Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Hifi-anlage max:600€

+A -A
Autor
Beitrag
remuus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2008, 12:35
Hallo!
Ich suche eine gute Stereo Hifi-anlage für max 600euro.
Diese Anlage wollte ich am Laptop(Macbook) anschliessen also brauche ich nur ein Verstärker und gute Boxen.
Ich habe schon 5.1 Teufel Boxen gehabt aber ich will jetzt was besseres.

Ich höre meistens Elektro und Rock. Mein Wohnzimmer ist ~30m2 groß.

Vielen dank für eure Antworten!
ruedi01
Gesperrt
#2 erstellt: 19. Aug 2008, 12:45
Wenn es nur für den PC ist, warum dann nicht vollaktiv?

Da gibt es durchaus was besseres, als dieses Teufel Gedöns, das sicher für den Preis ganz gut ist, aber halt nicht Spitze, für 600 € lässt sich schon was anständiges bekommen guck mal hier:

http://www.thomann.de/de/adam_a5_pro.htm

http://www.thomann.de/de/alesis_m1_aktiv_monitor_mk_ii.htm

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm

http://www.thomann.de/de/genelec_8020apm_anthrazit.htm

So ein Pärchen lässt sich natürlich nachträglich mit einem Subwoofer noch aufwerten.

Gruß

RD
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 19. Aug 2008, 12:49
STEREO-Anlage!?!?

600,-- Euronen!

Dann kommt eigentlich nur gebraucht in Frage wenn Du was einigermaßen gutes haben willst.

Wegen Receiver oder Verstärker hier z.B. :
www.hifi-leipzig.de

ansonsten noch: IIIIBBBÄÄÄÄHHHH

Neu und günstig: (z.B.)
www.hirschille.de

Gruß
remuus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Aug 2008, 13:00
Hallo!
Erstmals danke für die raschen Antworten!


Wenn es nur für den PC ist, warum dann nicht vollaktiv?

Die boxen die du mir da angeboten hast sind die nicht eher für eine studio anwendung? Passt es wirklich als wohnzimmer boxen?


Dann kommt eigentlich nur gebraucht in Frage wenn Du was einigermaßen gutes haben willst.

Findet man für 600€(was nicht so wenig geld is)t echt nichts gutes?

Vielen dank!
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2008, 13:07

remuus schrieb:

ruedi01 schrieb:
Wenn es nur für den PC ist, warum dann nicht vollaktiv?

Die boxen die du mir da angeboten hast sind die nicht eher für eine studio anwendung? Passt es wirklich als wohnzimmer boxen?

Nun, gerade die etwas größeren wie diese Events...
http://www.thomann.de/de/event_tr8_xl_aktivmonitor.htm
...oder diese Behringers...
http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm
...sind explizit für Midfield-Anwendungen gedacht, typisch 2-3 m Hörabstand.

Dazu wäre noch ein Vorverstärker / Quellenumschalter praktisch - ein Behringer MON800 tut's da grundsätzlich, gibt natürlich auch (gerade haptisch) besseres.


Memory1931 schrieb:
Dann kommt eigentlich nur gebraucht in Frage wenn Du was einigermaßen gutes haben willst.

Findet man für 600€(was nicht so wenig geld is)t echt nichts gutes?

Immer eine Frage der Ansprüche. Da geht auf jeden Fall schon was, aber so 200 der Verstärker und 400 das Paar Boxen ist noch ziemliche Einsteigerklasse.
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2008, 13:07

remuus schrieb:
Hallo!
Erstmals danke für die raschen Antworten!


Wenn es nur für den PC ist, warum dann nicht vollaktiv?

Die boxen die du mir da angeboten hast sind die nicht eher für eine studio anwendung? Passt es wirklich als wohnzimmer boxen?


Dann kommt eigentlich nur gebraucht in Frage wenn Du was einigermaßen gutes haben willst.

Findet man für 600€(was nicht so wenig geld is)t echt nichts gutes?

Vielen dank!


Tja, was "GUTES" ist immer relativ.....

für die einen ist es was gutes
die anderen bekommen davon Ohrenkrebs
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 19. Aug 2008, 13:14
Diese Studiomonitore sind auf guten Klang optimiert. Warum sollte das im heimischen Wohnzimmer nicht funktionieren?

Der einzige Kritikpunkt ist allenfalls die Optik. Nur dürften in Deinem Budget keine hochwertigen Hifiboxen mit Echtholzfunier drin sein.

Gruß

RD
remuus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Aug 2008, 13:26
Also glaubt ihr, dass aktivboxen besser sind als so eine normale anlage mit verstärker und boxen? Und bring ein vorverstärker viel? Ich habe gehört, dass studio monitore eher genau klingen aber nicht wirklich "entertaining"


Der einzige Kritikpunkt ist allenfalls die Optik. Nur dürften in Deinem Budget keine hochwertigen Hifiboxen mit Echtholzfunier drin sein.

Die optik ist mir ein bisschen egal außerdem finde ich die boxen ganz ok.

Tja, was "GUTES" ist immer relativ.....

für die einen ist es was gutes
die anderen bekommen davon Ohrenkrebs

lol ohrenkrebs! Also für mich is was (sehr) gutes die nautilus 801 von B&W(hat ein freund von mir)^^.
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2008, 13:26

ruedi01 schrieb:
Diese Studiomonitore sind auf guten Klang optimiert. Warum sollte das im heimischen Wohnzimmer nicht funktionieren?

Der einzige Kritikpunkt ist allenfalls die Optik. Nur dürften in Deinem Budget keine hochwertigen Hifiboxen mit Echtholzfunier drin sein.

Gruß

RD


Frage RD,

ist es nicht so, das Studio-Monitore ziemlich dürftig für Bass ausgelegt sind, da in einem (Ton-)Studio auf Klarheit und nicht auf Sound ala Wohnzimmer Wert gelegt wird.

Ich habe davon nähmlich keine Ahnung, wenn Du es weißt ok.
Ich will´s auch wissen.....

Gruß

Edit:
UUUPPPSSS da war jemand schneller (der Bruder von Rumulus)


[Beitrag von Memory1931 am 19. Aug 2008, 13:28 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#10 erstellt: 19. Aug 2008, 13:35
remmus schrieb:


Also glaubt ihr, dass aktivboxen besser sind als so eine normale anlage mit verstärker und boxen? Und bring ein vorverstärker viel? Ich habe gehört, dass studio monitore eher genau klingen aber nicht wirklich "entertaining"


So ist es, sie klingen neutral. Das müssen sie ja auch. Wenn Du eher auf was gesoundetes stehst, z.B. auf B&W, dann könnten sie Dir evtl. nicht gefallen.

Memory1931 schrieb:


ist es nicht so, das Studio-Monitore ziemlich dürftig für Bass ausgelegt sind, da in einem (Ton-)Studio auf Klarheit und nicht auf Sound ala Wohnzimmer Wert gelegt wird.


Wie ich oben schon gesagt habe, klingen sie neutral. Bist Du ein Bassfetischist und magst einen Loudnesssound, dann sind sie nicht geeignet.

Dass sie aber für Bass nicht ausgelegt sind, ist definitiv falsch. Da sie (zumindest die hier vorgestellten) vollaktiv sind, also über eingebaute Endstufen verfügen, besitzen sie auch eine eingebaute aktive Frequenzgangentzerrung. Diese bewirkt, dass sie deutlich tiefer spielen können, als passive Lautsprecher gleicher Größe. Mann braucht schon nahezu doppelt so große passive Boxen für die gleiche tiefe Bassqualität.

Und man kann natürlich nachträglich immer noch einen aktiven Bass dazustellen, wenn es richtig zur Sache gehen sollte.

Gruß

RD
remuus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Aug 2008, 13:49
also ich höre gern elektro wo der bass ziemlich präsent sein sollte. Meinst du, dass aktiv Monitore nicht adaptiert wären?
Zuviel bass wie diese 2.1 Soundsysteme mit "XBASS mega boost fusion" will ich auch wieder nicht. Genaue bässe, subtile bässe wären gut!



der Bruder von Rumulus

Der bruder von Remus hieß Romulus nicht Rumulus
ruedi01
Gesperrt
#12 erstellt: 19. Aug 2008, 14:08
remuus schrieb:


also ich höre gern elektro wo der bass ziemlich präsent sein sollte. Meinst du, dass aktiv Monitore nicht adaptiert wären?
Zuviel bass wie diese 2.1 Soundsysteme mit "XBASS mega boost fusion" will ich auch wieder nicht. Genaue bässe, subtile bässe wären gut!


Genau das können solche Monitore. Präzise und knackige Bässe.

Wenn Du alternativ was aus dem klassischen Hifibereich willst, dann käme ein guter Einsteiger-AMP in Frage. Der beste ist da für meine Begriffe der Yamaha AX-397. Den bekommt man schon für 200 bis 220 €.

Dazu ein Pärchen gute passive Lautsprecher, hier sind die üblichen Verdächtigen

Canton GLE 407:

http://www.hifi-regler.de/shop/canton/canton_gle_407.php

Heco Victa 700:

http://www.hifi-regler.de/shop/heco/heco_victa_700.php

JBL Northridge E80:

http://www.hifi-regler.de/shop/jbl/jbl_northridge_e80.php

Magnat Quantum 505:

http://www.hifi-regler.de/shop/magnat/magnat_quantum_505_a.php

Gruß

RD
ruedi01
Gesperrt
#13 erstellt: 19. Aug 2008, 14:19
...ach ja, um ein Probehören kommst Du nicht herum, so oder so...

Gruß

RD
Pioneer_Fan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Aug 2008, 14:22
Guck dich mal bei Teac um die haben zum Teil auch ganz nette sachen zu günstigen preisen
remuus
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Aug 2008, 14:30
Puh!!! es is echt schwer sich zu entscheiden.
Aktiv mnitorinf boxen oder normale hifi anlage...
Ich weiß nicht!!!
Was würdet ihr wählen?
Die qual der wahl...
ruedi01
Gesperrt
#16 erstellt: 19. Aug 2008, 14:35
Mensch, das ist doch ganz einfach...

PROBEHÖREN!

Die erwähnten Hifi-LS gibt es in jedem größeren Laden, die einschlägigen Elektrofachmärkte muss ich ja nicht nennen.

Ein Pärchen Monitore kannst Du bestellen und innerhalb von 2 Wochen wieder zurückgeben....

Aber in jedem Fall kommst Du kaum darum herum, mal den Hintern zu bewegen...das kann Dir keiner abnehmen.

Gruß

RD
remuus
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Aug 2008, 14:39
Ja RD du hast recht! Probehören muss ich sowieso!
Kennt vielleicht jemanden von euch ein nettes Hifi Laden in Wien (österreich) wo man probehören könnte?

Edit: Ich wollte mal fragen warum bei meinem Profil eine deutsche Flage abgebildet ist? Ich bin ja österreicher


[Beitrag von remuus am 19. Aug 2008, 14:42 bearbeitet]
der_emu
Neuling
#18 erstellt: 19. Aug 2008, 17:44

remuus schrieb:
Ja RD du hast recht! Probehören muss ich sowieso!
Kennt vielleicht jemanden von euch ein nettes Hifi Laden in Wien (österreich) wo man probehören könnte?

Edit: Ich wollte mal fragen warum bei meinem Profil eine deutsche Flage abgebildet ist? Ich bin ja österreicher 8)


Hifi läden wien

aja.. wenn du was gefunden hast lass es mich wissen - wohne auch in wien und suche auch gerade boxen die einen knackigen bass haben.
remuus
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Aug 2008, 22:37
Danke emu für dein link!
Ich habe gehört, dass Warfaredale und Klipsch gute boxen machen würden die mit dem Yamaha AX-397 verstärker passen?
Xerios
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Aug 2008, 23:34
Hallo Remuus,

30m2 wollen erst einmal mit Leben gefüllt werden.

Daher würde ich entweder einen feinen gebrauchten NAD, Rotel, Marantz oder Denon Vollverstärker nehmen, die entsprechend saubere Leistung bringen. Da bekommst du öfters auch mal ein gut klingendes Kraftpaket zum guten Preis, da viele auf AVRs umsteigen.

Wenn neu, dann z.B. diese:
- NAD C 315 BEE liegt bei ca. 350,00 €. Hat nur 2x40 Watt, bringt diese aber sauber.
- Marantz 4001 oder 6002
- Cambridge Audio Azur 340A SE
- Yamaha 397

Standboxen-Kandidaten zum Anhören in deiner Preisklasse wären m.E. beispielsweise:
- Jamo 606
- Heco Venta 700
- Mordaunt-Short MS 904 Ai
- Mission m33i
- Quadral Argentum 07.1

Zwei kleine Ausreisser, weil Regalboxen:
- MJ Acoustics Xeno XM 1 - sehr analytisch und für die Größe einen staubtrockenen Bass. (ca. € 400 pro Paar), super verarbeitet.
- Nubert Nubox 381

Wer zu wem passt: selbst anhören! Und wenn du eine Kombi ausgesucht hast, auf jeden Fall zuhause testen. Im Hörraum beim Händler kann das Klangbild im Extremfall völlig anders sein: Abstand der Lautsprecher von der / den Wänden, uvam...

Viel Spass beim Aussuchen, Xerios
remuus
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Aug 2008, 19:58

So ein Pärchen lässt sich natürlich nachträglich mit einem Subwoofer noch aufwerten.

Ich würde gern wissen was für subwoofer man für aktive monitore verwenden könnte...
Vielen dank für eure antworten!
ruedi01
Gesperrt
#22 erstellt: 21. Aug 2008, 07:24
remuus schrieb:


Ich würde gern wissen was für subwoofer man für aktive monitore verwenden könnte...
Vielen dank für eure antworten!


Alle aktiven und regelbaren Subwoofer, also praktisch alle...

Natürlich sollten sie klanglich und leistungsmäßig halbwegs in der gleichen Liga spielen.

Gruß

RD
remuus
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Aug 2008, 11:24
Danke, danke, danke für eure Antworten
Jetzt hab ich (ein bisschen) mehr ahnung was ich mir kaufen werde!!!


[Beitrag von remuus am 21. Aug 2008, 11:25 bearbeitet]
Pioneer_Fan
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Aug 2008, 13:51
moin,
also das mit warfadahle würde ich mir nochmal überlegen. Die Lautsprecher sind in der Regel recht Dumpf abgestimmt und klingen etwas zurück haltender als z.b. Klipsch
Spreeaudio
Stammgast
#25 erstellt: 26. Aug 2008, 15:47
Hallo,
hör dir auch mal die PSB-Lautsprecher an. Bei dir in Wien hat

Sound Company - Filiale Steffl
Kärntner Strasse 19 Top. 5
1010 Wien

Tel.: 01 5135222-536
Fax: 01 5135222-50
Email: steffl@mediamagic.at
Website: http://www.mediamagic.at

die Lautsprecher im Programm.

Gruß aus Berlin
Uwe
remuus
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Aug 2008, 16:05
Hallo!

Ein Freund hat mir diese Kef Q5 lautsprecher empfolen was denkt ihr?
ruedi01
Gesperrt
#27 erstellt: 28. Aug 2008, 18:45
remuus schrieb:


Ein Freund hat mir diese Kef Q5 lautsprecher empfolen was denkt ihr?


Probehören kostet nix und dümmer wird man auch nicht davon.

Gruß

RD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gute Hifi-Anlage mit Boxen für Bücherregal
Soenke2 am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  7 Beiträge
Anlage für max. 600?
peterlustig123 am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  21 Beiträge
Stereo Anlage für max. 600 ?
wollezei am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  40 Beiträge
Gute Stereo Anlage für 500-600?
Sleepersword am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  3 Beiträge
Gute Hifi Anlage
ff_freak am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  85 Beiträge
suche gute boxen für max. 300 euro
Samuel57 am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  11 Beiträge
600euro Verstärker und Boxen
aqua_magic am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  2 Beiträge
Gute Anlage für PC
hermiebleifrei am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  11 Beiträge
Suche ne gute Anlage für mein Zimmer
drgenki am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  12 Beiträge
HiFi Anlage
hiweee am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Canton
  • Yamaha
  • Quadral
  • Mordaunt Short
  • Cambridge Audio
  • NAD
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.774