Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für Canton Ergo 607 DC

+A -A
Autor
Beitrag
musifreund
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2008, 00:09
Hallo alle zusammen,

seid heute bin ich stolzer besitzer von Canton Ergo 607 Dc in Kirsch Boxen es war eher ein spontaner kauf da ich dem Preis einfach nicht wiederstehnen konnte und der klang im Kaufhaus war auch überweltigent.

Nun, leider kenn ich mich überhaupt nicht mit soetwas aus, deswegen hoffe ich hier auf rat von euch.
Erstens sind diese boxen qualitativ gute boxen?
im laden hatte ich den vergleich mit Canton Karat707 DC boxen, sind diese beiden boxen gleich gut, ich habe die Ergo nur genommen weil ich fand sie hören sich besser an.

Und nun zur hauptfrage, welcher Verstärke ist vom Preis Leistung her der den ihr mir empfehlen würdet ich möchte für den Verstärker nicht mehr als ca. 150 - 200 € ausgeben.
Möchte aber auch den maximalen genuss der boxen erleben.

Vielen dank für eure Ratschläge
cyberwild
Neuling
#2 erstellt: 01. Okt 2008, 06:36
Also ich habe auch Boxen aus der Ergo Serie. Mit einem Reciver für 100-200 Euro sind die jedoch völlig unterfordert. Damit tust Du Dir keinen Gefallen.

Ich habe an meinen ERGO 602, 605 CM und AS 650 SC einen älteren Onkyo TX 777 dran. Der Klang ist absolut genial.

Schaue Dich mal im Onkyo Lager um. Dort findest Du günstige Lösungen. Dann spare lieber noch ein bisschen und kaufe Dir was gescheites, sonst hättest Du Dir die Ergos auch sparen können.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2008, 06:38
Hallo,

wenn die Ergo dir besser gefallen hat als die Karat, so ist das für dich die bessere Box. Denn einzig deine Ohren zählen und nicht das was in irgendwelchen Hitlisten steht oder dir sonst irgendjemand aufsuggerieren möchte.

Max 200 Euro ist nicht gerade üppig für einen neuen guten Amp, welcher der Ergo gerecht wird. Ich würde daher einen gebrauchten nehmen. Z.B.:

http://cgi.ebay.de/O..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/P..._trksid=p3286.c0.m14

Beide mit Garantie und Rückgaberecht

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2008, 08:16
Hallo Musikfreund!


musifreund schrieb:
Erstens sind diese boxen qualitativ gute boxen?


Ja. Da diese Boxen glücklicherweise meist unter ihrem Listenpreis angeboten werden, sind sie attraktiv für Fans des neutral-analytischen Klangs. Ich würde die Ergo 607 auch einer Karat 707 vorziehen, weil ich die Ergo entspannter finde. Auch, wenn ich das Ergo-Design etwas altbacken finde.


musifreund schrieb:
welcher Verstärke ist vom Preis Leistung her der den ihr mir empfehlen würdet ich möchte für den Verstärker nicht mehr als ca. 150 - 200 € ausgeben.
Möchte aber auch den maximalen genuss der boxen erleben.


Bei der Ergo 607 DC kommt es m.E. darauf an, dass der Verstärker im Baß- und Grundtonbereich nicht zu schlank spielt - im Baß ggf. sogar etwas dicker aufträgt - und im Hochton fein, aber eher zurückhaltend spielt. Mir kämen da spontan ältere Harman-, NAD- oder Luxman-Modelle in den Sinn:

Harman HK 635(i)
http://cgi.ebay.de/H..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/h..._trksid=p3286.c0.m14

Harman HK 6250
http://cgi.ebay.de/H..._trksid=p3286.c0.m14

Luxman LV-112
http://cgi.ebay.de/L..._trksid=p3286.c0.m14

Luxman LV-111
http://cgi.ebay.de/L..._trksid=p3286.c0.m14

Aber auch die meist recht günstig erhältlichen JVC-Modelle gingen in die richtige Richtung und sie sind i.d.R. recht langlebig:

JVC A-X 700 (ist ein Favorit von mir!)
http://cgi.ebay.de/J..._trksid=p3286.c0.m14

JVC A-X 440
http://cgi.ebay.de/J..._trksid=p3286.c0.m14

Viel Leistung benötigen die Ergo 607 nicht. Solltest Du Neuware kaufen wollen, passt um die 200 EUR der Denon PMA-500 AE recht gut, da er den Baßbereich minimal "aufbläht" und im Hochton etwas zurückhaltend spielt. Er hat einen Listenpreis von 229 EUR.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 01. Okt 2008, 08:22 bearbeitet]
musifreund
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2008, 08:55
vielen dank an alle mit ihren schnellen und sehr informativen Antworten.

Anscheindend habe ich ein gutes schnäppchen geschlagen und die boxen scheinen ja wirklich qualitativ gut zusein.

Der Verstärker Onkyo TX-DS 777 Receiver, der von CarstenO vorgeschlagen wurde gefällt mir gut, und wenn er auch noch gut zu den boxen passt, denke werd ich Carsten vertrauen und diesen wählen.

@Carsten
wo genau hast du den den im netz zu dem Preis von 200-230€ gesehen, kann leider kein passendes angebot finden.


danke nochmal an alle die sich bei meiner suche nach einem passenden verstärker beteiligen

lg musifreund
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2008, 09:03

musifreund schrieb:
Der Verstärker Onkyo TX-DS 777 Receiver, der von CarstenO vorgeschlagen wurde gefällt mir gut, und wenn er auch noch gut zu den boxen passt, denke werd ich Carsten vertrauen und diesen wählen.


Bloß nicht! Der Vorschlag stammt nicht von mir und ich halte den TX-DS 777 (älterer AV-Receiver) wegen seiner transparenten, eher hellen Spielweise auch nicht für geeignet, obwohl ich ihn insgesamt recht gut finde.


musifreund schrieb:
@Carsten
wo genau hast du den den im netz zu dem Preis von 200-230€ gesehen, kann leider kein passendes angebot finden.


Ich vermute, Du meinst den Denon PMA-500 AE. Du bekommst ihn z.B. bei Amazon:

http://www.amazon.de...ciao-ce-21/ref=nosim

Oder bei technikdirekt.de:

http://www.technikdi...ign=Ciao&language=de


musifreund schrieb:
danke nochmal an alle die sich bei meiner suche nach einem passenden verstärker beteiligen :)


Gerne. Die Kombination aus Boxen und Verstärkern ist mein Lieblingsthema.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 01. Okt 2008, 09:08 bearbeitet]
musifreund
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2008, 09:13
ups, da ist mir ja ein ganz schöner fehler gelungen, ja sorry ich nehme das zurück der Vorschlag war nicht von dir, bin da irgendwie in der zeile verrutscht.

Das ist schön, dass das dein lieblingsthema ist, dann bin ich ja genau beim richtigen gelandet

aha, also der Denon PMA-500 AE,
hättest du vielleicht noch ein oder zwei alternativ vorschläge zu diesem?
Vielleicht einen mit fernbedienung wär super.
Und was für Kabel benötige ich denn genau um die boxen optimal anzuschließen?

Wie gesagt ich kenn mich mit so qualitative guten boxe nicht aus. dort wo man die kabel an den boxen anschliest sind 2 roteschauben die mit einer art Brücke verbunden sind und 2 schwarze. Wo schließ ich die kabel an ? bei dem einen steht HF und LF. leider hab ich keine ahnung was und wofür das gut ist.

vielen dank für die mühe
lg Musifreund
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2008, 09:29

musifreund schrieb:
aha, also der Denon PMA-500 AE,
hättest du vielleicht noch ein oder zwei alternativ vorschläge zu diesem?


Nein. Der Markt bietet in dieser Preislage zwar weitere Modelle, die ich aber an einer Ergo 607 nicht mit dem Denon PMA-500 AE gleichsetzen würde:

Onkyo A-9155 (229,00 EUR; auch gut, aber im Sound nicht knackig genug)
Sony TA-FE 370 (189,00 EUR; aus meiner Sicht braucht dieses Gerät kein Mensch! )
Pioneer A-209 (199,00 EUR; auch gut, aber m.E. im Hochton nicht fein und im Tiefbaß nicht weitreichend genug)


musifreund schrieb:
Vielleicht einen mit fernbedienung wär super.


Alle vier Neugeräte haben eine Fernbedienung. Ich würde aber die aufgezählten Gebrauchtgeräte, allen voran die Händlerangebote, trotz fehlender Fernbedienung nicht außen vor lassen. Insbesondere der JVC A-X 700 dürfte bei vergleichbarem klanglichen Detailvermögen (vs. Denon PMA-500 AE) mehr Authorität ins Klangbild bringen und durch die höhere Leistung Dynamiksprünge eindrucksvoller darstellen.

Leistungsmäßig erfüllt der Denon PMA-500 AE die Pflicht, der erwachsenere Klang des JVC A-X 700 ist die Kür. Klanglich halte ich sie beide für gleichauf.


musifreund schrieb:
dort wo man die kabel an den boxen anschliest sind 2 roteschauben die mit einer art Brücke verbunden sind und 2 schwarze. Wo schließ ich die kabel an ? bei dem einen steht HF und LF. leider hab ich keine ahnung was und wofür das gut ist.


Es handelt sich hierbei um ein sog. "Bi-Wiring"-Terminal, bei dem Du den Mittel-/Hochton- und Tieftonbereich getrennt verkabeln kannst. Unter denen, die dieses Verfahren ausprobiert haben, ist es nicht unumstritten. Bei einer Zweieinhalbwegebox (Ergo 607), bzw. einer Dreiwege-Box hielte ich Triwiring für konsequenter, aber nicht für weniger umstritten.

Ich würde die vom Verstärker kommende Leitung an den "LF"-Klemmen anschließen. Brücke drinlassen!

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 01. Okt 2008, 09:32 bearbeitet]
musifreund
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Okt 2008, 09:41
ok, dann wird es mit großer wahrscheinlichkeit der Denon PMA-500 AE den du vorschlägst, da er auch genau in meine Preisklasse passt und das beste für den preis aus den boxen rausholt.

nochmal vielen dank für deine guten ratschläge.

musifreund
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 01. Okt 2008, 09:49
Hallo,
mit den "Luxmännern" hat dir Carsten zwei feine Amps rausgesucht...könnte ich mich auch mit Anfreunden

Jedoch sind der LV-112 und andere verlinkte Amps von Privat und ohne Garantie und Rückgaberecht. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass dies mit einem gewissen Risiko behaftet ist.

Der Denon 500AE ist zwar ein neuer Amp der in dein Budget past, aber ob dieser die Ergo qualitativ ausreizen kann, wage ich mal zu bezweifeln. Darum bin ich ja auf die Gebrauchtschiene gegangen. Der alte Onkyo ist dem Denon in jeder Hinsicht weit überlegen.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Okt 2008, 09:55 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2008, 10:40
Hallo Bärchen!


baerchen.aus.hl schrieb:
Der Denon 500AE ist zwar ein neuer Amp der in dein Budget past, aber ob dieser die Ergo qualitativ ausreizen kann, wage ich mal zu bezweifeln.


Ich würde beim "Ausreizen" zwischen "Klangpotenzial" und "Dynamikpotenzial" der Ergo 607 unterscheiden. Was das Dynamikpotenzial angeht, kann ich Deine Zweifel nachvollziehen und im Ergebnis bestätigen. Das gilt aber in den meisten Fällen für den Schritt von "genug Leistung" zu "mehr Leistung".

Klanglich könnte man dazu neigen, den "kleenen" Denon gerade in Sachen Räumlichkeit und Ausdruck bei Stimmwiedergabe zu unterschätzen.


baerchen.aus.hl schrieb:
Der alte Onkyo ist dem Denon in jeder Hinsicht weit überlegen.


Leistungsmäßig in jedem Fall, klanglich halte ich ihn mit seinem etwas hellen Timbre und schlanken Grundton nicht für überlegen. Insgesamt schätze ich den A-8650, weil er m.E. leistungsstark und fein spielt.

(Eine B&W 683 könnte daran glatt gut klingen. )

Carsten
musifreund
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Okt 2008, 11:59
hallo leute,

ich komm gerade aus dem Mediamarkt wieder und habe den
Denon PMA-500AE gekauft! hat er mir für 180 € mitgegeben, ausgeschilder war er fuer 239€

also sahne, absolute sahne !!
ich hab das eben alles angeschlossen und zum laufen gebracht,
der absolute hammer ich habe nie was besseres zuvor gehört !!

Super vielen dank an alle die mir bei der entscheidung geholfen haben, besonderst dir Carsten

ich kann mir ga nicht vorstellen das da nochmehr rauszuholen ist, also ihr diskutiert ja hier anscheindend auf ganz hohem kenner nevau, also hut ab und vieln dank.

wuuhuuu ..ich freu mich voll
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 01. Okt 2008, 19:24

musifreund schrieb:
Super vielen dank an alle die mir bei der entscheidung geholfen haben, besonderst dir Carsten :)


Gerne geschehen.


musifreund schrieb:
ich kann mir ga nicht vorstellen das da nochmehr rauszuholen ist,


Doch, das geht mit den anderen Tipps.

Auch wenn ich mich anders entschieden hätte, wünsche ich Dir ganz viel Spass beim Musikhören.

Carsten
paule92
Neuling
#14 erstellt: 02. Sep 2010, 18:06
hallo,
der freund meiner schwester hat mir ein paar canton egro 607 dc angeboten zum preis von 200€, das hört sich nach einem sehr guten angebot an, jedoch weiß ich nich ob sie mit meinem Verstärker harmonieren
ich habe einen yamaha rx-v457 an dem zur zeit 2 klipsch rb-51 und ein heco vogue 510a subwoofer angeschlossen sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Ergo 607 DC
Funcruiser1 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  4 Beiträge
NAD C355BEE mit Canton Ergo 670 dc bzw. 607 dc
fau am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 21 DC
Bartholomeo am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  14 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 695 DC
Müllerslieschen am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 700 DC?
streifenleopard am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  16 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 100 DC gesucht
Monsterfahrer am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  7 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Ergo
Sin28 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 900DC
hot-chilli am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  17 Beiträge
Passender Verstärker für Canton Ergo 82 DC gesucht
DasPonyJenny am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Harman-Kardon
  • Delphi Grundig
  • Bowers&Wilkins
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889