Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umstieg von Alteisen auf Neu. Aber wie und was?

+A -A
Autor
Beitrag
odio
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jan 2004, 19:31
Hallo zusammen,

meine mittlerweile 16 Jahre alte Anlage (Onkyo Integra, Bose-401) hat sich vor kurzem verabschiedet. Auf der Suche nach Ersatz musste ich feststellen irgendwie von der Zeit überrollt worden zu sein.

Nach einigem hin und her habe ich mich doch für eine Lösung mit AV-Receiver entschieden. Liebäugel zur Zeit mit Denon AVR-1804, Yamaha RX-V740 bzw. dem etwas betagten Onkyo TX-SR 600.
Mit Onkyo bin ich eigentlich ganz gut gefahren und noch dazu gibt es dieses Modell recht günstig. Oder ist vom 600er eher abzuraten?
Problematisch wird es bei den Boxen. Mit meinen alten bin ich zwar nicht gerade verwöhnt worden, um nicht zu sagen eher enttäuscht. Nun schwanke ich zwischen mittleren Sat-Lösungen, oder normale Regal-/Standboxen.
Unter kleine/mittlere (nach meinem Budget) versteh ich Teufels Concept S, Magnat Needle 9000 evtl noch Quadral Surround 5000. Als Alternative würde ich nuBoxen 310/380er wählen evtl auch Teufel Theater 2.

Meine Frage ist nun: Sind solche Systeme auch einigermaßen Stereo-tauglich? Reicht sowas wie das Concept S aus oder sollte ich doch eher auf nuBox setzen?
Oder vielleicht weiß jemand andere Boxen, die einen guten Kompromiss für Surround- und Stereo-Konsum mit Budget bis 1000 Euro bieten? Muss da leider eher "blind" eine Entscheidung, da der nächste vernunftige Laden knapp 100km entfernt liegt und ein schneller Abstecher bei mir so schnell nicht drin ist.

Ich hoffe das vermittelt ungefähr einen Eindruck was ich will und wo mein Problem liegt.

Danke im Voraus
StefanTA99
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2004, 20:01
Hallo Odio,

also der Denon AVR 1804 ist nicht schlecht und auch ganz gut ausgestattet. Die beiden anderen habe ich noch nicht gehört und kenne ich auch nicht.
Die Onkyo-Receiver sollen im Stereo-Betrieb im Vergleich zur direkten Konkurenz (Denon, Yamaha, Pioneer, Sony) etwas besser abschneiden. Soweit die Meinung div. Hifi-Zeitschriften. Riesenunterschiede sind es aber bestimmt nicht.
Ich habe selbst einen Denon Receiver (AVR 2802) und bin auch mit dessen Stereo Klang ganz zufrieden.

Bei Lautsprechern habe ich schon einige Sub/Sat-Systeme gehört. Das reicht vom günstigen Teufel Concept E bis zum teuren Bose-System. Musikalisch hat mich keins der Dinger überzeugt. Für Filme sind sie jedoch echt brauchbar.

Empfehlen kann ich daher leider keins. Für mich persönlich (Musik höre ich fast ausschließlich in Stereo) kommt nur ein Set mit Standlautsprechern in Frage. Leider hilft Dir das jetzt nicht weiter.

Allerdings kannst Du das Teufel-System "blind" bestellen, da die eine Rücknahmegarantie haben. Schau mal auf deren Homepage nach. Wie es bei dem anderen Direktversender Nubert ist, keine Ahnung.

Surf mal ein bischen im Netz rum. Viele Händler bieten auch günstige Receiver/Lautsprecher Pakete an.
Evingolis
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Jan 2004, 20:06
PRINZIPIELL kann bei versandkauf innerhalb 14 tagen kostenlos zurückgesendet werden (fernhandelsgesetz!). setzt natürlich voraus, daß die ware nicht (erkennbar) benutzt aussieht oder gar beschädigt is. tatsächlich werden auch die _rückversandkosten_ ersetzt! wie das gehandhabt wird, kann der händler aber (mit)bestimmen. also vorher schlaumachen

manche händler geben mehr als 14 tage rücksenderecht, dann muß mensch aber oft die versandkosten übernehmen

daraus folgt, daß natürlich auch nubert.. und andere ebenso

ob das die richtige art is, sein zeug auszuwählen.. kann sich jeder selbst überlegen. wollte nur auf die rechtslage hinweisen
odio
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jan 2004, 09:21
Stimmt mit Versandhandel kann man schon probehören veranstalten. Einziger Nachteil der Aufwand, falls einem wirklich die Boxen nicht zusagen. Und wie Evingolis schon angedeutet hat, ist das auch für einen Händler nicht gerade toll.

Aber wenn ich StefanTA99 mal aufgreifen darf, klingt das jetzt für mich eher so wie, dass für vernünftigen Stereobetrieb solche Surroundsysteme eher nicht tauglich sind.
Persönlich finde ich auch, wenn schon nur eine 2-Kanal Musikquelle, sollte die nicht künstlich auf 5 oder mehr Kanäle aufgeblasen werden. Damit wirds sicherlich nicht besser.

Gut ich hab wenig qualitativ ansprechendes Musikmaterial und für Techno oder Metal tut's sicherlich ein besseres Surroundsys.
Klingt fasst so als sich da doch Nubert anbietet. Dann muss ich noch ein bisschen auf die 580er sparen.

Evtl. hat jemand noch andere Boxen, die sich preislich in etwas moderateren Regionen bewegen.
Überlege auch schon ohne Sub und dafür guten Front und größerem Rear das auszugleichen. Vielleicht ist das der Kompromis in Bezug auf Preis/Surround/Stereo in einem.
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jan 2004, 11:01
Nubert bietet an, die Lautsprecher 4 (!) Wochen zu Hause testen zu können. Das sollte reichen, um einen guten Eindruck gewinnen zu können.

Der Versand geht schnell (meist in 1-2 Tagen) und die Lsp. sind wirklich gut und sicher verpackt. Die telef. Beratung ist auch sehr gut.

Also: Wenn nicht unbegrenzt Geld zur Verfügung steht oder es keinen Händler in der Nähe gibt, der Lsp. der gewünschten Hersteller zur Vorführung hat, dann kann man das ruhig ausprobieren.

Björn

(habe selber mal den AW-7 dort bestellt)
frankbsb
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jan 2004, 12:31
hmmm. mich würde mal interessieren, was du investieren willst, sonst fangen wir hier an zu erzählen und dein budget gibt gewisse dinge einfach nicht her. nenn mir mal ne summe, dann hab ich eine größenordnung.

Ich hab da schn so ne idee mit der empfehlung! Was sollen denn die Nubert kosten???

gruß
frank
odio
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jan 2004, 15:47
@frankbsb Also meine finanzielle Schmerzgrenze für LS liegt bei 1000 Euro.

Also bei Nubert ist das sehr variabel.
Vorstellbar wäre ohne Sub 850,- (wobei ich da nicht weiß ob das ohne Sub so gut konfiguriert ist).
Ebenso denkbar, ich recycle alte Boxen und nehm die nu580er und nen Center, macht dann etwas über 1000,-.

@frankbsb Bin für jede Empfehlung dankbar. Auch wenn ich selbst die Entscheidung treffen muss. Zumal ich jemand zu Hause auch noch überzeugen muss, dass es evtl doch Standboxen und keine Sat-Lösung werden könnte.
frankbsb
Stammgast
#8 erstellt: 28. Jan 2004, 15:33
nun gut, dann geh mal auf www.hifi-edition.de und halt mal ein augenmerk auf das Surroundboxenset von Celestion, kosten 799 und klingt gut.

ansonsten haben die auch andere systeme, da wirst du bestimmt fündig.

gruß
frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg von 5.1 auf Stereo aber was brauche ich?
Moojojo am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  6 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo
nemesis32pc am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  6 Beiträge
Umstieg auf Plattenspieler (Komponentenanlage)
oLsen1337 am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  6 Beiträge
Umstieg von 5.1 System auf Standlautsprecher aber welche ?
rneubert am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  4 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg?
Phire am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  23 Beiträge
Umstieg von Visaton Standbox auf Magnat Vector 207?
*pro021* am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  4 Beiträge
Evtl. Umstieg auf Aktiv Boxen
Highente am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  20 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo. Welche Standlautsprecher?
Hundshaxen am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  37 Beiträge
Umstieg von Pianocraft E400 auf Denon F109
darnoc am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  2 Beiträge
Umstieg von Teufel E400 auf 2.0 Setup
*Luke* am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Denon
  • Magnat
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.637