ich mich für einen Stereo-receiver entschieden habe
liegt wohl daran dass ich in der Zeit wo ich noch Studiere
in eher kleinen Zimmern wohnen werde, und sowieso nicht viel
mit surround läuft.
Allerdings wollt ich schon auch mehr Eingänge haben, falls ich doch mal meinen DVD-player ranhänge.
Bzw Radio höre ich morgens auch ganz gern mal ohne den PC einzuschalten.

Boxen hätten 350 allein gekostet, Receiver 329.
Zusammen hat mir der Händler 600 angeboten.
Ich dachte, dass ich den Receiver auch im Netz nicht billiger als 250 bekomme. Allerdings gibts den doch für 235^^.
Hoffe der Preis ist trotzdem okay für mein System + Probehören :).

Ob es sich auch in meinem Zimmer so gut anhört wird sich dann nächste woche zeigen, wenn die Sachen da sind.

grüße
Philipp
o_OLLi
Inventar
#14 erstellt: 24. Jul 2008, 10:11
Das klingt zwar ziemlich nach einer "Hau-Ruck" Aktion, aber ich wünsch dir dass du trotzdem glücklich wirst

Ich würde auf jeden Fall mit der Aufstellung experimentieren. Box untern Tisch stellen geht garnicht! Da würde ich mir wirklich günstig ein Paar Ständer besorgen (wenns auf die Optik nicht so ankommt vll auch einfach ausm Studiobereich, die billigen sind dort eben billig ) oder sonst Selbstbau.
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Jul 2008, 11:57
ja war ziemlich hau ruck :)...
aber im moment muss ich hiermit:

http://img366.imageshack.us/img366/346/bild050py0.jpg

(ja da unten steht TCM drauf :D)
Musik hören und Filme schauen ;( .

Werde mal schauen ob der Sound viel besser ist, wenn die Speaker wirklich links und rechts aufm Schreibtisch stehen.
Sonst:

Ständer passen nicht in mein Zimmer
Werde mir wohl 2 Wandhalterungen selber bauen.

http://img185.imageshack.us/my.php?image=wandhalterungjh1.jpg

Sollten so eigentlich ganz stabil sein!?

die kämen dann wahrscheinlich ca links hinten und rechthinten auf Kopfhöhe hin. Mal schaun wie sich das anhört
o_OLLi
Inventar
#16 erstellt: 24. Jul 2008, 12:38
Musst dann ggfs nur mal schauen was du mit der Bassreflexöffnung machst, falls du dir eine Box holst die hinten eine hat. Gegebenenfalls klingts dann besser wenn du diese Verschließt, aber das kannst du dann ja ausprobieren. Grundsätzlich tut Abstand zur Wand aber jeder Box gut!
Spreeaudio
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jul 2008, 12:39
Hallo Philipp,
na dann mal herzlichen Glückwunsch zu deinem Kauf. Ich denke das war bestimmt keine schlechte Wahl gewesen. Und das du nicht in Berlin wohnst macht auch nichts, bei Tom bist du ebenfalls in guten Händen, viele Grüße an Ihn.

Gruß
Uwe
huddihutzn
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Aug 2008, 19:06
Ich hab nun endlich mein System!
Yamaha hatte irgendwie ein wenig Lieferschwierigkeiten.

Jedenfalls ist der Sound ziemlich geil, und mit meinem
alten System HK AVR 1550 + JBL SCS 138 nicht zu vergleichen.

Leider ist die Position der Boxen wirklich so wichtig wie ihr gesagt habt ^^.
Hab mal testweise probiert eine Box aufn Boden zu stellen.
Die brummelt nur rum :D..
Mal schaun was ich mir so basteln kann an Ständer/Wandhalterung.
Wenn die Boxen hinten nicht offen sind sollts ja kein großes Problem sein, wenn se direkt anner Wand sind?

Nochmal Danke für die Hilfe!

grüße
Philipp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher/Monitore
vanmetzger am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Aktive Monitore für kleines zimmer
bobastoned am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecherwahl
Der_Graf am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  8 Beiträge
Kompaktlautsprecher/Monitore
-Tight- am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  20 Beiträge
kompaktlautsprecher für kleines zimmer
sitagupta am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Aktive Monitore - Heimgebrauch-
#Laaars# am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  5 Beiträge
Monitore plus Verstärker für digitale Audioquelle in kleinem Zimmer
Der_Spotter am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  18 Beiträge
Hifi, PA oder Monitore?
Puppetmaster87 am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  13 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecherwahl
Marauder2 am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • JBL
  • Pioneer
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.025